Thema: Konditionierung und Clickern

Diskutiere im Katzen Forum über Konditionierung und Clickern im Bereich "Verhalten und Erziehung". Hallo, zwei "Probleme" (keine wirklichen Probleme, darum die Tüdelchen): 1. meine Meute ist so dermaßen konditioniert auf das Geräusch der Leckerlie-Tüte, der Wahnsinn. Tja, und gestern habe ich eine Tüte Gummibärchen geöffnet - ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 29.12.2016, 07:52   #1
 
 
Beiträge: 2.660
Tagebuch-Einträge: 9
 
Konditionierung und Clickern

Hallo,

zwei "Probleme" (keine wirklichen Probleme, darum die Tüdelchen):

1. meine Meute ist so dermaßen konditioniert auf das Geräusch der Leckerlie-Tüte, der Wahnsinn.
Tja, und gestern habe ich eine Tüte Gummibärchen geöffnet - keine Sekunde später standen die drei Gewehr bei Fuß
und wollten Leckerlies haben... ich wollte aber nix abgeben...

Krieg ich das wieder weg?

Das führt mich schon zu meinem zweiten "Problem":

2. ich würde gern mit Aiko clickern. Aber wenn er die Leckerlie-Tüte hört, ist er so unter Strom dass gar nichts mehr geht. Er giert dann nur noch nach Leckerlie und kann sich auf nichts anderes mehr konzentrieren. Mein Plan war, die Leckerchen in die Hand zu nehmen, damit ich ein gutes Timing habe, und nicht erst die Tüte aufreißen muss. Dann dauert es zu lang...
Und wenn ich dann abwarte, bis er sich wieder beruhigt hat, wenn er merkt es gibt kein Leckerlie, hat er erst recht keine Lust auf Training...

Wie könnte ich das am besten angehen?

Danke!
ShinaOthello ist offline  
Alt 29.12.2016, 07:52   Anzeige
NinaP
 
 
Beiträge: 672
 
AW: Konditionierung und Clickern

Hallo ShinaOthello,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 29.12.2016, 10:18   #2
 
Avatar von fuzzy
 
 
Ort: Op der schäl Sick
Alter: 51
 
Beiträge: 16.446
 
AW: Konditionierung und Clickern

Leckerchen in eine Tupperdose umpacken

dann fällt schon mal das Geräusch weg
fuzzy ist offline  
Alt 31.12.2016, 17:54   #3
 
 
Beiträge: 44
 
AW: Konditionierung und Clickern

Mein kleiner Leitfaden (Oder auch: Wie ich innerhalb eines Tages meiner Katze beigebracht habe sich auf befehl zu Putzen*gg*)

1. Nimm Trockenfutter anstelle von Leckerchen. Denn es ist wichtig dies häufig zu machen und wir wollen doch Gewichtsprobleme vermeiden :)

2. Nimm 5-6 Krümelchen in die Hand mit dem Klicker. Dann nimmst du ein einzelnes in die andere Hand. Klick ein mal kurz und lass in dem Moment das eine Leckerchen aus der Hand fallen, genau vor die Miez. Wiederhole das mit den verbleibenden leckerchen. Es reicht, wenn du das so 5-6 mal machst am Anfang. Dafür machst du das nach 2 Stunden oder so nochmal. Lieber kurz, dafür häufig.
Das machst du 3-4 Tage lang. Mehr erst mal nicht.

3. Versuch immer möglichst die Katze vom Boden das Leckerchen futtern zu lassen. Damit deine Hände sozusagen uninteressant bleiben. Versucht die Katze das Essen aus deiner Hand zu klauen, bleib hart, die Hand bleibt da, und sie bleibt zu. Nimm sie nicht weg. Dann wird die Hand irgendwann uninteressant für die Katze. Auch wenn sie gut riecht, essen gibt es so eben nicht.

4. Genau so wird auch das Geräusch uninteressant, wenn es oft ertönt und nichts passiert. Schlepp doch mal 3-4 Tage die Tüten mit dir rum und knister alle paar Minuten. Irgendwann, wenn die Katze merkt sie bekommt sowieso nichts, wird es ihr egal sein :)

5. Übe immer nur mit einer Katze im Raum.

Hoffe das hilft, alles Liebe!
Meusezehnchen ist offline  
Alt 31.12.2016, 21:41   #4
 
 
Beiträge: 155
 
AW: Konditionierung und Clickern

Zitat:
Zitat von Meusezehnchen Beitrag anzeigen
Mein kleiner Leitfaden (Oder auch: Wie ich innerhalb eines Tages meiner Katze beigebracht habe sich auf befehl zu Putzen*gg*)

1. Nimm Trockenfutter anstelle von Leckerchen. Denn es ist wichtig dies häufig zu machen und wir wollen doch Gewichtsprobleme vermeiden :)

2. Nimm 5-6 Krümelchen in die Hand mit dem Klicker. Dann nimmst du ein einzelnes in die andere Hand. Klick ein mal kurz und lass in dem Moment das eine Leckerchen aus der Hand fallen, genau vor die Miez. Wiederhole das mit den verbleibenden leckerchen. Es reicht, wenn du das so 5-6 mal machst am Anfang. Dafür machst du das nach 2 Stunden oder so nochmal. Lieber kurz, dafür häufig.
Das machst du 3-4 Tage lang. Mehr erst mal nicht.

3. Versuch immer möglichst die Katze vom Boden das Leckerchen futtern zu lassen. Damit deine Hände sozusagen uninteressant bleiben. Versucht die Katze das Essen aus deiner Hand zu klauen, bleib hart, die Hand bleibt da, und sie bleibt zu. Nimm sie nicht weg. Dann wird die Hand irgendwann uninteressant für die Katze. Auch wenn sie gut riecht, essen gibt es so eben nicht.

4. Genau so wird auch das Geräusch uninteressant, wenn es oft ertönt und nichts passiert. Schlepp doch mal 3-4 Tage die Tüten mit dir rum und knister alle paar Minuten. Irgendwann, wenn die Katze merkt sie bekommt sowieso nichts, wird es ihr egal sein :)

5. Übe immer nur mit einer Katze im Raum.

Hoffe das hilft, alles Liebe!
Gehst du dann immer mit der einen Katze in ein anderes Zimmer? Ich hab da das Problem, dass die drei von beiden Seiten Terz machen und das clickern somit auch nicht klappt
Tini2907 ist offline  
Alt 01.01.2017, 08:25   #5
 
 
Beiträge: 44
 
AW: Konditionierung und Clickern

Ich versuche immer, dass nur eine Katze das klickgeräusch hört. Immerhin sollen sie ja das klick immer mit einem leckerchen verbinden.

Vielleicht kannst du die anderen Katzen Währenddessen in einem anderen Raum beschäftigen. Vielleicht da ein paar leckerlis in Zeitungspapier verstecken, während du mit der anderen Katze im anderen Zimmer bist. Dann haben sie was zu tun und machen hoffentlich keinen Radau. Ansonsten hilft da nur üben üben üben.

Einfach mal die Katze alle halbe Stunde für 5 Minuten mit dir in den geschlossenen Raum setzen. Am Anfang werden die anderen noch Radau machen, aber wenn du das oft genug machst wird Ihnen das auch schnell langweilig .
Meusezehnchen ist offline  
Alt 01.01.2017, 09:44   #6
 
 
Beiträge: 155
 
AW: Konditionierung und Clickern

Zitat:
Zitat von Meusezehnchen Beitrag anzeigen
Ich versuche immer, dass nur eine Katze das klickgeräusch hört. Immerhin sollen sie ja das klick immer mit einem leckerchen verbinden.

Vielleicht kannst du die anderen Katzen Währenddessen in einem anderen Raum beschäftigen. Vielleicht da ein paar leckerlis in Zeitungspapier verstecken, während du mit der anderen Katze im anderen Zimmer bist. Dann haben sie was zu tun und machen hoffentlich keinen Radau. Ansonsten hilft da nur üben üben üben.

Einfach mal die Katze alle halbe Stunde für 5 Minuten mit dir in den geschlossenen Raum setzen. Am Anfang werden die anderen noch Radau machen, aber wenn du das oft genug machst wird Ihnen das auch schnell langweilig .
Das wird schwer, aber dürfte zu schaffen sein, danke dir
Tini2907 ist offline  
Alt 02.01.2017, 10:44   #7
 
 
Beiträge: 2.660
Tagebuch-Einträge: 9
 
AW: Konditionierung und Clickern

Danke für deine tollen Tips!!! Ich werde versuchen es so umzusetzen!

Zitat:
Zitat von Meusezehnchen Beitrag anzeigen
5. Übe immer nur mit einer Katze im Raum.
Das geht bei mir leider nicht, da ich keine Türen in meiner Wohnung habe, alles ist offen (bis auf WC natürlich, und Abstellkammer, aber da will ich nicht clickern...)

Aber ich versuche das beste daraus zu machen.

Danke!
ShinaOthello ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Konditionierung und Clickern”
Clickern mit 2 Katzen
Clickern wird zur Verletzungsgefahr
Konditionierung aufs Clickern?
clickern? Leine? Bitte Hilfe!
Clickern


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:13 Uhr.