Barfen für Anfänger / Umstellung Barf auf Nass

  • Autor des Themas Hubi8
  • Erstellungsdatum
Frigida

Frigida

Beiträge
31.135
Reaktionen
561
Ich habe mich mal auf die Suche nach
der Barfer-Liste gemacht.
Barfers Inventur ^^

Dürfte ein wenig veraltet sein, deswegen habe ich mal geschubst.
Ich weiß gar nicht, warum die nicht oben angepinnt ist.
 
H

Hubi8

Beiträge
10
Reaktionen
1
Guten Abend zusammen,

kleines Update: Felini Complete haben sie beide angenommen, danke Euch nochmal!
Jetzt habe ich genug Zeit mich ins Barfen einzulesen und zu informieren. Bis dahin gibt es Felini Complete und die nächsten Tage versuchen wir mal eine kleine Portion Nassfutter. :)
 
walliworld

walliworld

Beiträge
153
Reaktionen
38
Das hört sich doch gut an. Dann ist für dich und die Katzen der erste Schritt gemacht:)
 
Schaefchen2310

Schaefchen2310

Beiträge
7.885
Reaktionen
260
Ach toll, das klingt fantastisch 😊 ich freu mich für dich. Falls du Fragen hast, gerne Bescheid geben 😉
 
S

Sunny029

Beiträge
23
Reaktionen
0
Der Thread ist zwar schon etwas älter aber ich Klinke mich hier mal ein.
Einer meiner beiden Neuzugänge hat Probleme mit Erbrechen. Das große Blutbild mit Sonderwerten war in Ordnung. Mit dem schonfutter war es etwas besser, mit dem normalen nassfutter scheint es wieder schlechter zu werden. Ich überlege, ob ich barf versuche wie sie das verträgt.
Da ich noch keine Ahnung habe würde ich es für den anfang gerne so fehlerunanfällig wie möglich halten und habe gelesen es gibt "fertigbarf"? Ist da dann alles drin wie ich es vom nassfutter gewohnt bin? Und welche Marken sind da zu empfehlen?

Danke schonmal für eure Hilfe.
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.498
Reaktionen
347
Schön, dass du dich für's Barfen interessierst! Es gibt meines Wissens nach kein wirklich gutes Fertigbarf. Leider.
Für den Einstieg kann man aber problemlos mit einem Komplettsupplement barfen. Sprich, du nimmst Muskelfleisch mit etwa 10% Fettgehalt (kein Schwein/Wildschwein), dazu kommen pro kg Fleisch 1g Lachsöl, wenn das Fleisch aus konventioneller Haltung kommt, das Komplettsupplement dosiert nach Herstellerangaben, sowie max 5% Ballast, wenn deine Katze das zum Kotabsatz braucht. Als Ballast eignen sich gequollene Flohsamenschalen, rohe geraspelte Karotte oder auch gekochter, pürierter Kürbis. Man kann da beispielsweise 2 kg vorbereiten, portionieren und einfrieren. Dann musst du jeden Tag nur die entsprechenden Portionen auftauen.
Ein gutes Komplettsupplement ist Felini Complete (zooplus) oder auch easy Barf (Lillys Bar; Achtung, beim easy Barf muss eventuell noch Leber in einer bestimmten Menge zugegeben werden. Das hab ich gerade nicht im Kopf).
 
Singha

Singha

Beiträge
3.500
Reaktionen
87
Easy Barf ist nicht so easy finde ich. Hab grad auch nicht im Kopf was, aber es müssen noch verschiedene Zutaten zusammen gegeben werden. Ich finde Felini Complete sehr gut als "Einfach" Barf. Wird auch bei uns immer gerne gefressen. Mögen sie teilweise sogar lieber als richtiges Barf.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen