• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Ernährung einer nierenkranken Katze mithandelsüblichem Futter

Troublemaker's

Troublemaker's

Beiträge
8
Reaktionen
0
Falls ihm übel wird, kannst du gut mit Ulmenrinde abhelfen. Ist nicht verkehrt die im Haus zu haben. Ebenso auch das Reconvales Tonikum. Das ist hochkalorisch, beinhaltet alles Lebensnotwendige und in einer Phase schlechten Fressens ist das zur Unterstützung sehr gut.
Gute Idee , das du mit einem anderen TA arbeiten willst. Je nach demaus welcher Ecke du kommst , kann dir auch ein Fori mit der TA Suche behilflich sein. Fragen kostet nix 😉
Sind echt gute Tipps - bin Neuling und um ehrlich zu sein war ich in den ersten Tagen sehr
verzweifelt und dachte das wäre simbas Todesurteil...
Ich hoffe dass ich ihm helfen kann...

Zumindest eine 2te Meinung ist mir wichtig
Ich komme aus Wuppertal - woher bist du?
Ergänzung ()

Beließ dich bitte auch ein wenig selber über die Ekrankung, man kann bei CNI viel machen. Aber nicht alle Ta kennen sich mit Ernährung, Homöopathie oder Kräutern aus, viele haben aber schon gute Erfahrungen damit gemacht.
Wichtig wäre auch den Blutdruck im Auge zu behalten und bei Übelkeit ggf. Näpfe hoch stellen und Magensäureblocker geben.
Ja auf jeden Fall - schlafe eh grad nicht so gut und da lese ich sehr viel um meinem kleinen Schatz zu helfen.
Kannst du mir vllt eine Seite empfehlen?
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
16.843
Reaktionen
2.655
Sind echt gute Tipps - bin Neuling und um ehrlich zu sein war ich in den ersten Tagen sehr verzweifelt und dachte das wäre simbas Todesurteil...
Ich hoffe dass ich ihm helfen kann...

Zumindest eine 2te Meinung ist mir wichtig
Ich komme aus Wuppertal - woher bist du?
Ergänzung ()



Ja auf jeden Fall - schlafe eh grad nicht so gut und da lese ich sehr viel um meinem kleinen Schatz zu helfen.
Kannst du mir vllt eine Seite empfehlen?
Aus der Nähe von Arnsberg- also zuweit weg...
Vielleicht kann dir @Nelly12 oder @IceVajal einen guten Doc aus der Region empfehlen?
Hoffe ich zumindest...
 
goya

goya

Beiträge
6.466
Reaktionen
649
Ich kann dir leider keine Seite direkt empfehlen. Es gibt zum Beispiel eine sehr ausführliche Seite, die nennt sich Sandras CNI Handbuch, oder so ähnlich, da müsste ich noch mal die Suchmaschine zu rate ziehen. Da findet man wirklich sehr ausführlich Tips, teilweise ist sie aber schon veraltet. Das war sie zumindest als ich das letzte mal da gelesen habe.
Ein Problem ist auch, das nicht bei jeder Katze alles gleich gut hilft. Unser CNIchen konnte zum Beispiel nix mit Päppelfutter anfangen, ihr habe ich immer Lachsöl eingegeben.
 
Troublemaker's

Troublemaker's

Beiträge
8
Reaktionen
0
Aus der Nähe von Arnsberg- also zuweit weg...
Vielleicht kann dir @Nelly12 oder @IceVajal einen guten Doc aus der Region empfehlen?
Hoffe ich zumindest...
Vielen Dank
Ergänzung ()

Ich kann dir leider keine Seite direkt empfehlen. Es gibt zum Beispiel eine sehr ausführliche Seite, die nennt sich Sandras CNI Handbuch, oder so ähnlich, da müsste ich noch mal die Suchmaschine zu rate ziehen. Da findet man wirklich sehr ausführlich Tips, teilweise ist sie aber schon veraltet. Das war sie zumindest als ich das letzte mal da gelesen habe.
Ein Problem ist auch, das nicht bei jeder Katze alles gleich gut hilft. Unser CNIchen konnte zum Beispiel nix mit Päppelfutter anfangen, ihr habe ich immer Lachsöl eingegeben.
Das habe ich auch gefunden und direkt bestellt -
Ja lachsöl bekommt Simba auch -
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
6.376
Reaktionen
2.285
Hallo @Troublemaker's, leider kann ich Dir keinen TA oder eine Tierklinik empfehlen, die auf die Behandlung von Niereninsuffizienz spezialisiert sind oder sich da zumindest sehr gut auskennen. In der Nähe von Wuppertal gibt es ja die Tierklinik Neandertal in Haan, ich weiß allerdings nicht, ob die gut sind.
Ich hatte im Laufe meines Lebens mit Katzen nur ein Mal einen Kater mit Niereninsuffizienz, allerdings war die Erkrankung nicht sehr ausgeprägt. Ihm hat ein Mittel aus der chinesischen Heilmedizin sehr geholfen, seine Werte besserten sich bis in den Normalbereich. Er sprach im Allgemeinen auf die chinesische Heilmedizin sehr gut an, was nicht jede Katze tut. Unter
www.naturheilkunde-bei-tieren.de findest Du eine Beschreibung des Mittels Rehmannia, falls es Dich interessiert.
Es tut mir leid, dass ich Dir keine gute Adresse nennen kann. Ich wünsche Deinem Tiger alles, alles Gute.
Liebe Grüße

Christa
 
Troublemaker's

Troublemaker's

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo @Troublemaker's, leider kann ich Dir keinen TA oder eine Tierklinik empfehlen, die auf die Behandlung von Niereninsuffizienz spezialisiert sind oder sich da zumindest sehr gut auskennen. In der Nähe von Wuppertal gibt es ja die Tierklinik Neandertal in Haan, ich weiß allerdings nicht, ob die gut sind.
Ich hatte im Laufe meines Lebens mit Katzen nur ein Mal einen Kater mit Niereninsuffizienz, allerdings war die Erkrankung nicht sehr ausgeprägt. Ihm hat ein Mittel aus der chinesischen Heilmedizin sehr geholfen, seine Werte besserten sich bis in den Normalbereich. Er sprach im Allgemeinen auf die chinesische Heilmedizin sehr gut an, was nicht jede Katze tut. Unter
www.naturheilkunde-bei-tieren.de findest Du eine Beschreibung des Mittels Rehmannia, falls es Dich interessiert.
Es tut mir leid, dass ich Dir keine gute Adresse nennen kann. Ich wünsche Deinem Tiger alles, alles Gute.
Liebe Grüße

Christa
Das ist lieb von dir! 🙂
Ich schau mir die Seite auf jeden Fall an und frage morgen den TA mal...
Kein Problem bin für jede Hilfe sehr dankbar!

Liebe Grüße
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
16.843
Reaktionen
2.655
@Troublemaker's ich weiß nicht ob die in der Liste stehenden TÄ noch praktizieren, aber vielleicht ist da einer in der Nähe dabei?
Ergänzung ()

Tierarztliste
 
Troublemaker's

Troublemaker's

Beiträge
8
Reaktionen
0
Mein Tiger liegt jetzt immer in der Nähe vom katzenklo machen eure Mäuse das auch?
Hat er vielleicht Angst nicht schnell genug zum Klo zu kommen?

Wie kann ich ihm dabei helfen die Unsicherheit zu verlieren?
 
Troublemaker's

Troublemaker's

Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich war diese Nacht wieder sehr viel wach.
Habe bemerkt dass Simba am "schmatzen" ist und leicht sabbert...
Habe noch eine 2te Katze "Nala" die beiden leben seit 8 Jahren zusammen und kamen immer sehr gut miteinander klar.
Aber jetzt mag Simba nicht mehr wenn sie zu ihm kommt und faucht sie sogar an..

Ich hab so viele Fragen...
 
HappyHunter

HappyHunter

Beiträge
1.284
Reaktionen
257
@Troublemaker's für meinen CNI Kater hatte ich noch extra Klos in ‚Reichweite‘ aufgestellt nachdem er anfing mal hier und da hinzupullern. Vielleicht ist das für dich noch eine Option ?
 
goya

goya

Beiträge
6.466
Reaktionen
649
Mein Tiger liegt jetzt immer in der Nähe vom katzenklo machen eure Mäuse das auch?
Hat er vielleicht Angst nicht schnell genug zum Klo zu kommen?

Wie kann ich ihm dabei helfen die Unsicherheit zu verlieren?
Ich war diese Nacht wieder sehr viel wach.
Habe bemerkt dass Simba am "schmatzen" ist und leicht sabbert...
Habe noch eine 2te Katze "Nala" die beiden leben seit 8 Jahren zusammen und kamen immer sehr gut miteinander klar.
Aber jetzt mag Simba nicht mehr wenn sie zu ihm kommt und faucht sie sogar an..

Ich hab so viele Fragen...
Das unsere Katze in der Nähe vom Klo liegt konnte ich nicht feststellen. Wir hatten jedoch in der Zeit gleichzeitig eine Zusammenführung und dadurch auch mehr Klos aufgestellt.

Das Schmatzen kommt von der Übelkeit. Da könnte es helfen die Näpfe hoch zu stellen und Magensäureblocker zu geben.
Bekommt er Infusionen und Phosphatbinder?

Das Simba Nala anfaucht liegt sicherlich an seiner Erkrankung. Wir sind ja auch schneller genervt wenn wir krank sind.
 
Troublemaker's

Troublemaker's

Beiträge
8
Reaktionen
0
@Troublemaker's für meinen CNI Kater hatte ich noch extra Klos in ‚Reichweite‘ aufgestellt nachdem er anfing mal hier und da hinzupullern. Vielleicht ist das für dich noch eine Option ?
Ich habe noch eins in die Wohnzimmer Ecke gestellt. Er. Nimmt es gut an und schläft nicht mehr nur in der Dusche 🙈
Ergänzung ()

Das unsere Katze in der Nähe vom Klo liegt konnte ich nicht feststellen. Wir hatten jedoch in der Zeit gleichzeitig eine Zusammenführung und dadurch auch mehr Klos aufgestellt.

Das Schmatzen kommt von der Übelkeit. Da könnte es helfen die Näpfe hoch zu stellen und Magensäureblocker zu geben.
Bekommt er Infusionen und Phosphatbinder?

Das Simba Nala anfaucht liegt sicherlich an seiner Erkrankung. Wir sind ja auch schneller genervt wenn wir krank sind.
Habe gestern auch schon mit meiner TA gesprochen und habe nux vomica bekommen. Näpfe stehen erhöht.
Hat da jemand Erfahrung mit?

Sie hat gesagt er darf auch Thunfisch im eigenen Saft zu seinem nierenfutter.

Das Reconvales mag er nicht so.
 
goya

goya

Beiträge
6.466
Reaktionen
649
Schön das er nicht mehr in der Dusche schläft. Das gibt ihm auf jeden Fall mehr Lebensqualität.

Zu und vomica kann ich dir leider nichts schreiben.

Als Päppelfutter kannst du auch Bioserin nehmen.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.440
Reaktionen
2.141
Nux Vomica ist sicherlich das bekannteste Mittel bei leichten Magenverstimmungen. Allerdings halt Homöopathie. Dass das bei einer Katze, die wirklich Hilfe braucht was nützt glaub ich leider weniger. Die Ulmenrinde hilft nicht gegen die Übelkeit? Dann würde ich wirklich nach einem Säureblocker fragen.
 
Shivy

Shivy

Beiträge
42
Reaktionen
0
Mein Kater ist leider auch an CNI erkrankt. Ich hab diesen sehr interessanten Link gefunden:
ttps://www.hundkatzeschmaus.ch/katzen/katzen-mit-nierenproblemen-richtig-f%C3%BCttern/

Meine Homöopathin empfahl mir meinen Kater weiterhin mit rohen Fleisch zu füttern, was er immer bekommen hat, allerdings keine Brekkies und keine Gutis mehr, dafür Katzenmilch.
Ich bin Ihr sehr dankbar sie hat meinen Kater wieder fit gemacht mit einem homöopathischen Mittel, das Wunder bei meinem heißgeliebten Kater bewirkt hat. Ihm ging es zuvor richtig schlecht und schon nach einer Woche ging es ihm schon viel besser und jetzt ist er wieder fit, so fit wie er mit 17 Jahren sein kann.
ich bin so froh Sie gefunden zu haben, Sie wohnt zwar sehr weit entfernt, doch telefonisch hat die Betreuung wunderbar geklappt, ich muß Sie jede Woche anrufen und erzählen wie es ihm geht, um ggfs. die Potenz zu erhöhen.
hier Ihre Website und Ihr Eintrag bei facebook:

Tierheilpraxis Wogensen - Nordhorn - Klassische Homöopathie - Grafschaft

Tierheilpraxis Nordhorn

Ich kann Sie euch wirklich wärmstens empfehlen.
 
A

AllanAbg

Beiträge
1
Reaktionen
0
Danke. Dieser Forumszweig hat mir viel Nützliches gegeben !
 
V

vitmaus

Beiträge
1
Reaktionen
1
Ich möchte teilen was wir tun, vielleicht hilft es ja jemandem.


1) Auch ein guter Tierarzt kann sich irren (im positiven Sinn)
2) Kümmern, Zeit und Liebe sind enorm wichtig
3) Wie wir füttern

Geschichte:
Als es unserem Kater gut ging, empfahl unsere Tierärztin ein Blutbild zu machen, einfach zum Check, Ergebnis: Niereninsuffizienz.
Vor 3,5 Jahren mussten wir hören "machen Sie Ihrem Kater noch ein paar schöne letzte Tage", unsere Welt brach vollkommen zusammen. Vor 2 Jahren auf eine Frage von mir als Antwort "..Sie wissen ja, dass er kein alter Kater werden wird..". Vor einem Jahr hörten wir dann (zum Glück im Nachhinein) "Ich habe befürchtet wir müssen uns schon von ihm verabschieden". Jetzt gerade, er ist 14, springt er fröhlich neben mir im Garten herum, wir sind überglücklich, holzklopf. Natürlich hatten wir in den letzten Jahren ein paar Phasen wo es ihm schlechter ging und wir schon das schlimmste befürchteten. Was ich wirklich gelernt hab, auch ein guter Tierarzt kann nicht in die Zukunft sehen, auch er kann Blutwerte nur auf Grund von Erfahrungen interpretieren. Katzen sind generell "hart im nehmen" und manche sind eben besonders zäh :).

Tipps:
-) Und so wie beim Mensch zahlt sich ein guter Tierarzt aus.
-) Und man sollte bei Gesundheit nie sparen. Und wenn jemand meint sich das nicht leisten zu können oder wollen na dann isst man mal ein paar Tage nur Käsebrot und kauft sich keine neuen Schuhe, man hat als man das Tier bekommen hat Verantwortung (wie für ein Kind) übernommen.
-) Pulver konsequent geben wie angeordnet.
-) Pulver auf Vorrat daheim haben! Hat unsere Tierärztin schon am Beginn der Corona-Panedemie vorgeschlagen und es gab tatsächlich Lieferengpässe, nicht nur auf Grund von Corona, sondern zB weil ein Hersteller abgebrannt ist. Alles menschenmögliche versuchen, hab 20 Apotheken durchtelefoniert um Restbestände zu bekommen. 100km fahren? Kein Problem wenn es ihm hilft.
-) Genau beobachten, Veränderungen dem Tierarzt mitteilen (lieber zu früh und als überängstlich angesehen werden als zu spät)
-) LIEBE (dazu unten mehr)

Futter:
Wir haben unserem Kater schon von klein an nur hochwertiges Nassfutter gefüttert und dieses mit zusätzlichem Wasser versetzt, da unsere erste Katze Nierenleiden hatte (wir haben sie jedoch erst sehr spät bekommen und konnten nur mehr einige Monate was für sie tun) und wollten nicht dass ihm das auch passiert. Ist trotz passiert, betrifft halt viele Katzen.
Die ersten Jahre nach der Diagnose bekam er weiterhin sein normales Futter, mit Phosphatbinder. Unsere Tierärztin war der Ansicht, dass Nierendiät noch nicht nötig ist.
Als es ihm letztes Jahr schlecht ging stieg ich nach Absprache auf Nierenfutter um. Langsam den Nierenfutteranteil erhöhen, wie empfohlen. Wir haben das große Glück, dass es unser Schatz frisst. Anfangs mussten wir erst Überzeugungsarbeit leisten..

Futter-Tipps:
-) Wir haben von 5 oder 6 Herstellern jede Sorte&Geschmack 1x gekauft (waren so 3-6 Sorten pro Hersteller) und geschaut und notiert was er mag. So erhielten wir eine Liste mit 7 Geschmäckern die er sehr gern mag und 6 die er mag. Unserer mag die Abwechslung. Daher machen wir es so, er bekommt immer einen Geschmack den er sehr gern mag zeitgleich mit einem Geschmack den er mag. Weshalb wir nicht nur Geschmäcker füttern die er sehr gern mag? Wenn er diese zu oft isst, würden sie ihm nach einiger Zeit nicht mehr so interessieren, daher.
-) Er bekommt immer Wasser drunter gemischt.
-) Die richtige Temperatur ist ihm auch wichtig.
-) Generell wiegen wir ihn regelmäßig (so alle 1,5 Wochen) und wir wiegen auch sein Futter ab, damit wir genaue Vorstellung seines momentanen Essverhaltens haben.
-) Auf expliziten Rat unser Tierärztin gönnen wir ihm ab und zu (alle 3-4 Wochen?) oder wenn er weniger frisst auch kleine Stückchen von nicht explizit nicht-nierengerechtem.
-) Er bekommt 6 bis 8 Mahlzeiten am Tag, das hilft der Niere und entspricht dem natürlichen Fressverhalten von mehreren kleinen Beutetieren

Futter-Tipps wenn er mal etwas weniger frisst oder in Phasen wo es ihm schlechter ging:
- Geben wir ihm zwei drei Körnchen Nierengerechntes Trockenfutter darüber, das knuspert und mag er.
- Halten wir ihm das Schüsselchen, das zeigt ihm Aufmerksamkeit und wir drehen es immer so, dass das Futter optimal zu seiner Schnauze liegt, das es der geringstmögliche Aufwand für ihn ist (um so bequemer, um so mehr futtert er).
- Bekommt er im Tiefschlaf Futter hin gestellt und wacht auf und futtert wie im Reflex.
- Stehen wir auch nachts auf um ihn zu füttern, damit er genug frisst
- Auch im Internet recherchieren, da gibts weitere Tipps wie man Katzen zum futtern bekommt
- Im Notfall (Auch laut Tierärztin) wichtiger als das er nierengerechtes frisst, ist dass er überhaupt frisst

LIEBE & ZEIT:
Ist denke das ist noch viel wichtiger als man sich anfangs denkt, wenn es um Medikamente und Futter geht.
Corona hilft uns da ungemein, dank homeoffice und viel persönlichem planen verbringen wir extrem viel Zeit mit ihm, spielen mit ihm, er darf raus, wir kuscheln viel.. Das ist nicht nur für ihn sehr schön, wir genießen auch jede Stunde mit unserem über alles geliebten Schatz
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen