Resteverwertung (Barfers Plauderstunde...)

  • Autor des Themas Jodas Tante
  • Erstellungsdatum
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
[emoji30] Sind eure Katzen am Matschtag und den Tag danach auch soooo mäkelig? Ich glaube ja, dass sie sich dann
sattriechen. Gefressen wird fast gar nichts, man muss vor allem Enti echt überreden (zur Erinnerung, er hat eine Vorgeschichte der Leber). Von der Abendportion am Matschtag entsorge ich quasi immer was. Egal wie klein sie ausfällt.

Jetzt hab ich hier einen jaulenden Enti, der genervt und hungrig ist und dafür nur Stress macht bei den anderen. Irgendwer muss ja schuld sein.
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Ist bei mir auch so. Es ist alles ihhbäh direkt nach dem matschen. Erst am zweiten oder dritten Tag ist es dann fressbar. Versteh einer warum...
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Wenn ich wo anders Futter mache, ist das nicht so. Das wird sofort ohne wenn und aber gefressen. Nur, wenn ich hier zuhause Futter mache. Deshalb meine ich ja, dass sie sich sattriechen.
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Sind deine dann permanent dabei ?

Meine leisten mir eigentlich nie Gesellschaft beim matschen , aber ja vielleicht duftet es durch die Wohnung . Ich hab noch nie woanders gematscht, da hab ich keinen Vergleich .

Hat nicht auch schon mal jemand berichtet , dass bei bei ihr das barf erst mal noch mind 2 Wochen durchfrosten muss , bis es fressbar ist ? Das könnt ihr hier gar nicht machen [emoji56]
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Nein, normalerweise kommen sie beim ersten Rezept um was abzustauben, danach gehen sie wieder. Wir haben aber eine offene Küche, es duftet also wirklich durchs Haus.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Das Frühstück schmeckte ganz famos meint die Meute. Versteh einer die Viecher... [emoji849]
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.051
Reaktionen
175
Ich hab gerade ein kleines Problem mit dem Kalkulator beziehungsweise eine Frage dazu: Fließt der Fettanteil der Fleischsorten denn nirgends in die Berechnung für den Fettzusatz mit ein? Ich habe gerade den Fettanteil bei einer Fleischsorte angepasst, aber an der zuzugebenden Fettmenge ändert sich nix. Habe dasselbe nun auch bei anderen Fleischsorten versucht, aber das Ergebnis ist dasselbe (selbst, wenn ich 1g/100g oder 90g/100g Fett eingebe). Das irritiert mich gerade doch sehr. Kennt jemand das Problem?
 
Allesamt

Allesamt

Beiträge
517
Reaktionen
24
Die Fettzugabe wird nach dem Energiegehalt berechnet.
Wenn du bei einer Fleischsorte des Fettgehalt änderst, müsstest du bei der Fleischsorte ebenfalls den korrekten Energiegehalt per Hand anpassen, weil da keine Formel hinterlegt ist.

Ist irgendwie schwer zu verstehen, ich ändere da auch nie was...
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.051
Reaktionen
175
Ah ok, danke dir. Für mich war das verständlich ? mal sehen, ob ich mir die Mühe mache. ?
 
Tine

Tine

Beiträge
1.777
Reaktionen
8
Ich hab auch mal wieder ne frage :)

Das barf mit Ziege, Rind und Lamm ( jeweils einzelne Fleisch Sorte) hat immer das Problem, dass es Ultra trocken wird. Andere Sorten mit Huhn, Kaninchen oder Känguru sind gut matschig mit etwas Blut.
Ich glaube dadurch fressen sie es gerade nicht so gut. Wenn ich nach dem Auftauen auch nur einen winzigen Schluck zuviel Wasser rauftue wird es komplett verschmäht.

Habt ihr eine Idee wie ich es hinbekomme dass es etwas feuchter bleibt? Ich will eigentlich kein Wasser rein machen, bevor ich es einfriere, aber könnte das helfen?


Dann muss ich bald mal wieder Barfen und die bierhefe ist leer. Da ich aber Nieren schonender füttern möchte, brauch ich Ersatz für Vitamin b. Mit was habt ihr die besten Erfahrungen? Ich habe hier Ultra mäckler und sowieso bedenken, ob sie was anderen akzeptieren ?
 
DreiMaeuse

DreiMaeuse

Beiträge
3.026
Reaktionen
24
Mist...aufgrund des Vitamin E Gehalts kann ich die lachsölkapseln wohl vergessen, oder?☹
 
Allesamt

Allesamt

Beiträge
517
Reaktionen
24
Das Vitamin E kannst du vernachlässigen, das ist in so gut wie allen Kapseln drin.;-)
 
DreiMaeuse

DreiMaeuse

Beiträge
3.026
Reaktionen
24
Das Vitamin E kannst du vernachlässigen, das ist in so gut wie allen Kapseln drin.;-)
Danke! *füllmüll*

Ich hab auch mal wieder ne frage :)

Das barf mit Ziege, Rind und Lamm ( jeweils einzelne Fleisch Sorte) hat immer das Problem, dass es Ultra trocken wird. Andere Sorten mit Huhn, Kaninchen oder Känguru sind gut matschig mit etwas Blut.
Ich glaube dadurch fressen sie es gerade nicht so gut. Wenn ich nach dem Auftauen auch nur einen winzigen Schluck zuviel Wasser rauftue wird es komplett verschmäht.

Habt ihr eine Idee wie ich es hinbekomme dass es etwas feuchter bleibt? Ich will eigentlich kein Wasser rein machen, bevor ich es einfriere, aber könnte das helfen?


Dann muss ich bald mal wieder Barfen und die bierhefe ist leer. Da ich aber Nieren schonender füttern möchte, brauch ich Ersatz für Vitamin b. Mit was habt ihr die besten Erfahrungen? Ich habe hier Ultra mäckler und sowieso bedenken, ob sie was anderen akzeptieren ?
Vielleicht Hühnerbrühe kochen und in kleinen Portiönchen einfrieren?
Zum Vitamin B Ersatz kann ich dir leider grad nichts sagen:-?
 
M

MeruBetiri

Beiträge
114
Reaktionen
6
Barft hier jemand komplett seine Katze?
Meine Hunde füttere ich nach Prey (ohne Gemüse und obst) habe aber schon von einigen Seiten gelesen das es bei Katzen etwas komplizierter Ist?
 
DreiMaeuse

DreiMaeuse

Beiträge
3.026
Reaktionen
24
Barft hier jemand komplett seine Katze?
Meine Hunde füttere ich nach Prey (ohne Gemüse und obst) habe aber schon von einigen Seiten gelesen das es bei Katzen etwas komplizierter Ist?
Meine Katzen werden voll gebarft.
Ab und zu auch nach Prey Plus, einfach nach Grundrezept. Ich weiss nicht mehr genau, woher ich das habe, entweder dubarfst.de oder Katzenfieber.de....ich weiss es wirklich nicht mehr:-?

Allerdings gibt's PreyBarf hier ausgesprochen selten, da Milz+Niere hineingehören und das rieche ich nicht so gerne:cool:
 
anne53

anne53

Beiträge
1.263
Reaktionen
5
Liebe Barfer. Meinem Lui werden morgen bis auf die Fangzähne alle Zähne gezogen. Da er leidenschaftlich Rohfleisch frisst ( nicht nur, er frisst auch Nafu ) und ich befürchte, dass er die Stücken nicht mehr so gut fressen kann, brauche ich einen Fleischwolf. Welchen würdet/könnt ihr empfehlen? Habe einen Aufsatz für eine Bosch Küchenmaschine, aber der bringt es nicht. Hatte mir schon einige bei Amazon angesehen, bin mir aber sehr unsicher.
Hat jemand Erfahrung mit einem wirklich guten Fleischwolf?
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.051
Reaktionen
175
Vielleicht magst du erst mal abwarten, ob er es nicht doch fressen kann? Ich habe schon öfter gelesen, dass das problemlos gehen soll. Mein Neko hat auf der rechten Seite keine Zähne mehr, kaut da aber immer noch und frisst genauso große Fleischstücke wie davor.
Ich fürchte, ein guter Fleischwolf ist nicht ganz günstig und am Ende brauchst du ihn gar nicht:)
 
anne53

anne53

Beiträge
1.263
Reaktionen
5
Danke. Ja, wahrscheinlich hast du Recht. Minou hat auch keine Backenzähne mehr und sie kötzelt das Fleisch, wenn die Stücke zu groß sind, wieder aus. Momentan schneide ich es immer in ganz feine Streifen ( macht doch ganz schön viel Arbeit ) und dann gehts bei ihr. Dachte nur, dass es für die Beiden besser ist, wenn gewolftes Fleisch dazwischen ist. Die anderen Fellnasen werden auch nicht jünger und die ein oder andere wird im Alter wahrscheinlich auch Zahnprobleme bekommen. Also wäre der Fleischwolf nicht nur für Lui.
Aber vllt ist es wirklich besser, erstmal abzuwarten. Bin ja bei sowas immer sehr impulsiv ;).
Wäre trotzdem toll, wenn ich ein paar Erfahrungsberichte bekommen könnte.
 

Ähnliche Themen