Ist diese Züchterin seriös?

  • Autor des Themas HorusWeg
  • Erstellungsdatum
Westpark-Nic

Westpark-Nic

1.872
110
Ich habe bisher immer noch nicht herauslesen können, um welche Rasse es geht. Aber alleine die Geschichte mit dem ICF, da ist schon Schluss.

Ich würde mal ganz dringend sagen: die Fahrt kannst du dir getrost sparen .... oder mach einfach mal den Test: stell dich etwas dumm (so von wegen, du willst
ja nur ein Liebhabertier .... und brauchst keine Papiere) - ich würde meine Lieblingskatze darauf verwetten, dass sie dir die Tiere auch ohne Stammbaum anbietet!

Und Vorurteile hin oder her ... gerade in Bezug auf HCM hat sich im gesamte ehemalige "Ostblock" noch nicht herumgesprochen, dass eine regelmäßige Vorsorge Sinn macht. Man bekommt von dort keine Tiere, die über mehrere Generationen regelmäßig geschallt sind. Und die hier lebenden Züchter mit Herkunft von dort, kaufen ihre Zuchttiere fast immer da.

Ich habe schon immer gesagt: die Ostblocktiere sind vom Typ und vom Standard her oft weit besser, als alles was hier so gibt ... weil die wirklich extrem auf "Schönheit" züchten ... aber Gesundheit ist da nur zweitrangig.

Für mich DAS Zitat einer russischen BKH-Züchterin auf einem meiner Seminare (es ging um HCM und Vorsorge)
O-Ton: "Was nützten euch alle die gesunden Tiere, die ewig leben und alt werden - aber nie ein Best over all gemacht haben?"

Alles klar?
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

8.839
234
Ich finde es natürlich gut wenn du als Züchter dich dazu meldest. Nur schade ist die Einseitigkeit der Informationen und keiner vom Verein Stellung bezieht oder jemand der dem Verein angehört. Wir lesen letztendlich nur, dass der Forumsbetreiber Beiträge zensieren muss.

O-Ton: "Was nützten euch alle die gesunden Tiere, die ewig leben und alt werden - aber nie ein Best over all gemacht haben?"
Wobei ich es auf der anderen Seite doch schon mal als Schritt in eine gute Richtung finde, wenn eine Züchterin zu deinem Seminar kommt auch wenn sie der Gesundheit zur Zeit noch nicht soviel Aufmerksamkeit schenkt.

Auch andere Vereine haben vergessen, das sie oft Zuchtziele auf Kosten der Gesundheit der Tiere abgewinkt haben.
Z. B. Perser ohne Nase , dieses sträfliche Handeln erschwert noch heute viele Rassen das Atmen und auch die Nahrungsaufnahme, bei denen die Perser eingekreuzt wurden.

Mir wäre es lieber es gäbe eine Richtung bei den unterschiedlichen Vereinen und danach haben alle Züchter sich zu halten. Aber da fängt es ja schon an, dass selbst die Züchter noch nicht mal an einem Strang ziehen. Die Zuchtvorschriften sollten viel strenger gehalten werden. Vorgaben bei der Gesundheitsfürsorge und Nachweis von allen Untersuchungen Standard und in jedem Verein vergleichbar sein.

lg
Verena
 
NinK

NinK

4.330
250
Das wäre ein richtig guter Anfang Verena- wenn es unabhängig von Rasse und Verein Standards gäbe die mindestens eingehalten werden müssen. Von mir aus sollen die Züchter auch davon profitieren indem sie Summe X für Impfungen, Summe Y für spezielle Untersuchungen (HCM und so weiter) und deren Nachweise draufschlagen dürfen auf eine festgelegte Grundsumme beispielsweise. Dann hätten alle Züchter eine Motivation
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

1.872
110
Ich finde es natürlich gut wenn du als Züchter dich dazu meldest. Nur schade ist die Einseitigkeit der Informationen und keiner vom Verein Stellung bezieht oder jemand der dem Verein angehört. Wir lesen letztendlich nur, dass der Forumsbetreiber Beiträge zensieren muss.
Tja - mit der Gegenseite kann ich nicht dienen - und ich persönliche kenne auch keinen Züchter aus diesem Verein. Fakt ist, dass der von den meisten "normalen" Vereinen nicht anerkannt wird.

Wobei ich es auf der anderen Seite doch schon mal als Schritt in eine gute Richtung finde, wenn eine Züchterin zu deinem Seminar kommt auch wenn sie der Gesundheit zur Zeit noch nicht soviel Aufmerksamkeit schenkt.
Naja ... erstens war es ein Seminar über Farbgenetik (und über Vererbung allgemein kamen wir auf HCM) und zweitens hat die Züchterin das nach dem ersten Tag abgebrochen ...

Mir wäre es lieber es gäbe eine Richtung bei den unterschiedlichen Vereinen und danach haben alle Züchter sich zu halten. Aber da fängt es ja schon an, dass selbst die Züchter noch nicht mal an einem Strang ziehen. Die Zuchtvorschriften sollten viel strenger gehalten werden. Vorgaben bei der Gesundheitsfürsorge und Nachweis von allen Untersuchungen Standard und in jedem Verein vergleichbar sein.
Da bin ich ganz bei dir ... aber das wird wohl eher eine Illusion bleiben.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen