Die unschöne Geschichte von Milly und ihren Baby's

  • Autor des Themas Scheuna
  • Erstellungsdatum
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.703
Reaktionen
760
Da fragst du echt die Falsche, da ich jeden Tag nur frisches Fleisch nutze und kein gefrorenes. Wenn ich das Fleisch an der Theke kaufe sehe ich
es...leider fressen meine kein eingefrorenes Fleisch.

Aber warum sollte es nicht gut sein... du musst schauen was drinnen ist. Nicht zu viel Knochenanteil, oder Fell mit Schwarte.

kauf doch mal im Fressnapf so ein Paket Küken...sind 4 Stück drin. Und schau mal wieviel Katze in deiner Katze steckt. Für die Kleinen würde ich es in vier Teile schneiden....obwohl sie sind ja erst 9 Wochen.... mache es noch Kleiner. Obwohl meine Babies haben schon mit 5 Wochen Fleisch und auch Küken gefressen.

lg
Verena
 
merteuille

merteuille

Beiträge
10
Reaktionen
1
Da kann ich dich beruhigen...in der freien Natur gibt es keinen Unterschied. Ich würde mich gut einlesen oder ein virtuelles Seminar besuchen. Fange mit Huhn an ... und zwar alles, Herz, Magen Fleisch usw. holst dir am besten vom Markt 4 Herzchen, 4 Magen da bekommst du kleine Portion. Damit kannst du anfangen und 20 % in der Woche Fleisch füttern. Ich schnippel wegen Vronebohne das Fleisch immer etwas kleiner, der Magen ist auch etwas zäher.

lg
Verena
Das mit den 20 % Rohfleisch, die man unsupplementiert zufüttern kann, stimmt nicht mehr!
Das stammt aus einer Zeit, als Dosen-Katzenfutter noch kategorisch übersupplementiert war. Das ist aber heute nicht mehr so.

Ich wäre vorsichtig damit, 20 % des Futters unsupplementiert zu geben.
Vor allem wenn es um so junge Kitten geht.

Man muss sich mit Barf ohnehin sehr gut auskennen, wenn man Kitten barfen will.
Die haben nämlich einen anderen Nährstoffbedarf (zB. beim Calcium) als erwachsene Katzen.
Die normalen Rezepte aus dem Kalki sowie Fertigbarf funktionieren bei Kitten also nicht!
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.703
Reaktionen
760
Das mit den 20 % Rohfleisch, die man unsupplementiert zufüttern kann, stimmt nicht mehr!
Das stammt aus einer Zeit, als Dosen-Katzenfutter noch kategorisch übersupplementiert war. Das ist aber heute nicht mehr so.
Wo kann ich dieses nachlesen, welche wissenschaftlichen Aussagen gibt es dazu??Mein letztes Barfseminar ist ja schon 2 Jahre her.

Man muss sich mit Barf ohnehin sehr gut auskennen, wenn man Kitten barfen will.
Die haben nämlich einen anderen Nährstoffbedarf (zB. beim Calcium) als erwachsene Katzen.
Die normalen Rezepte aus dem Kalki sowie Fertigbarf funktionieren bei Kitten also nicht!
Da gebe ich dir recht..... Das man sich gut einlesen sollte und wissen was man tut. Es gibt sehr gute Barfseminare online. Wenn du Kitten voll barfen willst... musst du schon ein wenig anders jonglieren mit den Suppies.... aber das wurde hier ja auch nicht vorgeschlagen.

Wäre sehr nett, wenn du mir irgendwelche links, zu den 20 % geben könntest und mich wundert es wirklich das du sagst früher waren die Dosen übersupplementiert, ich hatte eher das Gefühl sie waren kategorisch schlecht.

lg
Verena
 
J

Julia01

Beiträge
3.494
Reaktionen
376
Also beim Kalki von dubarfst gibt es extra Einstellungen für Kitten, meine beiden werden mit dem Kalki seit der 12. Woche gebarft. Auf dubarfst hab ich das auch schon mehrmals gelesen, dass diese 20% nicht mehr gelten, find aber auf die Schnelle den Thrread nicht wieder, wo erklärt wurde warum...
 
Scheuna

Scheuna

Beiträge
44
Reaktionen
16
Ich bin gerade dabei mich ein bisschen einzulesen, ins Barfen 🙂
Danke!!!

@WinstonvonWensin
Das mit den Küken...das kann ich nicht, die zerschneiden 😳
Also im Ganzen wäre für mich okay...für die Katzen wohl eher nicht so 🤭
Ich hätte auch Frostmäuse, sofort zur Verfügung....aber da ist es das selbe Problem 😟
Schneidest du die gefroren oder aufgetaut?
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.703
Reaktionen
760
Nun die Kleinen bekommen ein 🐣... das musst man schon zerteilen... ein Ganzes wäre bei den Kleinen zu viel des Guten. Sind ja nur drei Pupse wie so komme ich auf vier. Also drei Teile oder Mixer und schreddern.
Frostmäuse fressen meine nicht... frische im Zwinger schon. Ja lese dich ein, dass ist immer gut.

lg
Verena
 
Scheuna

Scheuna

Beiträge
44
Reaktionen
16
Ich habe mal eine Frage an die Kittenerfahrenen...
Ist das eigentlich normal, dass Suki nie blaue Augen hatte? Oder liegt das daran, dass die Augen nicht gesund sind?
Also normalerweise haben doch alle Kitten blaue Augen, oder?!?
Ihre Brüder auch, richtig Eisblau.
Mir ist das ansich völlig egal also ich frage nicht aus optischen Gründen, die Farbe ändert sich ja eh im Laufe der Zeit...

Aber das frage ich mich schon länger, ob das normal ist?!?
 
Zarina

Zarina

Beiträge
196
Reaktionen
21
Liebe Cindy,

ich verfolge deine Beiträge nun auch schon eine weile stumm und muss jetzt auch mal meinen Senf dazu geben.

Ich habe selbst am eigenen Leib erfahren müssen, wie es im "blauen" Forum zugeht und habe daher ein gewisses Verständnis für deinen anfänglichen Schwindel. Wenn man dort so rund gemacht wird und feststellt, dass vermehren an anderer Stelle auch nicht gern gesehen wird, hätte ich auch angst vor der Wahrheit. Das man jetzt hier noch von blauen Foris ins andere Forum verfolgt wird, nur damit an dieser Stelle weiter rumgehackt wird, finde ich gelinde gesagt zum 🤮!!!!! Das macht mich wirklich stinksauer. Langsam kommt es mir so vor, als würde regelrecht nach einem Prügelknaben gesucht vor lauter "Langeweile" oder wie man das auch immer bezeichnen mag. Da ist so eine Vermehrerin oder anfängliche Kitten alleinhalterin (mein persönlicher Fall) natürlich ein gefundenes Fressen.

Als nächstes spreche ich hier ein dickes fettes Lob an die Admins/Mods aus, die SOFORT parat standen und klare und sachliche Schranken ausgesprochen haben. Provokation wurde direkt unterbunden. An anderen Stellen dauert das ewig....Hier ist die Admin/Mod Anwesenheit deutlich zu sehen und zu spüren. Was jemandem, der durch Mobbing (ich nenn das jetzt mal gezielt so) vorbelastet ist, ein Gefühl von Sicherheit gibt.
-> Was letztendlich mit Sicherheit auch zur Wahrheit von Cindy beigetragen hat.

Nichts desto trotz hast du natürlich auch hier Kritik erfahren durch dein vermehren. Jedoch fiel diese hier ganz anders aus, als an anderen Stellen. Sachlicher. Und das ist auch gut so. Das du einen Fehler gemacht hast weißt du.
Du hast deine Fehler eingesehen, die Wahrheit gesagt und bekommst nun auch Rat und Hilfe. Das fand ich sehr schön mitzulesen. Hut ab vor deiner Ehrlichkeit. :)

Mit deinem Bericht trägst du vielleicht auch dazu bei, dass potenzielle Vermehrer abgeschreckt sind und es sich hoffentlich anders überlegen. Den Beitrag sollte man tatsächlich, wenn noch nicht geschehen, fest pinnen.

Letztendlich bleibt nur zu hoffen, dass sich deine süßen Krümel und die Mama gut entwickeln und alle Gesund bleiben.

Liebe Grüße

Franzi
 
Scheuna

Scheuna

Beiträge
44
Reaktionen
16
@Zarina
Danke!! Ja, da hast du auf jeden Fall recht...ich war wirklich platt, als ich die positiven Reaktionen hier gelesen habe, von den Mods und auch Usern. Das war ich echt nicht mehr gewohnt.
Speziell die sofortige Zurechtweisung, dass solch ein Verhalten hier nicht geduldet wird.
Wobei es im blauen Forum natürlich auch ganz liebe und nette Menschen gibt, die wirklich nur helfen wollen. Und schlussendlich wurde bezüglich des Mobbings, der Hetze etc von den Mods dort nun auch hart durchgegriffen, mit einer Sperre.
Es geht ja nicht darum, ob man es gut findet, was ich getan habe...ich habe für Kritik diesbezüglich wirklich volles Verständnis, auch wenn man mir gegenüber mal etwas "ruppig" wird. Aber man sollte immer menschlich und fair bleiben.
Und das Thema war wirklich schon lange diskutiert....es ging aktuell aber um meine kranke Milly und Suki, denen mit dem Zoff nicht geholfen war, im Gegenteil. Dann aber mit Tierschutz zu argumentieren/rechtfertigen, finde ich auch etwas zwiespältig.

Danke und lieben Grüße,
Cindy 🙂
 
Zuletzt bearbeitet:
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.703
Reaktionen
760
Ich würde mit der kleinen Suki...doch noch mal hingehen...weil das Auge schon ein wenig trüb aussieht.
Eventuell gibt es da noch ein anderes Problem.....

lg
Verena
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.644
Reaktionen
434
Hallo ihr,

ich wollte mal fragen, wie es euch so geht! :)
 
Scheuna

Scheuna

Beiträge
44
Reaktionen
16
Hallo 🙂

Milly und den Baby's gehts momentan super (ich will garnicht zu laut schreien 🙈).
Der Arzt hat bei Milly nun eine Hypereosinophilie diagnostiziert. Die Ursachen sind vielfältig...
Allerdings gestaltet sich das wohl schwierig, eine ausfindig zu machen. Dazu müssten wir das Cortison ausschleichen und dann besteht die wohl garnicht so geringe Gefahr, dass das Cortison nicht mehr anschlägt, wir Milly überhaupt nicht mehr helfen können 🙁
Wenn die Ursache gefunden wird und auch behoben werden kann, natürlich super....aber es ist bei beidem absolut unsicher, ob das funktioniert, möglich ist. Im schlimmsten Fall hätten wir dann keine Ursache und auch kein wirksames Medikament mehr 🙁
Daher möchte der Arzt Milly nun lebenslang auf möglichst niedrig dosiertes Cortison setzen 😕
Angefangen haben wir ja mit 2,5 mg, dann eine Woche 1,25 mg. Nun wurde der Amyloid A Wert ermittelt und war so niedrig, dass Milly seit gestern "nurnoch" 1 mg bekommt, wieder für eine Woche und dann schauen wir, ob wir noch weiter senken können.
Der Ultraschall sah aber im Gegensatz zum letzten Mal super aus. Keine freie Flüssigkeit mehr, nurnoch ganz leicht entzündete Darmwände und vereinzelt Lymphknoten.
Also es schlägt auf jeden Fall gut an.
Ich bin nun schon etwas "beruhigt", weil wir endlich etwas haben, das hilft und es Milly besser/gut geht....aber das lebenslange Cortison macht mich natürlich nicht gerade glücklich 😕

Suki's Auge hat zwischenzeitlich etwas gemuckt...aber sieht nun auch wieder gut aus 🙂

@WinstonvonWensin
Das Trübe sind Gefäße, die sich von der Seite her gebildet haben, weil die Hornhaut keine eigenen Gefäße hat.
Das macht der Körper von selbst, um die Hornhaut zu schützen und zu versorgen (fand ich ja faszinierend) also das ist eigentlich "gut". Allerdings gehen die Gefäße wohl nicht mehr weg...nur die Durchblutung, wodurch es dann weniger auffällt.

Ansonsten hatte uns hier die Sommergrippe erwischt 😷🤒😖
Aber es wird schon besser, ist quasi überstanden...😊

Liebe Grüße 🙂
 
Wildcaet

Wildcaet

Beiträge
488
Reaktionen
46
Dann wünschen wir 2🐈🐈und ich🙋‍♀️den 2 und 4 Beinen gute Besserung
 
Emil

Emil

Beiträge
30.122
Reaktionen
1.051
Ebenfalls gute Besserung und mach Dir wegen einer lebenslangen Cortisongabe bei Milly nicht zu große Sorgen. Eine Katze unserer Nachbarn musste täglich minimale Cortisongaben erhalten ( ich glaube es war wegen einer chronische ZFE, die auch nach Komplettentfernung aller Zähne weiter bestand ) Die Behandlung mit Cortison erfolgte über mehrere Jahre und es gab soweit mir bekannt ist keine Nebenwirkungen bei der Miez. Sie wurde über 17 Jahre alt. Es scheint wirklich so zu sein, dass Katzen das Medi sehr viel besser vertragen als Menschen.
 
goya

goya

Beiträge
5.513
Reaktionen
276
Katzen haben von Natur aus einen höheren Kortisongehalt als zum Beispiel wir Menschen. Dadurch verkraften Katzen Kortison in der Regel recht gut. Ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken.
Wenn ihr dadurch geholfen werden kann, ist es das wert.

Hoffentlich geht es auch weiterhin allen gut. 🍀
 
Scheuna

Scheuna

Beiträge
44
Reaktionen
16
@Wildcaet und @Vitellia
Ganz lieben Dank!! 🙂

@Emil und @goya
Das beruhigt mich wirklich etwas. Danke!! 🙂
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen