Kitten greift Kitten an

  • Autor des Themas BennyReb
  • Erstellungsdatum
BennyReb

BennyReb

Beiträge
24
Reaktionen
13
Hallo liebe Leute,
ich komme nochmal mit einem Anliegen. Zunächst einmal hat sich die Situation zwischen Kurt und Django kaum verändert, die beiden verstehen sich prima, Django macht Kurt fast alles nach.. wenn beide richtig aktiv sind, dann scheppern sie durch die Wohnung, so schnell können wir gar nicht hinterherschauen.
Allerdings machen wir uns ein wenig Sorgen wegen Django. Er hat seit ca. 3 Tagen
Durchfall. Gestern wirkte er auch etwas weniger aktiv (kann auch Einbildung sein, weil wir ein Auge auf ihn haben), war dann aber später wieder ordentlich am toben. Dazu kommt das er manchmal, wenn er gerade aus einer Schlummerstunde aufwacht, ein eigenartiges Verhalten hat. Er kommt dann zu uns, schnurrt "unrund" (hört sich fast heiser an) und saugt an Stoff wie Hosen oder Decken.. dabei wirkt er, wie beschreibe ich es, irgendwie "nicht ganz bei Sinnen".. ich kann es schwer beschreiben.
Einige hier werden nun denken "oh er kommt zu euch, wie ungewöhnlich..." ist es tatsächlich, er sucht nicht unsere Nähe, sondern lediglich die Nähe von Kurt. Zu uns kommt er nur immer kurz und das eigentlich auch nur wenn Kurt bei uns liegt.
Dazu kommt, das Django grundsätzlich eher wenig frisst. Ich denke mehr als 200gr/Tag waren es noch nie. Er lässt immer was übrig. (Kurt isst aber auch nur maximal 300 gr am Tag)

Nun hab ich gelesen das man z.B. mal Kotproben von dem Kleinen sammeln könnte und diese dann zum TA bringt. Wie sammel ich diese Proben und wie bewahre ich diese auf? Sorry falls es eine doofe Frage ist.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
14.490
Reaktionen
1.760
Hi, den Kot sammelst du von drei Tagen in einem sauberen Gläschen. Während des Sammelns stellst du das Glas in den Kühli. Würde passen wenn du heute anfängst mit sammel das du den Montag abgeben kannst. Lass ihn auch auf Giardien untersuchen.
Wenn er weiter DF hat , würde ich versuchen ihm Schonkost zu geben. Das ist dann Magen/ Darm verträglicher.
Das nuckeln am Stoff nennt sich Pica Syndrom. Da musst du mal schauen was es da für Infos gibt.
Ergänzung ()

Du kannst dir aber auch beim TA ein Röhrchen zum Kot sammeln abholen. Es ist nie verkehrt sowas zuhause zu haben
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.417
Reaktionen
2.092
Sorry, ich habe jetzt nicht genau auf dem Schirm wie alt die Beiden sind.
Kann es sein, dass der Zahnwechsel ansteht? Das könnte den Durchfall und die anderen Verhaltensänderungen erklären.
Ergänzung ()

Die Kotprobe (wie von @claudiskatzis beschrieben) würde ich aber auf jeden Fall abgeben.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
35.277
Reaktionen
1.529
Wie sammel ich diese Proben und wie bewahre ich diese auf? Sorry falls es eine doofe Frage ist.
Doofe Fragen gibt es nicht. :)
Ich würde es auch so machen, wie Claudia schon beschrieben hat.

200 Gramm erscheint mir auch viel zu wenig für ein Kitten.

Das Nuckeln kann auch auf eine zu frühe Trennung von der Mutter hindeuten.

Liebe Grüße
Melanie
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.700
Reaktionen
760
Das Nuckeln kann ein Zeichen sein es noch nicht wirklich entwöhnt von der Mutter war, kann aber auch ein Ausdruck von sich mehr als Wohlfühlen sein und dieses Nunnern an dir ihm ein gutes Gefühl vermittelt.

Ist wie beim Nuckeln am Daumen .... es beruhigt und wärmt von innen.
Was wiegen die Zwerge denn so? 200/300 Gramm ist nicht wirklich viel. Es sei es ist ein Futter mit einer hohen Energiedichte.

lg
Verena
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
1.425
Reaktionen
306
:unsure: komisch, es haben ja so einige Kitten hier im Forum im Moment flotten Otto... naja ist wohl Zufall, wenn ein Virus rumginge würden sich den ja eher Freigänger einfangen...
 
J

Julia01

Beiträge
3.494
Reaktionen
376
:unsure: komisch, es haben ja so einige Kitten hier im Forum im Moment flotten Otto... naja ist wohl Zufall, wenn ein Virus rumginge würden sich den ja eher Freigänger einfangen...
könnte es theoretisch nicht auch was sein, was wir Menschen reinschleppen und einfach so hochinfektiös ist, dass schon geringe Mengen an Händen oder Kleidung am Menschen reichen? 🤔
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
1.425
Reaktionen
306
..wäre gut denkbar.. Kitten sind ja auch noch anfälliger, die halsen sich da vielleicht schnell was auf..
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
828
Reaktionen
59
Würd dir auch raten Kot zu sammeln über drei Tage und dann untersuchen lassen bzw auch Giardien,die sind bei normaler Kotuntersuchung nicht bei.
Ggf kannst du mal probieren ob er totgekochtes Möhrchen mag. 1 Tl reicht schon völlig.

Kann auch sein das ihr was eingeschlürt habt. Ist uns auch schon passiert obwohl wir Schuhe unten lassen und Hände gründlich waschen bevor wir unsere streicheln wenn wir "auswärts" waren. Ganz sicher ist man eben nie.

Sollte es ihm schlechter gehen,ab zum Doc. Ich drück die Daumen das es nicht nötig ist und sich legt :)

Nuckeln hat weniger mit Pica zu tun in den meisten Fällen. Eher ist er dann ggf zu früh von der Mama getrennt worden. Unser Rufus und auch sein Bruder Samu nuckelt beide gerne mal und machen Milchtritt. Sie sind jetzt 3 Jahre alt.
Ihre Mama und der Rest des Wurfes wurd vergiftet als sie winzig waren.
Bei Pica würde er nicht nur z.B an einer Decke nuckeln,sonder auch Teile fressen bzw dann wäre sämtliches was nicht in seinen Bauch gehört nicht sicher.
Wir hatten einen Pica-Kater ... und die erste Zeit war echt schlimm. Zum Glück war sein Verhalten gut in den Griff zu bekommen und wohl auch etwas psychisch bedingt.
 
Wildcaet

Wildcaet

Beiträge
488
Reaktionen
46
Mein Krümmelchen hat auch genuckelt,und ihr werdet niemals drauf kommen woran er nuckelte , undwenn xraussen was u heimliches ist ,z. B. Als es bei uns rannte und die TGe danachmitu gewohntes Geräuschen . Flitzekaka bekommen Kitten schnell bei Aufregung und Stress
Ergänzung ()

Sch..... Tablet .....Und wenn Draussen ein unbekanntes oder un heimliches Geräusch
 
BennyReb

BennyReb

Beiträge
24
Reaktionen
13
Sorry das ich mich hier nicht mehr zu Wort gemeldet habe, ich hatte einiges um die Ohren.
Ich hab mir vorhin ein Röhrchen vom TA geholt, da sammeln wir nun 3 Tage Pröbchen. Der TA hat mir noch etwas mitgegeben, wir sollen ihm 3 x täglich 1/4 Tablette geben, mit ein wenig Wasser, so dass wir es ihm mit einer kleinen Spritze geben können.
Wegen Futter sind wir noch nicht ganz sicher ob es das Ideale ist, wir sind noch in der Ausprobier-Phase. Wir achten zumindest auf folgendes: mind 60% Fleisch, gerne mehr. Mind 10% Rohprotein und mind 6% Fett. Kein Zucker und kein Getreide. Das sind unsere Eckdaten.
Ich hätte gern das beide mehr essen.

Kurt wiegt etwa 1,8 kg, ist knapp 15 Wochen alt, Django wiegt etwa 1,1/1,2 kg (er hatte grad null Bock mit mir auf die Waage und wollte runter...), Alter unbekannt, ich schätze 3-4 Wochen jünger. Hab leider nur eine ganz normale Personenwaage dafür. Beide wirken auf mich fit, sie toben sehr ausgiebig, mir sieht es nicht nach „Kräfte sparen“ aus wenn sie mal loslegen. Ruhen sich aber auch regelmäßig auf, dürfte normal sein.
Wir schauen morgen nochmal nach weiterem Futter. Vllt gibt es ja sowas wie Schonkost,
Vielen Dank für den Tipp mit den Möhrchen. Wir probieren es aus.
 
BennyReb

BennyReb

Beiträge
24
Reaktionen
13
Hallöchen,
Django hat seit Sonntag keinen Durchfall mehr. Da sind wir froh.
Wir haben aber von Fr-So proben gesammelt und diese gestern zum TA gegeben,
auf das Ergebnis warten wir nun. Es wird auch auf Giardien untersucht.

In gut 2 Wochen müssen wir mit Django und Kurt nochmal zum TA für die zweite
Impfung. Wir fragen uns nun, ob wir die beiden im gleichen Korb transportieren dürfen,
weil sie sich ja mittlerweile sehr gut verstehen. Oder ist das ein No-Go?
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
1.425
Reaktionen
306
Nein, das kann sogar die Angst nehmen wenn der Kumpel dabei ist. Bei Katzen die sich sehr gut verstehen ist das völlig in Ordnung. Guck doch mal, wie sie sich zusammen im Korb aufführen, wenn du sie ein wenig durch die Gegend trägst..
 
BennyReb

BennyReb

Beiträge
24
Reaktionen
13
Sehr gut, das war grundsätzlich auch mein Gedanke. Schön das ihr das bestätigen könnt.
Katzen sind so sensible Tiere, ich dachte ich erkundige mich lieber mal, nicht das ich einen großen Fehler begehe und die beiden sich im Korb in die Haare bekommen weil der Rückzug fehlt.
 
BennyReb

BennyReb

Beiträge
24
Reaktionen
13
Nach gut 2 Wochen melde ich mich hier nochmal zu Wort.
Zunächst einmal hat sich die Situation zwischen unseren beiden nicht verändert, sie kommen wunderbar miteinander aus.

In den letzten Wochen habe ich eine andere Situation beobachtet, die mich zunehmend "nervt". Und zwar geht es um das Gekratze der Katzen. Ich weiß das Katzen kratzen, liegt in der Natur. Nur kann ich auch beeinflussen WO sie es tun?
Sie zerkratzen unser Sofa (aktuell noch OK, aber Ende November ziehen wir in unser Haus und da wäre es ziemlich uncool wenn sie dieses neue Sofa zerkratzen). Sie haben auch unsere Lederstühle schon ordentlich beschädigt. Wir haben aktuell zwei Kratzbäume stehen, sowie eine weitere Kratzmöglichkeit (Kratzwelle nennt sich das wohl). Außerdem kratzen sie auch an der Fußmatte zum Balkon (auch kein Problem).

Die Frage die ich mir stelle, versteht eine Katze, die gerade am Sofa kratzt, wenn ich sie in genau dieser Situation nehme und an den Kratzbaum "stelle", was ich ihr damit sagen will? Oder ist das vergebene Müh?
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
14.490
Reaktionen
1.760
Der Ansatz ist nicht verkehrt und wenn sie da kratzt wo sie darf- loben, loben, loben!
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
828
Reaktionen
59
Dran bleiben und immer wieder machen wenn du sie dabei erwischt. Und klar ... nen Loch in den Bauch loben :)

Ich hab leider hier auch zwei Knalltüten mit Zerstörungswut ohne Ende. Nur sind die halt schon 3 Jahre und keine Kitten mehr ;)
Inzwischen kratzen sie nicht mehr oder nur selten am neuen Sofa/Sessel.
Wenn ich sie oder einen der beiden erwischt hab,hab ich "NEEIN" gesagt,ihn mir geschnappt und an den Kratzbaum gesetzt. Zusätzlich Folien die angeblich kratzen verhindern sollen an den beliebten Stellen angebracht. Leider haben die nur das Problem verlagert (sie haben sich schlichtweg andere Stellen gesucht) statt zu unterstützen,das sie ggf keinen Spaß mehr dran haben (gut,Versuch war es wert)
Das hat jetzt aber auch mehrere Monate gedauert (wir hatten das Sofa im März bekommen) das sie wieder die Kratzbäume&tonnen bevorzugen.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
1.425
Reaktionen
306
Hier haben immer nur die Kitten gekratzt. Primär an der Tapete, Möbel wurden größtenteils verschont. Das war vorbei sobald es Freigang gab..
 
BennyReb

BennyReb

Beiträge
24
Reaktionen
13
Ok vielen Dank für eure Antworten. Dann werde ich es mal mit euren Tipps versuchen. Freigang wird ja noch ein wenig dauern, wenn wir dort erst Ende November einziehen, müssen die beiden ja noch einige Monate im Haus bleiben.
 

Ähnliche Themen