TroFu ohne Geflügel und Rind ?

C

Cherry

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo. Wir haben seit August zwei kleine neue Mitbewohner ( Main Coon mix). Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben wir herausgefunden das der Kater kein Geflügel und Rind verträgt. Er bekommt dann sofort Bauchschmerzen und Durchfall. Die Katze verträgt soweit alles, aber wie die Divas so sind, mögen wir nicht alles ;)

Ich würden den zwei gerne auch immer
mal etwas Trockenfutter geben aber bisher hat er leider keins vertragen.
Nach viel rum suchen haben ich z.b. Vet Concept gefunden, oder Wild life mit Fisch , Wildness Fish ... mein Problem hier bei ist aber das wir uns das auf Dauer einfach nicht leisten können. Eine Packung 2,5 kg kostet 25Euro, das bei zwei Katzen ...

Ich brauche eure Hilfe , ob nicht vielleicht noch jemand eine günstigere Alternative kennt?

Wir mussten ja nun schon beim Nassfutter eins suchen was er verträgt, wo mal kein Geflügel oder Rind drin ist u was trotzdem hochwertig ist. Dort kann ich beide auch gut trennen, das wollte ich aber nicht auch noch beim Trockenfutter machen müssen. Daneben sitzen das er nicht an ihres geht.

Er wurde vor kurzem kastriert und könnte den ganzen Tag nur fressen. Ich hab gehofft das wir mit Trofu etwas besser durch die Nacht kommen.
Oder wenn ihr da einen andern Rat hab wie man Raube Nimmersatt wenigstens für eine Weile glücklicher machen kann? :) :(

Lg Tina
 
07.12.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: TroFu ohne Geflügel und Rind ? . Dort wird jeder fündig!
Miss_Sophie

Miss_Sophie

Beiträge
11
Reaktionen
7
Ist es nur das Hühnerprotein, was dein Kater nicht verträgt? Oder auch das Hühnerfett? Denn von Josera gibt es das Trockenfutter Marinesse, das aus Lachsprotein besteht. Es soll hypoallergen, also selbstverständlich getreidefrei und leicht verdaulich sein. Es ist aber Geflügelfett enthalten.
Bei Zooplus kosten 2kg 14,99Euro.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.754
Reaktionen
377
Richtig günstig ist das zwar nicht,aber Leonardo würde mir einfallen. Dort gibt es Lachs,Ente und Lamm und ich meine die sind dann auch ohne zusätzliches Geflügel/Huhn oder/und Rind.
Da kostet eine mittelgroße 1,8kg Packung 19 Euro. Ich kaufe da für unsere immer eine solche Packung und für drei Katzen reicht die 1 Monat.
Ist zwar auch erst mal "uff ... 20 Euro" aber unsere vertragen das Zeug gut. Hab gerad mit den Jungs ewig Probleme mit Dünnfiff/Durchfällen oder wirklich Stinkepoop aus der Hölle. Kotproben mehrfach untersuchen lassen,alles gut ... sie sind schlichtweg super empfindlich. Fisch z.B vertragen sie in größeren Mengen null. Inzwischen macht ein bisschen nichts mehr. Zu Anfang gab´s sofort eine Woche Durchfall vom feinsten.

Josera kannst du dich sonst auch mal durchgucken. Da weiß ich nur nicht mehr die Zusammensetzungen von wegen Huhn. Rind meiner Meinung/Erinnerung nach haben sie nicht. Hab ich früher mal gefüttert,hier wird´s jetzt nicht mehr genommen.

Wieviel Nassfutter gibst du denn und welches fütterst du bzw. wie alt sind sie ?
Wenn sie noch kein Jahr sind,dann können sie durchaus Unmengen verdrücken und 500 Gramm sind keine Seltenheit oder mehr. Dann eigentlich immer rein damit so viel sie wollen. So lang es zucker/getreidefrei etc. ist,ist das auch völlig in Ordnung.

Wenn du eh Probleme mit dem Futter hast,wäre jetzt mein Vorschlag,so lang es keine TroFu Junkies sind (wie unsere) lass es weg. Bzw. zum spielen,als Leckerchen vllt mal. Und da kommst dann auch mit einer "Probepackung" von 300 Gramm länger lang. Da fällt auch nen Vet-Conceptfutter nicht negativ ins Budget.
Eine andere Lösung wäre sonst auch noch Barf (wenn sie´s annehmen) Da weißt du dann genau was drin ist,wenn du selber das Futter machst. Unsere fressen es leider weder roh noch gekocht.
 
C

Cherry

Beiträge
7
Reaktionen
0
Er verträgt gar nichts wo irgendwas mit Hühnchen drin ist.

Unsere zwei sind Anfang Mai in diesem Jahr geboren. Also sind sie jetzt 8 Monate alt. Er wiegt schon über 3 Kg fast 4kg und ist größer als unserer alter Kater. Sie wiegt um die 2 kg und ist auch so, kleiner u schlanker als er.
Sie bekommen 3 mal am Tag so das er auf 400g kommt u sie auf 300g. Sie kommt mit der Menge gut klar, aber er eben nicht. Von allem was wir bisher getestet haben verträgt er die Dosen von "Mein Bestes" sehr gut. Abend bekommt er ein Tütchen von Miamor Thunfisch. Trotzdem schafft er keine 6-7 Stunden. Da hätte ich gerne ne Schüssel mit Trofu hingestellt.
Und es heißt ja auch das es gut für die Zähne sein soll ?
Ich hab vom Tierarzt ne Probe Packung von VetConcept bekommen, das nehme ich fürs Fummelbrett oder Schnuffelteppich aber das ist auch bald alle. Es soll sie ja ne Weile beschäftigen aber mein Raffzahn braucht keine 3 Min da ist der Teppich durch wühlt u. das Brett auch durch. :D Hab jetzt schon 2 Brett gebaut , ist wohl immer noch net schwer genug ^^ Schade ist das er da so wild ist das sie sich gar nicht richtig ran getraut.

Barf habe ich noch nicht versucht. Allgemein selber kochen habe ich schon überlegt. Aber da habe ich Angst das mit den richtigen und vor allem benötigen Zusätzen nicht hinzubekommen.

Gibt es vielleicht Zusätze die man mit untermischen kann, die etwas sättigender sind? Da gehen die Meinung so aus einander, hat jemand da Erfahrung ?
 
iFreyFrey

iFreyFrey

Beiträge
797
Reaktionen
527
Hallo,

Trockenfutter ist überhaupt nicht gut für Katzen. Fang bitte gar nicht erst damit an.
Trofu für die Zähne? Wie soll das gehen? Katzen kauen nicht, sie beißen vllt ein oder zweimal drauf, das wars.
Wäre dasselbe als würde man sagen, wir essen Knäckebrot und putzen und so die Zähne.

Katzen sollten AYCE (all you can eat) von hochwertigem Nassfutter bekommen.
So lernen sie auch ein gesundes Sättigungsgefühl. Wenn man anfängt, zu rationieren, dann zieht man sich Schlinger ran.
(Klar, Ausnahmen gibts, aber normal funltioniert das und davon wird auch keine Katze zu fett).
 
C

Cherry

Beiträge
7
Reaktionen
0
Als er vor 3 Wochen kastriert wurde, hat die Ärztin ausdrücklich davor gewarnt das wir seine Futtermenge kontrollieren sollen. Weil Kater und besonders wohl Main Coon zu Überwegsicht neigen. Ich bin schon überrascht wie schnell er jetzt zulegt hat. Vielleicht wirkt es auch nur so weil sie halt noch so klein und schmächtig gegen ihn aussieht, aber da war sie halt schon von Anfang an. Sie kann fressen was sie will, ich tue ihr auch viel drauf . Es bleibt meistens was übrig.
 
iFreyFrey

iFreyFrey

Beiträge
797
Reaktionen
527
Als er vor 3 Wochen kastriert wurde, hat die Ärztin ausdrücklich davor gewarnt das wir seine Futtermenge kontrollieren sollen. Weil Kater und besonders wohl Main Coon zu Überwegsicht neigen. Ich bin schon überrascht wie schnell er jetzt zulegt hat. Vielleicht wirkt es auch nur so weil sie halt noch so klein und schmächtig gegen ihn aussieht, aber da war sie halt schon von Anfang an. Sie kann fressen was sie will, ich tue ihr auch viel drauf . Es bleibt meistens was übrig.
Tierärzte sind keine Ernährungsspezialisten bei Katzen.
Sie empfehlen ja zB gern Trofu, obwohl es den Katzen schadet.
 
iFreyFrey

iFreyFrey

Beiträge
797
Reaktionen
527
Trofu zB ist genau das, was dick macht ;)
 
C

Cherry

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hauptsächlich suche ich nur etwas , damit wir durch die Nacht kommen. Seit seit sie da sind keine ruhig Nacht mehr. Sie bekommen 23 Uhr und das nächste mal wäre gegen 6 . Er kommt wenn ich Pech habe schon um 3 wenn ich Glück habe um 4.
Er sitzt dann Abend auch da vor der Schüssel stößt auf , wo man denkt oh voll.... Nein nach kurzen Besuch aufm Klo, würde er auch ihr Schüssel anfallen wenn ich ihn nicht davon abhalten würde. Übern Tag kann ich hin ja beschäftigen, aber Nachts ? Und dann spiele ich meistens von 21 Uhr ausgiebig mit ihnen bis zum ins Bettchen gehen , in der Hoffnung das sie müde sind ^^ (das bin dann wohl nur ich :p )
 
iFreyFrey

iFreyFrey

Beiträge
797
Reaktionen
527
Und was ist so schwer daran, den Napf um 23 Uhr nochmal voll zu machen, sodass er eben nicht hungern muss?
 
Sumsum

Sumsum

Beiträge
192
Reaktionen
115
Hallo,
zum Trockenfutter ohne Rind/Huhn hab ich keinen Tipp. Generell würde ich aber auch davon abraten, das als Hauptmahlzeit zu füttern. (Als Leckerli benutzen wir das auch.) Wenn sie Nassfutter gut fressen, kannst du ihnen doch davon auch nachts etwas hinstellen. Bei uns steht das Nassfutter rund um die Uhr.

Und ich finde die Menge für einen 8 Monate alten Kater auch nicht viel. Meine haben in dem Alter zwischen 600g und 800g pro Tag gefressen. Ich denke, er ist wirklich hungrig und braucht mehr. Oder er hat durch das Rationieren Angst, nicht genug zu bekommen, und will deshalb immer fressen.
 
J

Julia01

Beiträge
6.698
Reaktionen
1.845
Hauptsächlich suche ich nur etwas , damit wir durch die Nacht kommen. Seit seit sie da sind keine ruhig Nacht mehr. Sie bekommen 23 Uhr und das nächste mal wäre gegen 6 . Er kommt wenn ich Pech habe schon um 3 wenn ich Glück habe um 4.
Er sitzt dann Abend auch da vor der Schüssel stößt auf , wo man denkt oh voll.... Nein nach kurzen Besuch aufm Klo, würde er auch ihr Schüssel anfallen wenn ich ihn nicht davon abhalten würde. Übern Tag kann ich hin ja beschäftigen, aber Nachts ? Und dann spiele ich meistens von 21 Uhr ausgiebig mit ihnen bis zum ins Bettchen gehen , in der Hoffnung das sie müde sind ^^ (das bin dann wohl nur ich :p )
Auch von mir: Kein Trockenfutter. Hochwertiges Nassfutter. Rund um die Uhr.

Was der Tierarzt meinte würde ich guten Gewissens vergessen...
 
Dextro

Dextro

Beiträge
3.670
Reaktionen
3.276
Als er vor 3 Wochen kastriert wurde, hat die Ärztin ausdrücklich davor gewarnt das wir seine Futtermenge kontrollieren sollen. Weil Kater und besonders wohl Main Coon zu Überwegsicht neigen. Ich bin schon überrascht wie schnell er jetzt zulegt hat. Vielleicht wirkt es auch nur so weil sie halt noch so klein und schmächtig gegen ihn aussieht, aber da war sie halt schon von Anfang an. Sie kann fressen was sie will, ich tue ihr auch viel drauf . Es bleibt meistens was übrig.
Hi, meine bekamen von Anfang an nur zu festen Zeiten Futter (mehrmals täglich), da dann aber als Kitten soviel sie wollten (Nassfutter).
Nachts ist Schlafenszeit, da gibts auch kein Futter. War mit Konsequenz gar kein Problem und klappt bis heute (knapp 2 Jahre) gut.
 
Ewured

Ewured

Beiträge
1.338
Reaktionen
1.948
Also sind sie jetzt 8 Monate alt. Er wiegt schon über 3 Kg fast 4kg und ist größer als unserer alter Kater. Sie wiegt um die 2 kg und ist auch so, kleiner u schlanker als er.
Sie bekommen 3 mal am Tag so das er auf 400g kommt u sie auf 300g. Sie kommt mit der Menge gut klar, aber er eben nicht.
Pfff...Leichtgewichte...unsere NichtMaineCoone Mädels haben mit 8 Monaten 4,6 und 3,4kg gewogen und bis zu 1,2kg Nassfutter in 24 Stunden inhaliert. Die durften das, schließlich waren sie im Wachstum.
Die Futtermenge hat sich dann irgendwann auf ca. 800g/24Std. eingependelt - keine feste Futterzeiten, der Napf wurde in der Nacht nochmals voll gemacht und mit ein wenig Wasser benetzt. Auch das Gewicht der Beiden hat sich eingependelt: schlanke 6 und 4kg.
Katzen in diesem Alter sind Staubsauger - Wachstum und Gewichtszunahme verlaufen nicht linear...
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.754
Reaktionen
377
Wenn da Maine-Coon drinsteckt,dann ist die Futtermenge nix *schmunzel* Und gerad in dem Alter,hauen viele Katzen gut was weg. Egal ob große Katzen oder normale Hauskatzen.
Stell einfach gutes Nassfutter was für beide verträglich ist hin,füll auf wenn leer und dann ist gut.
TÄ neigen leider dazu wirklich nicht über Ernährung bescheid zu wissen. Es gibt Ausnahmen. Und sind recht schnell dabei,das Katze zu dick ist. Die Erfahrung hab ich auch schon machen müssen. Wir hatten einen Britisch Kurzhaar Mix Kater. Sein Körperbau war entsprechend und eben er durfte so 6-7 kg ruhig haben. Aber unsere alte TÄ pochte drauf er sei zu dick,er müsse auf 5kg und weniger runter. Da hab ich nicht mitgespielt.
Unser Mädel ist z.B eine Miniausgabe einer Katze,hat immer so zwischen 3,7 und 4kg. Passt für sie. Die zwei Kater sind da ausnahmsweise unterschiedlich (sind Brüder) einer wiegt so um 5-5,5 kg. Bei ihm muss man etwas aufpassen,da er dazu neigt pummlig zu werden. Aber bekommt er so ganz gut alleine hin auf sein Gewicht zu gucken ;) Sein Bruder hingegen wiegt knapp 6,5kg und ist drahtig,schlank und sportlich.
Das Kitten pummeln ist völlig normal. Das verschwindet beim nächsten Wachstumsschub wieder.

Unsere haben seit dem Tod besagten BKH-Mix Katers auch 24/7 das Futter stehen. Der Kater war Nierentier,brauchte also eine spezielle Diät. Bzw. mit dem war er gut bei Gesundheit zu halten.
Unsere Bande hat nicht zugenommen.
Es kommt da eben wirklich auf die Art des Futters drauf an UND darauf das sie als Kitten "satt" lernen/gelernt haben. Wenn du rationierst nimmst du ihnen genau das. Dann neigen sie nämlich später dazu,sich zu überfressen und kein Maß zu kennen.
Natürlich kannst du auch feste Futterzeiten haben. Wenn´s dir gut in den Alltag passt. Ich hab das Jahre auch so gemacht wie gesagt.

BARF macht im Allgemein die Katze gut satt. Hier im Forum gibt´s Infos dazu. Lies dich da mal durch :) Für den Anfang kannst du auch fertige Supplemente nehmen,dann ist das vllt nicht so viel auf ein Schlag an Sachen die man behalten muss.
Es ist halt schon recht optimal wenn mal Allergiker oder sehr empfindliche Tiere. Natürlich müssen sie es mögen. Hilft nix das füttern zu wollen,wenn sie´s am Ende nicht nehmen.

Wir haben ein kleines Abendritual hier. Stündchen bevor ich schlafen gehe,spiel ich die drei kaputt,dann gibt´s die Schälchen noch einmal aufgefüllt. Sollten sie so dermaßen gestaubsaugt haben das sie leer sind,füll ich noch mal nach.
Meist lassen sie mich durchschlafen. Gibt mal Nächte wo es "Tobsuchtsanfälle" gibt und wo ich als Trampolin herhalten muss,aber das ist dann weniger aus Hunger,eher weil sie Bock haben zum spielen zu komischen Uhrzeiten *schmunzel*
 
goya

goya

Beiträge
8.786
Reaktionen
2.111
Hast du dich über die Rasse Maine Coon informiert?
Ich gehe davor aus du weißt das sie bis zu vier Jahre wachsen können und über 10 kg schwer werden können. Je nachdem wie die Gene gefallen sind, kann das euer Kater auch erreichen.
Diese Maße kommen aber nicht von ungefähr.

Unsere Norwegerin, 5 kg schwer, ausgewachsen, haut teilweise 500g am Tag weg.

Und euer Katzen wächst nicht nur, er sollt auch körperlich sehr aktive sein.

Vielleicht würden euch chipgesteuerte Nächte helfen, dann könnte der Kater nicht klauen (wenn ihr es einfach das selbe Futter füttern wollt) und ihr könntet ihm vor dem Schlafen eine ordentliche Portion Futter hinstellen
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen