Thema: HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam

Diskutiere im Katzen Forum über HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam im Bereich "Verhalten und Erziehung". Hallo, ich bin neu hier, weil ich mit meinem Latein am Ende bin - und mit meinen Nerven und meiner Kraft. Und deshalb entschuldigt diesen nun folgenden Roman: Ich habe zwei Fellnasen, Rakäthe, ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 14.09.2018, 22:15   #1
 
Beiträge: 3
 
HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam

Hallo,
ich bin neu hier, weil ich mit meinem Latein am Ende bin - und mit meinen Nerven und meiner Kraft. Und deshalb entschuldigt diesen nun folgenden Roman:

Ich habe zwei Fellnasen, Rakäthe, 2,5 Jahre, kastriert, ruhig, sehr lieb, extrem eigen, sehr scheu und sehr brav - und Kurt, 7 Monate alt, männlich, kastriert, ein Wildfang, wie sich immer mehr herausstellt, lieb, verschmust, redselig, verspielt, gesellig, neugierig und sehr gierig.
Beide sind - zur Zeit leider bedingt - Freigänger.

Die zwei mögen sich gerne, auch wenn Kurt dem Mädel oft etas zu wild ist. Aber sie spielen viel
und gern zusammen und kommen en gros super aus.

Nur lässt sich Kurt nicht erziehen. Ich bin mit Katzen erfahren, weiß, dass man Katzen nicht erziehen kann und dass sie nur aus Toleranz oder Liebe gehorchen; ich habe aber immer die Erfahrung gemacht, dass Regeln funktionieren. Käthe hört toll und macht wenig Quatsch, Kurt hingegen kann ich schelten, scheuchen, anspritzen etc. nichts hilft.
Die zwei dürfen viel, nur Tisch und Anrichte sind tabu. Aber nichts fruchtet: Nein! sagen, runtersetzen, Wasserspritze, Klickertraining, beim Runterkommen auf Zuruf belohnen, anpusten, ein leichter Klaps (da war ich schon echt am Ende mit den Nerven) - nichts. Und ich weiß nicht weiter.

Er ist eifersüchtig auf Käthe, springt auf sie, sobals sie meine Nähe sucht, will aber auch nicht zu viel Zuneigung haben, sondern haut lieber ab. Er ist immer gierig und ein Nimmersatt, sucht also überall, von wo er weiß, dass Futter kommt, nach Essen. Und er ist unermüdlich: Er tobt mit Käthe rum, geht raus, topt mit mir rum, sitzt helchend vor lauter Übermut da und, kaum zu Luft gekommen, geht es von vorne los.

Ich kann nichts offen stehen oder liegen lassen. Die Zylkene-Drops für Käthe (Kann ich übrigens total empfehlen!), die vom Umzug noch sehr gestresst ist, wurden geräubert, alles suche ich in der Wohnung (natürlich ist alles Spielzeug, logisch, sind ja Katzen), alles wird runtergeworfen und überall ist Katzenstreu aus den Pfötchen.
Dass ich nachts nicht schlafen darf, weil der Typ Türen aufkriegt und mir nachts SPielzeug ins Bett legt, darauf hab ich mich schon eingestellt und damit abgefunden...

Wie - bitte helft mir - wie werde ich dem Tyrannen Herr? Oder besser: Wie bewege ich ihn dazu, mein SPiel mitspielen zu wollen, sprich: meine Regeln zu spielen?
katzenmama123 ist offline  
Alt 14.09.2018, 22:15
Anzeige
 
 
AW: HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 15.09.2018, 06:56   #2
Super-Moderator
 
Avatar von Andrea64
 
 
Ort: Berlin
Alter: 53
 
Beiträge: 9.213
 
AW: HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam

Hallo und Willkommen!

Oh je, beim Lesen müsste ich sofort an diese Beschreibung hier denken:

https://haustierwir.blogspot.com/201...zen-kater.html


Leider ist es bei dir eine ungünstige Konstellation, einen jungen Wilden, zu einem Katzenmädchen zu setzten. Um das Spielverhalten zu beeinflussen hilft vermutlich nur, ihn grenzenlos auszupowern, oder sogar noch einen weiteren jungen Kater ähnlichen Kalibers hinzuzusetzen. Wäre das eine Option?

Zum Erziehen. Da hilft nur Konsequenz. DU musst einfach “nur“ länger durchhalten, als Kurt. Das ist leichter gesagt, als getan, das weiß jeder hier, der/die das Heim mit Katzen teilt. Regeln gelten im Katzenuniversum ja sowieso nur solange, wie Dosi anwesend ist.

Für die weitere Erziehung/Beschäftigung würde ich dir das Klickern empfehlen. Das beschäftigt, strengt das Köpfchen an und damit kannst du erwünschtes Verhalten gut belohnen und damit verstärken.

Geändert von Andrea64 (15.09.2018 um 07:03 Uhr)
Andrea64 ist offline  
Alt 15.09.2018, 13:04   #3
 
Avatar von _hannibal_
 
 
Ort: Am A d W
 
Beiträge: 7.528
 
AW: HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam

Wieviel und was bekommt er denn zu fressen?
_hannibal_ ist offline  
Alt 15.09.2018, 13:21   #4
 
Avatar von WinstonvonWensin
 
 
Ort: Wensin
 
Beiträge: 7.957
 
AW: HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam

Hallo und herzlich willkommen,

Der junge Mann ist 7 Monate und im besten Flegelalter und wahrscheinlich auch noch sehr nachtaktiv. Ja, dass mit der Futtermenge solltest du ändern... ein sattes Tier ist zufrieden.

Nun, dass auf die Katze springen ist eben Katerspiel... ruppig und immer ein kleines bisschen Machogehabe. Das ist normal wenn man einen Jungspunt und eine Katze hält.

Das wird sich spätestens mit 3 Jahren ändern.... dann wird der Kater etwas ruhiger

lg
Verena
WinstonvonWensin ist offline  
Alt 15.09.2018, 13:32   #5
 
Avatar von Kirchenmaus
 
 
Ort: Thiersheim
 
Beiträge: 5.230
 
AW: HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam

Ich finde, es hört sich großartig an. Meinen Glückwunsch. Du hast einen tollen, gesunden, jungen Kater, der alles macht, was junge Kater so machen. Und ich denke mal, es wird von selber besser werden. So lange wünsche ich dir gute Nerven.

Tja, das mit der Anrichte und Tisch z.B. da habe ich auch resigniert, weil meine Katzen bisher das alle nicht gemacht haben, aber Schokoline ebenfalls durch nichts bis heute davon abzuhalten ist.
Kirchenmaus ist offline  
Alt 15.09.2018, 13:40   #6
 
Beiträge: 2
 
AW: HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam

Hallo,

zu den sonstigen Problemen kann ich nichts sagen, nur zum Thema Türen aufmachen: man kann die Türklinken anders anbauen, so das der Griff nach oben steht. Haben wir früher bei unseren Kindern gemacht, als sie klein waren.

Allerdings kann es sein, das der Kater dann an der Tür kratzt und jault....so wie bei uns....
Schlaflos ist offline  
Alt 15.09.2018, 13:44   #7
 
Avatar von GigaSet
 
 
Ort: Darmstadt
 
Beiträge: 953
 
AW: HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam

Ähm......ist doch ganz normales Jungkaterrüpel-und Pubertätsverhalten.........außerdem bekomm ich den Eindruck dem ist langweilig. Wieviel Futter gibst du? und wann wird er kastriert? Ich finde da musst du nun durch und viel Geduld haben. Achja....die Hand die streichelt sollte keine Klapse geben!

Ich bin auch mit Katzen aufgewachsen und hatte immer welche,da kann man katzenerfahren sein wie man will,es wird immer was geben,dass man neu lernt.....auch,dass Mietze einen sehr gut austaxiert was sie sich herausnehmen kann.....für mich liest sich dein Verhältnis zum Kater so als würde er dich nicht als "Oberkatze" sehen,wenn er dich überhaupt für "voll" nimmt.Katzen kann man m.M.n. und Erfahrung aber sehr wohl ähnlich erziehen wie einen Hund,sowas ist durchaus eine Frage der Mentalität,die ein Mensch hat. Es übt sich mit der Zeit.

Geändert von GigaSet (15.09.2018 um 13:47 Uhr)
GigaSet ist offline  
Alt 15.09.2018, 14:17   #8
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 26.240
 
AW: HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam

Zitat:
Zitat von Schlaflos Beitrag anzeigen
[...] zu den sonstigen Problemen kann ich nichts sagen, nur zum Thema Türen aufmachen: man kann die Türklinken anders anbauen, so das der Griff nach oben steht. Haben wir früher bei unseren Kindern gemacht, als sie klein waren. [...]
Bei sprunggewaltigen Katzen sollte man das besser nicht machen, das kann zu schweren Verletzungen führen, wenn die Katzen dann auf die aufgestellten Klinken springen...

Die beiden passen wohl nicht so gut zusammen, du solltest für den Jungspund einen weiteren Kater (etwa gleiches Alter) zum Raufen, Spielen, Anspringen etc. einziehen lassen. Ich denke, das wäre für alle eine gute Lösung: Er hat jemanden zum Spielen, sie kann, wenn sie will mitspielen, wenn es ihr aber zu viel wird, kann sie sich zurückziehen und es gibt immer noch die beiden "Wilden" .

Zitat:
Zitat von GigaSet Beitrag anzeigen
[...] für mich liest sich dein Verhältnis zum Kater so als würde er dich nicht als "Oberkatze" sehen,wenn er dich überhaupt für "voll" nimmt.Katzen kann man m.M.n. und Erfahrung aber sehr wohl ähnlich erziehen wie einen Hund,sowas ist durchaus eine Frage der Mentalität,die ein Mensch hat. Es übt sich mit der Zeit.
Katzen haben keine Hierarchien oder ein "Obrigkeitsdenken", wie es sie bei Hunden gibt, daher ist egal, ob man die "Oberkatze" ist oder nicht, das ist unerheblich dafür, wie sich ein Tier verhält. Sicher kann man Katzen durch Konsequenz/Training in gewissem Rahmen erziehen, aber abrichten wie einen Hund kann man sie nicht. Man kann durch Klickern gewisse Verhaltensweisen trainieren, aber ob man das "Erziehung" nennen mag, sei dahin gestellt.
saurier ist offline  
Alt 15.09.2018, 16:07   #9
 
Avatar von GigaSet
 
 
Ort: Darmstadt
 
Beiträge: 953
 
AW: HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam

Es sind MEINE Erfahrungen über Jahrzehnte.....und davon wollte die TE mit Sicherheit etwas hören.
GigaSet ist offline  
Alt 15.09.2018, 16:33   #10
 
Avatar von Ilvy
 
 
Ort: Bayern
 
Beiträge: 5.165
 
AW: HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam

ich bin mir sicher, dass die TE von allen Beiträgen profitiert, davon lebt doch das Forum.
ich hatte auch gleich die Idee eines gleichaltrigen Katerkumpels, vielleicht ist das eine Option und entlastet die Mieze.
Ilvy ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Stichworte
erziehen, gehorsam, hilfe, tyrann

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „HILFE! Junger Kater tyrannisiert durch Ungehorsam”
HILFE!!! Kater kotet immer unmittelbar in der Nähe des Klos auf den Boden!
Junger Kater macht daneben / Kater vertragen sich nicht
Neue Katze macht altem Kater das Leben zur Hölle - HILFE!!!
Hilfe - Kater zugelaufen
Kater uriniert "überall" hin, bitte um Hilfe


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:01 Uhr.