• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Goldimplantation bei Spondylose - Erfahrungen?

  • Autor des Themas yodetta
  • Erstellungsdatum
Schaefchen2310

Schaefchen2310

5.753
27
Oh Melli, ich hab es gerade erst gelesen... gut, dass die Zahn OP soweit gut verlaufen ist. Ich bin gespannt wie das mit den Goldimplantaten bei Feivi anschlägt. Ist ja schon Wahnsinn was so alles möglich ist.

Halt uns auf dem laufenden und dicken Knutsch an Feivi
 
yodetta

yodetta

Moderator
27.829
493
Heute geht es Feivi deutlich besser.
Ich habe auch das Gefühl, dass die lokale Anästhesie wirkt.
Er springt tatsächlich besser.
Da ich ihm jetzt so schnell nicht wieder eine Vollnarkose zumuten mag, überlege ich, ob ich ihm beim Kontrolltermin nochmal diese Anästhesie spritzen lasse.

Hier ist der arme Schatz.
Er hat sich gestern Abend so niedlich an mich gekuschelt. :d078:
20190117_225327.jpg

Liebe Grüße
Melanie
 
claudiskatzis

claudiskatzis

7.595
302
Das klingt doch schonmal gut. Schmerzen sind aber auch fies. Dann Kuschel ihn mal ordentlich . Der Süße 😍
 
Schaefchen2310

Schaefchen2310

5.753
27
Ah das sind ja halbwegs gute Nachrichten von euch. Das Bild ist einfach nur zuckersüß :love: Vielleicht kann man mit der Anästhesie ja einen gewissen Zeitraum überbrücken. Ich hab bei Vollnarkosen auch echt immer Bammel :confused:
 
yodetta

yodetta

Moderator
27.829
493
Dankeschön :)

Ja Svenja, ich denke auch (und mein TA übrigens auch ), dass wir damit Zeit überbrücken können. (y)
 
yodetta

yodetta

Moderator
27.829
493
Ich stehe gerade vor einem Rätsel.

Nachdem sich die Wunden im Maul entzündet hatten und Feivi über eine Woche AB bekommen musste, ist nun alles vollständig abgeheilt.
(Ihm wurden ja wegen FORL die restlichen Backenzähne gezogen, die er noch hatte.)

Hier, sollte es ja eigentlich um seine Spondylose und die damit verbundenen Schmerzen gehen.
Nun ist es aber so, dass er, seitdem alles im Maul verheilt ist, hier herumspringt, wie ein junger Gott.
Er spielt total viel, jagt Yoda durchs ganze Haus, animiert Smee zum Raufen und überhaupt wirkt er viel lauffreudiger.

Kann es wirklich sein, dass er sich so wenig bewegt hat, in letzter Zeit, weil er Zahnschmerzen hatte und nicht, weil die Spondylose das Problem war?

Liebe Grüße
Melanie
 
claudiskatzis

claudiskatzis

7.595
302
Das ist durchaus möglich das das Zahnweh so eingeschränkt hat. Die Schmerzen sowie Entzündung schlägt sich oft auf alles nieder und begünstigt sicher andere Krankheiten. Ich freu mich das Feivi wieder hüpft und Lebensfreude hat👍
 
yodetta

yodetta

Moderator
27.829
493
Ich vermute sogar, dass er sich wegen der Zahnschmerzen zurückgezogen und nicht sonderlich viel bewegt hat und deshalb dann die Rückenschmerzen schlimmer wurden.

Unglaublich, echt.

Jetzt eben ist er in die Badewanne gehüpft, ist dort mit meinem Haargummi total durchgedreht und ist dann mit gesträubten Fell aus der Wanne raus, sieht Yodi und springt so....seitlich wie ein Krebs an ihn ran und jagt ihn.
Eine wahre Freude, das zu sehen.:)
 
claudiskatzis

claudiskatzis

7.595
302
Ich seh es vor meinem inneren Auge...
Herrlich!!!👍
 
Schaefchen2310

Schaefchen2310

5.753
27
Oh Melli, das klingt ja großartig :)

Ich gehe auch davon aus, dass das durch die Zahnschmerzen kommen kann. Wenn man mal an sich selbst denkt wie der ganze Schädel pocht und tuckert, wenn was mit den Zähnen nicht in Ordnung ist... Da würde ich auch nicht rennen und toben wollen.

Mach mal ein paar Videos vom tobenden Feivi :love:
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen