Fast jeden Morgen ein Häufchen auf dem Sofa! Ratlos :(

N

nea

Gast
Das ist wirklich nicht schön, aber
da gehört jemand wohl gründlich untersucht.

Mal ne andere Frage, was ist das für ein Sofa?
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
46.251
Reaktionen
6.189
bitte lass ihn schnellstmöglich untersuchen.
und bitte, sei ihm nicht böse. er macht das nicht, um dich zu ärgern.
wenn du ihn jetzt "bestrafst", dann wird ihn das nur noch mehr verstören.

irgendetwas stimmt mit ihm nicht.:-(

entweder ist er wirklich krank, oder er will dir etwas anderes mitteilen.
vielleicht, dass er schrecklich einsam ist?:???:

liebe grüsse
melanie
 
Prinzeschen

Prinzeschen

Beiträge
27
Reaktionen
0
Das ist nen großes Ecksofa mit einem Struckturstoff bezogen, ich glaube so nennt man das!

Nein, ich bestraf ihn nicht! Ich mach es weg und schluck den ärger runter.... ich weiß ja, dass er das nicht macht um mich zu ärgern!

Ich werd versuchen heut Nachmittag nochmal zum TA zu gehen!

Ihn nachts den zutritt zum Wohnzimmer zu verschließen ist wohl auch nicht die Lösung!?
 
N

nea

Gast
Ich glaube wenn man ihm das verwährt dann macht er seinem Unmut anders Luft.

Er ist so jung, vielleicht ist er wirklich nur einsam und langweilt sich.

Die Frage nach dem Sofa kam aus dem Grund - ich hab überlegt ob ers nicht mag. Sei es Material, Geruch etc.

Könnte ich das Sofa mal komplett abdecken? Mit Decken oder so? Oder mal umstellen?

Das soll natürlich nicht heißen das eine gründliche Untersuchung nicht gemacht werden sollte.
 
Prinzeschen

Prinzeschen

Beiträge
27
Reaktionen
0
:lol: spaßvogel

Kater muss nochmal aufs sofa gepinkelt haben, stinkt bestialisch!!!:shock:
Ich kann gar nicht in der nähe sitzen bleiben....:-|
Und kein reinigungszeug mehr da! TA konnte ich heut nicht mehr besuchen, hatte selber noch nen arzttermin. :-(
Ich kann nicht mehr.....:cry:
 
Leviria

Leviria

Beiträge
1.374
Reaktionen
6
vielleicht könntest du ja einen großen Müllsack seitlich aufschneiden und abends vor dem zu Bett gehen übers Sofa legen und in den Ritzen etwas festdrücken, damit das Sofa wenigstens nicht weiter Schaden nimmt (und auf die Tüte vielleicht eine dünne billige Flecedecke oder sowas, die schnell gewaschen werden kann)
 
Prinzeschen

Prinzeschen

Beiträge
27
Reaktionen
0
Das werd ich heut vorm zu bett gehen machen! Ich könnt heulen wenn ich an mein sofa denke....

Morgen gehts zum TA und dann soll urin und blut untersucht werden! Ich möcht 100% sicherheit haben, dass der kater gesund ist. Feliway können die auch wieder haben, das hat ja nun gar nichts geholfen :-| wenigstens gibt es das geld zurück!

Danke für die Tips und euren seelischen Beistand
 
Prinzeschen

Prinzeschen

Beiträge
27
Reaktionen
0
Sofa wurde mit Tüten abgedeckt, hat ihn allerdings nicht abgehalten draufzupieseln.... Wenigstens ist so das sofa verschont geblieben!
 
N

nea

Gast
Du könntest sonst auch Malerplane nehmen, die ist größer.

Ich bin mir nicht sicher ob das Sofa noch zu retten ist :(

Hast du mal nachts ein Klo aufs Sofa gestellt?

Bitte bestehe beim TA auf Urin und großes Blutbild. Er muss nüchtern sein und der Urin frisch.

Ich drück die Daumen!
 
Prinzeschen

Prinzeschen

Beiträge
27
Reaktionen
0
Langes Gespräch mit der Tierarztpraxis geführt!
Urintest kann gemacht werden, sie schließen eine organische Krankheit allerdings zu 95-100% aus, da Jamie zwischendurch immer noch aufs Klo gegangen ist. Da kann kein Zusammenhang stehen!

Der Auslöser muss unser We in Hamburg gewesen sein, als dann noch das Klo verunreinigt war!
Dann hat sich das ja nach und nach aufgebaut! Erst war nen paar Tage ruhe und dann wurden die verrichteten Geschäfte auf den klo weniger und unser Sofa wurde bevorzugt!
Bis zum heutigen tag, an dem das klo nun gar nicht mehr benutzt wird, außer als Zufluchtsort....er merkt nämlich schon wenn Herrchen und Frauchen sich ärgern!

Nun ist der rat, jamie 2-3 Wochen in eine Pension zu geben und zu hause alles gründlich zu reinigen! Er und wir uns wieder beruhigen und entspannen können, um nochmal neu anzufangen.

Oder das Sofa entfernen (garage,keller) reinigen und monate auslüften lassen! Übergangslösung als sitzmöglichkeit finden oder nen neues sofa kaufen!

Es gebe dann noch die möglichkeit einen katzenpsychologen zu rate zu ziehen!


Ich weiß es nicht! Ich will nicht mehr! Ist doch alles scheiße!
 
Kasi 17.5

Kasi 17.5

Beiträge
1.559
Reaktionen
7
Hallo Prinzeschen,
also ich weiss nicht ob heutzutage solche Ratschläge noch gegeben u. befolgt werden. Ich hoffe, dass ich nicht verprügelt werde:mrgreen:, aber der Rat kam damals von meiner TÄ. Als Kasi noch ein Kitten war ging er zwar auch aufs KaKlo, aber setzte auch immer Häufchen in meine Blumentöpfe u. einmal war auch mein Kopfkissen nass. Habe dann versucht die Blumentöpfe mit so Gitter abzudecken, half nicht. Meine TÄ hat mir dann empfohlen ihn drei Tage im Bad einzusperren (wo das KaKlo steht) u. nur zum Fressen u. Trinken rauszuholen, tat mir zwar sehr leid, ich glaube ich habe auch nicht drei voll Tage ausgehalten. Aber lange Rede, danach war es weg u. ist nie mehr vorgekommen u. Kasi ist jetzt fast 9 Jahre alt. Kannst ja vielleicht mal einen TA fragen ob das heute noch so üblich ist. Ihn in eine Pension zu geben finde ich persönlich nicht so gut, da hat er ja noch mehr Stress.:evil:
LG
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Die Idee mit den 3 Tagen Einzelhaft, ist gar nicht so abwägig, denn du wirst etwas unternehmen müssen, bevor dieses Verhalten sich verfestigt!

Die Einzelhaft tut dir mehr weh, als dem Tier!
Hätte mir damals jemand den Rat gegeben, wäre ich dankbar gewesen, aber wir mussten uns von unserer Katze trennen, weil es nicht mehr aufhörte und die Lösung nur noch "Abgabe" hieß.
Die Einzelhaft kann wirken, wie eine neue Umgebung!
Als wir unsere Luci abgegeben haben, verhielt sie sich wieder ganz normal und uns wurde abgeraten, sie wieder zu uns zu nehmen, weil es schon zu verfestigt war und sie sofort wieder damit anfangen würde, sobald sie wieder bei uns ist. Wir wissen bis heute nicht, was der Auslöser war, aber es war nicht zu ändern, denn es ist für das Tier kein Vergnügen, es hat ein Problem, ob gesundheitlich oder psychisch.

Manchmal gibt es nur noch diesen Ausweg, aber ich würde noch nicht aufgeben, solange du noch Hoffnung hast und die Einzelhaft ist doch wieder ein Hoffnungsschimmer, den man auf jeden Fall probieren sollte.
 
N

nea

Gast
Na ja, ich würde meine Jungs nicht einsperren...

Aber ich würde auf eine komplette Untersuchung bestehen. Egal wer was ausschließt. Ich zahl das ja, also kann der Doc das auch machen ;-)

Pension... ich weiß nicht, auch das klingt für mich mehr nach Stress...
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Klar ist es Streß!

  • Einsperren ist Streß!
  • Pension ist Streß!
... aber ich glaube nicht, das das Tier gesundheitliche Probleme hat, sondern ein psychisches.
Das ist auch Streß und diesen gilt es entgegenzuwirken.

Wenn du nicht eingrenzen kannst, woran es liegt, musst du sie aus der Situation rausholen und das heißt: Pension, Einsperren (im Sinne von begrenztem Raum geben) oder bei Freunden unterbringen!

Pension oder Freunde wären Ideal, aber Einzelhaft würde bei Euch nur funktionieren, wenn du konsequent dabei bleibst, bis du in der Zwischenzeit dafür sorgst, das die ganzen Geruchsspuren beseitigt sind, die verursacht wurden und das bekommt man nicht an einem Tag hin. Es muss restlos beseitigt sein, damit es nicht wieder von vorne anfängt und das wird es, wenn die Spuren nicht restlos weg sind. Denn nur wenn die Katze wieder neutral einen neuen Start bei euch bekommt, hört es auch wieder auf.
So wie unsere Katze aufgehört hatte, als sie einen neutralen Neustart in einer neuen Familie hatte.

Katzen haben eine sehr feine Nase und fallen schnell wieder in ihr altes Muster zurück und eine Katze, die psychische Probleme hat, kann man nicht helfen, indem man jeden Tag schrubbt und hofft, das es besser wird. Er muss aus der Streßsituation raus, welche es auch immer ist.

Wenn du zu lange wartest, dann musst du damit leben, oder doch irgendwann aufgeben und das Tier in andere Hände geben.
Also was ist schlimmer: So lassen, oder der Katze helfen, den Streß zu überwinden und unannehmlichkeiten in kauf nehmen?

Warte nicht zu lange, sonst ist das Verhalten verfestigt und keiner wird mehr glücklich in der Situation.

Ich habe das schon durch und ich kann dir sagen, das sofort damit aufgehört wird, wenn die Katze wieder neutralen Boden hat! Wenn sie dann wieder in die alte Umgebung kommt und die Spuren restlos beseitig sind, dann habt ihr zusammen eine Chance.
Bitte dann auch ein neues Klo kaufen, denn die Streßhormone finden sich auch dort wieder, auch wenn du noch so sehr schrubbst. Die Couch am besten austauschen, wenn es zu tief sitzt, kriegst du es nicht mehr Restlos raus.

Dein TA hat recht und vielleicht weißt du es auch, aber willst es nicht wahrhaben, weil du dir nicht erklären kannst, was noch die Ursache sein soll, aber Katzen sind sehr sensibel und es kann etwas sein, woran ihr noch gar nicht gedacht habt.
Es brauchen nur Schuhe sein, die sonst vor der Tür standen und nun drinnen stehen. Manchmal ist es simpel, ... zu simpel, aber kann solch einen auslöser bewirken.
Wir wissen auch nicht, was bei uns das Problem war, aber wir konnten es nicht ändern, weil es schon verfestigt war, ihr könnt es noch ändern.
 
N

nea

Gast
Wieso schließt ihr einfach so gesundheitliche Probleme aus?
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Langes Gespräch mit der Tierarztpraxis geführt!
Urintest kann gemacht werden, sie schließen eine organische Krankheit allerdings zu 95-100% aus, da Jamie zwischendurch immer noch aufs Klo gegangen ist. Da kann kein Zusammenhang stehen!
Ich stimme der TA völlig zu und es ist auch logisch, denn wäre es ein Gesundheitliches Problem, wäre es ein Dauerzustand, es hat sich aber gesteigert und das deutet auf die Psyche hin.

Ich habe auch meine Erfahrung gemacht und es ist nicht einfach zu akzeptieren, das man etwas falsch gemacht haben soll, aber die Situation, in der sich das Tier befindet, muss so schnell wie möglich aufgelöst werden. Das Tier hat ein Problem und zeigt es durch sein Verhalten.
 
N

nea

Gast
Nun gut, wer sich auf sowas verlassen mag.

Hier schlummerte auch mal was... es wurde daneben und ins Klo gemacht...
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Ich schreibe es nicht, weil es der TA auch gesagt hat, sondern weil ich es auch schon mitgemacht habe und ich weiß, das solche Verhalten aufgelöst werden können.

Ich schreibe im Sinne des Tieres, denn reden kann er ja leider nicht, damit ihm endlich geholfen wird!
Was nützt es Frauchen, wenn sie Zeit verliert, weil sie noch glaubt, das es gesundheitliche Ursachen hat und es immer schlimmer wird und irgendwann verfestig ist und eine Trennung die Lösung ist, weil beide nicht mehr können.
 
N

nea

Gast
Ja und ich schreibe es weil ich es ebenfalls erlebt habe ;-) dazu sind wir ja hier.

Und für mich zumindest gehören zuerst immer gesundheitliche Dinge ausgeschlossen und dann kann ich weiter probieren...

Zeit verlieren? Wenn man ein Blutbild macht und Urin und Kot untersuchen lässt? Das dauert nicht ewig und hätte schon durch sein können.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen