Wenn nicht erwünscht, bitte löschen

  • Autor des Themas Kira2012
  • Erstellungsdatum
G

GigaSet

Beiträge
2.317
Reaktionen
43
Mag schon sein....nur für ein
frischgeborenes Katzenbaby kann sich bei unsachgemäßer Versorgung das ganz schnell zum Drama entwickeln.....:cry:
 
K

Kira2012

Gast
Hallo, also erst einmal möchte ich darauf hinweisen dass ich keines wegs überfordert bin, sondern einfach unerfahren, dass sind zwei paar verschiedene Schuhe. Zweitens, was meint ihr, ich erstelle erst einmal einen Beitrag und warte mal ab was passiert? Im Vorfeld habe ich mehrmals mit den Besitzern gesprochen und ihnen die Situation geschildert und auch jetzt stehe ich weiterhin im engen Kontakt mit ihnen.
Ich wollte lediglich Erfahrungen auch von anderen hören weil ich mich nicht auf 2 Meinungen verlasse.
Als nächstes, mein Zeitplan ist so, dass ich 90 % vom Tag bei den Babys und dem Muttertier verbringe um alles unter Kontrolle zu haben und zu beobachten. Ich könnte es mit meinen Gewissen nicht vereinbaren die kleinen sonst wie lange alleine zu lassen.
Dem 6. Kitten geht es übrigens gut, es kommt allmählich zu Kräften.
Ich wiege die Kitten früh und Abend, Futter hab ich ihr schon nach der Geburt ans "Wochenbett" gestellt. Ich wollte eher so was wissen wie, was kann ich ihr noch geben außer Katzenmilch und Nassfutter um die Milchproduktion anzukurbeln, da ich immer noch der Meinung bin, dass sie zu wenig Milch hat. Hab ihr schon etwas Kokosfett und Sahne gegeben da mein Mann erst mal einkaufen gehen muss.
Sicher wollte ich wissen ob es normal ist, dass die Katze ihre Jungen alleine lässt, mittlerweile weiß ich, dass es normal ist, damit sie sich eine Pause gönnen kann, aber ich bin mir unsicher, wie lange normal ist.
Mich hier als Verantwortungslos hinstellen, nehme ich als Persönlichen Angriff, ich reis mir hier auf gut Deutsch gesagt, den Arsch auf dass es den Katzen gut geht, da muss ich mir so was nicht sagen lassen!

Also von mir war's dass hier an der Stelle. Wenn jemand nützliche Tipps hat, kann er dies gerne anbringen. Ich lese mit, hab aber Löschung des Accounts "beantragt"
 
Zuletzt bearbeitet:
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.437
Reaktionen
1.470
Schade das du gehst. Mich hätte es sehr interessiert wie es bei euch läuft.
Danke das du dich kümmerst. Tschüss
 
abvz

abvz

Beiträge
4.900
Reaktionen
372
Mich hier als Verantwortungslos hinstellen, nehme ich als Persönlichen Angriff, ich reis mir hier auf gut Deutsch gesagt, den Arsch auf dass es den Katzen gut geht, da muss ich mir so was nicht sagen lassen!
Ich weiß jetzt nicht wo Du das herausgelesen hast, aber Das hat Dir Niemand unterstellt!
Den Besitzern schon eher und zwar zu Recht, deren Verhalten ist gelinde gesagt verantwortungslos.

Dass Du nun plötzlich vor Ort bist und Kontakte hast sowie genaue Anweisungen war in deinem Eingangspost eher gegenteilig dargestellt, somit sind die Antworten darauf wohl nicht verwunderlich.

Viel Glück für die Kleinen und Mutter, ich hoffe inständig, dass alle das unbeschadet überstehen und dann die Mutter ratzfatz kastriert wird, damit solch eine bescheidene Situation garnicht erst wieder entstehen kann.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.190
Reaktionen
590
Ach Kira, dass ist Forumsleben.... lass dich doch nicht ins Boxhorn jagen. Es liest sich öft sehr ungehörig, keiner hält dir Verantwortungslosigkeit vor.... eher, dass die Besitzer nicht vor Ort waren und das halte ich persönlich auch nicht für so optimal.
Aber du bekommst es halt ab.

Mich würde das Geburtsgewicht interessieren du mir und wie die Gewichtszunahmen sich zeigen.

Sechs Rappelinge bedeuten viel Energie, gib dem Muttertier ordentlich Futter. Frischkäse ist auch gut.

Schade ich hätte gern mehr gelesen....... Vielleicht überlegst du dir es einfach noch mal.

lg
Verena
 
K

Kira2012

Gast
Ich hätte euch gerne auch auf dem Laufenden gehalten, aber nach dem wie hier manche drauf sind, auf so was hab ich keine Lust und keinen Nerv, die Zeiten sind vorbei dass ich mich da dumm disskutiere.
Weißt du, jeder der mich kennt, kann verstehen warum mir die Sache anvertraut wurde. Auch wenn ich unerfahren bin, ich wachse mit meinen Herausforderungen und gerade bei Tieren reagiere ich Hochsensibel. Jeder der mich kennt weiß das ich schon für meine eigenen Tiere 200% gebe. Die Besitzer wissen das und wissen auch, dass auf mich 100% Verlass ist und ich bei so ner Sache nicht nur ein oder zwei mal nachsehe ob alles passt. Das ist etwas, dass muss man mir nicht einmal sagen, für mich ist das selbstverständlich.
Ich finde es halt sehr ärgerlich und verletzend das hier solche Urteile kommen, obwohl mich hier keiner kennt, aber eigentlich hätte ich mir so was denken können, weshalb ich solchen Foren immer fern geblieben bin!

Wie schon vorher gesagt den Kitten und der Mama geht es gut. Mama schläft nun gerade bei ihren Kitten und die Kitten sind alle fleißig am Nuckeln. Die kleinen wirken auch schon wesentlich kräftiger, auch das schwächste wird allmählich, trotz startschwierigkeiten
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.789
Reaktionen
200
Hallo und herzlich Willkommen erst mal ;-)
Du hattest hier einen etwas holprigen Start, und bist grad in einer schwierigen Situation.
Zum Wohle der kleinen Katzenfamilie solltest du doch hier angemeldet bleiben - ich fände es gut! - denn es gibt hier wirklich viele Leute mit grosser Erfahrung beim Aufziehen von Kätzchen.
In Foren ist der Ton schon mal etwas rauher bzw wird so empfunden, aber wir bemühen uns hier sehr darum, dass es freundlich abgeht und dennoch alle wichtigen Informationen - auch ganz neutral - rüberkommen.
Wie Verena schon sagte (und wohl auch andere): was wiegen denn die Kleinen jetzt? Schreib doch noch genaueres, ganz sicher können dir hier einige Leute guten Rat geben - es ist eigentlich immer jemand hier erreichbar, das kann wirklich sehr hilfreich sein, wenn man mal nicht weiter weiss.
Ganz wichtig: wenn die Eigentümer der Mamakatze zurück sind, sollte die Katze so schnell es geht kastriert werden. Ihr helft so, Tierleid zu vermeiden und leistet einen Beitrag gegen die Kittenschwemme (die Katze hätte eigentlich längst kastriert sein sollen, aber das richtet sich an die Eigentümer).
Liebe Grüsse,
Susanne
 
K

Kira2012

Gast
Was das genaue Gewicht ist kann ich jetzt nicht genau sagen, bin gerade bei meinen Vierbeinern. Ich kann aber in etwa Angaben machen.
Also, die Gewichte heute morgen waren beim kleinsten 61 g und liegt jetzt bei fast 63 g
Dann eins von 66 auf 70
78 auf 80g
78 auf 79g
74 auf 76
72 auf 74
Kann halt die genauen kommastellen nicht mehr sagen, deshalb Runde ich gerade auf, abzurunden gibt's da momentan nichts, da alle über 0,5 lagen
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.789
Reaktionen
200
Dass alle etwas zugenommen haben, ist ein gutes Zeichen!
Ich bin nun leider gar keine Kitten-Expertin; ich überlasse hier mal den Aufzucht-Spezialisten das Feld; ganz sicher bekommst du hier viel Rat und Zuspruch.
Alles Gute für die kleine bzw nicht ganz so kleine Familie!
 
Geek

Geek

Beiträge
2.871
Reaktionen
213
Was das genaue Gewicht ist kann ich jetzt nicht genau sagen, bin gerade bei meinen Vierbeinern. Ich kann aber in etwa Angaben machen.
Also, die Gewichte heute morgen waren beim kleinsten 61 g und liegt jetzt bei fast 63 g
Dann eins von 66 auf 70
78 auf 80g
78 auf 79g
74 auf 76
72 auf 74
Kann halt die genauen kommastellen nicht mehr sagen, deshalb Runde ich gerade auf, abzurunden gibt's da momentan nichts, da alle über 0,5 lagen
Hi, das ist wenig.
Geringe Geburtsgewichte und mickrige Gewichtszunahme.
Normal wäre eine Zunahme von ca. 10g/Tag und 100g die erste Woche.
Da solltest du mit einer gescheiten Katzenaufzuchtsmich zufüttern.
 
Schischa

Schischa

Beiträge
5.851
Reaktionen
88
weißt du?
bleib einfach hier.
manchmal funktionieren manche sachen nicht, da hilft drüber stehen.
aber lustige nachbarn haste schon, zumal ein sechser wurf auf erfahrung der katze hin weißt.

schau zu, daß die nachbarn ein einsehen haben und kastrieren laßen.

leicht gefordert wirkste schon :mrgreen:

katzenmütter gehen jagen um den nachwuchs zu ernähren.
ganz am anfang kommen sie nicht weit, da nach 2 std. gesäugt werden sollte.

glücklich ist, daß das sechste lebt,
werner

p.s. haste ne Kamera?
dann anhänge verwalten:mrgreen:
 
K

Kira2012

Gast
Ja also gefordert bin ich auf jeden Fall, aber nicht überfordert. Der Katzen Mama hab jetzt beim Fleischer Fetthaltiges Rindfleisch gekauft und ein paar Futterpasten.
Das die Katze kastriert werden soll brauch ich ihnen nicht sagen, dass haben sie ohne hin schon vor.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.789
Reaktionen
200
Ja also gefordert bin ich auf jeden Fall, aber nicht überfordert. Der Katzen Mama hab jetzt beim Fleischer Fetthaltiges Rindfleisch gekauft und ein paar Futterpasten.
Das die Katze kastriert werden soll brauch ich ihnen nicht sagen, dass haben sie ohne hin schon vor.
Prima. Nimmt sie das Fleisch denn an? Am besten wäre ein gutes, reichhaltiges Nassfutter; das Fleisch ist daneben eher ein Leckerchen (da ohne Supplemente), wenn sie es gern nillt: auf jeden fall fein.
Achtung bei der Kastration: Katzen können sehr schnell nach einer Geburt wieder trächtig werden, teils geht das wohl schon eine Woche später. Also nicht rauslassen und sehr zeitnah kastrieren ;-)
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.190
Reaktionen
590
Hallo Kira,

sind sehr leicht, also werden sie auch nur leichte Steigerungen vom Geburtsgewicht zeigen. Behalte das im Auge, ansonsten zeitnah zufüttern. (Die spezielle Milch kann auch gut die Mutter bekommen).

Das solltest du dir erklären lassen wie das geht mit den Flaschies.... Da kann einiges in die Hose gehen.

Ich finde nicht das sie überfordert wirkt, sie hat ja im Eingangspost geschrieben keine Kitten Erfahrung…. bedeutet ja nicht unbedingt ahnungslos. Aber in solchen Momenten kann man hilflos sein. Sie wollte lediglich Unterstützung keine Verurteilung.

lg
Verena
 
K

Kira2012

Gast
Die Besitzer sind ab morgen wieder da, die haben da mehr Ahnung von, da sie eine kleine Zucht haben. Allerdings war der Wurf nicht in der Planung da die Katze eigentlich schon nach dem letzten Wurf kastriert werden sollte, aber da waren sie zu langsam.
Zum Thema fleischfütterung, wenn ich meinem Hund und meinen Katzen Fleisch zubereite dann ist da noch bisschen mehr dabei, Gemüse und Ei, leicht angeschwenkt in Kokosöl *kaltgepresstes*
Meine Tiere nehmen das sehr gerne, vielleicht auch die Katze von meinen Nachbarn. Probieren geht über Studieren sag ich dazu. Wenn sie es nicht nimmt, auch ok, dann überleg ich mir was anderes.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.789
Reaktionen
200
Also zu der sogenannten „Zucht“ sag ich jetzt mal nichts (da kannst Du nichts dafür, was diese Leute tun, wir haben hier aber diverse Threads zum Thema Zucht vs Vermehrung, die du ja bei Gelegenheit mal lesen kannst, sobald die Katze und die Kitten versorgt sind) - wichtig wäre zunächst, dass die Katze sehr zeitnah kastriert wird, also dass die Leute da diesmal etwas fixer sind. Wäre toll, wenn du darauf hinwirken könntest ;-)
 
saurier

saurier

Beiträge
27.542
Reaktionen
1.202
Die Besitzer sind ab morgen wieder da, die haben da mehr Ahnung von, da sie eine kleine Zucht haben. [...]
Sicher nicht, kein Züchter würde seine trächtige Katze alleine lassen.

[...] Allerdings war der Wurf nicht in der Planung da die Katze eigentlich schon nach dem letzten Wurf kastriert werden sollte, aber da waren sie zu langsam. [...]
Immer noch kein Grund, sich nicht um das Tier zu kümmern und das jemand völlig Unerfahrenen aufs Auge zu drücken.

Das ist keine Zucht, sondern reine Vermehrung!

[...] Zum Thema fleischfütterung, wenn ich meinem Hund und meinen Katzen Fleisch zubereite dann ist da noch bisschen mehr dabei, Gemüse und Ei, leicht angeschwenkt in Kokosöl *kaltgepresstes*
Meine Tiere nehmen das sehr gerne, vielleicht auch die Katze von meinen Nachbarn. Probieren geht über Studieren sag ich dazu. Wenn sie es nicht nimmt, auch ok, dann überleg ich mir was anderes.
Mit einer säugenden Katze sollte man aber nicht einfach mal so "probieren", was man ihr gibt, da sollte man sich mit dem Thema schon auskennen... Schau mal, hier gibt es zu dem, was du hier schon an Infos bekommen hast, weitere gute Tipps: *klick*

[...] Ich wollte eher so was wissen wie, was kann ich ihr noch geben außer Katzenmilch und Nassfutter um die Milchproduktion anzukurbeln, da ich immer noch der Meinung bin, dass sie zu wenig Milch hat. Hab ihr schon etwas Kokosfett und Sahne gegeben da mein Mann erst mal einkaufen gehen muss. [...]
Bitte gib weder der Mutter noch den Kitten Katzenmilch, das ist nicht gut für sie, versuche es mal mit Quark beim Muttertier.

Sei mir nicht böse, dass ich das Ganze nach dem Eingangspost so eingeschätzt habe (und in gewisser Weise immer noch so sehe). Das liegt daran, dass ich finde, dass jedes Kitten unter optimalen Bedingungen aufwachsen sollte, wenn man schon seine Tiere belegen lässt - und das sehe ich hier einfach nicht. Ich spreche dir nicht ab, dass du das Ganze mit Engagement und Interesse tust, aber gut meinen, ist nicht immer gut machen. Das ist nicht zwingend auf dich als Person bezogen (daher bitte nicht persönlich nehmen), aber wenn man von sich selbst sagt, dass man "total unerfahren" sei, kann man eben nicht in einem Tag lernen, was man sich an Wissen vor einer Katzengeburt (eigentlich schon vor der Deckung) aneignen sollte. Aber ich finde wirklich prima, dass du es versuchst und nachfragst.

Ich weiß, es sind nicht eine Tiere, daher kann man nicht erwarten, dass du das alles kannst, aber du hast nun mal die Verantwortung übernommen. Ich schließe mich Neryz an, dass es super wäre, wenn du auf deine Nachbarn einwirken könntest, dass ALLE Katzen kastriert werden, nicht nur das Muttertier, sondern bitte auch der Vater und die Kitten vor der Abgabe.

Kannst du noch einmal etwas Genaueres zu den Geburtsgewichten und Zunahmen sagen? Die Zahlen sind ja jetzt nur geschätzt und wenn sie so wären, wären das doch wirklich eher schlecht.

[...] zumal ein sechser wurf auf erfahrung der katze hin weißt. [...]
Wie kommst du auf so etwas? Wieso sollte die Anzahl der Kitten auf irgendetwas hinweisen? Ich kann dir Katzen zeigen, die 11 im ersten Wurf hatten, die hatte sicher keine "Erfahrung" (hat das aber super gemacht).

[...] schau zu, daß die nachbarn ein einsehen haben und kastrieren laßen. [...]
Dem stimme ich voll zu, sie sollten wirklich alles kastrieren lassen, was noch da ist, aber da wird die TE sicher nicht wirklich Einfluss nehmen können, fürchte ich. Wer so ignorant ist, sein Tier in der Geburt einfach jemand anderen zu überlassen, den wird auch sonst nicht viel interessieren, aber ich habe es als Wunsch ja auch geschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet: