Ältere Katze zulegen!?

K

know_no

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,
musste meinen Briten Liam im alter von 9 Monaten einschläfern lassen. Er hatte die nasse FIP... Er fehlt mir so. Da ich eh schon auf der Suche nach einer Spielgefährtin für
ihn war, habe ich Kontakt zu mehren Züchtern.
Hier teilt sich ihre Meinung darüber, ob es jetzt besser wäre ein Jungtier oder schon ein erwachsenes Tier aufzunehmen.
Ich habe die Befürchtung, dass Sie (es soll ein Mädchen werden) sich schon zu sehr an ihre früheren Dosis gewöhnt hat und es nie so wird wie mit einem Jungtier das sich von anfang an an einem gewöhnt hat!?
Was meint ihr dazu. Die Züchter meinen das man mit einem erwachsenem Briten auch ruhig umziehen kann, solange Sie nicht alleine ist und man viel zeit hat.
Bitte um eure Hilfe
 
18.12.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ältere Katze zulegen!? . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Ich kann dir nur eines sagen-
Da brauchst du dir bei einem erwachsenen Tier gar keine Sorgen machen ;), es wird sich dir mindestens genauso eng anschliessen wie es ein Jungtier getan hätte.

Wenn es ein erwachsenes Tier ist, das beim Züchter aufgewachsen ist undnun kastriert ist bekommst du noch etwas ganz besonders-
das best sozialisierte Tier das möglich ist, schliesslich wurde es quasi "gar nicht" von seiner Mutter getrennt und hat immer in einer grösseren Katzengruppe gelebt.

Gerade bei solch toll sozialisierten Tieren bietet es sich mehr als an, gleich 2 zu nehmen.

Odin kam mit 4 Jahren aus dem Tierheim zu uns, Frajo mit 8 Monaten vom Züchter, Ares mit 10 Monaten vom Züchter und mir wird nie wieder ein Kitten ins Haus kommen... ;)
 
K

know_no

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,
danke für die prompte Antwort! Warum kommt Dir nie wieder ein Kitten ins Haus!??
Sie ist immerhin schon 5 Jahre alt. Kann man so ein Tier noch umtaufen oder sollte man das lassen?
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Natürlih kann man sie noch umtaufen, da sie dich und ihren neuen Lebensraum sowieso ikomplett neu kennenlernt, kann sie sich sicher auch an einen neuen Namen gewöhnen.

Mir kommt nie wieder ein Kitten ins Haus weil 2 Zusammenfühungen mit Odin und annähernd erwachsenen Katzen (nämlich Frajo und Ares) wunderbar gelaufen sind, während es mit dem 12 Wochen alten Kitten Akasha einfach nur desaströs lief und wir sie trotz aller Versuche nach 7 Monaten weitervermitteln mussten- es ging einfach nicht mit Odin und ihr.

Ältere Tiere sind selbstsicherer und haben einen ausgeformten Charakter.
Das schöne ist, das sie schon annähernd fertig erzogen sid, trotzdem kann man ihnen noch alles neue beibringen, das nötig ist.

Und das zusammen mit der Erfahrung mit Akasha, die wirklich eine traumhafte kleine Mietz war aber einfach nicht die richtige für Odin, führt mich zur Aussage...

Sollte hier jemals, auf welchen Wegen auch immer, noch ein weiteres Tier einziehen, so wird es ganz sicher kein Kitten sein.
 
Claus

Claus

Beiträge
1.896
Reaktionen
0
Hallo,

auch ich kann nur für ein älteres Tier plädieren, ich bekam meine Shorty, als sie zwischen 4 und 6 Jahren alt war und die Beziehung zu ihr ist mindestens genau so stark wie die zu Johnny und den bekam ich mit 3 Monaten...

@ Aiur, sag niemals nie, ich wollte auch kein Kitten mehr und nun schau mich an mit meinem Lucky :wink:

Liebe Grüße,

Claus
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Sagen wir mal so, wenn es irgend geht würde ich es vermeiden, denn so etwas wie mit Akashaa, das möchte ich keinem Kitten wieder antun.
Odin mag eben keine "Kinder", das muss man akzeptieren, er ist halt schon ein älterer Herr.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
176
Hallo Know no,

ich habe sogar noch ein älteres Tier, seit gut einem halben Jahr lebt eine 21 jährige Katze bei uns. Sie war ihr ganzes Leben Menschen gewöhnt und hier vom ersten Tag an schmusig.
So wird es auch bei einem älteren Zuchttier sein, wenn es aus guter Haltung kommt, es kennt liebevolle Menschen und wendet sich ihnen daher immer zu, da brauchst Du keine Sorge haben.

Viele Grüße
Russian
 
K

know_no

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hey,
danke für die lieben Antworten. Das hilft mir sehr weiter, ich bin so froh das es Foren wie dieses gibt.
Werde mich für Robina entscheiden. Leider gefällt mir Ihr Name nicht so ganz. (hoffe es fühlt sich keiner angegriffen...) Hat jemand Erfahrung mit dem "Umtaufen" älterer Katzen (BKH)??

Lg Christian
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Streiche ihren alten Namen einfach aus deinem Wortschatz und sprich sie schon ab der ersten Moinuten, diue sie bei dir Zuhause ist, nur mit ihrem neuen Namen an.

Wann immer es Streicheleinheiten, Leckerli oder Spielchen gibt, sagst du immer wieder ihren Namen...

Sie wird schnell merken, das es etwas gutes ist wenn er ertönt ;).
 
K

know_no

Beiträge
5
Reaktionen
0
hey,
das werde ich versuchen... Glaube ich werde Robina mal besuchen fahren und schauen ob Sie mich auch mag...

Lg Christian
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
176
Hallo Christian,

frage mal den Züchter wie er Robina nennt. Rassekatzen haben oft hochtrabende Namen, aber den benutzen auch Züchter selten, statt dessen wählen sie einen Kosenamen, der Dir vielleicht auch gefällt.


Viele Grüße
Russian
 
K

know_no

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hey,
Sie wird Biene gerufen... Finde ich für eine solche Schönheit nicht passent...

Lg Christian
 

Schlagworte

katze zulegen älter

,

alte katze zulegen

,

kitten oder jungtier zulegen

,
ältere katzen zulegen
, katzenbaby oder ältere zulegen

Ähnliche Themen