anjulis Pflegekatzen international - echte Berliner und ihre Freunde (Cats at Andros e.V.)

  • Autor des Themas anjuli
  • Erstellungsdatum
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.163
Reaktionen
381
Grüße aus dem neuen Zuhause von Amy

Wie wir vor kurzem berichteten, hat
AMY ein schönes Zuhause als neue Freundin für Androskatze CHLOE gefunden. 🙂

Beide Katzen nähern sich langsam an. ❤


Chloe und Amy....




Amy....



 
MarlaSing3r

MarlaSing3r

Beiträge
32
Reaktionen
1
Seit 7 Jahren mache ich in Berlin privaten Katzenschutz, indem ich Berliner Straßenkatzen als Pflegekatzen aufnehme, sie medizinisch versorge und anschließend vermittle. Rasmus, Tomte und Oskar sind über dieses Forum vermittelt worden.
Im letzten Jahr habe ich eher indirekten Katzenschutz in Form von Vermittlungshilfe gemacht, weil einer meiner Kater mit den wechselnden Neuzugängen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zurechtkam.

Jetzt steht ein neues Projekt an und ich steige wieder ein.

Im Urlaub auf einer griechischen Insel im April bin ich über eine Reihe sehr elendiger Katzen gestolpert. So habe ich sie das erste Mal gesehen und da war es einfach keine Option mehr nicht zu helfen.









Die Katzen dort leben in einer Gruppe von ca. 30 Tieren bei den Mülltonnen des Dorfes. Hier holen sie sich Essensreste und wenn es nichts gibt, fressen sie Plastik.

Es gibt dort keine Tierschutzstrukturen. Aber ich habe Kontakt gefunden zu zwei engagierten Privatpersonen und einer Tierärztin, die sich mit reinhängt.

Das Vorhaben ist einfach: Es muss kastriert werden, zunächst die weiblichen Katzen. Das ist das einzige was hilft, um weiteres Elend zu verhindern.
Ich werde mehrmals pro Jahr auf die Insel fliegen und jedes Mal weitere Katzen zur Kastration bringen und die Katzen, die draußen nicht überleben können, bei der privaten Tierschützerin A. unterbringen, damit sie medizinisch versorgt und ausreisefertig gemacht werden können. Bei meinem nächsten Besuch nehme ich sie dann nach D mit und vermittle sie hier. Das betrifft nur einzelne Katzen - der Schwerpunkt liegt auf den Kastrationen vor Ort.

Ich habe beim ersten Besuch eine sterbenskranke Katze bei A. untergebracht. Die kleine Katze (Liza) hat überlebt, sie ist inzwischen gegen Tollwut geimpft und negativ auf FeLV getestet. In einer Woche fliege ich wieder hin und hole sie ab.
Gleichzeitig werde ich dann einige andere weibliche Katzen fangen und kastrieren lassen. Die Jahreszeit ist dazu nicht ideal, aber da ich die Katzen Anfang des Monats gesehen habe, kann ich ungefähr einschätzen, welche wann Junge bekommen hat, wie alt die Würfe nun sind bzw. in welchem Stadium der Trächtigkeit die Katzen sich befinden.

Das hier sind die weiblichen Katzen, die bei den Mülltonnen leben.

Die wahrscheinliche Mutter von Liza:


Die schwarze Langhaarkatze mit dem kaputten Auge:


Lizas Schwester, die wegen Katzenschnupfen ziemlich rotzt:


Eine weiß-graue Langhaarkatze mit Bissverletzungen am Hals:


Die Rote, ebenfalls stark verrotzt - hat Ende April Junge bekommen:


Eine junge Tigerin, die durch besonders soziales Verhalten aufgefallen ist:


Und Liza selbst natürlich:


Tigerin 2, die mich überhaupt erst zu den Mülltonnenkatzen geführt hat:


Und ein Platzhalter für die scheue, durchsetzungsstarke silbergraue Langhaarkatze mit weißer Blesse:


Ich werde berichten, wie es weitergeht.
hey. Gibt es ein spendenkonto?
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
18.112
Reaktionen
6.237
Der Beitrag, auf den du geantwortet hast, ist von 2017.
Leider ist Marie (anjuli) vor einiger Zeit ganz plötzlich verstorben.

Zum Glück wurde ihr letztes Lebenswerk, der Katzenschutz auf der Insel Andros von vielen Mitstreitern übernommen, die mit dem Verein „Cats at Andros e.v.“ tolle Arbeit leisten und schon sehr vielen Katzen geholfen haben durch Kastrationen, andere Tierarztbehandlungen, Futterkäufe… das kannst du in diesem Thread nachlesen, wenn du dich bis zur letzten Seite (mittlerweile 111 Seiten) durchkämpfst.
 
MarlaSing3r

MarlaSing3r

Beiträge
32
Reaktionen
1
Der Beitrag, auf den du geantwortet hast, ist von 2017.
Leider ist Marie (anjuli) vor einiger Zeit ganz plötzlich verstorben.

Zum Glück wurde ihr letztes Lebenswerk, der Katzenschutz auf der Insel Andros von vielen Mitstreitern übernommen, die mit dem Verein „Cats at Andros e.v.“ tolle Arbeit leisten und schon sehr vielen Katzen geholfen haben durch Kastrationen, andere Tierarztbehandlungen, Futterkäufe… das kannst du in diesem Thread nachlesen, wenn du dich bis zur letzten Seite (mittlerweile 111 Seiten) durchkämpfst.
Ach ok danke....aber schön zu hören dass es Menschen gibt die das weiterverfolgen. ❤?
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.163
Reaktionen
381
Ach ok danke....aber schön zu hören dass es Menschen gibt die das weiterverfolgen. ❤?
Guten Morgen liebe Marla,

wie @mennemaus schon sagte, ist unsere Vereinsgründerin Marie im April 2019 leider plötzlich und unerwartet gestorben. Da war Cats at Andros e.V. gerade relativ neu gegründet. :cry:

Es wurde aber mit vereinten Kräften geschafft, dass es mit Cats at Andros e.V. weitergeht, um die Katzen auf Andros zu unterstützen. Wir führen die Threads, welche Marie in den Foren eröffnet hat, nun mit unserem "Cats at Andros-Vereinsaccount" weiter. 🍀

Hier geht's zu unserer Homepage:

Cats at Andros e.V. - Tierschutz für griechische und deutsche Straßenkatzen

Informationen zum Verein findest Du hier:

Über uns - Was Sie über Cats at Andros e.V. wissen sollten.

Du fragtest, ob es ein Spendenkonto gibt. Die Bankverbindung sowie PayPal findest Du hier:

Unsere Bankverbindung


Vielen Dank für Dein Interesse. :) @MarlaSing3r
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.163
Reaktionen
381
Trauer um Androskater Fred

Uns erreichte in den letzten Tagen die traurige Nachricht, dass Androskater Fred leider gestorben ist. 😔

Fred lebte bei unseren griechischen Freundinnen H. & I. und wurde im Februar 2022 kastriert.

Am 3. September 2022 schrieb uns I.: "Heute Abend fand ich Fred tot in meinem Garten. Ich bin sicher, er war nicht krank und er hatte auch keine Verletzungen. Ich weiß nicht, was passiert ist."

Sie fand auch keinerlei Spuren irgendeines Kampfes, beispielsweise mit den Hunden in der Nachbarschaft. Wir hoffen, dass Fred wenigstens nicht leiden musste. Er ruht nun im Garten hinter I.s Haus.



Fred auf dem Weg zur Kastration.







Hier geht es zur Regenbogenseite von Fred 🌈 :

FRED († 3. September 2022) - Cats at Andros e.V.
 
MarlaSing3r

MarlaSing3r

Beiträge
32
Reaktionen
1
Guten Morgen liebe Marla,

wie @mennemaus schon sagte, ist unsere Vereinsgründerin Marie im April 2019 leider plötzlich und unerwartet gestorben. Da war Cats at Andros e.V. gerade relativ neu gegründet. :cry:

Es wurde aber mit vereinten Kräften geschafft, dass es mit Cats at Andros e.V. weitergeht, um die Katzen auf Andros zu unterstützen. Wir führen die Threads, welche Marie in den Foren eröffnet hat, nun mit unserem "Cats at Andros-Vereinsaccount" weiter. 🍀

Hier geht's zu unserer Homepage:

Cats at Andros e.V. - Tierschutz für griechische und deutsche Straßenkatzen

Informationen zum Verein findest Du hier:

Über uns - Was Sie über Cats at Andros e.V. wissen sollten.

Du fragtest, ob es ein Spendenkonto gibt. Die Bankverbindung sowie PayPal findest Du hier:

Unsere Bankverbindung


Vielen Dank für Dein Interesse. :) @MarlaSing3r
Vielen Dank! Ich bin froh das es Menschen wie euch gibt, die daran arbeiten das unfassbare leid dieser Schmuser zu beenden. Spende ist raus. Ich kann nicht viel beitragen aber werde versuchen, Menschen in meiner Umgebung dafür zu begeistern. Ganz viel liebe
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
18.112
Reaktionen
6.237
Trauer um Androskater Fred

Uns erreichte in den letzten Tagen die traurige Nachricht, dass Androskater Fred leider gestorben ist. 😔

Fred lebte bei unseren griechischen Freundinnen H. & I. und wurde im Februar 2022 kastriert.

Am 3. September 2022 schrieb uns I.: "Heute Abend fand ich Fred tot in meinem Garten. Ich bin sicher, er war nicht krank und er hatte auch keine Verletzungen. Ich weiß nicht, was passiert ist."

Sie fand auch keinerlei Spuren irgendeines Kampfes, beispielsweise mit den Hunden in der Nachbarschaft. Wir hoffen, dass Fred wenigstens nicht leiden musste. Er ruht nun im Garten hinter I.s Haus.



Fred auf dem Weg zur Kastration.







Hier geht es zur Regenbogenseite von Fred 🌈 :

FRED († 3. September 2022) - Cats at Andros e.V.
Wie traurig, dass Fred nicht mehr lebt. Er hatte nach der Kastration ein sorgenfreies Leben vor sich, das jetzt leider ganz plötzlich geendet hat. Hoffentlich musste er nicht leiden. Komm gut an, kleiner Fred. 🌈
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
13.113
Reaktionen
2.504
Ja es ist traurig…dennoch hatte er ein gutes Restleben, auch wenn ihm nur eine kurze Zeit geblieben Ist. Eines ohne Katerkämpfe, ohne tägliche Sorge ums nackte Überleben, er wurde versorgt und er hatte einen Namen….er ist gestorben an einem Platz wo er sich sicher und geborgen gefühlt hat.

lg
Verena
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
6.467
Reaktionen
266
Oh Fred, du Schöner, du wirst ganz schön fehlen. Komm gut rüber ins Regenbogenland.
Das ist so traurig, jetzt, wo er eine gute Zeit hätte haben können.
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.163
Reaktionen
381
Neues von Sorgenfellchen Hedwig!


Im Andros-Reisebericht habt Ihr die aufregenden Ereignisse zu Hedwig gelesen. Die Geschichte endete zunächst mit Hedwigs Übergabe an den Taxifahrer.

Am nächsten Tag bereits gab es die erste Information der Athener Tierärztin:

"Wir müssen das rechte Auge entfernen, weil es komplett zerstört ist. Das linke Auge scheint gesund zu sein. Sie ist in antibiotischer Behandlung und ich werde sie am Montag erneut untersuchen."

Zwei Tage darauf wurde die Operation durchgeführt. Am Wochenende und in den Tagen darauf kamen dann weitere Nachrichten, auch bezogen auf unsere Überlegungen, wie es mit ihr weitergeht. Denn auch bei der Tierärztin wurde sie nicht zugänglicher, sondern verhielt sich weiterhin durchaus aggressiv.

"Hedwig wurde operiert und erholte sich sehr gut. Die Rinotracheitis wird auch besser und wir planen, sie nächsten Mittwoch zu impfen. Wenn alles gut geht, glaube ich, dass sie Ende nächster Woche abreisen kann. Sie bleibt eine scheue Katze und mag es nicht, gestört zu werden. Sie scheint auf dem anderen Auge volles Sehvermögen zu haben, also könnte sie zu dem ihr bekannten Futterplatz auf Andros zurückkehren."

Ein paar Tage später war es dann soweit, nicht ganz zwei Wochen nach ihrer Überfahrt auf das Festland kehrte Hedwig nach Andros zurück:






Nach Abwägung aller Umstände sowohl mit der Tierärztin als auch mit den Griechen vor Ort durfte unser Freigeist Hedwig wieder an ihre Futterstelle zurück.




Zum Dank dafür, dass wir sie wieder in die Freiheit entließen, hielt sie seitdem ihrem Platz die Treue.








Und wie Ihr an diesen Fotos sehen könnt, die wir erst vor wenigen Tagen erhielten, kann Hedwig nun zwar nur einäugig, aber hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.






So sah sie noch vor rund einem Monat aus:


 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.163
Reaktionen
381
Kastrationspatenschaften gefunden - Die ersten Kastrationen nach der Sommerpause


Diese Woche starteten unsere Freunde H.+I. auf Andros wieder mit den Kastrationen. Ihr könnt euch jetzt also wieder regelmäßig in unsere /eure Kandidaten verlieben. :)

Diesmal waren es 2 Kater und eine Katze, die bereits bei den Einheimischen einen Namen bekommen haben, sich aber über einen Zweit oder Doppelnamen sicher sehr freuen.

Die Kastrationskosten bei unserer Inseltierärztin betrugen wieder 52,00 €.

Alle haben aufgrund unserer „Kastrationspatenschaftswarteliste“ (KPWL) bereits ihre Patenmenschen gefunden. Vielen lieben Dank. :love:


Hier sind die Süßen ❤:

Katze A von H &I: Heißt weiterhin „RIGA“.

Diese kleine Tigerdame guckt ausgesprochen verdutzt in die Kamera… Wie denn Klappe zu und keine Leckerlis ? EMP ...Ö….RENND.. Die Lütte wird bei H&I „Riga“ gerufen . Sie sammelten das damals kleine zarte Kitten in einem der Schneestürme des kalten Januars 2022 ein. Nun war sie groß genug für die Kastration.










Kater B: Hat von seiner Patin den Namen „ZINO“ erhalten.

Der schwarze Schönling mit dem kleinen weißen Lätzchen wird von H&I "Aristotle" gerufen. Nach dem kleinen Mittagsschlaf bei der Inseltierärztin kann er sich zusammen mit Kater C noch einen Tag bei H&I auf dem Sofa erholen, bevor es wieder hinaus in die Freiheit geht.






Kater C: Hört weiterhin auf den Namen „GIN“.

Der kleine Rottiger mit den leicht cremig-weißen Hinterpfoten wird von H&I „Gin“ genannt. Auch er hat den Ausflug zur Inseltierärztin gut überstanden und ist inzwischen zusammen mit Aristotle wieder zurück an der Futterstelle.





Hier „Aristotle“ (jetzt: „Zino“) und „Gin“ vor der Kastration:




Beide Kater nach dem Aufwachen:




Das waren unsere Kandidaten dieser Woche. "Nur" 3... ein kleines Aufwärmprogramm sozusagen. Aber jede Kastration zählt . 2 Kater und 1 Katze, die nun nicht mehr die Zahl der Streuner auf Andros vervielfältigen können. :giggle:


Die nächsten Kastrationen sind bereits für kommende Woche angekündigt worden. Meldet Euch gerne, wenn ihr eine Kastrationspatenschaft übernehmen möchtet. :geek:


Vielen Dank für eure Hilfe.
Euer Cats at Andros Team.
 
Zuletzt bearbeitet:
Miriquidius

Miriquidius

Beiträge
299
Reaktionen
84
Bei ZooRoyal gibt es die Aktion "8% Rabatt & kostenloser Versand ab 49€ Einkaufswert", mit der Ihr den Cats at Andros e.V. unterstützen könnt - siehe die ZooRoyal-Aktion im Andros-Unterstützungsthread.
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
6.467
Reaktionen
266
Danke für den Bericht, vor allem von Hedwig. Sie wäre so eine Hübsche bei guter Pflege. Aber bei so einer wilden Katze geht es nicht anders. Warum ist sie im Gesichtchen denn so schwarz?
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.163
Reaktionen
381
Dringender Notfall auf dem Weg in die Athener Klinik - Androskater Akis


Diese Woche erreichte uns ein Notruf unserer Freunde H&I aus Andros. Es handelt sich um einen der ältesten Kater an einer Futterstelle. Der bereits 12 Jahre alte Kater "AKIS" braucht dringend eure Daumen und Hilfe. ☘


„Akis“ im Oktober 2021....




Der imposante Schwarzweißling ist bereits seit einiger Zeit immer mal wieder mit einer Entzündung der Atemwege oder einer Verletzung ( Zuletzt im April 22 vermutlich ein Tritt, nachdem er kaum mehr laufen konnte ) Gast im Hause unserer Freunde H&I gewesen.

Sie holen den Kater dann immer ins Haus, um seiner Versorgung mit Medikamenten sicher zu stellen. Schaut euch diesen Kater an….ein Blick, der einfach nur der Wahnsinn ist.


„Akis“ im April 2022 …






Wir haben ihm bereits auf Kosten des Vereins im letzten Herbst einige schlechte Zähne ziehen lassen, kastriert ist er schon lange.

Weil er immer wiederkehrende Atemwegsinfekte hatte , die im Winter schlimmer wurden und zum Sommer gut ausheilten, bekam er auch ein Blutbild spendiert, bei dem sich leider erwies, dass „Akis“ FIV positiv ist. Da der Kater aber friedlich an der Futterstelle mit den anderen Katzen, z. B. unserem „Chioni“ lebt, gab es keinen Grund, ihn von dort zu entfernen.

Nun leidet er aber deutlich stärker unter dem Infekt, als in den letzten Jahren. Mehrmalige AB Gaben brachten keine deutliche Verbesserung. Diese Woche futterte das kleine Vielfraß immer weniger, sodass bei H&I die Alarmglocken schrillten.

Unsere Inseltierärztin kann nichts Effektives mehr für ihn tun. Er braucht, um noch eine Chance auf ein ruhiges Seniorenleben zu haben, die Hilfe der Ärzte in der Athener Tierklinik. So haben H&I gefragt, ob wir Ihnen dabei helfen würden...und wir haben „JA“ gesagt.

Akis wurde geröntgt. Er hat Bronchitis und bekam eine Langzeit-Antibiotika-Spritze. Es wurden auch schlechte Zähne gezogen. Außerdem hat er Bartonellen und braucht einen Monat lang eine Therapie mit oralen Antibiotika. Letzten Freitag kam Akis zurück zu unseren Freunden H&I.

Wir bitten euch daher heute um eure Daumen und wenn möglich auch einen kleinen Zuschuss zu den Behandlungskosten unseres Seniorkaters.

Wer Kater „Akis“ helfen möchte, findet hier unsere Bankverbindung . Vielen Dank. :giggle:



„Akis“ im September 2022...





Wir finden, dass der alte Herr diese Chance verdient hat. ❤


PS.: Vielleicht findet sich ja auch ein „Dauerpate“ für diesen süßen Opikater? :)



Euer Cats at Andros Team
 
Zuletzt bearbeitet:
Miriquidius

Miriquidius

Beiträge
299
Reaktionen
84
Bei medpex gibt es die Aktion "10% Rabatt auf Erkältungsprodukte", mit der Ihr den Cats at Andros e.V. unterstützen könnt - siehe die medpex-Aktion im Andros-Unterstützungsthread.
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.163
Reaktionen
381
Trauer um Androskatze Mina

Wir erhielten heute die traurige Nachricht, dass Androskatze Mina gestorben ist. 😢

Mina lebte an der privaten Futterstelle unseres griechischen Freundes S. Sie wurde am 9. September 2018 zusammen mit ihrer Schwester Katia kastriert.



Mina (links) & Katia (rechts).


Seitdem war sie immer inmitten der Katzengruppe zu sehen, die S. versorgt.



Februar 2020 - Mina ist am unteren Bildrand zu sehen.




Februar 2020.




Juli 2020




Oktober 2020




Juli 2021




Oktober 2021




Juli 2022



Am 20. September 2022 jedoch fand S. sie morgens auf der Straße. Verletzungen oder andere Anzeichen wie beispielsweise von einer Vergiftung waren nicht zu sehen. S. geht davon aus, dass Mina von einem Auto angefahren wurde und nicht lange leiden musste.


Hier geht's zur Regenbogenseite von Mina 🌈 :

MINA († 20. September 2022) - Cats at Andros e.V.
 
Zuletzt bearbeitet:
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.648
Reaktionen
3.604
Run free Süße 🕯
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen