Tyson raubt uns den Schlaf! Lang, aber wichtig, bitte lesen

T

Tyson_und_Fyona

Beiträge
73
Reaktionen
0
Hi, wir haben ja 6 Katzen, Vater, Mutter, Tochter und 3 Söhne...

So, nun halten wir die Kleinen momentan im Haus, da es ja draussen noch zu kalt ist und wir sie nicht früh genug an draussen gewöhnt haben.

So, die Kleinen sind also tagsüber im Gartenetc und nachts drinnen und schlafen unten im Wohnzimmer.

Nur macht jetzt seit 2 Nächten Tyson, der Papa, Terror.
Er springt ständig, nachts um 4 Uhr, auf unsere Klinke vom Schlafzimmer um zu uns reinzukommen.

Da mein Schatzi und ich
aber da ab schlafen sind wollen wir ihn nicht bei uns haben. DIe anderen 5 sind ja auch unten oder sonst wo im Haus und sind RUHIG!

Wenn er dann bei uns ist ist alles ok.
Nur macht sich der nette Herr dann auch nur ganz dezent breit. Nimmt ca die Hälfte eines Doppelbettes für sich ein *grummel* und an ein entspanntes Schlafen is auch nicht zu denken...

Ausserdem wenn er ein mal die Tür aufgemacht hat, wird es ja auch für die anderen interessant und kaum haben wir uns versehen hben wir dann 6 Katzen im Bett liegen die alle schnurren, sich drehen und bewegen... also GARkein schlaf... :(

Hab schon total Ärger mit meinem Schatz deswegen, weil er der Meiung ist, dass wir die Katzen ganz rauswerfen sollten, auch nachts.

Das will ich aber nicht, es ist ja zu kalt und die Kleinen haben noch kein Winterfell für draussen.

Wie bekomm ich meinem Kater abgewöhnt, hich permanent an der Klinke hochzuziehen und uns zu stören beim schlafen?

wär echt für jeden Tipp dankbar...
Weiss nich weiter...

Gestern morgen haben wir ihn dann um halb 4 unten ins Gästeklo /verhältnismäßig groß) eingesperrt, weil wir sooo hundemüde waren und auch früh rausmussten, dass es uns einfach egal war, was mit ihm ist!

dann hat er da unten weiter terror gemacht, immer auf die klinke (war ja abgeschlossen) hängengeblieben und wieder auf den Boden und das ging dann immer so weiter :(

ich kann nich mehr :(

Bitte helft UNS.

Danke schon mal, auch fürs Lesen....
 
09.12.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tyson raubt uns den Schlaf! Lang, aber wichtig, bitte lesen . Dort wird jeder fündig!
K

klb

Beiträge
184
Reaktionen
1
Oh, das ist ja richtiger Katzenterror. Ich fühle auf jeden Fall mit Dir. Unsere dürfen auch ins Schlafzimmer, sind aber bis jetzt recht brav *toi,toi,toi*. Ich habe mal von einer "Geräuschmatte" gehört, die vor der Schlafzimmertür platziert wird und die bei jeder Berührung unangenehme Geräusche von sich gibt. Natürlich werdet ihr in der ersten Zeit wohl auch wach davon, aber mit der Zeit wirkt das auf die Geräuschempfindlichen Katzen abschreckend und sie werden Euch in Ruhe lassen. Natürlich müßt ihr konsquent und geduldig sein. Leider weiss ich nicht, wo diese Matten erworben werden können. Vielleicht mal googeln. Ich drücke Dir die Daumen, dass Ihr bald wieder in Ruhe schlafen könnt. VG KLB
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
DA hilft nur Konsequenz- wenn ihr sie nicht im Schjlafzimmer haben wollt, dann lasst sie nicht irgendwann genervt doch rein.

DAs ist für den Kater ein Erfolgsrelebnis und natürlich wird er es wieder tun- klappt ja, er muss nur lang genug scharen und hüpfen.

Wird sicher erstmal nervig und euch schlaflose Nächte beshceren, wenn aber wirklich keine Reaktion, kein Nachschauen, kein schreien o.ä. kommt, wird er irgendwann aufgeben.

Ohropax hilft ;).
 
P

Prinz

Beiträge
34
Reaktionen
0
Irgendwas vor die Klinge machen, das ist das Erste.

Dann ne Frage: Sie sind tagsüber im Garten, schlafen die da hauptsächlich tagsüber oder tollen sie die ganze Zeit herum?

Ich frage nur, denn Leo hatte das als Kleinkatze auch immer Nachts gemacht, einen Attackiert, ist herumgerannt, hat geschrien, bis zu dem Tipp einer Katzenfreundin:

Tagsüber die Katzen wachrütteln, so das sie nicht zum schlafen kommen, nicht immer aber ab und an, wenn sie nur pennen regelmässig wach machen, was meinste wie die Nachts auf einmal schlafen können und ihr eure Ruhe habt :wink:

Wichtig: Nur nicht übertreiben :)
 
AngelaS

AngelaS

Beiträge
120
Reaktionen
4
Klinke der Tür nach unten befestigen, dann ist keine Fläche zum draufspringen mehr da (unsere hat dann auch das geschafft, wir haben dann die Klinke nach unten befestigt).

Gegen das dann folgende Scharren und kratzen hat Aiur es ja schon auf den Punkt gebracht.

Für jeden Tag Erfolg, also rein dürfen braucht ihr mindestens doppelt so lang um das abzugewöhnen.

Gruß von einer die aufgab und zeitweise ebenfalls 6 Katzen im Bett hatte.
 

Schlagworte

katze abgewöhnen im bett zu schlafen

,

katze nachts rauswerfen

,

geräuschmatten

,
Klinkes Schlaf
, geräuschmatte, katze nachts raus werfen, katze abgewöhnen aufs bett zu springen, katzen abgewöhnen mit im bett zu schlafen, wie katze abgwöhnen im schlafzimmer zu schlafen, katze im bett schlafen abgewöhnen, kennen uns nicht lange aber wichtig, katze schlaflang, geräuschmatten fußboden, katzen abgewöhnen bett schlafen, katzen geräuschmatte

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen