Kitten isst plötzlich ganz wenig, Hilfe!

yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
33.477
Reaktionen
1.228
Hm, wir wollen hier aber
doch aufklären und richtig beraten.

Nur Beifall zu klatschen, wird dem Kitten nicht helfen.
 
saurier

saurier

Beiträge
27.535
Reaktionen
1.199
Es geht doch garnicht darum, das das Kitten alleine bleiben soll, sagt doch keiner. [...]
Der TE schreibt aber, dass das schon eine (sehr mögliche) Alternative ist.

[...] Und je nachdem was und wie die TE sich entscheidet - Katze behalten, Freigänger, abgeben - muss man dann weitere Schritte einleiten. [...]
Du hast aber schon verfolgt, was geschrieben wurde - oder?
[...] Ja habe mich entschieden die kleine bei mir zu behalten, die ist mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen. [...]
[...] Hier wird es aber irgendwie so dargestellt: Sofort nen Kumpel. [...]
Und was ist falsch an der Empfehlung, so schnell es sinnvoll möglich ist, zu einem etwa 12 Wochen alten Findling einen kätzischen Partner hinzuzuholen?

[...] Und das wird in den Vordergrund gestellt und nicht das hier jemand nicht weggeschaut hat und hilft.
Das wurde ausreichend gelobt, aber es langt eben nicht. WENN die Verantwortung übernommen wird, hat das folgerichtig Konsequenzen - die sowohl in der Aufnahme eines weiteren Kittens als auch der Abgabe des Fundtieres (die ja aber von dem TE schon ausgeschlossen wurde) hätte müden können. Da also die Entscheidung, dass das Kitten bleiben soll, bereits gefallen ist, wundert mich, dass du gegen den Rat, dem Kitten schnellstmöglich ein Zweittier hinzuzuführen, sprichst.


Edit - wenn die Diskussion hier als unpassend empfunden wird (wobei ich mir vorstellen könnte, dass der TE es interessant findet, die Argumentation mitzuverfolgen), kann sie ja in den Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft-Thread ausgelagert werden ;).
 
Zuletzt bearbeitet:
abvz

abvz

Beiträge
4.899
Reaktionen
372
Meine Empfinden aus dem Gelesenen (an dem ich eben nicht beteiligt war, also eher als Außenstehender). Die TE hat sich der Argumente angenommen ohne bisher eine konkrete Entscheidung zu fällen. Genau deswegen war es wichtig die Punkte und Gründe dafür zu nennen. Man sollte hier weder das Eine noch das Andere als Antwort interpretieren.

Somit verstehe ich eigentlich die unterschiedlichen Ansichten nicht. Hier wollen mehrere genau das Gleiche und trotz Allem wirds durchgekaut. Der Weg sieht doch nicht so schlecht aus. Meine ganz subjektive Einschätzung: Es ist eigentlich mal ziemlich gut gelaufen hier und ich denke/vermute es wird was gebracht haben.

Daher fände ichs schön, wenn mal ein kleiner Vertrauenvorschuss kommt und andersrum nicht getadelt wird an Denen die doch nur Aufklärung geleistet haben.
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.840
Reaktionen
467
Ich wüsste nicht, dass hier jemand "aber" geschrieben hat.
Sondern das es zu den elementaren Bedürfnissen eines Kitten gehört, dass es einen Artgenossen hat.
Diese Info ist wichtiger als die Antwort auf die Frage nach der Anzahl der Klos oder ob Kittenfutter nötig ist.

Das es toll ist, dass die TE das Kitten gerettet hat, ist doch keine Frage. Zum Retten gehört dann auch noch die tiergerechte Haltung, wenn das Kitten blieben soll.

Ich denke schon, dass sich die TE gerade etwas erschlagen fühlt, hoffe aber, dass sich die Infos in ihrem Kopf drehen und sie zu dem richtigen Schluss kommt. Wenn sie die Leute mit einer Katze fragt, werden die sowieso sagen, dass wir alle spinnen. Sowas hört man doch ständig, wenn man jemanden mit Katze fragt, der sich nicht im Internet schlau macht.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen