Kommt das lange Fell noch bei meinem Maine Coon Karter

bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
2.636
Reaktionen
599
:eek:
Mit 300g Nassfutter und ich gehe mal stark davon aus 200g Trockenfutter hat er 1,2kg in 2 Wochen zugelegt ( findet ihr das nicht zuviel)
Nochmals: Er ist ein Kitten von
6 Monaten, vermutlich große Rasse.....Du solltest dich FREUEN wenn er zunimmt...bitte gibt ihm ausreichend zu fressen!
 
S

Seven790

Beiträge
19
Reaktionen
2
So hab ihn jetzt Nassfutter gegeben. Ihr auch und ich habe bei ihr Trockenfutter obendrauf gestreut. Scheint sie zu essen. Also gebe ich Simba 400g Nassfutter am Tag?
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
2.636
Reaktionen
599
Also gebe ich Simba 400g Nassfutter am Tag?
nein, du gibst ihm ,,all he can eat" soviel wie er einfordert und das bis er die 12 Monate-Marke erreicht hat. Dann kannst du gucken wie er sich entwickelt hat und entsprechend die Futtergabe anpassen.
Ihr auch und ich habe bei ihr Trockenfutter obendrauf gestreut. Scheint sie zu essen.
Das klingt schonmal ganz gut (y):giggle:
 
S

Seven790

Beiträge
19
Reaktionen
2
Hähnchenbrust koche ich auch ab und an für ihn oder Rinderhackbällchen liebt er. Alles ohne Salz. Sie frisst leider sowas nicht.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
15.105
Reaktionen
1.968
Mitt sechs Monaten darf er soviel fressen, wie sein Körper zur Entwicklung braucht. Wenn der Napf leer ist , pack wieder was rein. Die Futtermenge reguliert sich von alleine wenn er ausgewachsen ist.
 
Geisterling

Geisterling

Beiträge
129
Reaktionen
47
Gib ihm soviel wie er mag, dann kann er ein vernünftiges Sättigungsgefühl entwickeln.
Bei uns (5 1/2 Monate) geht an manchen Tagen bis zu 600g pro Nase rein.
 
Königscobra

Königscobra

Beiträge
904
Reaktionen
101
Nun bekommt er 200g Nassfutter und leider muss das Trockenfutter da stehen wegen Nala meiner anderen Katze.

Auf deutsch. Ich habe keine Ahnung was ein Maine Coons Kitten so zu essen brauch. Doch wenn ihr sagt das die Kugel voll normal ist dann werde ich ihn seine Diät überdenken und auch versuchen auf Trockenfutter zu verzichten. Mit Nala muss ich mir was einfallen lassen.
Hier *meld*, noch eine, die die 24/7 - Fütterung befürwortet.
Gib Gummi. Soll heissen: Futternapf voll, voller, am vollsten packen, damit der Bubi endlich satt wird.
 
Emil

Emil

Beiträge
31.059
Reaktionen
1.266
Schließe mich an. Nafu so viel er will und Trofu höchstens als Leckerli mal zwischendurch.
Sei froh, dass er im Gegensatz zu Deiner anderen Miez Nassfutter annimmt. Für Nala ( hoffe, ich habe den Namen richtig in Erinnerung ) einen Futterautomaten anschaffen, an den der Kater nicht ran kommt. Ansonsten bliebe nur die Beiden getrennt zu füttern.
Aber wirklich das Trofu weg lassen. Ich habe hier gerade beim Nachbarn nebenan gesehen, wie man aus einer ehemals zierlichen Katze einen aufgepumpten Medizinball machen kann. Die Süße
( Türkisch Van Langhaar Mix und 3 oder 4 Jahre alt ) hat rund um die Uhr Trofu zur Verfügung und natürlich auch noch das Billigste :rolleyes: Ich war wirklich entsetzt als ich sie das letzte Mal hier im Garten gesehen habe. Innerhalb weniger Wochen ist sie extrem fett geworden.
 
zorro007

zorro007

Beiträge
727
Reaktionen
167
Zu Deiner Frage. Es gibt Coonies mit viel Fell von Anfang an und welche, die wenig Fell haben. Der Kragen entwickelt sich auf jeden Fall noch, das kann aber noch ein wenig dauert. Bei meiner Sue kam der Kragen erst mit zwei Jahren.
IMG_20180319_065307.jpg
Sue mit 18 Monaten

IMG_20200329_132228.jpg
Sue mit 4 Jahren

ich dachte auch schon, sie bekommt gar kein längeres Fell mehr.

Motte hatte mit 16 Wochen schon mehr Fell
IMG_20190812_200649.jpg

IMG_20200325_111430.jpg
welches sich noch weiter entwickelt. Bin gespannt, wie sie mit 4 Jahren aussieht.....
 
S

Seven790

Beiträge
19
Reaktionen
2
Zu Deiner Frage. Es gibt Coonies mit viel Fell von Anfang an und welche, die wenig Fell haben. Der Kragen entwickelt sich auf jeden Fall noch, das kann aber noch ein wenig dauert. Bei meiner Sue kam der Kragen erst mit zwei Jahren.
Anhang 223766 betrachten
Sue mit 18 Monaten

Anhang 223767 betrachten
Sue mit 4 Jahren

ich dachte auch schon, sie bekommt gar kein längeres Fell mehr.

Motte hatte mit 16 Wochen schon mehr Fell
Anhang 223769 betrachten

Anhang 223771 betrachten
welches sich noch weiter entwickelt. Bin gespannt, wie sie mit 4 Jahren aussieht.....
Wow, genau sowas wollte ich wissen. Danke. Und deine sind super süß
 
zorro007

zorro007

Beiträge
727
Reaktionen
167
Wow, genau sowas wollte ich wissen. Danke. Und deine sind super süß
Danke.....Dein Kater ist ein sehr hübscher mit einem schon sehr ausgeprägten Cooniegesicht. Im Sommer ist der Kragen meiner Sue wenig ausgeprägt, die volle Pracht ist erst im Winterfell vorhanden. Mottes Mähne wird nur etwas voller, sie trägt auch im Sommer eine schönen Kragen.
Um den Puschelschwanz brauchst Du Dir keine Sorgen machen, das Fell wächst nach.....bei Motte muss ich öfter mal ein Ästchen oder einen Filzknubbel herausschneiden.
Gewöhne Deinen Kater nach Möglichkeit an das Bürsten, auch wenn sein Fell später nicht zum filzen neigt. Es hilft ungemein, wenn die Katze alt wird und dann nicht mehr überall hinkommt.
Das Fell der Coonies ist nicht immer filzfrei. Motte bekommt Filzknubbel unter den Achseln und am Bauch..., Sie bekommt von mir auch regelmäßig einen Popo Freischnitt.....
Bei Sue brauche ich das nicht.....sie ist völlig filzfrei, allerdings bekommt sie schonmal an Durchfall, da ist kürzeres Haar am Hintern besser.....
 
saurier

saurier

Beiträge
27.702
Reaktionen
1.388
Ich finde es sehr schade, dass hier (mal wieder) wirklich wichtige Aufklärungsarbeit torpediert wird. Das Tier ist ja nun definitiv kein Coonie (mal ab von der Stammbaumdiskussion, wenn ein Elternteil schon ein Mix war), kann also weder rassetypische Merkmale haben, noch entwickeln und ihm eine gewisse Fellbeschaffenheit vorauszusagen, ist wirklich Glaskugelleserei. Vielleicht entwickelt er einen Fellkragen, vielleicht auch nicht...

Dass das Tier nichts für seine Herkunft kann und ein toller Bursche ist, steht auf einem ganz anderen Blatt. Aber dem TE einzureden, der Kater habe schon ein
[...] schon sehr ausgeprägten Cooniegesicht. [...]
, und zu behaupten
dass er sich Rassetypisch entwickeln wird. [...]
finde ich da halt einfach kontraproduktiv.

Mag sein, da er aber 1:1 aussieht, als ob er der kleine Bruder meines Schlupfs ist [...]
Aber Phänotyp ist nun mal nicht Genotyp, sonst könnte man ja problemlos beim Vermehrer kaufen. Genau das ist doch der Knackpunkt.

Zur Fütterung: Hier noch ein Befürworter für all-he-can-eat, hier dürfen alle jederzeit futtern.

Alles Gute für den Bub.
 
Ewured

Ewured

Beiträge
260
Reaktionen
171
Hallo @ saurier - bitte korrigiere mich falls ich falsch liege...das die Miezekatze ein Mix ist steht ja außer Frage - mein Gedankengang ist folgender: könnte es sein, dass je nachdem ob die Kleine "ganz nach dem Vater oder ganz nach der Mutter kommt" wie eine Maine Coon aussehen wird oder eben nicht? Über die Vererbbarkeit von langem Fell bin ich informiert.
Ich frage dies völlig wertneutral, rein aus Interesse!
Und natürlich befürworte ich 24/7 all you can eat!
 
saurier

saurier

Beiträge
27.702
Reaktionen
1.388
Hallo @ saurier - bitte korrigiere mich falls ich falsch liege...das die Miezekatze ein Mix ist steht ja außer Frage - mein Gedankengang ist folgender: könnte es sein, dass je nachdem ob die Kleine "ganz nach dem Vater oder ganz nach der Mutter kommt" wie eine Maine Coon aussehen wird oder eben nicht? Über die Vererbbarkeit von langem Fell bin ich informiert.
Ich frage dies völlig wertneutral, rein aus Interesse!
Und natürlich befürworte ich 24/7 all you can eat!
Bin mal ausgewichen
https://www.katzen-forum.de/threads/50080/page-556#post-2506632
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen