Er treibt mich mit seiner Gier in den Wahnsinn

  • Autor des Themas Ambertwo
  • Erstellungsdatum
Nelly12

Nelly12

Beiträge
5.945
Reaktionen
1.947
Ich habe gelesen, dass es sich mit den geänderten Fütterungszeiten entspannt hat.Würde trotzdem noch T4 kontrollieren lassen.
Ich bin, obwohl Helikopterdosi, nicht unbedingt der Meinung, dass eine Katze, die satt und zufrieden und von daher
mal weniger bewegungsfreudig ist, ein Schilddrüsenproblem hat. Meine Beiden haben 24/7 Futter zur Verfügung, sind mal lebhaft, mal ruhiger.
Ich bin allerdings unbedingt der Meinung, dass bei einer elfjährigen Katze zwingend, falls nicht schon geschehen, ein großes geriatrisches Blutbild gemacht werden muss, auch natürlich mit Schilddrüsenwerten.
Ab achten Lebensjahr sollte das möglichst Standard sein.
 
Sereknitty

Sereknitty

Beiträge
175
Reaktionen
38
Ich bin, obwohl Helikopterdosi, nicht unbedingt der Meinung, dass eine Katze, die satt und zufrieden und von daher mal weniger bewegungsfreudig ist, ein Schilddrüsenproblem hat.
Meine Vermutung mit Schilddrüse hat sich auf ihr Kommentar, dass er mehr frisst als die anderen und trotzdem der zierlichste ist, bezogen. Von der Bewegungs(un) freudigkeit würde ich auch nicht auf Schilddrüse schließen.
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
5.945
Reaktionen
1.947
Meine Vermutung mit Schilddrüse hat sich auf ihr Kommentar, dass er mehr frisst als die anderen und trotzdem der zierlichste ist, bezogen. Von der Bewegungs(un) freudigkeit würde ich auch nicht auf Schilddrüse schließen.
Wie dem auch sei halte ich nach wie vor ein großes Blutbild mit allen erforderlichen Werten für unbedingt erforderlich, selbst bei unauffälligen Katzen. Von daher sind wir da gar nicht auseinander.
 
G

Gilblue

Beiträge
379
Reaktionen
1
Ihr schlagt immer vor, soviel hin stellen. Ich kann das Problem verstehen. Ich muss das Futter weg tun. Gibt 3 Mahlzeite am Tag.

Problem eins, die Bluebell hat Futterneig erfahren ( vor meiner Zeit ) Solange was da ist, fressen. Wenn man 2x am Tag die Kotze weg mache muss, dann überlegt man sich was. Dazu ist sie zu dick.

Fenja hat Futterneid erlebt, Vorbesitzer + Tierheim.

Dazu ist es eine kleine Katze und sie hat von der Zucht Probleme mit den Knochen. Sie darf nicht dicker werden. Bekommen habe ich die Maus mit 2,xx kg. Sie hat nun 3,xx kg. Das passt und sieht optisch auch gut aus.

Beide bekommen je ca. 150g Nassfutter am Tag + etwas Trockenfutter und Trockenfutter im Spielzeug, müssen sie sich eben erspielen.
 
Ambertwo

Ambertwo

Beiträge
151
Reaktionen
77
Ich habe es in meinem Beitrag davor erwähnt. Der T4 zeigt im Großen und Ganzen an ob alles mit der Schilddrüse passt.
Wenn die Schilddrüse z.b zuviel T4 produziert läuft der Körper auf Hochtouren und die Tiere fressen oft sehr viel und nehmen ab, oder sind sehr schlank. Wenn es lange unentdeckt bleibt kann es auch zu Organschäden führen, weil der Körper nie zu Ruhe kommt.
Tritt bei Katzen vor allem im Alter auf.
Ah ok, danke für die Info. Nunja, Louis ist halt insgesamt ein sehr zierliches Paket, auch von der Größe her, deshalb finde ich ihn jetzt eigentlich nicht ZU dünn oder so... Aber ich werde es aufjedenfall mal im Auge behalten. Momentan ist es aber eh besser geworden, er inhaliert sein Futter auch nicht mehr.... Glaub das waren echt die Fütterzeiten und die Menge... müsste aber eh bald mal wegen einem Zähnchen von ihm zum TA da kann ich es ja gleich mal mit ansprechen, sicher ist sicher :)
 
rina2102

rina2102

Beiträge
5.858
Reaktionen
971
Alles Gute für den kommenden TA Besuch 🍀🍀🍀
 

Ähnliche Themen