Thema: 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

Diskutiere im Katzen Forum über 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft im Bereich "Katzen". Dieser Thread wurde netterweise von der Moderation abgekoppelt, damit man Dinge, die man gerne ansprechen möchte, nicht in den Vorstellungs- oder Fotothreads posten und damit die Begrüßung stören muss - vielen Dank dafür!!! ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 21.08.2011, 13:03   #1
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 24.842
 
'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

Dieser Thread wurde netterweise von der Moderation abgekoppelt, damit man Dinge, die man gerne ansprechen möchte, nicht in den Vorstellungs- oder Fotothreads posten und damit die Begrüßung stören muss - vielen Dank dafür!!!

Bitte nutzt diesen Thread immer dann, wenn ihr im Begrüßungs-/Vorstellungs-/ oder Fotothread Diskussionen vermeiden wollt. Kopiert das, wozu ihr gerne etwas sagen wollt, einfach hier rein.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Zitat:
Zitat von Tjulan Beitrag anzeigen
Seltsam... noch keine Antwort?
Also sag ich mal Hallo und Willkommen, ich bin auch noch relativ neu und habe auch einen Kater namens Merlin. ^^
Dein kleiner Mann ist ganz niedlich. Meiner ist da schon eher ganz Kater und Rabauke.. ^^
Nun ja, dass es hier noch kaum Antworten gab, liegt u.a. daran, dass wir hier im Vorstellungsbereich sind und sich die meisten Katzenliebhaber versuchen, dort zurückzuhalten. Ich will auch keine großen Diskussionen auslösen, aber was die TE da schreist, ist leider für die meisten hier kein Grund zum Jubeln: Der Kater wurde - trotz allem - viel zu jung und als Einzeltier von eine Schwarzzüchter gekauft und muss mit einem Halsband mit Glöckchen rumlaufen - leider drei No-Gos, die jedem Katzenliebhaber das Herz bluten lassen...

Zitat:
Zitat von Merlin2011 Beitrag anzeigen
Hallo,

wir möchten uns auch gern anschließen und uns vorstellen. Wir, das sind Merlin, mein kleiner Maine-Coon-Kater
(geb. 27.05.) und ich, Kiki. Merlin ist letzte Woche bei uns eingezogen, nachdem ich mich kurz davor in ihn verliebt habe. Eigentlich war der Einzug einer Katze erst für den Oktober geplant, aber er war genau, wonach ich suche und da auch schon alles vorhanden ist, weil die Kater meiner Eltern ihren Urlaub hier verbringen, zog Merlin dann schon früher hier ein. Er musste nämlich ganz schnell bei seiner ersten Familie ausziehen, da seine Mama mit ihren 8 Kitten total überfordert war und gesundheitlich immer mehr abgebaut hat. Auf Rat der Tierärztin sind die Kurzen dann früher ausgezogen, damit die Mama wieder zur Ruhe kommen kann.

Merlin lebt in unserer Wohnung als Einzelkater, aber bevor der ein oder andere jetzt Herzklabastern bekommt, meine Eltern haben fast nebenan ein Haus mit schönem Garten, in dem ein Norwegermix- und ein BKH-Kater wohnen. Dort verbringt Merlin mehrere Stunden täglich und hat somit viel Kontakt zu den zwei Jungs. Dort lernt er dann auch, was alles dazu gehört, ein "richtiger" Kater zu werden.

Ich erkläre auch am Besten, warum er auf dem Foto ein Halsband trägt, weil ich festgestellt habe, dass viele Katzenliebhaber befremdlich darauf reagieren. Ich habe eine kleine Tochter (2 Jahre). Das Halsband trägt er zu seiner eigenen Sicherheit, damit ich höre, wo er sich befindet, wenn meine Tochter durch die Wohnung tobt. Die zwei verstehen sich großartig und haben wirklich Spaß zusammen. Aber mir ist es lieber, die Situation so lange Merlin so klein ist, unter Kontrolle zu haben. Wenn meine Kleine im Bett ist, trägt Merlin kein Halsband.

So, das erstmal von uns. Ich wünsche allen noch einen schönen Abend!

GLG

Kiki
Liebe Kiki, willkommen im Forum.

Es wäre sehr schön gewesen, wenn du dich vor dem Kauf bezüglich des Abgabe Alters eines Look-a-like-Kittens und dessen Ansprüche und Bedürfnissen informiert hättest, dann wärest du nämlich keinem Vermehrer auf den Leim gegangen und dein Tierchen wäre physisch (grundimmunisiert) und psychisch (sozialisiert) besser dran. Dass eine Katzenmutter mit der Aufzucht von vielen Kitten einmal etwas überfordert sein kann, ist durchaus möglich. Aber jeder seriöse Züchter weiß das und ist darauf insofern vorbereitet, dass er die Mutter dann in ihrem Tun unterstützen würde und sie gar nicht erst krank werden ließe.
Es gibt also absolut keinen Grund, die Kitten zu früh abzugeben (zumal das ein Verein auch i.d.R. verbietet und man dort rausfliegt, verstößt man gegen diese Regel, warum wohl? [aber einem Verein gehören Vermehrer ja u.a. aus diesem Grund gar nicht erst an], denn das ist für ihre Entwicklung leider sehr schädlich und wird dir in der seriösen Zucht nicht begegnen. Dass dir der Schwarzzüchter auch nicht nahe gelegt hat, dass ein so kleines Kitten dringend dauerhaft Gesellschaft braucht (und nicht nur ein paar Stunden am Tag), spricht leider ebenfalls für seine fehlende Kompetenz. Das lässt sich nun nicht mehr ändern, aber es wäre super, wenn du beim Kauf des Spielgefährten, der schon möglichst einziehen sollte, wenn der Kleine Wohnungskater bleiben sollte (soll er?), bedenkst.

Ist denn der Garten deiner Eltern ein gesicherter Freigang? Wenn nein, lass den Kater bitte bis zu seiner Kastration nicht mehr raus (zumal er noch nicht einmal grundimmunisiert ist und sich da ganz schnell etwas Schlimmes einfangen kann!).

Was das Glöckchen am Halsband angeht - bitte nimm ihm das sofort und für immer ab, das ist - neben der Verletzungsgefahr - eine echte Qual für eine Katze und beaufsichtige das Spiel der beiden besser - kleine Kinder und Tiere sollten sowieso nicht unebaufsichtigt zusammen spielen.

Herrje, jetzt habe ich ja doch so viel geschrieben, das wollte ich im Vorstellungsthread eigentlich nicht mehr tun, bitte seht es mir nach, aber ich leide wirklich mit dem Tierchen.

Grüße, sauri

Geändert von saurier (10.09.2011 um 14:15 Uhr) Grund: Einleitung ergänzt
saurier ist offline  
Alt 21.08.2011, 13:03
Anzeige
 
 
AW: 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 21.08.2011, 13:51   #2
 
Avatar von Merlin2011
 
 
Ort: Werther
Alter: 41
 
Beiträge: 10
 
AW: 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

Hallo Tjulan, hallo Linka,

vielen Dank für eure lieben Worte.

Hallo Sauri,

ich habe den Text, den ich zuerst geschrieben habe, lieber wieder gelöscht. War dann doch etwas zu krass. Aber dennoch finde ich es nicht gut, dass du gleich um dich wirfst mit einem Haufen von Vorurteilen und meinst hier über mich richten zu müssen.

Ich bin sicher keinem "Vermehrer", wie du es nennst, auf den Leim gegangen. Es handelte sich dabei um eine sehr nette junge Frau, die einen halbstarken Maine-Coon-Kater aus einer ehemals "seriösen" Zucht aufgenommen hat, nachdem die "serösen" Züchter, die auch meines Wissens nach im "Verein" eingetragen waren, ihn einfach in der Wohnung sich selbst überlassen hatten. Der Kleine war schwer verletzt und musste erstmal aufgepäppelt werden und es gab tiefe Wunden, die heilen mussten. Zu dem Zeitpunkt war eine Kastration nicht möglich, weil er noch zu schwach war. Aber eben auch noch sehr jung. Ihre Katze hatte sie noch nicht kastriert, da sie auch noch jung war. Tja, dann kam eins zum anderen und die 8 Minitiger waren da. Die Kätzin hat alle Unterstützung bekommen, die nur ging. Die "Züchterin" hat sie Kätzchen auch in der ersten Zeit alle zwei Stunden mit der Flasche "zugefüttert". Aber die Katzenmama hat einfach unheimlichen Streß gehabt. Fast alle hat sie an Freunde vermitteln können, aber eben nicht alle. Der Katzenpapa ist inzwischen kastriert und auch bei der Katzenmama steht das in Kürze an.

Die Geschwister sind auch zu anderen Katzen vermittelt worden, aber zwei gehen bei mir nicht und deshalb ist es meiner Meinung (sowie auch der Meinung unserer Tierärztin) nach eine gute Lösung, dass er trotzdem soviel Kontakt wie möglich zu anderen Katzen hat. Teilweise sind die Kater meiner Eltern auch mehrere Tage am Stück bei uns.

Übrigens ist der Garten meiner Eltern gesichert. Dort leben ja auch "Wohnungskatzen" mit Zimmer unter freiem Himmel.

Ich denke nicht, dass ich mich eines schweren Vergehens schuldig gemacht habe und möchte mich auch nicht so anschreiben lassen. Ich habe mir viele Gedanken gemacht, bevor Merlin eingezogen ist. Eigentlich sollte das ja auch noch eine Weile dauern. Aber jetzt ist er hier und ich bin sehr froh darüber und mir geht jedesmal das Herz auf, wenn ich den kleinen Schatz sehe.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass er auch kein Whiskas bekommt oder ausschließlich von Trockenfutter leben muss. Er bekommt hochwertiges NaFu und zwischendurch als Leckerchen hochwertiges TroFu.

Ich glaube nicht, dass er das Halsband mit dem Glöckchen dermaßen schlimm findet. Steinige mich, aber er kommt an und setzt sich hin, wenn ich es in die Hand nehme. Ich zwinge ihn also nicht dazu. Auch lasse ich meine Tochter und Merlin sicher nicht allein und unbeaufsichtigt. Ich kann sogar selbst denken und bin schon allein darauf gekommen, dass es nicht optimal ist, wenn meine kleine Tochter Merlin mit einem ihrer Kuscheltiere verwechseln sollte. Er hat das Halsband auch immer weniger um, nur wenn es nicht anders geht.

So Sauri, ich hoffe, du musst nicht mehr so mit meinem "Tierchen" leiden. Er scheint selber nämlich so gar nicht zu leiden, ist sehr zutraulich und verspielt (und damit meine ich nicht nur bei mir, weil du mir dann sicher sagen würdest, das liegt nur daran, dass er einsam ist) mit den Katern meiner Eltern. Er hat sich auch in der letzten Woche ganz hervorragend entwickelt und schön zugenommen. Wenn er "allein" mit uns ist, beschäftige ich mich sehr viel mit ihm. Wenn er mit den Katern meiner Eltern spielt, bin ich erstmal angeschrieben und das ist auch super so.

Liebe Grüße

Kiki
Merlin2011 ist offline  
Alt 21.08.2011, 14:13   #3
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 24.842
 
AW: 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

Ich habe die Mods gebeten, unsere Diskussion aus dem Vorstellungsbereich rauszunehmen, da können wir uns dann in Ruhe unterhalten und sprengen den Thread hier nicht .
saurier ist offline  
Alt 21.08.2011, 17:47   #4
Ehren-Mitglied
 
Avatar von TanteAnne
 
 
Ort: Wuppertal
Alter: 34
 
Beiträge: 13.174
Tagebuch-Einträge: 10
 
AW: 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

erledigt
TanteAnne ist offline  
Alt 21.08.2011, 18:10   #5
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 24.842
 
AW: 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

Du nist ein Schatz, danke, dass das so zeitnah geklappt hat, wusste nicht, inwiefern ihr heute Zeit habt *KNUTSCH* .

Zitat:
Zitat von Merlin2011 Beitrag anzeigen
Hallo Tjulan, hallo Linka,

vielen Dank für eure lieben Worte.

Hallo Sauri,

ich habe den Text, den ich zuerst geschrieben habe, lieber wieder gelöscht. War dann doch etwas zu krass. Aber dennoch finde ich es nicht gut, dass du gleich um dich wirfst mit einem Haufen von Vorurteilen und meinst hier über mich richten zu müssen.

Ich bin sicher keinem "Vermehrer", wie du es nennst, auf den Leim gegangen. Es handelte sich dabei um eine sehr nette junge Frau, die einen halbstarken Maine-Coon-Kater aus einer ehemals "seriösen" Zucht aufgenommen hat, nachdem die "serösen" Züchter, die auch meines Wissens nach im "Verein" eingetragen waren, ihn einfach in der Wohnung sich selbst überlassen hatten.
Damit sind es auch keine seriösen Züchter, ich weiß also nicht, wo das dem, was ich geschrieben habe, entgegensteht.

Zitat:
Zitat von Merlin2011 Beitrag anzeigen
[...] Der Kleine war schwer verletzt und musste erstmal aufgepäppelt werden und es gab tiefe Wunden, die heilen mussten. Zu dem Zeitpunkt war eine Kastration nicht möglich, weil er noch zu schwach war. Aber eben auch noch sehr jung. Ihre Katze hatte sie noch nicht kastriert, da sie auch noch jung war.
Eine Katze, die Kitten bekommen kann, ist wohl kaum 'zu jung' zur Kastration. Und damit ist sie ein Vermehrer, da sie die Trächtigkeit fahrlässig in Kauf genommen/verursacht hat.

Zitat:
Zitat von Merlin2011 Beitrag anzeigen
[...] Tja, dann kam eins zum anderen und die 8 Minitiger waren da. Die Kätzin hat alle Unterstützung bekommen, die nur ging. Die "Züchterin" hat sie Kätzchen auch in der ersten Zeit alle zwei Stunden mit der Flasche "zugefüttert". Aber die Katzenmama hat einfach unheimlichen Streß gehabt. Fast alle hat sie an Freunde vermitteln können, aber eben nicht alle. Der Katzenpapa ist inzwischen kastriert und auch bei der Katzenmama steht das in Kürze an.
Das Letztere ist schön, ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Kleinen viel zu früh abgegeben wurden und wenn man doch so auf das Wohl der Tiere aus war, verstehe ich nicht, wieso man ihnen das angetan hat. Wenn das Muttertier überfordert war, hätten die Kleinen aber ohne Probleme miteinander und mit dem Vater groß werden können und wären somit besser sozialisiert und zumindest einmal medizinisch wenigstens in der Basis versorgt gewesen. Kitten ohne Grundimmunisierung abzugeben, ist nun mal einfach eine potenzielle Gefährdung der Tiere, die unnötig, überflüssig und verantwortungslos ist.

Zitat:
Zitat von Merlin2011 Beitrag anzeigen
[...] Die Geschwister sind auch zu anderen Katzen vermittelt worden, aber zwei gehen bei mir nicht und deshalb ist es meiner Meinung (sowie auch der Meinung unserer Tierärztin) nach eine gute Lösung, dass er trotzdem soviel Kontakt wie möglich zu anderen Katzen hat. Teilweise sind die Kater meiner Eltern auch mehrere Tage am Stück bei uns.
Wieso 'gehen keine zwei'? Wo eine Katze Platz findet, kann auch eine zweite einziehen (offensichtlich passen ja sogar drei über Tage hinweg), zumal, wenn es sich um Kitten handelt. Das sollte man sich vor den Einzug überlegen und wenn man tatsächlich nur eine Katze aufnehmen kann oder will, sollte man ein älteres Tier nehmen, was vom Mensch schon zu einem Einzeltier gemacht wurde, denn Katzen sind i.d.R. keine Einzelgänger. Leider sind TÄ da oft schlechte Ratgeber, da sie sich zwar mit den Krankheiten, nicht aber mit den Sozialfaktoren auskennen (was aber in meinen Augen auch völlig in Ordnung ist, denn ihr Job ist es hauptsächlich, für das körperliche Wohl zu sorgen, man kann sich nicht auch noch mit allen möglichst guten Haltungsbedingungen der Tiere auskennen, das wäre ein bisschen viel verlangt!).

Zitat:
Zitat von Merlin2011 Beitrag anzeigen
[...] Übrigens ist der Garten meiner Eltern gesichert. Dort leben ja auch "Wohnungskatzen" mit Zimmer unter freiem Himmel.
Das ist sehr schön, trotzdem sollte der Kleine erst einmal grundimmunisiert sein, bevor er sich dort etwas holt.

Zitat:
Zitat von Merlin2011 Beitrag anzeigen
[...] Ich denke nicht, dass ich mich eines schweren Vergehens schuldig gemacht habe und möchte mich auch nicht so anschreiben lassen. Ich habe mir viele Gedanken gemacht, bevor Merlin eingezogen ist. Eigentlich sollte das ja auch noch eine Weile dauern. Aber jetzt ist er hier und ich bin sehr froh darüber und mir geht jedesmal das Herz auf, wenn ich den kleinen Schatz sehe.
Schön, dass du ihn so lieb hast, das freut mich, aber es ginge ihm sicher besser, wenn er dauerhaft einen Kumpel hätte.

Und das sage ich nicht, um dich zu ärgern - wie ich das alles hier nicht sage, weil ich dir oder dem Kater 'Böses' möchte! Es geht darum aufzuklären, dich (auch wenn es bezüglich der Anschaffung zu spät ist), vor allem aber andere, die das vor dem Anschaffen der Tiere lesen, damit sie verstehen, warum man so - im Sinne des Tieres - besser nicht handeln sollte.

Zitat:
Zitat von Merlin2011 Beitrag anzeigen
[...] Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass er auch kein Whiskas bekommt oder ausschließlich von Trockenfutter leben muss. Er bekommt hochwertiges NaFu und zwischendurch als Leckerchen hochwertiges TroFu.
Das freut mich für ihn.

Zitat:
Zitat von Merlin2011 Beitrag anzeigen
[...] Ich glaube nicht, dass er das Halsband mit dem Glöckchen dermaßen schlimm findet. Steinige mich, aber er kommt an und setzt sich hin, wenn ich es in die Hand nehme. Ich zwinge ihn also nicht dazu.
Nun ja, es ist aber nun mal so, dass das ständige Bimmeln nachweislich schädlich ist (http://www.haus-und-wildtierhilfe.de...loeckchen.html).

Zitat:
Zitat von Merlin2011 Beitrag anzeigen
[...] Auch lasse ich meine Tochter und Merlin sicher nicht allein und unbeaufsichtigt.
Und wozu dann das unsinnige Halsband/Glöckchen?

Zitat:
Zitat von Merlin2011 Beitrag anzeigen
[...] Ich kann sogar selbst denken und bin schon allein darauf gekommen, dass es nicht optimal ist, wenn meine kleine Tochter Merlin mit einem ihrer Kuscheltiere verwechseln sollte. Er hat das Halsband auch immer weniger um, nur wenn es nicht anders geht.
Da du die beiden, wie du sagst, beaufsichtigst, sehe ich keinen Grund, das Halsband um zu lassen - du denn?

Zitat:
Zitat von Merlin2011 Beitrag anzeigen
[...] So Sauri, ich hoffe, du musst nicht mehr so mit meinem "Tierchen" leiden. Er scheint selber nämlich so gar nicht zu leiden, ist sehr zutraulich und verspielt (und damit meine ich nicht nur bei mir, weil du mir dann sicher sagen würdest, das liegt nur daran, dass er einsam ist) mit den Katern meiner Eltern. Er hat sich auch in der letzten Woche ganz hervorragend entwickelt und schön zugenommen. Wenn er "allein" mit uns ist, beschäftige ich mich sehr viel mit ihm. Wenn er mit den Katern meiner Eltern spielt, bin ich erstmal angeschrieben und das ist auch super so.

Liebe Grüße

Kiki
Na, dann siehst du ja selber, dass er dringend dauerhaft einen Katzenkumpel brauchte, denn auch wenn sich Menschen mit den Tieren beschäftigen, wir sind nun einmal leider keine adäquaten Lebenspartner - können nur 'positive Beigaben' sein . Oder soll der Kleine einmal Freigänger werden? Dann ist das Ganze natürlich insofern anders, als er sich seine Sozialpartner dann selber suchen kann.

Bitte sieh das Ganze nicht als persönlichen Angriff, sondern der Wunsch nach 'Verbesserung'/'Nachbesserung' und der Hoffnung, dass andere, die das lesen, es - in Sinne der Katzen - etwas besser machen.

Es mag sein, dass dir mein Post unfreundlich vorkam, weil ich Dinge eben sehr deutlich anspreche, aber es geht mir wirklich darum, den Leuten die Augen zu öffnen. Wichtig ist mir, vor allem denen, die das 'als stille Beobachter' mitlesen, zu zeigen, wo man etwas verbessern könnten und zu erklären, warum ich das, was ich kritisiere, als falsch ansehe. Und wenn du mal ganz ehlich mit dir selber bist, musst du zugeben, dass das mit dem vorab Informieren eben leider doch nur z.T. geklappt hat .

Liebe Grüße,
sauri
saurier ist offline  
Alt 21.08.2011, 18:29   #6
 
Avatar von VER0
 
 
Ort: Bayern
 
Beiträge: 5.230
 
AW: 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

Hallo,
also ich habe gelesen:
dass Dein Kater früher weg sollte, weil es der Mama gesundheitlich nicht gut ging - nicht schön aber ich denke kein Grund Dich als schlechte Katzenhalterin abzurteilen, die Mama muss ja auch geschützt werden;
Du hast Merlin zwar zu Dir als Einzelkater geholt, aber immerhin hat er Katzenkumpel im Garten Deiner Eltern - auch nix wo man sagen kann dem Kater gehts echt schlecht bei Dir;
das Halsband ist erst mal zur Sicherheit (Kinder können echt unbedarft und viel zu heftig mit Tieren umgehen) und Du nimmst es ab, sobald Du Sicherheit gewonnen hast - auch nix woran man in der Wohung was zum mäkeln hat solange er da nicht damit hängenbleiben kann; wenn er draussen im Garten ist, bitte abnehmen, wegen Erhängungsgefahr

So hoffe habe nichts wirklich negatives was den Merlin betrifft überlesen. sonst hätte ich Dich auch ganz arg schimpfen müssen
Ich wünsche Dir mit der Fellnase viel Spass
ach ja und Kastra nicht vergessen!

Herzlichen Gruss und es gibt hoffentlich viiiiele Bilder von Merlin zu sehen.
VER0 ist offline  
Alt 21.08.2011, 18:38   #7
Gelöscht
 
Beiträge: 4.165
 
AW: 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

Den Zweck dieses Threads habe ich nicht verstanden. Ob ich hier alles zusammenkopiere oder es in dem dazugehörigen Thread gleich poste

Hmh das macht eigentlich nur mehr Arbeit.
Theresia ist offline  
Alt 21.08.2011, 18:38   #8
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 24.842
 
AW: 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

Zitat:
Zitat von VER0 Beitrag anzeigen
Hallo,
also ich habe gelesen:
dass Dein Kater früher weg sollte, weil es der Mama gesundheitlich nicht gut ging - nicht schön aber ich denke kein Grund Dich als schlechte Katzenhalterin abzurteilen, die Mama muss ja auch geschützt werden;
Du hast Merlin zwar zu Dir als Einzelkater geholt, aber immerhin hat er Katzenkumpel im Garten Deiner Eltern - auch nix wo man sagen kann dem Kater gehts echt schlecht bei Dir;
das Halsband ist erst mal zur Sicherheit (Kinder können echt unbedarft und viel zu heftig mit Tieren umgehen) und Du nimmst es ab, sobald Du Sicherheit gewonnen hast - auch nix woran man in der Wohung was zum mäkeln hat solange er da nicht damit hängenbleiben kann; wenn er draussen im Garten ist, bitte abnehmen, wegen Erhängungsgefahr

So hoffe habe nichts wirklich negatives was den Merlin betrifft überlesen. sonst hätte ich Dich auch ganz arg schimpfen müssen
Ich wünsche Dir mit der Fellnase viel Spass
ach ja und Kastra nicht vergessen!

Herzlichen Gruss und es gibt hoffentlich viiiiele Bilder von Merlin zu sehen.
Schade, dass du immer wieder ernsthafte Aufklärungsarbeit torpedierst, aber wenn du das für wichtig und richtig hältst, bitte.

Zitat:
Zitat von Theresia Beitrag anzeigen
Den Zweck dieses Threads habe ich nicht verstanden. Ob ich hier alles zusammenkopiere oder es in dem dazugehörigen Thread gleich poste

Hmh das macht eigentlich nur mehr Arbeit.
Es geht darum, die Anmerkungen und Diskussionen aus dem VORSTELLUNGSthreads herauszuhalten. Es stieß immer wieder auf Kritik, wenn im Vorstellungsbereich Dinge hinterfragt, kritrisiert oder diskutiert wurden, daher dieser Thread - logisch oder ?

Geändert von saurier (21.08.2011 um 18:43 Uhr)
saurier ist offline  
Alt 21.08.2011, 18:51   #9
Gelöscht
 
Ort: Penzberg
Alter: 27
 
Beiträge: 1.564
 
AW: 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

Zitat:
Zitat von VER0 Beitrag anzeigen
Hallo,
also ich habe gelesen:
dass Dein Kater früher weg sollte, weil es der Mama gesundheitlich nicht gut ging - nicht schön aber ich denke kein Grund Dich als schlechte Katzenhalterin abzurteilen, die Mama muss ja auch geschützt werden;
Natürlich muss auch auf die Mutterkatze geachtet werden, jedoch heißt das nicht, dass ich anschließend die Geschwister voneinander trennen muss. Wozu?
Die Mutterkatze die hier bei mir gepflegt und gehegt wurde ist leider vor ein paar Tagen verstorben. Soll ich jetzt deiner Meinung nach die Kitten voneinander trennen? Ich merke gerade jetzt, wie sehr sie sich noch gegenseitig brauchen!
Zitat:
Du hast Merlin zwar zu Dir als Einzelkater geholt, aber immerhin hat er Katzenkumpel im Garten
Auch hier muss ich dir wiedersprechen, dein immerhin hat er Katzenkumpel trifft nämlich nur zu, wenn diese wirklich 24 Stunden täglich und 7 Tage die Woche anwesend sind!
Momentan beobachte ich, dass die Kleinen ohne Mama mit ihren immerhin schon 8 Wochen (also die Zeit, in der sie häufig getrennt werden) anfangen an den Geschwistern zu nuckeln. Das ist nicht normal und daher sollte man die Kleine auch nicht so früh von der Mama trennen. Natürlich lässt sich das in bestimmten Situationen nicht vermeiden, und dann kann es auch dazu kommen, aber in diesem Fall hätten sie noch einen "Papa" gehabt, der ihnen auch noch einiges in Bezug auf ihr Benehmen und Verhalten als Katze beibringen kann... Sicherlich sozialisieren sich die Kleinen in gewisser Hinsicht auch selbst, jedoch nicht so wie es große Katzen tun würden. (Wie auch, sie haben es ja bis dorthin noch nicht gelernt, keins von allen. Woher soll also das Verhalten gelernt werden?) Und dann sollten die Kleinen doch auch noch so lange dort bleiben, wie es möglich ist, oder? 2-3Tage/Woche mit andern Katzen reichen lange nicht für die Sozialisierung!


Alles in allem zeigt mir gerade diese Situation die ich im Moment habe wieder schmerzlich, wie schlimm eine zu frühe Trennung ist! Natürlich kann man ach Glück haben und die Kleinen sind trotzdem super sozial und "normal", aber das ist eben noch lange nicht die Regel.
lottchen02 ist offline  
Alt 21.08.2011, 19:53   #10
 
Avatar von VER0
 
 
Ort: Bayern
 
Beiträge: 5.230
 
AW: 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

Zitat:
Zitat von lottchen02 Beitrag anzeigen
Auch hier muss ich dir wiedersprechen, dein immerhin hat er Katzenkumpel trifft nämlich nur zu, wenn diese wirklich 24 Stunden täglich und 7 Tage die Woche anwesend sind!
Leider ist das keine Garantie, dass eine Katze trotzdem nicht alleine ist.
Unserer Missy kam als 3te und da die anderen beiden bereits eine unzertrennliche Gemeinschaft gebildet haben, steht sie immer aussen vor ist. sozusgen das "fünfte Rad am Wagen". Missy holt sich alle Schmuseeinheiten bei uns Zweibeinern, weil die anderen beiden sie zwar dulden, aber nie richtig akzeptiert haben.
VER0 ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft”
Warum lieben wir Katzen?
Laßt Ihr Eure Wohnungskatzen regelmäßig (jährlich) impfen?
Ohne Kommentar
Wer kann Katzen helfen
Katzenfang

Stichworte zum Thema 'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft

katzenforum

, mein reihenhausgarten, katzen aus reihenhausgarten vertreiben, positive stimmen zu einzelhaltung katzen, motten mäusekadaver, katze 3 monate greift kind an, wie lange brauchen katzenbabys kinderfutter, haltung von 3 katzen, vereine die leicht papiere für katzen ausstellen, junger kater roechelt u augen traenen braun

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:23 Uhr.