Eine Gefährtin für Willy & Fienchen? - Sally zieht ein!

  • Autor des Themas Vitellia
  • Erstellungsdatum
Emil

Emil

Beiträge
34.165
Reaktionen
2.065
:d078::d078::d078:
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
5.237
Reaktionen
1.517
Wie schön, ein richtiges Ostergeschenk! 🐣❣
 
Miezenvogel

Miezenvogel

Beiträge
6.510
Reaktionen
1.119
🌸Die 3 sind doch große Klasse🌸

Gratuliere🌺❤🌺
Prima, daß du nicht aufgegeben hast🥰

🌺🌺Gabi🐈🐈
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
2.463
Reaktionen
900
Szene am Futternapf:
Willy mampft genüsslich vor sich hin. Sally kommt hinzu und mampft einfach mit. Willy sieht konsterniert auf und legt Sally großväterlich tadelnd eine Pranke auf den Kopf. Bei Fienchen funktioniert das immer, die räumt dann das Feld. Nicht so Sally - die sah nur kurz auf "Ja bitte? Sie wünschen?" und mampfte dann einfach weiter. :girl-haha:

Wir stellen fest: Willy ist einfach zu gutmütig. Was natürlich für die Harmonie der Gruppe nicht so ganz schlecht ist. Ich bin aber froh, dass Sally zwar selbstbewusst ist, aber nicht wirklich dominant. Das hat immer so ein bisschen was Unbedarftes bei ihr. 😇

Aber als Handaufzucht konnte sie die Katzenetikette vielleicht nicht in allen Einzelheiten lernen. Wobei sie immerhin das Glück hatte, mit ihren Geschwistern aufzuwachsen. Es klappt also trotzdem ganz gut. :) Sie scheint ja auch ein gutes Gespür zu haben, wie weit sie bei wem gehen kann. Ok, oder sie hat einfach mittlerweile gelernt, dass Fienchen auch richtig zuhauen kann, wenn ihr was nicht passt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Vitellia

Vitellia

Beiträge
2.463
Reaktionen
900
Ich bin eine Rabendosi.
Ich hab den Einzugstag von Fienchen und Willy verpennt. 🙈

2 Jahre leben sie nun schon bei uns. :love:
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
15.900
Reaktionen
2.262
Tse TÄ dann gratuliere ich mal fix zum Einzugstag nachträglich.
🏡 willkommen zum 2. Fienchen und Willy
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
2.463
Reaktionen
900
Ich danke im Namen der beiden Süßen. :)

Die Beziehung zwischen den beiden Mädels entwickelt sich auch in Minischrittten weiter. :zufrieden:

Bisher hat Fienchen Sally eigentlich größtenteils ignoriert oder zumindest nicht von sich aus großartig Kontakt gesucht. Gestern ist sie aber gaaanz vorsichtig zu Sally hin, als die im Körbchen lag und hat an ihr geschnuppert. Um sofort wegzuhüpfen als das schwarze Alien gegurrt hat. 😱

Man könnte die Phasen der bisherigen Entwicklung etwa so beschreiben:

Phase 1 :

Fienchen: Aaaaah, da ist ein aufdringliches schwarzes Ungetier. Das will mich bestimmt fressen! 😱 Außerdem stört es mich beim ka**en und frisst mir die Leckerlis weg. Ich verkrümel mich mal lieber ....
Sally: "Halloohooo. Willst du mit mir spielen? Was hast du denn heute so gemacht *ausgiebiges Poposchnüffeln*". Hö? Was hat sie denn? Warum rennt sie denn weg? Ah, wir spielen fangen. Hinterher!" 😄

Phase 2:
Fienchen: "Vielleicht muss ich dem aufdringlichen schwarzen Ungetier einfach mal eine klare Ansage machen ... " Sally kommt an und fängt sich eine gepflegte Rechts-Links-Kombination ein.
Sally: "Halloohooo. Willst du mit mir spielen? Aua! Was haut die mich denn? Püh, dann eben nicht. Halte ich lieber etwas Abstand und mich an den Willy. Der ist nicht gleich so zickig."

Phase 3:
Sally: "Jetzt hau ich auch mal zurück, wenn mir die Olle wieder eins auf den Kopf gibt, nur weil ich an ihr vorbeigehe. Aber eigentlich finde ich sie ja doch ganz nett. Vielleicht hilft es, wenn ich ihr zublinzele."
Fienchen: "Ok, vielleicht kann man mit dem schwarzen Ungetier ja doch was anfangen..."
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
5.237
Reaktionen
1.517
Na das ist doch mal eine positive Entwicklung, super beschrieben!
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
10.800
Reaktionen
1.872
Klasse beschrieben, ich sehe sie vor mir! :)
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
39.959
Reaktionen
2.826
Oh toll Frauke! :love:

Hat das noch eine Weile gehalten?
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
39.959
Reaktionen
2.826
Oh wie schön, dass sie so lange beieinander gelegen haben. :love:

Freud und Leid...
Ich drücke die Daumen, dass sie sich nur vertreten hat.
 
sparkie

sparkie

Beiträge
171
Reaktionen
38
Tequila hat mich vor einem Jahr mal gehörig erschreckt,als er heimkam und die eine Vorderpfote kaum aufsetzen mochte - er humpelte deibeinig durch die Gegend. Habe direkt eine Bekannte gerufen und die hat ihn auf eine äußerliche Verletzung und eventuell Zecke untersucht,konnte aber nichts finden.Tequila war dabei die ganze Zeit auf meinem Arm und hat sehr brav still gehalten,auch wenn er aus Unsicherheit die Ohren zurück,nicht angelegt hatte.
Ich habe dann beschlossen,einen Tag abzuwarten und am nächsten Tag hat Tequila die Pfote schon deutlich mehr belastet und benutzt und nach knapp fünf Tagen war alles okay und meine Erleichterung riesig.
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
2.463
Reaktionen
900
Ich hab das Gefühl, sie schont die linke Hinterpfote etwas. Beim Abtasten konnte ich aber nichts bemerken und sie zeigt auch keine übermäßige Schmerzreaktion.

Aber die beiden Damen haben sich schon mal vorsorglich eingetütet. 😂

20210409_210046.jpg
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen