Futterallergie - Kater kratzt sich!

Frigida

Frigida

Beiträge
30.840
Reaktionen
467
Ich würde die nächste Fleischsorte
testen.
Und mir überlegen, auf Dauer auf Barf umzusteigen.
Damit dürftest du am wenigsten Probleme bekommen.
 
your_anyone

your_anyone

Beiträge
42
Reaktionen
0
Ja, das werde ich mir auch überlegen. Dann auch mit unserer zweiten Katze. Ich finde so etwas nur immer total umständlich wenn wir mal wegfahren oder später nachhause kommen. Wir haben zwei Futterautomaten, die wir dann mit Trockenfutter füllen. Für zwei Nächte reicht dass dann mal. Die kann man ja dann nur schlecht mit rohem Fleisch füllen?! Wie machst du das?
 
christinem

christinem

Beiträge
91
Reaktionen
17
..
Christine, wogegen ist deine Katze denn allergisch?
schwer zu sagen. Ich hab zwar vor 3(?) Jahren einen Allergietest machen lassen, da kam alles mögliche raus (Rind, Lamm Schwein, Huhn, Reis, Mais, Weizen Soja, Milch,...etc...) am stärksten Rind und Lamm, aber mir hat später ein anderer Tierarzt gesagt diese Bluttests bringen nichts. Es kann genauso neben Futter noch Waschpulver, Pollen, Hausstaubmilben, was auch immer sein.
Ausschlußdiät war nicht wirklich möglich mit der Katze, sie verweigert seit Jahren standhaft rohes Fleisch (alle anderen werden gebarft), bekommt seit 2 Jahren Animonda Integra sensitiv Känguruh, aber bringen tut das auch nicht wirklich etwas bei ihr. Ohne Medikamente hat sie ständig Juckreiz.

... wenn wir mal wegfahren oder später nachhause kommen. Wir haben zwei Futterautomaten, die wir dann mit Trockenfutter füllen. Für zwei Nächte reicht dass dann mal. Die kann man ja dann nur schlecht mit rohem Fleisch füllen?! Wie machst du das?
wenn ich spät heimkomme gibts eben spät Abendessen ;)
Wenn ich 1-2 Tage oder länger weg bin kommt jemand 2x/Tag die Katzen füttern.
Hab das Fleisch mit Supplementen vorportioniert, muss nur immer am Morgen für den Abend aus dem Gefrierschrank gestellt werden, am Abend für den nächsten Morgen.

lg Christine
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.840
Reaktionen
467
Ich habe auch alles in Döschen abgefüllt, die eingefroren werden und dann je nach Bedarf wieder aufgetaut.
Da sich Barf lange frisch hält und nicht so schnell eintrocknet wie Nassfutter, kann man auch eine größere Menge Barf länger offen stehen lassen.
Und ansonsten gibt es bei mir eben auch erst später.
Oder der Futterautomat aka Nachbarin kümmert sich. :mrgreen:
 
your_anyone

your_anyone

Beiträge
42
Reaktionen
0
Hallo,
ich wollte euch mal auf den aktuellen Stand bringen. 4 Wochen Auschlußdiät mit Pferdefleisch sind jetzt rum. Nach einer ersten kurzen Verbesserung sind einige Stellen abgeheilt. Allerdings auch wieder neue dazu gekommen :-( Seit dem Wochenende hat er sich komplett über den Augen total zerkratzt... Wir haben uns jetzt einen neuen Tierarzt gesucht der auf Haut und Allergien spezialisiert ist. Leider haben wir erst nächste Woche Dienstag einen Termin bekommen. Am Freitag haben sie dummerweise Brückentag. Wir versuchen ihn jetzt so gut es geht mit spielen und schmusen abzulenken, aber er ist ständig mit Putzen beschäftigt. Es ist echt zum verzweifeln. Wenn die AD mit Pferd nichts bringt, ist es ja vielleicht doch keine Futtermittelallergie?! Ich hoffe dass am Dienstag irgendwas rauskommt was uns hilft. Bis dahin werden wir auf jeden Fall erst einmal weiter Pferd füttern!
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.840
Reaktionen
467
Ist mal auf eosinophiles Granulom getestet worden?
 
your_anyone

your_anyone

Beiträge
42
Reaktionen
0
Nein bisher nicht. Wie gesagt. Die andere Tierärztin hatte im Grunde nicht viel unternommen und nur rumprobiert. Deswegen hoffe ich jetzt auf den anderen Tierarzt. Auch wenn wir da eine halbe Stunde fahren müssen.
Das mit dem eosinophiles Granulom hatte ich auch schon gelesen. Von der Beschreibung her passt das allerdings wie ich finde nicht so Recht auf Eddie. Aber auzuschließen ist es auch nicht.
 
your_anyone

your_anyone

Beiträge
42
Reaktionen
0
Hallo,

ich wollte hier noch einmal über den aktuellen Stand berichten. Letzte Woche waren wir mit Eddie bei dem Dermatologen. Ich war total begeistert von dem Arzt. Wir waren 45 Minuten im Behandlungszimmer. Er hat uns viele Fragen gestellt und war sehr einfühlsam bei Eddie. Etwas dass ich bei der anderen Tierärztin vermisst habe. Er hat ihn gründlich untersucht und eine Hautprobe genommen. Da stellte sich erstmal heraus, dass die Wunden mit Bakterien besiedelt waren und so auch gar nicht verheilen konnten. (und das hätte die andere TA nicht feststellen können?!). Da bringt dann natürlich auch die Ausschlussdiät nichts... Dafür bekommt er nun Antibiotika. Ansonsten geht er auch von einer Allergie aus. Wahrscheinlich Pollen oder etwas in der Art. Futterallergie bzw. Kreuzallergie ist auch nicht auszuschlißen. Eddie bekommt jetzt Atopica. Das ist leider sehr teuer, aber ein Erfolg war schon am nächsten Tag zu sehen. Er kratzt sich eigentlich gar nicht mehr und die Wunden sind alle verheilt. Morgen müssen wir dann nochmal zu Kontrolle.
Habt ihr denn Erfahrungen mit diesem Medikament?

LG
 
christinem

christinem

Beiträge
91
Reaktionen
17
Hi,

sag ich ja, ein guter Dermatologe der etwas von seinem fach versteht ist Gold wert ;)

Nein Atopica ist das einzige was ich (noch=) nicht ausprobiert habe bei meiner Katze,
gibst du es in flüssiger Form oder als Tabletten?

Hab bisher zwei andere Medikamente (Redonyl und später Apoquel) über 4-6 Wochen ausprobiert, keine Beserung, nur eine Erhöhung der Kortisondosis (derzeit ca. 6,25mg Prednisolon/Tag) hat bisher etwas gebracht, was sehr frustrierend ist.

lg Christine
 
Zuletzt bearbeitet:
your_anyone

your_anyone

Beiträge
42
Reaktionen
0
Er bekommt es in flüssiger Form. Ich geb es ihm direkt ins Futter. Er schaut zwar immer ein bisschen komisch und frisst auch langsamer als sonst, aber im Endeffekt futtert er es dann doch auf ;) Ich bin so froh dass meine Katzen nicht mäklig sind! Also bisher bin ich sehr zufrieden damit. Der Nachteil ist halt nur, dass die Flasche 80 Euro kostet. Aber mit der Zeit kann man es dann wohl nur noch alle 2 oder 3 Tage oder noch weniger geben.
 
christinem

christinem

Beiträge
91
Reaktionen
17
bin gespannt wie es bei dir weitergeht!

lg Christine
 
your_anyone

your_anyone

Beiträge
42
Reaktionen
0
Ja, das bin ich auch und werde hier weiter berichten. Ich bin erstmal glücklich dass es Eddie deutlich besser geht und er auch wieder viel mehr mit spielen und schmusen beschäftigt ist, anstatt mit Kratzen :)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen