Kater tot

  • Autor des Themas Samm
  • Erstellungsdatum
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Dieses Thema verfolgt mich.
Ich fühle diesen scheinbar endlosen Schmerz mit Dir. Wenn ich das lese könnte ich mitweinen. Ich wünsche Dir ganz ganz fest, dass Ihr beide zusammenfindet. Es wird eine andere Liebe sein als diese, die Du erleben durftest. Aber es wird eine Liebe sein. Er wird andere lustige Sachen machen, er wird anders Dein Herz erobern, aber er wird es tun. Immer ein bisschen mehr!
 
Samm

Samm

Beiträge
53
Reaktionen
0
Danke Krabbentier!

Das wünsche ich mir auch!
Das hört sich gut an!:)

Drück Dich!
 
X

x.cat.x

Beiträge
913
Reaktionen
3
Auch ich werd morgen an euch denken!
 
Samm

Samm

Beiträge
53
Reaktionen
0
Danke Euch von Herzen, liebe Katzenfamilie!;-)

Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Samm
 
Zuletzt bearbeitet:
Elsa

Elsa

Beiträge
886
Reaktionen
1
Ich werde auch in Gedanken bei Euch sein, auch mein Kater SAM. Und schau mal auf meine Signatur, das sind Phoenix und Shadow, sie waren ausgesetzt auf Kreta als Babys.
Ich habe sie bekommen nach dem Tod meines Katers Chaplin 10/11. Chaplin mußte ich einschläfern lassen, er hatte chron. Nierenversagen. Er war 16 1/2 Jahre alt. Ich habe diesen beiden Zwergen ein neues Zuhause gegeben und habe sie trotz meiner Trauer ganz lieb gewonnen. Ich freue mich so, daß dieser Kater bei Euch ein Zuhause findest.
Ganz liebe Grüße
 
Samm

Samm

Beiträge
53
Reaktionen
0
Otis ist eingezogen!
Unser Rohdiamant! Als wir ihn am Samstag abgeholt haben und wir nach 30 Minuten Fahrt hier angekommen sind, war die Kiste voll....! Zeigte gleich mal, dass eine Wurmkur akut von Nöten war. Er war ängstlich, aber sein Appetit und seine Spiellust waren größer. Mit dem Beruhigungsduft aus der Steckdose war er relativ entspannt! Dafür, dass er ein Freigänger war, interessiert ihn das Geschehen Draußen sehr wenig!
Samstag war mein Gefühl sehr ambivalent. Es fühlte sich sehr fremd an. So zwischen der Trauer und dem Bemühen dem Herzchen alles recht zu machen, damit er sich wohl fühlt.
Ihr hattet recht, nach und nach schleicht er sich in unser Herz! Im Moment ist noch wenig Platz dort, aber er bemüht sich redlich darum!
Am Freitag wird er kastriert, gechipt und tätowiert. Nach ca. 3 Wochen im Haus, wollen wir ihn dann nach Draußen lassen. ich hoffe es geht alles gut!!
Jetzt schläft er tief und fest auf Sammy's Lieblingsstuhl. Alle neuen Plätze, die wir für ihn überlegt haben (Kratzbäume, etc.), möchte er nicht. Dieser Stuhl muss es sein! Mein emotionaler Widerstand dagegen ist gebrochen. Langsam tritt er Sammy's Erbe an!

Samm
 
Hermin8or

Hermin8or

Beiträge
26
Reaktionen
2
Oh man, das tut richtig weh, das zu lesen.
Gerade letzte Woche musste ich meinen alten Galileo einschläfern lassen, denn seine CNI war zu arg.
Im Oktober ging schon sein bester Freund, mein Kater Elvis, über die Regenbogenbrücke, nach einer Bronchitis mit anschließendem akuten Nierenversagen. Nun habe ich also zwei geliebte Kater (beide 12 Jahre alt) verloren.
Aber vielleicht tröstet es dich, wenn ich dir sage: wenn das Schiksal eine Tür schließt, öffnet es meistens auch eine neue... Am Freitag kam ein Hilferuf vom Tierschutz. Ein Typ wollte auf Teufel komm raus einen Kater loswerden, egal wie (er meinte nur, er wohnt ja im fünften Stock und wenn das Fenster auf steht, kann so ein kleines Kätzchen schon mal abstürzen). Ich habe den Zwerg sofort abgeholt - ein winziger Bursche von nur sieben Wochen. Er wärmt mein Herz schon jetzt und der zweite Kater, den ich vor etwa vier Wochen geholt habe (mit 12 Wochen), entpuppt sich als toller großer Bruder.
Das Schiksal hat auch dir zugerufen - immerhin gilt es, 13 wunderbare Jahre zu toppen.
Sei umarmt im Geiste und denke voller Freude zurück. Viele andere Katzen haben ein viel grausameres und kürzeres Leben. Ich hoffe, du findest deine Lebensfreude bald zurück und genießt den kleinen Fellwurm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Hallo Sam!
Freue mich richtig von Euch zu hören. Hab am Samstag auch wirklich an Dich gedacht.
Schön, dass Du langsam auch Dein neues Tier lieb gewinnst. Ich kann das nachvollziehen, vielleicht ist auch noch ein bisschen schlechtes Gewissen Sammy gegenüber dabei, dass der "Neue" in "seinem" Sessel liegt.
Aber denk an das Testament einer Katze....
Viel viel Liebe soll kommen und halt uns weiter auf dem laufenden!:razz:
 
X

x.cat.x

Beiträge
913
Reaktionen
3
Wenn Sammy zu euch herunter schaun könnte und Otis selig schlafend in seinem Sessel sehen würde, würde er, wenn er es könnte, lächeln.
Du wirst sehen, Otis findet seinen Platz in deinem Herzen. Und das, ohne deinen Sammy zu verdrängen.
LG
 
S

sammyli

Beiträge
58
Reaktionen
0
Ich hatte auch einen Sammy, er mußte mit 13 gehen, es war die engste Symbiose, die ich jemals mit einem Wesen hatte. Nach 2 Monaten habe ich mir zwei ältere Kater aus dem TH geholt, die keiner mehr haben wollte - sie haben mir vermutlich das Leben gerettet, nicht umgekehrt. Mir war klar, daß es anders sein wird und muß. Der Schmerz um Sammy wird niemals vergehen, aber diese beiden sanften Katermänner geben mir soviel Liebe, ich bin ihnen dafür sehr dankbar und meine Liebe zu ihnen ist stetig gewachsen.
Vielleicht hilft dir meine Erfahrung ein wenig weiter.
 
Samm

Samm

Beiträge
53
Reaktionen
0
Meine liebe Katzenfamilie!
Ich bin immer wieder sehr berührt von Euren Gedanken und Beiträgen! So viele Seelenverwandte, Mitfühlende und Verstehende!
Otis lenkt mit seiner temperamentvollen und ganz individuellen Art tatsächlich vom Sammy-Trennungsschmerz ab. Leider auch sein Pflegebedarf.
Als wir ihn am Freitag kastrieren ließen, haben wir ihn auch gleich durchchecken lassen. Resultat: Blasenentzündung, Ohrmilben, ...!
Also schon wieder einen Kater medizinisch versorgen. Hätte ich mir natürlich anders gewünscht.
Versuche dabei diesmal ein wenig Abstand zu halten, sowas klappt leider bei mir nur theoretisch.
Ich glaube, da bin ich auch noch zu sehr in dieser Nachhaltigkeit der so herzbeschwerenden medizinischen Versorgung von Sammy verwurzelt.

Diesmal wird aber alles gut ausgehen, denn Otis muss noch ganz viel Zeit bekommen unser Herz und unseren Lebensraum zu erobern!
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Hallo Otis-Mama!
Natürlich wird es dieses Mal gut ausgehen! Und es wird auch gut ausgehen mit der Liebe zu ihm. Erzahl doch mal, wie ist er denn so? Anhänglich, verspielt oder eher ruhig? Hat er Euch auch schon Mal zum Lachen gebracht? Verschmust? Wäre schon, das mal zu wissen.
 
Samm

Samm

Beiträge
53
Reaktionen
0
Otis ist einer von diesen halbstarken Katern, die den ganzen Tag mit toben beschäftigt sind.
Er ist ein hübscher Roter, mit weißem Bauch und weißen Füßen.
Er hat nicht dieses unglaublich weiche Fell, was Sammy hatte. Irgendwie sieht er aus wie eine rote Wildkatze. Er spielt am Liebsten mit der für Ihn angeschafften Kugelbahn und dem Tunnel.
Als ich gestern auf dem Sofa eingeschlafen bin, stupste er mich sacht mit der Pfote an der Schulter, um mich zu wecken.
Ja, er ist kein Schmuser, aber zieht unsere ganze Aufmerksamkeit auf sich.
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Du beschreibst ihn sehr nüchtern und sachlich.....?
 
Samm

Samm

Beiträge
53
Reaktionen
0
Der Schmerz sitzt noch so tief! Als Otis heute morgen keinen Appetit hatte, merkte ich wie sehr ich mir schon wieder Sorgen mache.
Ich habe so unendlich gelitten, weil ich Sammy so unendlich lieb hatte. Da versucht man sich zu schützen.
Otis ist ein Geschenk an uns, das ist uns klar, dass spüren wir.
Er ist absolut liebenswert. Nur, wenn ich ihm morgens in seine Augen schaue, ihn streichele und ihm die gleichen Kosenamen wie Sammy gebe, dann habe ich das Gefühl, es ist zu viel Gefühl.
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Ich weiss, die Vorstellung, dass meine Krabbe mich irgendwann verlassen muss, ist unerträglich. Ich kann das verstehen, auch die Angst sich wieder sosehr an ein Tier zu binden. Versuch doch mal, ihm andere Kosenamen zu geben, die Dich nicht an Samm erinnern.
 
S

SaJuLi

Beiträge
162
Reaktionen
0
Hallo Samm,

Deine Verzweifelung kann ich nur zu gut verstehen. Und es ist wichtig, das Du Dir die Zeit nimmst, um Deinen Freund Sammy zu trauern! Er fehlt Dir an allen Ecken und Enden. Da ist niemand, der auf Dich wartet, wenn Du nach Hause kommst. Und diese Stille und Leere kommt einem erdrückend vor. Der Garten, in dem Sammy begraben ist, ist Euer Garten. Das ist ein Ort, an dem ihr Euch wohl gefühlt habt. Besuche Deinen Freund Sammy im Garten und erzähle ihm alles, was Dir auf der Seele liegt. Er wird Dich verstehen.
 
K

Kornelia68

Beiträge
1
Reaktionen
0
Liebe Samm, ich habe heute dein trauriges mail gelesen und ich fühle mit dir :-( Mein Carlo ist auch am 06.12 verstorben im 11 Lebensjahr und obwohl ich für meine verbliebene Kätzin :-( ) einen neuen unheimlich lieben kleinen Gefährten namens Luigi besorgt habe, kann ich meinen Carlo nicht vergessen. Ich habe ihn einäschern lassen und im Frühjahr werde ich einen Rosenstrauch pflanzen wo seine Asche den letzten Frieden findet Ich kann dir nur den Tip geben, das Buch von Penelope Smith "Tiere erzählen über den Tod" empfehlen, das hat mir sehr gut getan. Da ich auch keine Kinder kriegen kann, ging es mir ähnlich wie dir zu diesem Zeitpunkt ist mir Carlo passiert hatte vorher noch nie etwas am Hut mit Katzen, eher Hunde. Aber durch ihn bin ich eine absolute Katzenliebhaberin geworden, dass hat er mir beigebracht und ich vermute es geht dir ebenso mit Sammy...............Ich kann deinen Schmerz nicht lindern, wie Du den meinen nicht- aber vielleicht tröstet es dich, dass du "nicht alleine bist. Du warst der Grund dass ich mich hier angemeldet habe obwohl ich immmer gerne in das Forum reinlese, hatte ich das bis jetzt nicht getan. Alles Erdenklich Gute aus Österreich sendet dir von ganzem Herzen Konni
P.S: auch die Recherche jenseits-de - gibt ( vorausgesetzt du kannst dich diesen Dingen öffnen ) viel Erklärung
 
Samm

Samm

Beiträge
53
Reaktionen
0
Seit Kater Otis eingezogen ist, bin ich mehr und mehr von der Trauer um Sammy abgelenkt. Er ist wirklich süß und bringt uns zum Lachen. Leider lenkt auch seine Krankheit ab. Der Kleine hat seit seiner Ankunft eine Blasenentzündung und nun wurden gestern auch noch Harnkristalle diagnostiziert. Ich hoffe er wird gesund und wir können uns endlich sorgenfrei an ihm erfreuen!

Für Sammy zünde ich jeden Abend eine Kerze auf seinem Grab an. Das herzförmige Grablicht leuchtet im weißen Schnee und mir wird mittlerweile warm ums Herz wenn ich an ihn denke!
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen