Kater leckt Fell aus, frisst nicht mehr und übergibt sich

Mirikiri

Mirikiri

Beiträge
11
Reaktionen
0
Es wurde bereits ja schon einmal angesprochen, aber lass bitte unbedingt nach den Zähnen schauen. Von meinen 4 Katzen haben 3 defintiv FORL. Man kann das von außen nicht sehen, sondern nur im Dentalröntgen. Jede zweite Katze über 5 Jahren ist betroffen, daher ist das eine Erkrankung, die wirklich jeder im Kopf haben muss, wenn die Katze schlecht frisst.
Stimmt, das haben wir noch nicht gemacht. Wir müssen generell nochmal hin, da werde ich das auf jedenfall ansprechen. Danke!
Ergänzung ()

Nochmal ein Kleines Update:
Carusos Bauchspeicheldrüsenwerte sind völlig im normalen Bereich, also auch da kein Befund. Aus
irgendeinem Grund frisst er jetzt wieder normal und zeigt auch großen Appetit und Freude am Futter. Er verhält sich seit ein paar Tagen auch ganz anders. Er ist viel ruhiger und entspannter. Er miaut nicht mehr ständig und kratzt nicht mehr an Türen, wenn diese geschlossen sind.
Wir sind super erleichtert, dass bei dem großen Blutbild nichts gefunden wurde und dennoch hätten wir uns gewünscht einen Anhaltspunkt zu haben. Wir beobachten das weiter und wenn es wieder schlechter wird ab zum Tierarzt.
Dem Punkt mit den Zähnen werde ich nochmal nachgehen.
Danke an alle Tipps und eure Hilfe und euer Interesse! Caruso und ich sind euch sehr dankbar!❤
 
Zuletzt bearbeitet:
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.359
Reaktionen
564
Hi,
schön dass er erstmal wieder normal frisst, aber normal war diese lange Zeit nicht und ich würde dir wirklich empfehlen die Zähne untersuchen zu lassen. Es kann auch gut möglich sein, dass er FORL hat und durch das AB die Entzündung jetzt gerade etwas schmerzfreier ist.
Angs haben hier alle um seine Tiere und das zeigt, wie sehr man sie liebt. Unser Loui ist aktuell beim Tierarzt und bekommt die Zähne saniert und ich sitz hier auf Kohlen und drehe fast durch. Aber es muss gemacht werden, denn rauszögern finde ich extrem fies, da die Tierchen uns leider nicht sagen können was los ist, was weh tut.
Ich würde dir auch empfehlen hier mal ein Kotprofil erstellen zu lassen um zu sehen ob er vielleicht im Darm probleme hat.
Wurden die niedrigen weißen Blutkörperchen ignoriert? Wie niedrig waren die denn?
 
Mirikiri

Mirikiri

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hi,
schön dass er erstmal wieder normal frisst, aber normal war diese lange Zeit nicht und ich würde dir wirklich empfehlen die Zähne untersuchen zu lassen. Es kann auch gut möglich sein, dass er FORL hat und durch das AB die Entzündung jetzt gerade etwas schmerzfreier ist.
Angs haben hier alle um seine Tiere und das zeigt, wie sehr man sie liebt. Unser Loui ist aktuell beim Tierarzt und bekommt die Zähne saniert und ich sitz hier auf Kohlen und drehe fast durch. Aber es muss gemacht werden, denn rauszögern finde ich extrem fies, da die Tierchen uns leider nicht sagen können was los ist, was weh tut.
Ich würde dir auch empfehlen hier mal ein Kotprofil erstellen zu lassen um zu sehen ob er vielleicht im Darm probleme hat.
Wurden die niedrigen weißen Blutkörperchen ignoriert? Wie niedrig waren die denn?
Hallo :)
Erstmal gute Besserung an deinen Loui!
Das klingt logisch, da meine Mutter und ich schon überlegt hatten, ob es ihm durch die Antibiotika besser geht, aber da er keine organische Entzündung hat, hat das für uns keinen Sinn ergeben. Aber wenn es die Zähne sind, wäre das logisch...
Die weißen Blutkörperchen sind noch im normalen Bereich, aber dort nah an der Grenze zum niedrigen Bereich (hab hier eine Tabelle mit den Auswertungen und Erklärungen und versuche mir das alles zu erschließen 😅).
Ja, den Darm haben wir so genau noch nicht untersuchen lassen, ich kann auch hier nur durch die Tabelle sehen, dass sein Gesamteiweißwert im normalen Bereich liegt, also keine Erkrankung des Magendarmtrakts in dem Sinne (Sagt die Erklärung. Korrigiert mich bitte, wenn ich da falsch liege).
Wegen der Zähne wollten wir generell hin, da Caruso eine Zahnsteinentfernung braucht, aber dann spreche ich das mit FORL lieber mal an.
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.055
Reaktionen
178
lass dich nicht abwimmeln, wenn sie sagen, dass Röntgen unnötig wäre. Mir sind leider schon mehrere Tierärzte begegnet, die das behauptet haben, aber das ist einfach nicht richtig. Viele Tierärzte können das nicht selbst machen, sondern man muss zu einem Zahnarzt gehen, der auch das entsprechende Equipment hat. Drück dir die Daumen, dass mit deinem Schatz alles wieder gut wird!
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
9.103
Reaktionen
926
Huhu,
Wie schon von vielen gesagt,
was im Kiefer und an den Zähnen tatsächlich los ist, sieht man erst durch Intradentalröntgen.
Zum Glück ging die Untersuchung in unserer Praxis beim Luggi.
Und das Röntgenbild mit Erklärung durch die TÄ hat uns echt geschockt-
nun ist er glücklich ohne Schmerzen und mit 11 Zähnchen weniger .
Alles Gute eurem Katerlein nochmals und danke, wenn du uns bescheid gibst!
 
Mirikiri

Mirikiri

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo, nochmal ein abschließendes Update von Caruso, da ich zum Studieren wieder nach England gereist bin.
Er wirkte wieder fitter, frisst ordentlich und sein Fell wächst wieder nach. Außerdem ist er ruhiger und nicht 24/7 hinter einem her. Auch das Betteln nach Leckerlis hat nachgelassen und ist wieder in einem normalen Zustand (sprich: er hängt nicht die ganze Zeit am Kühlschrank rum). Ich hoffe, dass es so bleibt, da ich erst im April wieder nach Hause komme. Dann wird die Zahnsteinentfernung gemacht. Da die Ursache immer noch nicht ganz klar ist, werden wir wohl weiterforschen müssen.
Danke nochmal für die Hilfe! ☺
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen