Welches Futter soll ich denn nun füttern?

F

flauschemiez

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
Ich bin neu hier im Forum & hoffe ich werde freundlich empfangen bei meiner direkt ersten, vielleicht schwierigen, Frage. Ich versuche vorab so viele Infos wie nur geht zu geben, damit man mir eventuell helfen kann.

Es geht darum, dass meine Katze Leila (13 Jahre alt) seit einiger Zeit täglich erbricht (meist gelblich oder bräunlich). Mal morgens, mal nachmittags. Unabhängig davon, wann ich ihr Fressen gebe.
Seit Jahren bekommt sie
Trockenfutter von Real Nature „fresh water“ & Nassfutter von Miamor „Naturell“ & Premiere „fine filet“. Immer die Fischsorten, da sie anderes nicht anrührt.
Zusätzlich leidet sie ans Bluthochdruck & bekommt da nun schon seit ungefähr einem Jahr Tabletten, täglich eine (forte kor groumet 2.5mg). Leckerchen bekommt sie so gut wie gar nicht. Wenn überhaupt 1x die Woche. Also daran wird es wohl nicht liegen.

Beim TA war ich schon. Da wurde Blut abgenommen & laut dem Blutbild sind alle Werte top. Sie wurde auch abgetastet & auch da war alles normal. An den Tabletten liegt es wohl auch nicht. Da ist sie gut eingestellt.Er hatte ihr da eine Schmerzspritze gegeben & danach hörte sie auch für ein paar Tage auf zu brechen.

Nun geht der TA von einer Futtermittelunverträglichkeit aus & empfiehlt mir, dass ich kein Fisch mehr füttern soll (absolute Vollkatastrophe weil Leila alles andere verschmäht) & empfiehlt mit Royal Canin. Ich persönlich bin kein Freund von der Marke & wollte deshalb mal euch fragen, ob ihr andere hochwertige Marken empfehlen könnt und ob ihr überhaupt denkt, dass es eine Allergie sein kann?
Über Tipps und Empfehlungen würde ich mich sehr freuen. :)
hoffe ich hab alles wichtige aufgelistet, was man wissen muss.

achso! Leila trinkt ganz normal & auch ihr Kot ist unauffällig.
 
Zuletzt bearbeitet:
09.11.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Welches Futter soll ich denn nun füttern? . Dort wird jeder fündig!
Dextro

Dextro

Beiträge
3.719
Reaktionen
3.335
Hm, so eine plötzliche Unverträglichkeit ist glaube ich nicht sehr wahrscheinlich. Ich würde an deiner Stelle mal einen Ultraschall machen lassen, um zu sehen ob es organische Ursachen hat. Wenn es durch die schmerzbehandlung vorübergehend besser war, spricht das ja schon eher für ein medizinisches Problem
 
Eclipse2003

Eclipse2003

Beiträge
1.269
Reaktionen
923
Deine Katze bekommt ausschließlich Trockenfutter, habe ich das richtig rausgelesen? Warum denn gar kein Nassfutter?
Hat sie die ganze Zeit Futter zur Verfügung?
Gelb/bräunlich Erbrochenes klingt für mich im ersten Gedanken nach Galle. Ich würde ihr Tag und Nacht Futter hinstellen, sollte es jetzt anders sein. Und die Bauchspeicheldrüse sollte evtl. mal geschallt werden.
Alles Gute!
 
Dextro

Dextro

Beiträge
3.719
Reaktionen
3.335
Da steht die bekommt beides, trocken und nass
 
Eclipse2003

Eclipse2003

Beiträge
1.269
Reaktionen
923
Danke für deine Augen, Dextro!
Verrückt, wie man manchmal dreimal "falsch" lesen kann..... 🥴
Ich konnte es auch kaum glauben und hatte deshalb nochmal nachgefragt.
 
F

flauschemiez

Beiträge
3
Reaktionen
0
Deine Katze bekommt ausschließlich Trockenfutter, habe ich das richtig rausgelesen? Warum denn gar kein Nassfutter?
Hat sie die ganze Zeit Futter zur Verfügung?
Gelb/bräunlich Erbrochenes klingt für mich im ersten Gedanken nach Galle. Ich würde ihr Tag und Nacht Futter hinstellen, sollte es jetzt anders sein. Und die Bauchspeicheldrüse sollte evtl. mal geschallt werden.
Alles Gute!
Ne auch Nassfutter. Steht auch im Text. :)
Trockenfutter hat sie immer zur Verfügung.
 
Eclipse2003

Eclipse2003

Beiträge
1.269
Reaktionen
923
Ja, beim vierten Mal lesen, hatte ich es dann, dank Dextro, auch endlich erfasst ;)

Steht Leila denn den ganzen Tag Futter zur Verfügung?
 
Eclipse2003

Eclipse2003

Beiträge
1.269
Reaktionen
923
Ah ja, okay :)
Sollte es sich bei dem Erbrochenem um Galle handeln, könnte Stress auch eine Ursache sein. Hat sich bei euch irgendetwas verändert?
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen