Obduktion oder nicht?

  • Autor des Themas saurier
  • Erstellungsdatum

Habt ihr eure Tiere in die Patho gebracht?

  • Ich habe eine FWWK und sie wurde nach ihrem Tod obduziert.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich habe eine FWWK und sie wurde nach ihrem Tod nicht obduziert.

    Stimmen: 10 33,3%
  • Ich habe eine FWWK, sie ist an einer vorher diagnostizierten Krankheit verstorben, daher war eine Ob

    Stimmen: 16 53,3%
  • Ich habe eine Rassekatze und sie wurde nach ihrem Tod obduziert.

    Stimmen: 2 6,7%
  • Ich habe eine Rassekatze und sie wurde nach ihrem Tod nicht obduziert.

    Stimmen: 2 6,7%
  • Ich habe eine Rassekatze, sie ist an einer vorher diagnostizierten Krankheit verstorben, daher war e

    Stimmen: 6 20,0%

  • Teilnehmer
    30
Isis Bastet

Isis Bastet

1.813
115
Da ich vermutlich nie eine "Rassekatze" adoptieren würde, erhebt sich diese Frage nicht.

Bei FWWKs sehe ich die Sache sowieso differenzierter. Man kann ja anderen Tieren nicht helfen wenn man die Ursache für den Tod kennt.
So ist es.
Allerdings kann ich verstehen, das ein Katzenbesitzer sein Tier obduzieren lässt wenn ihm dies keine Ruhe lässt.
Ich könnte es nicht.
Wenn
ich starke Zweifel an Diagnose bzw. Therapie des Arztes habe und diese Behandlung hätte zum Tod oder zu einer starken Behinderung geführt, würde ich das äußerst widerstrebend durchführen lassen. Als Beweissicherung für eine potentielle Klageerhebung. Der nachfolgende Prozess dürfte allerdings sehr, sehr lange dauern.
 

Schlagworte

katze obduzieren