Auf der Suche nach einem Siam-Züchter - alter Typ (Thai ?)

  • Autor des Themas Westpark-Nic
  • Erstellungsdatum
Strexe

Strexe

7.412
72
[...] haben auf Ausstellungen gute Bewertungen erhalten, [... ]
So wie ich es grad gelernt habe, sagt das leider nicht viel über die Tiere aus. Es sagt lediglich aus, dass der/die Züchter/in in einem Verein angemeldet ist und dass die Papiere
in Ordnung sind. Mittlerweile gibt es sogar Richter, die Katzen, die vom Aussehen her vom Standard abweichen, hoch prämieren. Und ob sich Erbkrankheiten in den Linien befinden, wird auch bei Ausstellungen nicht bewertet.

Ich finde deinen kleinen Momo von den Fotos her richtig entzückend und wunderschön :love: und war von der schnellen Zusammenführung total begeistert. Daher schlug ich auch die Züchterin von Momo vor. Ich wußte nicht, dass sie dieser Zuchtgemeinschaft angehört und diese würde ich persönlich niemals unterstützen. Ich habe zum Glück damals rechtzeitig die Kurve gekriegt, denn ich stand vor vielen Jahren selbst kurz vor der Versuchung. Es sind ja auch immer Vertreter dieser Gemeinschaft auf sämtlichen Ausstellungen vertreten ( zumindest hier im Berliner Raum ).

So, und jetzt geh' ich mal gucken, ich glaube gesehen zu haben, du hast neue Bilder eingestellt ...
 
yodetta

yodetta

Moderator
29.273
596
@Westpark-Nic , möchtest Du, dass ich das, was hier nicht hergehört auslagere?
(Meine persönliche Meinung ist immer noch, dass das alles hätte per PN geklärt werden sollen. Mennemaus ist jetzt echt in Erklärungsnot, wie man ja lesen kann. Ich finde es weiterhin unschön.)
 
Frigida

Frigida

30.451
386
Melli, es gehört zu den Antworten nach der Frage zu einem "ordentlichen" Züchter.
Die Züchterin von Mennemaus Momo ist eine "ordentliche" Züchterin. Aber zu der Frage gehört auch die Antwort, ob ihre Linien einwandfrei sind.
Und das muss leider aufgrund der Zuchttiere verneint werden. Hier besteht ein Risiko, dass etwas in den Linien lauert.

Eines muss ich aber noch einmal klarstellen, damit keine Missverständnisse entstehen: Die Züchterin von Momo gehört nicht zu der Züchtergemeinschaft! Sie hat lediglich Zuchttiere von dort in ihrer Zucht.

Ansonsten schließe mich Strexe an.
Bei der Zucht kann man leider viele Fehler machen und es gibt manche Züchter, die drei Kreuze machen, weil sie gerade noch mal an einem Zuchttier von einem unseriösen Züchter vorbeigeschrammt sind.
Für Neulinge empfiehlt es sich immer, sich eine erfahrene Mentorin zu suchen, die sich in der Züchterszene auskennt.

Ansonten gefällt mir Momo genauso gut wie Strexe. Ich bin auch ganz begeistert über den kleinen Kerl.
Und ich denke auch nicht, dass Mennemaus da irgendeinen Fehler gemacht hat.

Nur... wenn eine erfahrene Züchterin wie Westpark Nic fragt, sollte man nicht darauf hinweisen? Nic wird das sicher einzuordnen wissen.
 
Strexe

Strexe

7.412
72
@ Melli

Darf nur noch alles Positive genannt werden und das Nichtsogute wird öffentlich unter den Teppich gekehrt und nur noch via PN geklärt?

Es wurde zwar ausschließlich nach guten Zuchten gefragt, aber für die Entscheidung für eine gute Zucht braucht es eben auch noch mehr Infos als nur ein paar Links. Da sind solche Erfahrungen für die Entscheidungsfindung genauso hilfreich.

Edit: Hat sich überschnitten, ich war zu langsam und sollte zwischendrin nicht telefonieren. Upps. Und ich hab es auch so verstanden, dass die Züchterin von Momo dieser Zuchtgemeinschaft angehöre.
 
yodetta

yodetta

Moderator
29.273
596
Darf nur noch alles Positive genannt werden und das Nichtsogute wird öffentlich unter den Teppich gekehrt und nur noch via PN geklärt?
Ich habe nicht davon gesprochen, was darf und was nicht darf.
Ich habe nur meine ganz persönliche Meinung zu der Diskussion geschrieben.
Mir tut es für Mennemaus einfach leid, dass sie sich hier rechtfertigen muss, denn ihr Name ist ja nun mal genannt worden. Für mich persönlich hat das was von "an den Pranger stellen".

Und wie Du siehst, ist auch noch missverständlich aufgeklärt worden, mit Platz für Interpretationen....
 
yodetta

yodetta

Moderator
29.273
596
Moni, entschuldige, aber ich sehe es so.

Ich habe zu Beginn Deinen Beitrag so verstanden, dass Mennemaus (und sie wurde sogar markiert) ein Tier aus einer furchtbar, unseriösen Zucht hat.
Dann hast Du etwas deutlicher erklärt und dann habe ich, wie auch Strexe gedacht, dass die Züchterin von Momo dieser Zuchtgemeinschaft angehört.
Jetzt ist es "nur noch" so, dass die Züchterin von Momo eine Katze von dieser Züchtergemeinschaft gekauft und jetzt etwas schreckliches in den Linien hat, was kein seriöser Züchter haben will (was auch immer das ist).
Richtig oder falsch?
 
Frigida

Frigida

30.451
386
Das habe ich nie geschrieben.
Ich habe lediglich geschrieben, dass die Zuchttiere aus einer zweifelhaften Quelle kommen.
Und auch nie, dass die Züchterin furchtbar und unseriös ist. Ganz im Gegenteil.

Manchmal wird halt auch zu schnell und zu oberflächlich gelesen.
Aber wenn ich merke, dass etwas missverstanden worden ist, kläre ich lieber auf. Gerade hier ist mir das sehr wichtig.
 
yodetta

yodetta

Moderator
29.273
596
Ich habe ja geschrieben, wie ICH es verstanden oder eben missverstanden habe.
Da war Raum zum Missverstehen, da ich nicht die Einzige war, die es missverstanden hat.

Und nachdem da jetzt steht, dass in der Linie dieser Züchterin von Momo ein Risiko besteht, dass dort etwas lauern könnte, was man nie wieder rausbekommt, mal ehrlich, wer will denn da jetzt noch kaufen?
 
Frigida

Frigida

30.451
386
Letzteres ist leider so.
Wobei es sicher noch genug Leute gibt, die diesen Thread hier nicht gelesen haben.
 
Garnet

Garnet

70
10
Mich würde nun mal interessieren, was genau man unter "ungutem Erbgut" zu verstehen hat und was genau da "lauern" könnte...???
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

1.872
110
@yodetta

Zuerst habe ich ja auch gedacht ... "oh mann - ich wollte eigentlich nur ein paar Tipps und Links - aber bestimmt nicht so eine private Diskussion lostreten" ... aber Grunde ist das eben oft so und man kommt vom einen aufs andere. Ich habe meinem Kollegen den Link zu diesem Thread geschickt - da sieht er auch gleich mal, dass es mit Zucht nicht immer so einfach ist und das nicht nur schwarz und weiß gibt.
Also: alles gut!
 
yodetta

yodetta

Moderator
29.273
596
Losgetreten, habe ich es ja irgendwie.:sneaky:
Aber okay, dann lassen wir alles so stehen und lagern nicht aus.



@Garnet , Herzlich Willkommen im Forum!:love:
 
Frigida

Frigida

30.451
386
Garnet, du hast sicher schon gesehen, dass ich die Diskussion darüber in einem privaten Bereich angestoßen habe.
Die Problematik wollte ich hier nicht ausbreiten, weil das etwas problematisch ist. Andere Züchter rücken selten mit der Sprache raus, wo was im Argen liegt.
 
Garnet

Garnet

70
10
Versteh ich jetzt nicht ganz mit dem privaten Bereich - es wurde doch hier im Forum angesprochen? Du schreibst hier etwas von "ungutem Erbgut" und dacvon, dass etwas "lauern" könnte - vage Andeutungen, die in keiner Richtung hilfreich sind. Entweder weiß man etwas Konkretes und benennt es dann auch oder "man hat mal irgend etwas gehört"...Letzteres ist in meinen Augen sehr problematisch, aber das habe ich, wie Du weißt, ja bereits an anderer Stelle angesprochen.
 
Frigida

Frigida

30.451
386
Antonia, ich kann dir nichts genaues weitergeben. Ich habe keine Belege dafür.
Verhaltensauffällige aggressive Katzen wären für mich auf jeden Fall eine Frage des Erbgutes, wie auch die Einkreuzung von BKH. Aber diejenige, die mich hier im Forum gewarnt hat und die mehr dazu sagen kann, lebt leider nicht mehr.
 
Garnet

Garnet

70
10
Verhaltensauffälligkeiten und aggressives Verhalten sind doch in der Regel darauf zurückzuführen, was die Katze erlebt hat bzw. wie gut oder schlecht sie sozialiseirt worden ist. Angeborene Aggressivität bei Katzen? Hab ich noch nie gehört.
Aber gut, belassen wir es dabei.

Schöne Feiertage!
:)
 
mennemaus

mennemaus

Ehren-Mitglied
7.836
66
Leider ist dieses ein Thread, der mir auch jetzt, 5 Monate nach dem letzten Beitrag, noch immer im Magen liegt.
Ich habe mich danach oft gefragt: „Habe ich bei der Suche nach Momo etwas verkehrt gemacht? Hat die Züchterin irgendetwas verkehrt gemacht? Ist an Momo irgendetwas nicht in Ordnung?“ Und ich stelle fest, dass ich weiterhin alle drei Fragen mit „Nein“ beantworte. Momo ist nicht nur von seinem Wesen her, sondern auch von seinem Äußeren und von seinem Gesundheitszustand her ein supertoller Thai-Kater.

Als ich damals die Antworten hier gelesen habe, hat mir die Bemerkung mit dem „unguten Erbgut“ zu schaffen gemacht. Ich habe es dann abgehakt und wollte hier eigentlich hier auch nicht mehr schreiben. Ich mache es jetzt doch, weil ich denke,, dass wir „erfahrenen User“ wirklich manchmal noch ein bisschen genauer überlegen sollten, wie wir antworten. Ich kann gut verstehen, dass mancher neue User von ähnlichen Antworten vor den Kopf gestoßen wird. Nicht immer ist das, was wir jemandem sagen oder worüber wir andere informieren wollen, in der Art und Weise, wie wir es sagen, hilfreich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Westpark-Nic

Westpark-Nic

1.872
110
Hallo mennemaus,
auch wenn ich zu der Sache an sich herzlich wenig sagen kann (weil ich von der Siam-Szene Null-Ahnung habe), fühle ich mich ein stückweit verantwortlich, weil das ja mal ursprünglich "mein" Thread war. Wie jemand weiter oben sagte: als erfahrene Züchterin kann ich die Dinge, die gesagt wurden einordnen - aber das trifft ja nicht auf jeden zu. Ich kenne einige ähnliche Dinge aus der Britenszene, da gibt es Dinge, die öffentlich immer unausgesprochen bleiben, aber jeder weiß um was es geht; also zumindest die, die "die Szene" kennen. Und alle anderen verstehen nur Bahnhof.

Ich habe mich danach oft gefragt: „Habe ich bei der Suche nach Momo etwas verkehrt gemacht? Hat die Züchterin irgendetwas verkehrt gemacht? Ist an Momo irgendetwas nicht in Ordnung?“ Und ich stelle fest, dass ich weiterhin alle drei Fragen mit „Nein“ beantworte.
Tja - dann hast du hier viel, viel mehr richtig gemacht, als ich beim Kauf meiner ersten Zuchtkatze ;)

Als ich damals die Antworten hier gelesen habe, hat mir die Bemerkung mit dem „unguten Erbgut“ zu schaffen gemacht.
Ich verstehe was du meinst - und an dieser Stelle tappe selbst ich noch im Dunkeln. Die Formulierung ist aber jetzt mal völlig schwammig - theoretisch gibt es ja nur die Möglichkeit, dass hier gehäuft bestimmte (erbliche) Krankheiten auftreten, wobei man das ja dann vermutlich anders formuliert hätte. Alternativ kann "ungut" natürlich auch bestimmte, oben erwähnte, Verhaltensauffälligkeiten betreffen. Und Verhalten hat nicht (nur) mit Sozialisation zu tun. Ganz im Gegenteil - ich glaube, dass erbliche Faktoren hier eine wesentlich größere Rolle spielen. Allerdings ist mir nach 15 Jahren Zucht immer noch nicht so ganz klar, wie genau.

Ich hoffe sehr für dich, dass die Leute, die hier von "ungutem Erbgut" in der Linie deines Katers sprechen, dich wenigsten per PN detaillierter aufgeklärt haben, was denn eigentlich gemeint ist. Und wenn es sich eher um Verhaltensaspekte handelt und dein Momo die nicht zeigt, dann ist für dich auch alles gut.


[QUOTE="mennemaus, post: 2380771, member: 12938"... ich denke,, dass wir „erfahrenen User“ wirklich manchmal noch ein bisschen genauer überlegen sollten, wie wir antworten. Ich kann gut verstehen, dass mancher neue User von ähnlichen Antworten vor den Kopf gestoßen wird. Nicht immer ist das, was wir jemandem sagen oder worüber wir andere informieren wollen, in der Art und Weise, wie wir es sagen, hilfreich.
[/QUOTE]

Ich denke, es wird sich nicht vermeiden lassen, dass mal jemand "vor den Kopf gestoßen" wird. Gerade in diesem Zusammenhang. In der Zucht gibt es neben schwarz und weiß ganz viele Abstufungen und Sichtweise (nicht umsonst sagt man: "frag drei Züchter und du bekommst fünf Meinungen").

Aber viele Dinge kann man nicht öffentlich sagen, weil z.B. die Beweise fehlen oder man sie nicht beibringen kann. Ich habe z.B. eine persönliche Blacklist von Züchtern bzw. Linien. Aber die wenigsten Gründe, warum diese da drauf stehen, würde ich öffentlich postulieren, weil ich sie nicht mit harten Fakten - im Zweifel gerichtsverwertbar - belegen könnte. Aber dennoch würde ich auch jemanden warnen wollen, der plant so etwas zu kaufen - aber das geht dann wirklich manchmal nur über so "schwammige" Aussagen.

Grüße,
Nic
 
mennemaus

mennemaus

Ehren-Mitglied
7.836
66
Hallo Nic!
Danke, dass du sich hier noch mal zu Wort gemeldet hast in deiner wie immer sehr sachlichen und kompetenten Art.

Ich verstehe schon die Hintergründe, ich verstehe auch, dass man als Züchter manche HIntergründe genauer kennt oder manche Auswahlkriterien bei der Zucht noch etwas kritischer sieht.

Für mich ist eines wichtig: Momo ist genau so wie er ist genau richtig, für mich, als Kumpel für Peewee und auch für Finnley und als ein Kater, der uns einfach in jeglicher Hinsicht viel Freude macht.

Ich hoffe, dass dein Bekannter auch die zu ihm passende Thai-Katze gefunden hat und damit auch so viel Glück hat, wie ich mit meinem Momo. 😀
 

Neueste Beiträge