Pflegis by Taskali

  • Autor des Themas Taskali
  • Erstellungsdatum
T

Taskali

Beiträge
4.786
Reaktionen
324
Marek geht es super - alles bestens :)

WE-Fotos – wieder mit viel bunten neuen Ereignissen

Peti ist wie geplant gestern ausgezogen – hier seine Abschiedsfotos








Bandit ist reserviert und zieht nächstes WE aus








Macia sucht leider noch immer








Und Yuri und Olios sind ebenfalls reserviert und ziehen nächstes WE aus




















Mineli wird dann den Käfig „erben“, sie fühlt sich in dem eher abgeschiedenen oberen Raum nicht wirklich wohl











Baxter wird wieder mit ihr mitziehen – in der Hoffnung, dass der offene Lebensbereich bei ihm dann endlich den noch benötigten Entwicklungsschub gibt. Man merkt, dass sich da was getan hat, aber es fehlt den Sprung über den
Schatten








Jordy hat seinen Umzugsschock verdaut und taut auf. Ich darf ihn jetzt streicheln, was er schnurrend genießt.








Simeon tut sich noch etwas schwer, aber das war mir auch prophezeit worden, da er insgesamt ein zurückhaltenderes Wesen ist. Die beiden ziehen dann nächstes WE in den unteren Katzenraum





Graven ist nun kastriert und getestet und wechselt dann nächstes WE ins Haus





Und nun zu der Stelle, wo wir das Mietz aus dem Gebüsch geholt haben. Dort ist gibt es einen leerstehenden ehemaligen Großbauernhof, der aber noch als Strohlager genutzt wird. Es gibt dort als keine bzw. kaum Menschen dafür aber riesige Hallen die bis unters Dach vollstehen mit Strohballen, wo aber wegen fehlender Sanierungsmaßnahmen Fenster und Türen große Löcher haben, so dass die Katzen ungehindert Zugang haben. Entsprechend also ein perfekter Unterschlupf für Streuner bzw. die Nachkommen der ehemaligen Hofkatzen, die nun auf sich selbst gestellt leben. Entsprechend gibt es dort viele Katzen – viele ausgehungerte Katzen…. Wir haben jetzt Kontakt zu einem alten Tierschütz aus der Gegend, der dann jetzt Anfüttern und Fangen wird. Er kann auch Zwischenparken, so dass ich dann je nachdem wann und wie ich Platz hab mir die Katzen holen kann.

Und der erste von dort, der es super nötig hat ist bereits bei mir:

Ein völlig verschnupfter und von Kampfwunden übersäter unkastrierter Kater. Er hat aufgrund des Schnupfens immense Atemprobleme, schnorchelt lautstark. Ich hab ihn Cyro getauft





Und für den Zuckerschock zum Schluß gibt’s noch seinen vermutlichen Sohn BamBam (die Ähnlichkeit ist nicht zu verleugnen). Der süße Fratz saß allein in einer Halle, Mama war nicht in Sicht, Geschwister gibt es keine. Da der Kleene zahm war und sofort Interessenten hatte, die auch bereit waren die restliche Quarantänezeit nebst Impfung zu übernehmen, war er sozusagen ein „durchlaufender Posten“ und er ist nach Tierärztlicher Erstuntersuchung nebst Test und Parasitenmittel am Freitag direkt ausgezogen.








 
Tine

Tine

Beiträge
1.786
Reaktionen
17
Ich freu mich natürlich besonders für olios und yuri 😍
Vielleicht sind sie irgendwann soweit, dass sie bei Besuch auch relaxt sind.
Und Dannnnnn wird fremdgekuschelt 😊
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
5.960
Reaktionen
68
BamBam ist wirklich zauberhaft und ich wünsche ihm alles Gute. Das wird eine große Baustelle da werden. Heftig. Für Cyro erstmal gute Besserung.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
34.771
Reaktionen
1.400
Ich bin nicht mehr leicht "zuckerzuschicken". Aber Bambam ist purer Zucker. Macia wäre sofort meine ☹
 
Kathi79

Kathi79

Beiträge
2.362
Reaktionen
36
:oops::love: Ahhhh, mit dem Zuckerschock hast du vollkommen recht! Mensch was ist der süß❣
Alles Gute für die Einfangaktion. ;)
 
T

Taskali

Beiträge
4.786
Reaktionen
324
Alles Neu macht der … November…

Die letzten Tage waren bestimmt von Auszügen, Einzügen und Umzügen – und am Schluß ist jetzt alles anders

Angefangen mit Yuri und Olios, die wie geplant in ihr neues Zuhause gezogen sind. Letzte Fotos des Traumpärchens















Auch Bandit ist wie geplant in sein neues Zuhause gezogen.







Und nachdem ich erst dachte, dass Macia dann nun allein zurückbleibt, kam ein Ebay-Anruf und dann ging es schnell und die Süße ist auch ausgezogen. Machs gut Maus…







Mineli und Baxter haben nun das Gehege bezogen. Mineli findet es wie erwartet toll











Auch Baxter scheint es nicht so schlimm zu finden, wie befürchtet, er wirkt wacher und interessierter als im Raum











Und natürlich blieb auch der Katzenraum nicht leer, sondern eine neue Gruppe ist eingezogen.

Zuerst sind Jordy und Simeon eingezogen.

Jordy noch im Bad







Auf Erkundung im Raum







Er fühlt sich sichtlich wohl







Simeon war im Bad jetzt am auftauen







Und tut sich jetzt im Raum erstmal wieder schwer







Dann kam Graven dazu. Er wirkt recht erstaunt, aber auch interessiert. Mir gegenüber ist er noch sehr unsicher















Cyro ist jetzt kastriert, Fiv/Felv negativ getestet und hat bei Kastra auch gleich einen Rundum-Check nebst Langzeit-AB bekommen. Ihm geht es seither besser was den Schnupfen betrifft, leider reagiert er auf das AB mit Durchfall.







Und dann gibt es einen Haufen Neuzugänge.

Zuerst Kätzin Geza aus dem Oderbruch, von der Stelle wo Cyro her ist. Ihre Kastra hat sie gut überstanden, Fiv/Felv negativ und ihr wurden gleich 2 Zähne entfernt, da massiv entzündet.







Dann Kätzin Vivien aus dem Oderbruch – allerdings von der ersten Stelle wo Graven her ist. Sie ist vorsichtig, aber eigentlich zahm. Von sich aus traut sie sich nicht zu mir hin, aber sobald ich sie anfasse kommt sie schnurrend nach vorn und will mehr. Sie war ebenfalls unkastriert, hat die Kastra gut überstanden, ist auch Fiv/Felv negativ







Und dann Kater Armando aus Sachsen-Anhalt. Der Süße wurde bei einer Kastra-Aktion vor einigen Jahren kastriert und zusammen mit seinen Kumpels wieder zurückgesetzt, da es dort ein verfallenes Haus als Unterschlupf gab und eine Futterstelle eingerichtet wurde. Wie es so dann immer kommt: das Grundstück wird verkauft, das Haus abgerissen und die Streuner verlieren ihr Zuhause. Viele verschwanden, Armando aber blieb und tauchte zuverlässig weiter an der Futterstelle auf. Die Örtlichkeit ist nahe der Autobahn – auf der anderen Seite der Autobahn gibt es einen Rastplatz mit Restaurant…. Als nun an dem Rasthof gefangen wurde ging Armando in die Falle… der Süße hatte tatsächlich die Autobahn überquert! Um zu verhindern, dass er beim Plätze-pendeln über die Autobahn noch überfahren wird, wurde ich gefragt, ob ich ihn nehmen kann – und da isser



 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
5.960
Reaktionen
68
Geza und Cyro sieht man ihr schweres Leben richtiggehend an. Gut, dass sie jetzt bei dir aufgepäppelt werden. Vivien hat einen ganz wachen Blick, sehr süß.
 
T

Taskali

Beiträge
4.786
Reaktionen
324
WE-Fotos



Mineli hat eine gut klingende Interessentin, derzeit bin ich am basteln für die VK. Bitte drückt die Daumen, dass es klappt















Baxter ist zwar Nachtaktiv, aber zeigt doch deutliches Interesse







Vivien hat sich zu einer zahmen Köpfelmaus entwickelt. Sie geht jetzt in die Vermittlung. Beinahe hätte sie auch sofort einen tollen Platz gehabt, aber es zeigt sich bei ihr, dass sie auf bestimmte Typen Mensch mit extremer Angst reagiert – da scheint es eine unschöne Erfahrung zu triggern. Und ihren Start ins neue Leben mit einem derartigen Angst-Trigger zu starten, dass muß nicht sein…































Graven mag mich noch so gar nicht







Jordy hatte sich toll entwickelt, hatte den Umzugsstreß auch endlich halbwegs verdaut und wurde so langsam zu dem verspielten Kuschelkater, als der er mir beschrieben wurde.











Doch dann wurde er mein Sorgenkind für diese Woche. Schon letzte Woche war aufgefallen, dass sein rechtes Auge irgendwie farblich anders war. Ich hab mir dabei erstmal nichts gedacht und auch auf Rückfragen dazu entsprechend geantwortet: um die Pupille rum hatte er einen kleinen andersfarbigen Ring, aber das war irgendwie von Anfang an so. Aber dann wurde der farbige Ring größer und schließlich das ganze Auge andersfarbig. Also hat er ein ungeplantes Ticket zum TA bekommen und als ich ihn zum TA einfangen wollte, konnte ich auch sehen, dass jetzt auch die Pupille in einer Ecke seltsam wirkte, wie ausgefranst – das war am Vortag noch nicht.

Die TA-Untersuchung war nicht einfach, denn Jordy war sehr explosiv. An sich ist er wie gesagt zahm, aber sein zu mir ziehen war ja mit einem Unglück verbunden: nachdem er von der vorherigen Pflegestelle in die Box verfrachtet worden war, zerbrach diese beim hochheben und Jordy fiel mitsamt der zerbröselten Box wieder runter. Daraufhin mußte sie ihn erneut einfangen – und dies tat sie erneut in dem sie ihn mit freundlichen Worten zu sich gelockt hat und ihn dann schnell gegriffen hat. Dieses 2 x hintereinander greifen hat bei ihm bewirkt, dass er nun vor dem Menschen steht, schnurrt, köpfelt, aber sobald man mit der Hand über seinen Kopf geht, er zusammenzuckt und in Angststarre in sich zusammenfällt…

Dank Decke konnten wir ihn trotzdem untersuchen und es bestätigte sich, was ich befürchtet hatte: sein Auge ist innen verletzt – vermutlich wird das bei dem Boxenunfall passiert sein. Um das Auge zu retten muß er nun Cortisonhaltige Augentropfen kriegen. Und das bei einem Kater, der eigentlich die Menschen und das streicheln liebt und nun aber dank dem händischen Einfangen völlig konfus war und nicht verstand, warum die Menschen plötzlich so böse zu ihm sind…

Aber es hilft ja nix – wenn man das Auge retten will, dann muß es sein. Also hab ich ihn mir wieder ins Gäste-WC gesetzt – dort kann er nicht so einfach weg und krieg ihn besser gehändelt.

Und es zeigt sich mal wieder, dass das Prinzip „berechenbar sein“ der Schlüssel ist. Würde ich ihn mir immer einfach greifen um ihm die Augentropfen zu geben, womöglich noch unter vorherigem freundlichen heranlocken, dann wäre er danach psychisch völlig fertig und der einstmals so toll gezähmte Kater ein Angsttier, weil er immer damit rechnen würde, dass die Menschen die eben noch lieb zu ihm waren, im nächsten Moment böse zu ihm sind – ohne für ihn ersichtlichen Grund.

Ich mache es stattdessen ritualisiert – in dem ich ihm jeweils vorher sage und zeige was passiert. Komme ich mit dem Wedel bzw. mit der Hand, dann will ich streicheln – und er schnurrt und genießt es glücklich. Dann gehe ich raus und hole die Decke und das Fläschchen mit den Augentropfen und zeige ihm beides. Dabei rede ich dann in einer anderen Tonlage mit ihm, aus dem säuseln wird ein festes: „Es gibt jetzt Augentropfen - das muß jetzt sein“. Dann lege ich die Decke über ihn, halte seinen Kopf gut fest und buddel mir das betreffende Auge aus der Decke und tropfe von relativ weit oben hinein. Er erschreckt sich dann meist arg, aber danach löse ich sofort den Griff, zieh die Decke von ihm und fange wieder an zu säuseln, bringe die Decke weg und gebe ihm sein Leckerli. Durch diesen ritualisierten und für ihn berechenbaren Ablauf ist der Schaden sehr gering bis nicht vorhanden. Er bewegt sich den Tag über im Bad komplett frei, spielt, ruft nach seinen Kumpels, aber auch nach mir, gehe ich zu ihm, köpfelt er mich sofort an, ich darf streicheln, alles gut. Und sobald ich ihm die Decke zeige fängt er an zu knurren und die Ohren anzuklappen, bleibt aber da wo er ist sitzt oder liegt und läßt mich machen – denn er weiß: hinterher ist es wieder gut. Zukünftig wird er sicher vor Menschen mit einer Decke in der Hand Angst haben – aber lieber vor Menschen die eine Decke tragen, als vor der Hand oder gar allen Menschen selbst.

Die Tropfen wirken auch gut, es war wohl gerade noch rechtzeitig, das Auge sieht schon fast wieder normal aus, nur noch eine minimale Färbung ist zu sehen.







Simeon ist sehr tapfer – er scheint Jordy deutlich weniger zu vermissen, als ich befürchtet hatte. Wenn Jordy ruft, dann kommt er zur Gittertür und guckt rüber zu ihm, aber er antwortet nicht und geht dann auch recht fix wieder weg. Vor herumlaufenden Menschen hat er noch doll Angst und flüchtet dann immer auf seinen Safeplatz, doch zwischendrin, wenn Ruhe im Haus ist und Nachts ist er aktiv unterwegs. Und auch der Blick mir gegenüber wird langsam besser







Cyros Schnupfen ist dank dem AB etwas besser geworden, aber noch nicht gut, deshalb gibt’s AB-Verlängerung. Er sieht auf den Fotos immer grummliger aus, als er eigentlich ist







Er und Geza sind jetzt zusammen im oberen Raum und man merkt, dass sie sich kennen







Geza macht sich schon ganz gut. Ich darf sie sogar mit der Hand streicheln – sie ist sich zwar noch nicht so ganz sicher, ob sie das gut findet, aber eigentlich ja doch… *grins











Armando hat sich dagegen als fast zahm entpuppt. Er piepst mich jetzt immer an und auf das Streicheln mit dem Wedel reagiert er mit gegendrücken und um sich köpfeln.











Und es gibt einen weiteren Neuzugang aus der Stelle im Oderbruch, wo Cyro und Geza her sind – ein jüngerer Kater – ich hab ihn Gerome getauft







Und Gerome zeigt erneut das Ausmaß der Zustände der dortigen Katzen. Als er zu mir kam hatte der eigentlich schlanke Kater einen seltsam dicken Bauch. In der ersten Nacht setzte er dann eine riesenmenge Kot ab – aber was für Kot… sowas habe ich noch nie gesehen… es war ein gräulicher Brei, der mich stark an Getreidepamps erinnerte… Ich weiß, das extrem ausgehungerte Katzen sich öfter am Hühnerfutter vergreifen… Und genau SO sah das aus…

Nachdem er dann bei mir regelmäßig seine Portionen Nassfutter bis aufs letzte Krümelchen ausgeleckt hat, hatte er schlagartig einen Top Kot – absolut perfekte dunkle feste Würste…

Am Freitag hatte er dann seine Kastra. Die TÄIn ließ seinen Bauch röntgen um sicher zu gehen, ob da nicht irgendwas unschönes lauert, was den dicken Bauch ausmachen könnte – aber der Grund für seinen Bauch ist, dass sein Darm extrem geweitet ist – er sieht aus wie der von einer uralten Katze… Damit dürfte sich das Futtern von Hühnerfütter als Hauptnahrungsquelle wohl bestätigt haben…

Aber damit nicht genug: seine Ohren waren extrem voll mit Ohrmilben – was ja bei Streunerlis des Öfteren mal vorkommt – soweit, so normal – aber nicht normal was der Polyp den die TÄin aus dem einen Ohr gezogen hat – so einen großen Polypen hat sie in ihrer (nicht gerade kurzen) TA-Laufbahn noch nie gesehen gehabt…
 
rina2102

rina2102

Beiträge
3.851
Reaktionen
377
Wir wünschen allen Katzen die es brauchen gute Besserung und wenn sie es dann zulassen viele kuscheleinheiten
 
Emil

Emil

Beiträge
32.131
Reaktionen
1.566
Dass Katzen anscheinend leider auch gerne Vogelfutter zu sich nehmen hatte ich hier auch festgestellt, als ich Sonnenblumenkerne etc. für die Vögel am Boden hingestellt hatte . Außer zwei Igeln fanden sich auch einige Katzen bzw. Kater dort ein und darunter sogar ein Kater unserer Nachbarn, der sich fleißig bediente o_O Nachdem ich das gesehen hatte wurde das Futter umgehend vom Boden entfernt und ein paar Vogelhäuser zum Aufhängen angeschafft.

Armando hat übrigens für einen im Gesicht weißen Kater eine ungewöhnlich schwarze Nase.
Normal wäre doch eigentlich rosa :unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
5.960
Reaktionen
68
Geza ist so klein neben Cyros, wahnsinn! Aber gut, dass du bei den Katzen im Oderbruch nicht wegschaust. Es ist ja wirklich mehr als dramatisch dort. Die armen Tiere!
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
10.825
Reaktionen
1.030
Mineli hat eine gut klingende Interessentin, derzeit bin ich am basteln für die VK. Bitte drückt die Daumen, dass es klappt
Das freut mich sehr, dass diese hübsche Katze, die es nicht leicht hatte, jetzt die Chance auf ein gutes Zuhause hat. Ich drücke natürlich die Daumen für sie.

Um das Auge zu retten muß er nun Cortisonhaltige Augentropfen kriegen. Und das bei einem Kater, der eigentlich die Menschen und das streicheln liebt und nun aber dank dem händischen Einfangen völlig konfus war und nicht verstand, warum die Menschen plötzlich so böse zu ihm sind…

Aber es hilft ja nix – wenn man das Auge retten will, dann muß es sein. Also hab ich ihn mir wieder ins Gäste-WC gesetzt – dort kann er nicht so einfach weg und krieg ihn besser gehändelt.

Und es zeigt sich mal wieder, dass das Prinzip „berechenbar sein“ der Schlüssel ist.
Cyros hat ein riesiges Glück, dass er bei dir gelandet ist. Dadurch, dass du so viel Erfahrung mit gesundheitlichen Problemen hast, hast du sein Augenproblem rechtzeitig erkannt und kannst so wohl sein Auge retten. Aber dadurch, dass du so einfühlsam bist und deinen Weg so ruhig und sicher gehst, konntest du auch erreichen, dass sein Vertrauen in die Menschen nicht durch die erforderliche Behandlung zerstört wird.

Er und Geza sind jetzt zusammen im oberen Raum und man merkt, dass sie sich kennen



Cyros und Geza sehen total süß zusammen aus, der große, ängstlich wirkende Kater und die kleine, hübsche Lady an seiner Seite. Rührend.
Und Gerome zeigt erneut das Ausmaß der Zustände der dortigen Katzen. Als er zu mir kam hatte der eigentlich schlanke Kater einen seltsam dicken Bauch. In der ersten Nacht setzte er dann eine riesenmenge Kot ab – aber was für Kot… sowas habe ich noch nie gesehen… es war ein gräulicher Brei, der mich stark an Getreidepamps erinnerte… Ich weiß, das extrem ausgehungerte Katzen sich öfter am Hühnerfutter vergreifen… Und genau SO sah das aus…
Ein Kater, der so ausgehungert ist, dass er sich überwiegend von Hühnerfutter ernährt und der zudem noch so schlimme Ohrenprobleme hat, erhält jetzt durch dich auch die Chance, ein tolles Leben als Katze führen zu können. Das hat er verdient. Wie alle anderen Katzen auch, von denen du hier berichtest. Danke, dass du dich um alle so toll kümmerst und nie die Hoffnung aufgibst.

@Taskali, hast du eigentlich mitbekommen, dass wir hier im Forum jetzt Podcasts haben? Zwei sind schon fertig, einer zum Mythos Einzelkatzenhaltung und einer zum Thema Ernährung. Beide Podcasts wurden mit Fotos der Userkatzen, die dafür zur Verfügung gestellt wurden, bebildert. Der nächste soll sich mit dem Thema Katzennachwuchs und unter anderem auch mit Vermehrerkatzen und wild geborenen Katzen beschäftigen. Wir suchen dazu noch weitere Fotos, was natürlich sehr viel schwieriger ist, als nur Fotos von netten, kuschelnden oder fressenden Katzen zu suchen. Hättest du vielleicht von den Katzenwürfen, die du schon aufgenommen und vermittelt hattest, entsprechende Fotos für unseren Podcast? @bertiundsine, die die Texte von den Podcasts erstellt und einspricht, sucht auch noch nach Berichten von solchen Würfen. Vielleicht kannst du ihr auch etwas dazu schreiben. Schau doch einfach mal da rein, sofern du die Zeit dazu hast. Das wäre wirklich toll, wenn du dich da einbringen könntest. Natürlich verstehen wir aber auch, wenn dir dafür bei deinem Leben mit Beruf, Familie und Katzenschutz die Zeit fehlt.

https://www.katzen-forum.de/threads/94932/post-2515102

Hier kommst du zu den beiden schon fertigen Podcasts:
https://www.katzen-forum.de/media/categories/2/
 
T

Taskali

Beiträge
4.786
Reaktionen
324
Ich hatte schon mit Andrea drüber gesprochen - für Texte fehlt mir die Zeit, ich bin derzeit absolut am Limit zeitlich... und mit Fotos hab ich nen technisches Problem, da mein normalerweise genutztes kleines Laptop sich verabschiedet und dort aber die Fotos der letzten Jahre drin sind. Ich werde sie retten können, brauch dafür aber Zeit und Ruhe - und da ergibt sich dann s. oben Problem Nr. 1 - die Zeit
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
10.825
Reaktionen
1.030
Danke für die Antwort. Das mit der Zeit hatte ich schon vermutet.
Aber die Zeit, die du für die Katzen einsetzt, die du rettest und vermittelst, ist allemal gut eingesetzt. :cool::)
 
Tine

Tine

Beiträge
1.786
Reaktionen
17
Liebe Grüße von den neuen Dosis von Yuri und Olios.

Beide sind gut angekommen. Ihnen steht inzwischen die gesamte Wohnung zur Verfügung, die sie vorallem Nachts unsicher machen.
Olios liegt sogar schon heimlich mit auf der Couch.
Ansonsten liegen sie am Tag noch zurückgezogen in der sicheren Höhle :)
Kommende Woche gibt's dann einen Catwalk. Mal gucken wie sie das finden.
 
T

Taskali

Beiträge
4.786
Reaktionen
324
Danke für die Rückmeldung - das klingt gut (y)
 
T

Taskali

Beiträge
4.786
Reaktionen
324
WE-Fotos



Heute nur ne fixe Variante



Mineli hat es endlich geschafft und ist gestern ausgezogen – machs gut Süße, auf dass du ab jetzt glücklich wirst







Baxter taut langsam auf – ich grüble noch, ob ich ihm wieder Gesellschaft ins Gehege setze oder ihn mir ins Bad setze für eine Einzel-Intensiv-Kur











Vivien bekommt morgen Besuch – bitte Daumen drücken







Graven hatte am Freitag seinen Impftermin und mag mich jetzt erst recht nicht mehr







Simeon war ebenfalls mit beim TA – ich wollte wegen seiner immer herauslüpfenden Zunge mal die Zähne kontrolliert haben – und Bingo: er hat am 05.01. einen Termin zur Zahnsanierung. Jetzt bin ich natürlich erstmal wieder völlig furchtbar







Jordy war ebenfalls mit zum TA. Sein Auge hat sich trotz regelmäßigen Augentropfen wieder verschlechtert. Wir haben jetzt Blut für ein BB abgenommen um zu gucken, ob da vielleicht was anderes hintersteckt als eine Verletzung. Diesmal hat er sich dank der Einfangübungen besser benommen und so konnten wir auch bei ihm die Zähne gucken. Viele hat er nicht mehr, aber die sind ebenfalls furchtbar und müßen raus. Er hat den Termin am 07.01. bekommen. Da er sich jetzt so gut händeln läßt zum behandeln durfte er wieder in den Katzenraum zu seinen Kumpels zurück.







Geza geht es gut







Cyros eines Auge hat sich jetzt entzündet und er bekommt nun auch Augentropfen, macht das aber tapfer mit







Gerome geht es gut, aber er ist sehr ängstlich







Die drei scheinen eine Familie zu sein











Armando ist zahm, ich werde dann jetzt testen wie er mit anderen Katzen kann























Und es gibt 2 Neuzugänge

Nr. 1 ist wieder aus dem furchtbaren Dorf im Oderbruch.

Sanchez ist ein klassischer Streuner, dickes Winterfell, drahtig, überall Kampfspuren und er hing voll mit den dicksten Zecken die ich je gesehen haben – und: er ist zahm!

Er hatte am Donnerstag seine Kastra (Fiv/Felv negativ) und am Freitag Besuch – und ist bereits reserviert, kriegt noch seine Erstimpfung und zieht dann am 18.12. aus











Und dann Inui aus Sachsen-Anhalt von der Stelle wo Bandit her ist. Die Maus ist ca. 1 Jahr hat, hatte noch keine Kitten, war aber unkastriert – jetzt aber kastriert und Fiv/Felv negativ – und: auch sie ist zahm!



 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
5.960
Reaktionen
68
Inui ist ja hübsch und Sanchez geht den Turbo-Weg. Das ist super.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
10.825
Reaktionen
1.030
Schön, dass deine beiden Neuzugänge zahm sind, das erleichtert das Vermitteln sehr. Sanchez macht es vor, hoffentlich klappt das auch bei Inui ganz schnell. Das war ja ein Glück, dass sie noch keinen Wurf hatte und jetzt direkt kastriert wurde, so gibt es wenigstens nicht noch mehr Katzen dort in dem Dorf.

Ich freue mich für Minelli, dass sie ins neue Zuhause umgezogen ist und drücke Vivien die Daumen, dass das bei ihr auch bald ansteht.

Für Jordy und Simeon sind die Daumen gedrückt für ihre Zahn-OPs. Schön, dass Jordy gut mitmacht und wieder bei den anderen Katzen sein kann.
 
Tine

Tine

Beiträge
1.786
Reaktionen
17
eigentlich habe ich mir fest vorgenommen nicht ständig Updates zu geben, aaaaaaaaber die beiden machen so große Fortschritte und ich freue mich gerade so, dass ich das jetzt trotzdem mal mache..
Yuri und Olios wohnen seit heute nicht mehr auf dem Schrank. Yuri hat heute morgen beschlossen, dass die Couch im Raum doch viel bequemer aussieht und so verbrachte er den Tag unten, aber natürlich lieber noch im anderen Raum, als Dosis sitzen.
Mittags hat Olios mal einen kurzen Blick ins Wohnzimmer riskiert, um zu kontrollieren, ob sich was verändert hat. Und gerade steht Yuri vor der Wohnzimmertür und guckt, was Dosis so treiben.
Beweisfoto 😍
40539B1E-5E49-45FE-AFF0-C10BF8EDDABD.jpeg
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen