TV-Tipp: TIER.TV - Massentierhaltung & Klima, 13.08.2008

Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Film-Tipp: "Im Namen der Tiere" -->> ACHTUNG: Grausame Szenen
Ein Dokumentarfilm von Sabine Kückelmann

"Der Dokumentarfilm schildert eindrücklich (...) die Auswirkungen unserer ambivalenten Beziehung gegenüber unseren Mitgeschöpfen, den Tieren. Der Film konfrontiert uns mit unserer Gleichgültigkeit und zeigt die grausame Realität, die wir durch dieses Verhalten verursachen."

Der Film wird bei den 49. Internationalen Hofer Filmfestspielen vom 20.-25. Oktober 2015
zu sehen sein. Hier geht es zur Webseite des Films...

Quelle & zum Film




Welternährungstag -->> Wer bewusst isst, kann jeden Tag Tierschützer sein


Was wir essen, hat große Auswirkungen – auf das Tierwohl, die Umwelt und auf uns selbst. Auch wenn immer mehr Menschen auf vegane oder vegetarische Ernährung umsteigen: Über 60 Milliarden Tiere werden jährlich geschlachtet...

Quelle & kompletter Bericht



VIER PFOTEN zum Welternährungstag:

Mit jeder Mahlzeit, die wir einnehmen, entscheiden wir, wie Tiere in unserer Gesellschaft leben. Zu hoher Fleischkonsum in Deutschland nach wie vor problematisch.

Zum Welternährungstag am 16. Oktober betont die international tätige Tierschutzorganisation VIER PFOTEN: Was wir essen hat große Auswirkungen – auf Tierwohl, Umwelt und Mensch. Auch wenn immer mehr Menschen auf vegane oder vegetarische Ernährung umsteigen, nimmt der weltweite Fleischkonsum weiter zu: Über 60 Milliarden Tiere werden jährlich geschlachtet und verzehrt. Allein in Deutschland isst jeder Mensch im Durchschnitt 60 bis 70 kg Fleisch im Jahr. Dass auch in Entwicklungsländern immer mehr Fleisch konsumiert wird, verstärkt den Trend zu Intensivtierhaltung noch weiter. VIER PFOTEN fordert zum Umdenken in Richtung fleischlosen Alternativen auf:...

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Umweltschutz in der Landwirtschaft kommt zu langsam voran

Artensterben geht weiter – Stickstoffeinträge zu hoch – weniger Pestizide im Grundwasser.

Der Umweltschutz in der Landwirtschaft ist in den vergangenen 30 Jahren deutlich zu langsam vorangekommen. Viele alte Probleme – etwa die zu hohen Stickstoff-Einträge in Böden oder die Luft – sind trotz Verbesserungen ungelöst: So überschritten 1985 rund 90 Prozent der Flächen die kritischen Belastungsgrenzen für Stickstoff; aktuell sind es immer noch 50 Prozent. „Zu den alten Problemen treten leider neue hinzu – etwa durch Plastik oder Mikroplastik, das wir auf und in landwirtschaftlichen Böden finden. Dieses Thema stand 1985 noch gar nicht auf der Agenda“, sagte Maria Krautzberger, Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA). Das UBA hatte in einer Studie untersuchen lassen, wie sich die Umweltbelastungen durch die Landwirtschaft seit 1985 verändert haben...

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Bauern steuern auf selbstgemachte Krise zu


In deutschen Ställen stehen nun noch mehr Kühe, um noch mehr Milch zu geben, die derzeit weder hierzulande noch anderswo genügend zahlungswillige Abnehmer findet.

Landwirte sollen für den Weltmarkt produzieren, so will es der Bauernverband. Das kann nicht funktionieren...

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

TV-Tipp: "Moderne Milchwirtschaft: Bullenkälber als notwendiges "Nebenprodukt"?
Mitschnitt der Reportage von gestern Abend im SWR (06:28 min)

Milchkühe werden heute auf Höchstleistung gezüchtet. Das Problem sind die männlichen Kühe. Sie geben keine Milch und sind für die Mast nicht so gut geeignet. Was also passiert mit männlichen Kälbern?...

Quelle

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

TV-Tipp: "Gülle -->> Gefahr für Natur und Gesundheit"
Mitschnitt der Reportage von gestern Abend im SWR (4:47 min)


Böden und Wasser werden immer mehr von Gülle belastet. Die darin enthaltenen Antibiotikarückstände gefährden die Gesundheit der Verbraucher...

Quelle

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Infografik in Echtzeit -->> Massentierhaltung: So viele Tiere sterben in dieser Sekunde


Am 1. November ist Welt-Veganer-Tag. Ein guter Anlass, sich den durchschnittlichen Fleischkonsum der Deutschen genauer anzusehen, und zwar in Echtzeit.

Rund 98 Prozent aller in Deutschland verzehrten Tiere stammen aus Massentierhaltung. In jeder Sekunde werden Tiere geschlachtet, Eier gelegt, Fleisch weggeworfen und Antibiotika gespritzt. Der Welt-Veganer-Tag ist ein willkommener Anlass, den eigenen Konsum zu überdenken...

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

TV-Tipp: "15 Jahre nach BSE: Comeback des Tiermehl"
Mitschnitt der Reportage im HR (07:36 Min.)

Wir können uns noch alle an die Fernsehbilder von torkelnden und sterbenden BSE-Rindern erinnern. Tausende Tiere wurden damals notgeschlachtet. Wichtigster Übertragungsweg der Krankheit: infiziertes Tiermehl. 2001 wurde es deshalb EU-weit verboten. Nun soll es schrittweise als Futtermittel wieder zugelassen werden...

Quelle

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Bewegende Szenen bei Animal Equalitys größter Aktion des Jahres -->> FOTOSTRECKE

200 Menschen aus ganz Deutschland haben heute vor dem Brandenburger Tor in Berlin mit einer bewegenden Aktion für Mitgefühl und Gerechtigkeit protestiert. Mit Plakaten und den Körpern von Tieren aus der Massentierhaltung haben sie auf das Leid der Tiere aufmerksam gemacht...

Quelle & zu der Fotostrecke

Am Brandenburger Tor -->> 200 Tierschützer protestieren gegen Massentierhaltung -->> KLICK

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Tiermast: Landwirte geben seltener Antibiotika


Strengere Gesetze? Oder ein erhöhtes Problembewusstsein? In der Massentierhaltung scheint langsam ein Umdenken einzusetzen: Antibiotika kommen in Deutschland laut einer Studie seltener zum Einsatz...

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Brutale Misshandlung vor der Schlachtung -->> Nach diesem Video werden Sie die nächsten Tage garantiert kein Fleisch essen


Ein Mann hat mit versteckter Kamera in einem Schlachtbetrieb gefilmt. Die Bilder sind schockierend: Vor der Schlachtung werden die Schweine auf das brutalste Misshandelt. Die Schmerzen und Panik der Tiere sind ein verstörender Anblick...

Quelle & zum Video

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Schockierende Details über Tierquälerei am Schlachthof


Laut Verein gegen Tierfabriken ist der Klagenfurter Schlachthof einer von zwei Betrieben in Österreich, in denen man die schlimmsten Missstände aufdeckte...

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Tierschützer zeigen acht steirische Schlachthöfe an


Videomaterial belegt teils nicht gesetzeskonforme Zustände in den Betrieben. Verein gegen Tierfabriken brachte gegen acht steirische Schlachthöfe Anzeigen ein, weitere Anzeigen wegen Tierquälerei sollen folgen...

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Kennen Sie schon das Video, das unzählige Menschen bewegt? -->> Hinter den Kulissen


Dieses 5-minütige Video gibt einen ungeschönten Einblick hinter die Kulissen der Tierindustrie. Die Aufnahmen begleiten den Zuschauer in die Abgründe der industriellen Massentierhaltung und erzählen die Geschichten der Millionen Tiere in Deutschland, die für den menschlichen Konsum gezüchtet und getötet werden. Alle Aufnahmen sind Standard in der deutschen Tierindustrie.

Weitere Informationen: www.animalequality.de ...

Quelle & zum Video




Weltweit größte Schlachthofrecherche zeigt grauenhafte Zustände auf!


Tierschutz-JournalistInnen konnten 20 österreichische Schlachthäuser mit Kameras dokumentieren! Unfassbares Tierleid wurde aufgedeckt – Anzeigen gegen alle SchlachthofbetreiberInnen!

Schlachthöfe sind Orte, wo Tiere getötet werden, damit sie zu Fleisch verarbeitet werden können. Das ist allgemein bekannt. Und wird vom Großteil der Bevölkerung so akzeptiert. Was aber wirklich dahinter steckt kann und darf niemanden kalt lassen. 20 österreichische Betriebe wurden von Tierschutz-JournalistInnen mittels versteckten Kameras überwacht. Nicht wochenlang, sondern ein, manchmal zwei Tage. Die dokumentierten Grausamkeiten sind nur ein minimaler Auszug von dem, was dort tagtäglich passiert. Das österreichische Tierschutzgesetz regelt die Schlachtung. Dort steht, dass die Tiere von ungerechtfertigten Schmerzen, Leiden, Schäden und schwerer Angst verschont bleiben sollen. In Wirklichkeit stehen in den meisten Betrieben Schläge, Elektroschocks und brutalste Behandlung an der Tagesordnung. Oftmals werden die Tiere zur Schlachtung regelrecht gefoltert!...

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Mutmaßliche Tierquälerei im Schlachthof Mannheim beim Veterinäramt angezeigt


MENSCHEN FÜR TIERRECHTE fordern Kameraüberwachung und Umsetzung eines Maßnahmenkatalogs

Mutmaßliche Tierschutzverstöße im FVZ Mannheim: beim Landesverband MENSCHEN FÜR TIERRECHTE mit Sitz in Stuttgart gingen diese Woche ernst zu nehmende Hinweise ein, denen zufolge ein Mitarbeiter des Schlachthofs Mannheim „die Tiere schlägt bis sie schreien". Auch gäbe es Fälle von Fehlbetäubung: „Sie wachen am Haken wieder auf und leiden unendliche Qualen!" Der Informant möchte anonym bleiben, überzeugte aber durch Kenntnisse, die im Internet nicht einsehbar sind. Selbst die Mitarbeiter seien mit der Behandlung der Tiere nicht einverstanden. Es gäbe zwar viele Veterinäre im Schlachthof, diese würden aber um ihren Arbeitsplatz fürchten...

Quelle & kompletter Bericht




Neue ARIWA-Dokumentation "Das Prinzip Milchproduktion": Tote Kälber, Zwangsbesamung, Kindesraub - Wie viel Leid steckt in der Milch? -->> VIDEO


Quelle & zum Video

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Schweinezüchter Straathof unterliegt vor Gericht


Schweine in der Massentierhaltung brauchen mehr Platz. Das entschied das Oberverwaltungsgericht Magdeburg. Für den Schweinezüchter Straathof ist das Urteil eine Niederlage...

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Zitat

"Nutztierhaltung erzeugt superresistente Bakterien – drohen weltweite Epidemien?

Soeben wurden erstmals Bakterien nachgewiesen, die eine vererbbare Resistenz gegenüber Polymyxinen haben, einer Antiobiotika-Klasse, die derzeit noch die letzte Verteidigungs- und Überlebensstrategie gegenüber den sogenannten Superbugs ist, die gegenüber allen anderen Antiobiotika resistent sind..."

Quelle & kompletter Bericht



Zitat

"Offener Brief an Elke Brunnemer (CDU)

Elke Brunnemer ist Mitglied und LandtagsabgeordneteElke Brunnemer (CDU) hat sich kürzlich gemeinsam mit anderen CDU-Abgeordneten an den Landtag von Baden-Württemberg gewandt, um unsere Schuleinsätze mit dem GrunzMobil zu hinterfragen. Später bezeichnete sie die Tour als »offensichtlich unausgewogen[e] Kampagne«.

Das hat unser Geschäftsführer Mahi Klosterhalfen zum Anlass genommen, einen offenen Brief an Elke Brunnemer zu schreiben, den wir hier veröffentlichen..."

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Nimmt dieser Wahnsinn denn kein Ende!


Zitat

"Warten auf Genehmigung: 5 Mastanlagen für eine Million Tiere geplant

Noch bis zum Januar nächsten Jahres läuft in Brandenburg ein Volksbegehren gegen Massentierhaltung. Unterdessen versuchen einige Unternehmen Nägel mit Köpfen zu machen. So sind in Brandenburg fünf Mastanlagen für fast eine Million Tiere geplant..."

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Wann werden die Leute endlich ihr Gehirn einschalten & umdenken?


Zitat

"Umwelt -->> Klimagipfel: Agrarindustrie als wesentlichen Verursacher in die Pflicht nehmen!

Die hohe Produktion und der hohe Konsum von Tieren und Tierprodukten gehen mit erheblichen Auswirkungen auf Umwelt und Klima einher:

1. Gülle

Jährlich werden auf deutschen Äckern und Wiesen rund 191 Mio. Kubikmeter flüssiger Wirtschaftsdünger verteilt – der weitaus größte Teil davon ist tierliche Gülle. Das darin enthaltene Ammoniak trägt zum Waldsterben und in der Folge zum Klimawandel bei – Deutschland liegt mit seiner Tierhaltung seit Jahren deutlich über den gesetzlich zulässigen Ammoniak-Emissionswerten..."

Quelle & kompletter Bericht