• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dĂŒrfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wĂ€re unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell fĂŒr deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem NotĂ€rzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

CNE - wann ist es Zeit Abschied zu nehmen?

  • Autor des Themas KatMa
  • Erstellungsdatum
goya

goya

BeitrÀge
8.186
Reaktionen
1.703
Klingt nach
einer guten Richtung 👍 weiter so 🍀🍀🍀
 
Rena 44

Rena 44

BeitrÀge
899
Reaktionen
598
Hallo liebe @KatMa
wie gehts der SĂŒĂŸen , ist sie schon zu Hause đŸ’•đŸ€”
 
K

KatMa

BeitrÀge
51
Reaktionen
17
Hallo ihr Lieben,

Entschuldigt die lange Sendepause. Die letzen Tage waren etwas anstrengend fĂŒr mich und ich habe es einfach nicht geschafft.

Ich durfte meine Carry am Freitag abholen. Sie hat sich so unfassbar gefreut mich zu sehen. :love: Vor Aufregung hat sie gleich zweimal in die Transportbox gekĂ€ckert :LOL: Ihre Nierenwerte sind auf 2,8 gefallen, nach deren Referenzen liegt der normale Höchstwert bei 2,4- also ein super Ergebnis.NatĂŒrlich wird sich der Wert wieder verschlechtern ohne die Infusion u d dafĂŒr mĂŒssen wir am Mittwoch noch einmal zur Kontrolle. Auch der Urin wird noch einmal auf Keime untersucht. Sie bekommt jetzt noch Antibiotikum, da die EntzĂŒndungswerte noch nicht ganz ok sind. Sie hatte wohl eine akute NierenbeckenentzĂŒndung, die sich natĂŒrlich eben gleich auf ihre chronische CNI gelegt hat.

Aber das Wichtigste: Die Maus frisst wieder, sogar ihr Nierenfutter haut sie gut weg! Sie ist natĂŒrlich super dĂŒnn und ich hoffe, wir kriegen ihr Gewicht wieder etwas höher...

Ansonsten war sie Freitag noch total verĂ€ngstigt, bei jedem GerĂ€usch ist sie hochgeschreckt. Und sie ist soooo kuschelbedĂŒrftig. Sie muss anscheinend einiges nachholen, nach dieser harten Woche. Sie ist auch wieder viel agiler, lĂ€uft mir wieder hinterher. Nur ihre Katzenfreundin ist nicht begeistert von ihr - Penny hĂ€lt großen Abstand und beobachtet nur aus der Ferne. Sie faucht auch ab und an. Ich schĂ€tze, dass das normal ist? Carry riecht ja auch sicherlich noch komisch und war eben eine Woche weg... ich hoffe, dass sie sich in den nĂ€chsten Tagen wieder annĂ€hern werden.

Mal gucken, was nun Mittwoch noch rauskommt. Ich hoffe, dass wir jetzt aber noch eine ganze Weile zusammen haben werden.

Liebe GrĂŒĂŸe!
 
claudiskatzis

claudiskatzis

BeitrÀge
18.342
Reaktionen
3.402
🍀 das liest sich ja ganz gut 🍀
WĂŒrde dir dein TA zeigen wie du zusĂ€tzlich FlĂŒssigkeit unter die Haut spritzen kannst , wenn du es dir zutraust bzw die Katz es mitmacht?
 
Blackmoon

Blackmoon

BeitrÀge
1.680
Reaktionen
338
Du kannst mal fragen ob SUC von Heel eine Option wĂ€re. Das hat unserem Nierenkater immer sehr sehr gut getan und geholfen die Nierenwerte auch langfristig immer im Griff zu halten. Bis auf wenige Ausreißer war er nach der Diagnose immer stabil und er brauchte nur sein Nierenfutter.
Ich drĂŒck die Daumen das es weiter bergauf geht 🍀 🍀 🍀
 
Rena 44

Rena 44

BeitrÀge
899
Reaktionen
598
Ich freu mich sehr ĂŒber die guten Nachrichten. Und denke daß sich Penny bald wieder zu ihr gesellt , der Geruch vom Klinikaufenthalt ist fĂŒr KatzennĂ€schen wohl sehr intensiv ,
manchmal hilft es die GerĂŒche etwas zu ĂŒberdecken wenn man das Fell mit eigenen getragenen KleidungsstĂŒcken abrubbelt
 
goya

goya

BeitrÀge
8.186
Reaktionen
1.703
Der Klinikaufenthalt hat ihr eindeutig gut getan. Das ist richtig schön zu lesen.😁
 
K

KatMa

BeitrÀge
51
Reaktionen
17
🍀 das liest sich ja ganz gut 🍀
WĂŒrde dir dein TA zeigen wie du zusĂ€tzlich FlĂŒssigkeit unter die Haut spritzen kannst , wenn du es dir zutraust bzw die Katz es mitmacht?
Ich denke, das wĂŒrde sie mir auf jeden Fall zeigen, wenn sie denkt, es bringt was. Problem stellt Carry aber da - sie wĂŒrde durchdrehen und die FlĂŒssigkeit muss ja dann auch langsam durchlaufen (ist ja keine Spritze)... Keine Ahnung, wie sie das mitmachen wĂŒrde. Aber tĂ€glich könnte ich das bestimmt nicht machen :(

Du kannst mal fragen ob SUC von Heel eine Option wĂ€re. Das hat unserem Nierenkater immer sehr sehr gut getan und geholfen die Nierenwerte auch langfristig immer im Griff zu halten. Bis auf wenige Ausreißer war er nach der Diagnose immer stabil und er brauchte nur sein Nierenfutter.
Ich drĂŒck die Daumen das es weiter bergauf geht 🍀 🍀 🍀
Das spritzt man unter die Haut oder mischt man das ins Futter? Hatte da schon einmal was ĂŒberflogen, aber bin mir nicht sicher, ob ich das verwechsle... Hab aber schon oft gehört, dass SUC langfristig was gebracht hat.

Ich freu mich sehr ĂŒber die guten Nachrichten. Und denke daß sich Penny bald wieder zu ihr gesellt , der Geruch vom Klinikaufenthalt ist fĂŒr KatzennĂ€schen wohl sehr intensiv ,
manchmal hilft es die GerĂŒche etwas zu ĂŒberdecken wenn man das Fell mit eigenen getragenen KleidungsstĂŒcken abrubbelt
Ja, ich schÀtze auch, dass es viel am Geruch liegt. Heute faucht sie zumindest nicht sofort, wenn sie an Carry geschnuppert hat... So langsam geht es wohl in eine gute Richtung. :)

Der Klinikaufenthalt hat ihr eindeutig gut getan. Das ist richtig schön zu lesen.😁
Ja! Jetzt heißt es nur hoffen, dass es keine Eintagsfliege ist und ihre Werte stabil bleiben đŸ€ž
 
claudiskatzis

claudiskatzis

BeitrÀge
18.342
Reaktionen
3.402
Soweit ich weiß, kann man FlĂŒssigkeit unter die Haut als kleines Depot selber spritzen. Das ist zwar nicht die Menge einer Infusion aber besser als nix. Frag deinen TA mal ob’s Sinn macht.
Zu SUC schau mal auf der Seite von Heel nach. Bei Fragen kann dein TA sich mit den TÄ von Heel in Verbindung setzen
 
Blackmoon

Blackmoon

BeitrÀge
1.680
Reaktionen
338
Suc wird zwar als 3 Komponentending in Ampullen gekauft,aber meist oral gegeben. Weiß nicht ob man es auch spritzen kann.
Aber unser hat es immer mit etwas HĂ€hnchen bekommen. Seine Werte haben innerhalb kurzer Zeit sehr gut drauf reagiert,es hilft auch gegen die typische Übelkeit.
Unsere Praxis gibt das raus,man kann es sich aber auch rezeptfrei in der Apotheke kaufen.Es wird gemisch. Jeweils 1ml von jeder Komponente und zunÀchst 1 Mal tÀglich bei schlechten Werten.
Nach und nach kann es dann langsam reduziert werden,wenn es dem Tier besser geht. Alle zwei Tage,alle drei etc. Manchmal muss/sollte man es auch dauerhaft 1-2 Mal die Woche geben. Je nach Tier und Fortschritt der Erkrankung.

Genau,falls deine Praxis es nicht kennen sollte,kann sich direkt an Heel gewand werden.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
BeitrÀge
17.009
Reaktionen
5.182
Ich hoffe, dass wir jetzt aber noch eine ganze Weile zusammen haben werden.
Das hört sich doch gut an, schön, dass der Klinikaufenthalt, vor dem du Anfangs so große Angst hattest, ihr so eine deutliche Verbesserung gebracht hat. Frag doch bei dem Kontrolltermin einfach wegen der SUC Therapie von Heel nach, wenn du die selber durchfĂŒhren kannst, kannst du damit wohl ihren derzeitigen Zustand stabilisieren oder sogar verbessern. 🍀
 
K

KatMa

BeitrÀge
51
Reaktionen
17
Hallo ihr Lieben,

heute haben wir unseren Kontrolltermin und ich bin sehr froh darĂŒber, denn leider verschlechtert sich Carrys Fressverhalten enorm wieder :cry: Ich glaube, dass ihr wieder ĂŒbel ist. Ich habe von der TÄ dafĂŒr Cerenia bekommen, da soll ich eine 1/2 Tablette bei Bedarf geben. Diese habe ich ihr in ihre Nieren-Creme mischen können, die sie gleich geschlabbert hat (ich weiß, soll man wohl nicht mit Futter mischen, da es die Wirksamkeit verzögern kann. Aber das war der einzig stressfreie Weg.). Jetzt sieht sie aber fast so aus, als mĂŒsste sie erst recht erbrechen und sie ist regelrecht vom Futter weggelaufen...Ich hoffe, die Wirkung zeigt sich dann bald. Ich finde die Tablette etwas merkwĂŒrdig, da es bei Übelkeit von Chemotherapie oder bei Erbrechen bei Reisen eingesetzt wird... Passt in unserem Fall ja gar nicht. Kennt sich jemand damit aus?

Sie trinkt auch wieder mehr - sitzt wieder in der Badewanne und nimmt mehr Kauerhaltung ein. Sie mauzt und kuschelt, aber ich sehe, dass es ihr deutlich schlechter geht, als am Wochenende.

Wenn es nur die Übelkeit ist, hoffe ich, dass wir es in den Griff bekommen. Hilft SUC denn auch dagegen? (Liegt ja sicher an zu viel Harnstoff im Blut?). Ich werde die TÄ auf jeden Fall ansprechen.
 
goya

goya

BeitrÀge
8.186
Reaktionen
1.703
Wir haben gegen die Übelkeit fĂŒr unser CNIchen einen MagensĂ€ureblocker fĂŒr Menschen bekommen. Ihr hat das damals gut geholfen.

Ich drĂŒcke euch die Daumen 🍀🍀🍀
 
Blackmoon

Blackmoon

BeitrÀge
1.680
Reaktionen
338
SUC hilft in jedem Fall gegen Übelkeit. Bei unserem Kater wie gesagt,sehr schnell.
Ging es ihm nicht so toll,Werte waren nicht wie sie sein sollten (er fing an bei einem Kreawert von etwa 2 zu reagieren ... das war ihm bereits zu hoch) spuckte er viel und ich gab ihm das SUC,hörte es im Grunde quasi am gleichen Tag auf.

Wegen der Tablette kann ich dir leider nicht helfen,Momo hat ansich keine zusÀtzlichen Mittel wie gesagt gebraucht.
Nur am Schluss wo alles zusammenkam,schlechte Nieren,katastrophale Leber,schlechte BauchspeicheldrĂŒse,da kam er aus der Übelkeit kaum noch raus. Wir haben ihm dann allerdings was spritzen lassen bzw. ich hab ihn dagegen gespritzt. Tablette hĂ€tte nicht geklappt.

SUC ist zwar auch kein Allheilmittel,aber bei vielen schlÀgt es sehr schnell,gut an. Wir haben da wie gesagt,8 Jahre nur gute Erfahrungen mit gemacht.
 
K

KatMa

BeitrÀge
51
Reaktionen
17
Hallo ihr Lieben,

Mal wieder eine Meldung von uns.

Wir hatten letzten Mittwoch den Folgetermin. Der Kreatininwert hat sich leicht verschlechtert (von 2,8 auf 3,3), was aber ja zu erwarten war ohne die Infusion. Die Ergebnisse von der Urinuntersuchung lagen noch nicht sofort vor, das dauert immer ein paar Tage.
Ihr Infektionswert war auch noch sehr hoch, weshalb wir weiterhin Antibiotika geben.

Was sich aber mittlerweile wieder gut eingependelt hat, ist ihr Fressen. In der Nacht schafft sie eine ganze TĂŒte von ihrem Nierenfutter und ĂŒber Tag auch mehr oder weniger. Das ist fast ihr normales Niveau, was sie vorher schon hatte. Das freut mich natĂŒrlich ungemein! Auch generell macht sie einen super fitten Eindruck. Auch mit ihrer Katzenfreundin wird sich langsam wieder angenĂ€hert.

Zum SUC - das kannte die TÄ auch und befĂŒrwortet es sehr. Das habe ich ihr jetzt ĂŒber das Wochenende gegeben und seitdem ist es auch mit dem Fressen besser. Mal gucken, wie es auf lĂ€ngere Sicht wirkt, aber ich bin jetzt schon happy damit.

Mittwoch gehen wir noch ein letztes Mal hin, da ihr Blutdruck sehr hoch war und sie nochmal das Herz anschauen möchte, damit sie eventuell was zum Blutdrucksenken bekommt, um eben ihre Nieren noch mehr zu schonen.

Danach ist dann hoffentlich erst einmal alles ok und Ruhe kann einkehren.

Liebe GrĂŒĂŸe!
 
claudiskatzis

claudiskatzis

BeitrÀge
18.342
Reaktionen
3.402
Gut das sie frisst. Habt weiterhin viele , schöne gemeinsame Tage 🍀
 
goya

goya

BeitrÀge
8.186
Reaktionen
1.703
Jeder Tag ist wertvoll.
Und das sie gut frisst ist so wichtig.

Erstmal scheint ihr einen guten Weg fĂŒr euch gefunden zu haben.
 
K

KatMa

BeitrÀge
51
Reaktionen
17
Vielen Dank! Ich wĂŒrde es mir wĂŒnschen noch mehr Zeit mit ihr zu haben... Aber irgendwie ist es wieder ein auf und ab. :cry:
Ich habe noch einen neuen Beitrag erstellt um ein paar Erfahrungen bezĂŒglich des Verhaltens an schlechten Tagen zu hören...
 
Rena 44

Rena 44

BeitrÀge
899
Reaktionen
598
Ich wĂŒnsche euch auch noch jeden guten Tag der möglich ist , :give-heart:

nur keine lange Leidenszeit :cautious:
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

BeitrÀge
12.838
Reaktionen
2.219
weißt du ich habe schon viele Tiere begleitet
.selbstbestimmt oder auch als letzten Liebesbeweis unterstĂŒtzt.
Die schlechteren Tage wie du sie nennst gehören leider da zu, aber auch ein schlechter Tag ist ein guter Tag
denn deine Maus ist immer noch irdisch und du musstest keine Entscheidung treffen.

Mache ihr das Leben schön, nehme die schlechteren Tage an 
.denn solange das Überlebensgen gute Tage hervorbringt 
.ist das Leben noch nicht abgelebt.

Stelle ihr den Futternapf höher, dann braucht sie sich nicht so tief in die Futterschale bĂŒcken, denn wenn das Gleichgewichtssystem wankt
wĂŒrde auch mir ĂŒbel werden. Versuche alles was machbar ist und wenn die Motte kĂ€mpft ist es noch Zeit und die solltest du nutzen fĂŒr deine Erinnerungskiste!

lg
Verena