4-jährigen Einzelkater mit Verhaltensauffälligkeiten vergesellschaften

yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
33.555
Reaktionen
1.239
Ich finde die Idee gar
nicht schlecht Heike.
Denn das Wildpinkeln, kann ja auch immer Ausdruck von Schmerzen sein.
 
sparkie

sparkie

Beiträge
117
Reaktionen
8
Pixel hat wirklich,was die Gesundheit angeht,eine mittlere A.....Karte gezogen.
Aber er hatte das große Glück,bei dir gelandet zu sein und sieh dir bitte selbst mal an wie er sich in der Zeit,ich glaube anderthalb Jahre etwa?- entwickelt hat!
Aus einem Häufchen Elend,das sehr merkwürdig gehalten wurde -ich erinnere mich Grausen daran,das die Vorbesitzerin ihn in die Kinderwagentasche gesperrt hatte,armes Viech - und sich vor lauter Elend blutig gekratzt hatte -hat sich doch ein hübsches,selbstbewusstes Kerlchen entwickelt, der sich sogar traut euch zu zeigen das irgendwas im Argen liegt und dich sogar anmault,wenn du es wagst,ihn zu stören bei seiner Wildpinkelei!!
Ganz ehrlich,besser als bei dir hätte er es nicht treffen können nach seiner Vorgeschichte und es lohnt sich auch irgendwo und auf eine Art schon,auch wenn er dich recht viele Nerven kostet....
ALso,hier sind Daumen und Pfoten gedrückt,das die Salbe anschlägt am Auge.....
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.055
Reaktionen
178
Ich drücke dir die Daumen, dass die Salbe Pixel hilft. Vielleicht hatte er schon länger Probleme im Nasen / Rachenraum bevor es sich jetzt am Auge zeigte?
Fragst du beim Arzt, ob das Pinkeln evtl. etwas damit zu tun haben könnte, ich weiß nicht ob das eine Möglichkeit wäre?
Das ist ein guter Punkt. Ich werd das ansprechen, wenn ich mich dort wieder melde :)
Gute Besserung an deinen James!!

Ich finde die Idee gar nicht schlecht Heike.
Denn das Wildpinkeln, kann ja auch immer Ausdruck von Schmerzen sein.
Genau. Daher hatte ich ja auch erst die Zähne im Verdacht. Auf Herpes wurde er natürlich nicht getestet, da das ja jetzt nicht das wahrscheinlichste war. Sonst war ja auch alles tiptop im Blutbild und Urin.

Pixel hat wirklich,was die Gesundheit angeht,eine mittlere A.....Karte gezogen.
Aber er hatte das große Glück,bei dir gelandet zu sein und sieh dir bitte selbst mal an wie er sich in der Zeit,ich glaube anderthalb Jahre etwa?- entwickelt hat!
Aus einem Häufchen Elend,das sehr merkwürdig gehalten wurde -ich erinnere mich Grausen daran,das die Vorbesitzerin ihn in die Kinderwagentasche gesperrt hatte,armes Viech - und sich vor lauter Elend blutig gekratzt hatte -hat sich doch ein hübsches,selbstbewusstes Kerlchen entwickelt, der sich sogar traut euch zu zeigen das irgendwas im Argen liegt und dich sogar anmault,wenn du es wagst,ihn zu stören bei seiner Wildpinkelei!!
Ganz ehrlich,besser als bei dir hätte er es nicht treffen können nach seiner Vorgeschichte und es lohnt sich auch irgendwo und auf eine Art schon,auch wenn er dich recht viele Nerven kostet....
ALso,hier sind Daumen und Pfoten gedrückt,das die Salbe anschlägt am Auge.....
Ich hab mir schon lange die alten Bilder nicht mehr angesehen. Das sollte ich mal wieder tun. Er war schon echt schlimm dran und hat sich so toll entwickelt. Immerhin kann ich ihm mittlerweile auch Augensalbe geben, ohne dass er mich beißt. Da war ich jetzt selbst sehr überrascht :ROFLMAO:
Danke für's Daumen und Pfoten drücken!

Das Matscheauge sieht heute fast so aus, als wäre nie was gewesen :oops: Ich werd die Salbe dennoch weiter über das ganze Wochenende geben. Eventuell ist die Hornhaut durch das Herpes ja auch aufgeraut und durch das Gel sieht man das dann nicht mehr. Außerdem will ich nicht, dass es am Ende doch wieder aufflammt.
Und nachdem er kein Mann im fortpflanzungsfähigen Alter ist, der nun die nächsten 3 Monate verhüten müsste (steht in der Packungsbeilage. Die Salbe ist wohl echt kein Spaß), kriegt er sie lieber einen Tag zu lang als einen zu kurz.
 
Stefanie-

Stefanie-

Beiträge
4.523
Reaktionen
833
Ist das Herpes bei Katzen dasselbe wie bei Menschen?
Bei Menschen hilft bei Herpes die Einnahme von L-Lysin.
Meine Freundin sagt, wenn sie beim ersten Anzeichen von Herpes gleich L-Lysin nimmt, kommt er gar nicht richtig raus.
Für Katzen gibt's L-Lysin sogar in Leckerli-Form.

Vielleicht wäre das was zur Unterstützung der Therapie.
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.055
Reaktionen
178
Ist das Herpes bei Katzen dasselbe wie bei Menschen?
Bei Menschen hilft bei Herpes die Einnahme von L-Lysin.
Meine Freundin sagt, wenn sie beim ersten Anzeichen von Herpes gleich L-Lysin nimmt, kommt er gar nicht richtig raus.
Für Katzen gibt's L-Lysin sogar in Leckerli-Form.

Vielleicht wäre das was zur Unterstützung der Therapie.
Danke für den Tipp. Ich glaube, ich hab das hier im Forum auch schon öfter gelesen, dass die Katzen dann L-Lysin bekommen.
Wenn es so weiter geht, dann bekommt er bald täglich mehr Medikamente als Futter 🙈
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.055
Reaktionen
178
Natürlich nicht, liebe Alex.

Wir können ja nicht ALLES ausschließen lassen.
Das ist unmöglich.

Ich freue mich, dass das Auge besser aussieht. :a066:
Dankeschön, Melli ❤

Gerade hat Pixel mal wieder gegen das Klavier gepinkelt... :( Zwischendurch frage ich mich immer wieder, ob es vielleicht daran liegt, dass Feli ihn wirklich zu hassen scheint. Sie schlägt ihn oft aus dem Nichts, kreischt ihn an, faucht und knurrt. Das ist in letzter Zeit wieder mehr geworden. Ich sag dann zwar was zu ihr und sie läuft dann auch weg, aber das ist im Prinzip immer nur eine kurze Verbesserung. Wenn sie sich das nächste Mal sehen, geht es wieder los. Ich meine, es war nicht schon die ganze Zeit so schlimm seit er da ist, sondern hat sich in den letzten Wochen/Monaten entwickelt. Gemocht hat sie ihn aber noch nie.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
33.555
Reaktionen
1.239
Ein Gedanke dazu ist, dass Katzen ja spüren, wenn andere Katzen krank sind und oftmals werden kranke Katzen verstoßen.
Vielleicht spürt Feli einfach, dass mit Pixi was nicht stimmt?
Was immer das auch sein mag.
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.055
Reaktionen
178
Ein Gedanke dazu ist, dass Katzen ja spüren, wenn andere Katzen krank sind und oftmals werden kranke Katzen verstoßen.
Vielleicht spürt Feli einfach, dass mit Pixi was nicht stimmt?
Was immer das auch sein mag.
Da bin ich mir eben nicht sicher. Was war zuerst? War er krank und pinkelt und sie hasst ihn daher? Oder hasst sie ihn und daher pinkelt er weil er sich unsicher fühlt?
Ich hab auch schon überlegt, ob Feli ein Problem hat (sie hat ja Arthrose) und hab ihr daher mal in den letzten Tagen etwas Schmerzmittel gegeben (ist mit dem TA so abgesprochen). Könnt jetzt aber nicht sagen, dass sie nun besser gelaunt ist.
Ich vermute daher, dass ihr Problem ganz konkret Pixel ist. Sie will in letzter Zeit auch ständig zu meinen Schwiegereltern runter und ist dann dort stundenlang.
 
sparkie

sparkie

Beiträge
117
Reaktionen
8
Hmm,das klingt ja wirklich fast so,als ob da ein Zusammenhang besteht durch den Konflikt bzw Streß,den Feli und Pixel miteinander haben und seiner Wildpinkelei.......möglich ist ja alles.
Und was Sozialverhalten angeht und Kominokation mit anderen Katzen hatte Pixel glaube ich,doch eh seine Defizite oder?
Vielleicht hilft es dir ja,ihn wieder mit anderen Augen zu sehen,wenn du dir die Bilder vom Anfang ansiehst und dir seine tolle Entwicklung ansiehst.
Schön,das Pixel sich so brav die Salbe geben lässt,ohne dich zu schreddern und toll,das dass Auge schon besser aussieht.
Wir drücken weiterhin Daumen und Pfoten!
 
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
2.790
Reaktionen
486
Das ist ein guter Punkt. Ich werd das ansprechen, wenn ich mich dort wieder melde :)
Gute Besserung an deinen James!!
Danke😘
James bekommt jetzt für 21 Tage Famvir.
Hättest du Zeit und Geduld mit Feli und Pixel getrennt "zu arbeiten" /klickern und später gemeinsam, damit sie positive gemeinsame Erlebnisse haben? Wirken Leckerlies als Verstärker bei ihnen? Und was darf Pixel als Leckerlies fressen?
LG
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.055
Reaktionen
178
Hmm,das klingt ja wirklich fast so,als ob da ein Zusammenhang besteht durch den Konflikt bzw Streß,den Feli und Pixel miteinander haben und seiner Wildpinkelei.......möglich ist ja alles.
Und was Sozialverhalten angeht und Kominokation mit anderen Katzen hatte Pixel glaube ich,doch eh seine Defizite oder?
Vielleicht hilft es dir ja,ihn wieder mit anderen Augen zu sehen,wenn du dir die Bilder vom Anfang ansiehst und dir seine tolle Entwicklung ansiehst.
Schön,das Pixel sich so brav die Salbe geben lässt,ohne dich zu schreddern und toll,das dass Auge schon besser aussieht.
Wir drücken weiterhin Daumen und Pfoten!
Stimmt, Pixel hatte zu Beginn keine Ahnung, wie man sich anderen Katzen gegenüber verhält. Auch jetzt erkennt er oft nicht, ob er den Bogen gerade überspannt oder ob eine andere Katze mit ihm spielen möchte. Bestes Beispiel ist, wenn er mit Bamboo spielen will: Pixel fängt ein Fangespiel an, was Bamboo super findet und sofort mitmacht. In dem Moment, in dem Bamboo dann aber überholt und an ihm vorbeirennt, macht Pixel einen Vollstopp, bekommt einen Flaschenbürstenschwanz und steht Mitten im Raum als hätte er sich gerade vor irgendwas wahnsinnig erschrecken müssen.
Anderes Beispiel: Er will Neko anköpfeln und der hat in dem Moment keine Lust und dreht seinen Kopf weg. Daraufhin klappt Pixel seine Ohren zurück, wird ganz steif und fängt Drohgebärden (aus Angst?) an. Dabei hat Neko in dem Moment nichts gemacht, außer dem Köpfelversuch auszuweichen.
In anderen Situationen reagiert er dafür überhaupt nicht, wenn eine andere Katze ihn sogar anfaucht. Und fängt dann sogar noch das Pöbeln an. Das macht er besonders bei Feli, daher kann ich schon verstehen, dass sie ihn gern vermöbelt.

Danke😘
James bekommt jetzt für 21 Tage Famvir.
Hoffentlich wird es damit bald besser! Gibst du L-Lysin?

Hättest du Zeit und Geduld mit Feli und Pixel getrennt "zu arbeiten" /klickern und später gemeinsam, damit sie positive gemeinsame Erlebnisse haben? Wirken Leckerlies als Verstärker bei ihnen? Und was darf Pixel als Leckerlies fressen?
LG
Zeit eher nicht, aber ich würd sie mir natürlich irgendwie nehmen, sobald es mir wieder einigermaßen besser geht (mir ist leider immer noch ziemlich schlecht wegen dem Bauchzwerg). Feli steht total auf Leckerlies, wird dabei aber so aggro, dass mit ihr schwierig zu clickern ist. Heißt, sie macht was, ich clicker und leg ihr das Leckerlie hin und sie schläg so hektisch und wild nach dem Leckerli, dass es durch den halben Raum fliegt. Feli natürlich wie eine Irre weiter nach dem Leckerli schlagend hinterher. Am Ende sitzt sie 3 Meter entfernt von mir, blinzelt in meine Richtung, aber macht keine Anstalten wieder näher zu kommen, damit es weiter gehen kann. Ich hab es daher schonmal mit Malzpaste versucht, aber nach jeder Belohnung muss sie sich erst mal KOMPLETT putzen.
Pixel... tja. Ich glaub, ich muss euch mal filmen, wie Pixel ein Leckerli nimmt. Das dauert ungelogen E-W-I-G! Ich weiß gar nicht, wie man sich da so anstellen kann. Er will es schon haben, aber dann muss er sich erst mal dran reiben, dann vorsichtig in den Mund, ausspucken, schnuppern, schauen, ob ich noch ein weiteres in der Hand hab und DANN kann man es vielleicht schon nehmen. Ich hab das zu Beginn mit ihm probiert, aber ich bekomm nicht mal die klassische Konditionierung von click = Leckerli hin, weil er das Leckerli nicht in endlicher Zeit nimmt (teilweise läuft er nach dem ersten dran Reiben auch erstmal weg). Fressen darf er zum Glück eigentlich alles außer Reis, aber ich hab eh nichts mit Reis da.
So und nun das nächste Problem: Feli kann nicht clickern, wenn eine andere Katze auch nur irgendwo in der Nähe steht. Dann geht sie sofort :rolleyes:
Das soll jetzt nicht heißen, dass ich es nicht versuchen werde. Aber realistisch betrachtet, wird's nicht leicht mit den beiden.
Ergänzung ()

Achso: im Moment bekommen sowohl Feli als auch Pixel Zyklene und zwei Feliway-Stecker sind eingesteckt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stefanie-

Stefanie-

Beiträge
4.523
Reaktionen
833
Was ein Wirrwarr!
Ich wünsche die weiter gute Nerven mit dem kleinen Chaos-Pixel.
Und das die Übelkeit bald vorbei ist. 🍀
 
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
2.790
Reaktionen
486
Ich verstehe, Katzengruppen und ihre Eigendynamik,
ist bei meinen Pappenheimer auch so, z.B. nimmt Sansa keine Leckerlie, wenn die Jungs rumspringen, sie geht dann auch, um dem Gewusel zu entkommen.

Deine Beschreibungen hören sich wirklich lustig an, sind aber kontraproduktiv, wenn man eine Verbindung zwischen dem Klickern und der Belohnung für das gewünschte Verhalten herstellen möchte.🤷
(Wobei einige Tricks gar nicht so toll sind, ich habe James beigebracht Pfötchen zu geben, jetzt denkt er natürlich, immer wenn er mir unaufgefordert die Pfote auf die Finger datscht bekommt er ein Leckerlie, am besten im Sekunden Takt.)
Aber als Bestärkung im positiven Zusammenleben mit Cookie fand ich das Klickern schon hilfreich.

Ich wünsche dir, dass die Übelkeit so schnell wie möglich nachlässt, bei mir war der 4. Monat der schlimmste.

L-Lysin habe ich hier, aber es gibt auch Aussagen, dass es nicht hilft, ich füge dir mal einen Link ein.
Ich persönlich weiß nicht, ob es stimmt oder nicht.

FHV-1-Infektion der Katze: Lysin ist wirkungslos - Journal Club - Vetline
Ergänzung ()

Die Nacht war doof, Fieber und Kopfweh.
Hab jetzt Ibu genommen und Kaffee getrunken, und sitze mit zwei Decken auf dem Sofa.
Ich fröstele aber immer noch.

Martin sieht aber wieder ganz munter aus!
Ach du Arme, bei dir will es gar nicht besser werden.😢
Ergänzung ()

Feliway Stecker haben hier im Verhalten von James und Cookie nichts bewirkt.
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.055
Reaktionen
178
Die Nacht war doof, Fieber und Kopfweh.
Hab jetzt Ibu genommen und Kaffee getrunken, und sitze mit zwei Decken auf dem Sofa.
Ich fröstele aber immer noch.

Martin sieht aber wieder ganz munter aus!
Ach Mensch, Dorit 😟 Das liest man im Moment immer öfter, dass die Infektion echt langwierig ist und doch viel heftiger, als man zu Beginn denkt. Hast du keine Wärmflasche? Wenn du irgendwas brauchst, das man dir vorbeibringen kann, gib bitte Bescheid. Ich kann's dir ja vor die Haustür stellen :)

Ich verstehe, Katzengruppen und ihre Eigendynamik,
ist bei meinen Pappenheimer auch so, z.B. nimmt Sansa keine Leckerlie, wenn die Jungs rumspringen, sie geht dann auch, um dem Gewusel zu entkommen.

Deine Beschreibungen hören sich wirklich lustig an, sind aber kontraproduktiv, wenn man eine Verbindung zwischen dem Klickern und der Belohnung für das gewünschte Verhalten herstellen möchte.🤷
(Wobei einige Tricks gar nicht so toll sind, ich habe James beigebracht Pfötchen zu geben, jetzt denkt er natürlich, immer wenn er mir unaufgefordert die Pfote auf die Finger datscht bekommt er ein Leckerlie, am besten im Sekunden Takt.)
Aber als Bestärkung im positiven Zusammenleben mit Cookie fand ich das Klickern schon hilfreich.
Katzen... da muss man echt manchmal den Kopf schütteln... Mit Bamboo klappt Clickern super. Der ist aber auch so ein lieber und immer gut gelaunter kleiner Kerl.
Neko macht immer unaufgefordert Platz, wenn er ein Leckerli will :LOL:

Ich wünsche dir, dass die Übelkeit so schnell wie möglich nachlässt, bei mir war der 4. Monat der schlimmste.
Das macht mir nicht so wirklich Hoffnung... Mir ist seit Anfang der 8. Woche quasi durchgehend übel und ich bin erst jetzt im 4. Monat angekommen :( Ich hoff, es legt sich bald.

L-Lysin habe ich hier, aber es gibt auch Aussagen, dass es nicht hilft, ich füge dir mal einen Link ein.
Ich persönlich weiß nicht, ob es stimmt oder nicht.

FHV-1-Infektion der Katze: Lysin ist wirkungslos - Journal Club - Vetline
Danke für den Link. Ich werd mir den mal durchlesen :)

Feliway Stecker haben hier im Verhalten von James und Cookie nichts bewirkt.
Ich glaub auch nicht so wirklich dran, aber irgendwann wird man ein bisschen verzweifelt und probiert auch sowas..
 
Stefanie-

Stefanie-

Beiträge
4.523
Reaktionen
833
Vielen Dank, du bist ja süß!
Aber ich hab zum Glück zwei liebe Engel, die mich versorgen.

Ich stecke auch immer mal wieder Feliway, manchmal hab ich das Gefühl es bringt was.
Aber vielleicht ist es auch Einbildung.
Ich denke dann aber, schaden tut es sicher nix.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen