Plötzlicher Krieg zwischen meinen Katern

  • Autor des Themas Emil
  • Erstellungsdatum
Patentante

Patentante

28.155
258
Wie versuchst Du Rasmus "zu maßregeln"? Auf die Gefahr hin "Haue" zu kriegen: wenn jemand so dominant ist und überhaupt
nicht "mit sich reden lässt" werf ich auch schonmal ein Päckchen Taschentücher. Eher neben die Katze. Wenn gar nix anderes hilft auch mit gezieltem Treffer. Ein paar Socken ginge sicher auch. Solange sie schon getrennt rumstänkern würde ich sie gar nicht zusammen lassen. Und ja, Du musst sicher sehr aufpassen, dass Emil nicht alles auf sich bezieht und noch unsicherer wird.
 
Emil

Emil

24.748
175
Wie versuchst Du Rasmus "zu maßregeln"? Auf die Gefahr hin "Haue" zu kriegen: wenn jemand so dominant ist und überhaupt nicht "mit sich reden lässt" werf ich auch schonmal ein Päckchen Taschentücher. Eher neben die Katze. Wenn gar nix anderes hilft auch mit gezieltem Treffer. Ein paar Socken ginge sicher auch. Solange sie schon getrennt rumstänkern würde ich sie gar nicht zusammen lassen. Und ja, Du musst sicher sehr aufpassen, dass Emil nicht alles auf sich bezieht und noch unsicherer wird.
Du wirst lachen. Ich habe auch schon mit Socken, meinem T-Shirt oder anderen leichten Sachen nach Rasmus geworfen, wenn er z.B. wie ein Irrer die Kabel hinter dem Fernseher hervor zerrt. Hat nicht viel genützt außer erstaunten Blicken und Schnuppern an den betreffenden Sachen. Es belastet ihn definitiv gar nicht. Ich bin jetzt gerade dabei, die Flucht unter die Couch zu unterbinden. Ich habe den großen Wohnzimmer-Esstisch wieder verkleinert und eine Tischplatte unter das Sofa geschoben. So ist zumindest ein Teil schon mal verbaut. Die zweite Platte steht oben im Schlafzimmer. Da werde ich nachher ausprobieren, ob sie von der anderen Seite noch passt. Die restlichen kleinen Lücken könnte ich theoretisch mit Kissen irgendwie zustopfen. Davon habe ich ja mehr als genug herumliegen.
 
Patentante

Patentante

28.155
258
Bei Hund wie Katze ist der eigentliche Trick, dass man wirklich, wirklich meinen muss was man sagt/brüllt. Mein Jamie gehört echt zu der "robusten" Sorte. Solange ich freundlich vor mich hinschimpfe macht er freundlich genau so weiter. Die ein oder zwei male wo ich wirklich sauer war hat er mich angeschaut wie wenns blitzt und angefangen versöhnlich zu blinzeln :)
 
Emil

Emil

24.748
175
Ich habe eben 15 Minuten mit Rasmus geübt. Die Jungs hatten sich kurz durch den Türspalt gesehen und Rasmus drehte sofort wieder durch. Nachdem die Tür wieder zu war hat er weiter geknurrt. Ich habe mehrmals energisch nein, Schluß jetzt usw. gesagt. Er hörte dann auch jedes Mal auf und fing dann wieder kurz an zu grummeln. Das habe ich vollführt, bis er endlich aufhörte.
Das Sofa habe ich jetzt hoffentlich unzugänglich gemacht. Zwei Tischplatten und mehrere Kissen von den Terrassenmöbeln untergestopft. Eigentlich dürfte er jetzt keine Lücke mehr finden :LOL:
 
Patentante

Patentante

28.155
258
Das ist doch schonmal super. Ganz wichtig ist die positive Verstärkung. Nur mit "Verboten" funzt es leider nicht bei Katzen.
 
Paule

Paule

4.184
80
wann wird denn nun das Tierarzt Thema angegangen? Das alles ist ja schön und gut aber es weiß immer noch keiner ob es vielleicht eine gesundheitliche Ursache gibt? Denn dann kann man trainieren so viel man will, wenn er irgendwas gesundheitliches hat, wird man wenig Erfolg haben.
 
Emil

Emil

24.748
175
wann wird denn nun das Tierarzt Thema angegangen? Das alles ist ja schön und gut aber es weiß immer noch keiner ob es vielleicht eine gesundheitliche Ursache gibt? Denn dann kann man trainieren so viel man will, wenn er irgendwas gesundheitliches hat, wird man wenig Erfolg haben.
Wenn sich am Wochenende nichts ändert ( bzw. verbessert ) geht es nächste Woche mal zur TÄ.
Wobei ich eigentlich nicht glaube, dass es eine gesundheitliche Ursache hat. Rasmus ist ansonsten gut drauf, futtert wie ein Scheunendrescher und hat wie immer nur dummes Zeug im Kopf. Bisher habe ich immer gemerkt, wenn bei einem der Beiden etwas im Argen lag. Aber da sowieso 1-mal jährlich eine Kontrolluntersuchung ansteht kann es nicht schaden. ( wäre ansonsten März/April der Fall ) Ich bin mir nur unsicher, ob in der jetzigen Situation eine Fahrt zur TÄ ihn nicht zusätzlich verstören und noch mehr gegen Emil aufbringen könnte :unsure:
 
claudiskatzis

claudiskatzis

9.368
497
Vielleicht solltest du beide mitnehmen?! Dann sind beide gecheckt und riechen auch beide nach TA.
 
Tinaho

Tinaho

14.063
310
...ein guter Vorschlag!
So gibt es anschließend wenigstens keinen "Krieg" weil Rasmus nach TA-Praxis riecht.
 
Emil

Emil

24.748
175
Vielleicht solltest du beide mitnehmen?! Dann sind beide gecheckt und riechen auch beide nach TA.
Beide zusammen geht auf gar keinen Fallo_O Wenn höchstens nacheinander.
Emil dreht beim Auto fahren völlig durch und kreischt die gesamte Fahrt in den höchsten Tönen.
Ich möchte lieber nicht wissen, wie Rasmus in der jetzigen Lage darauf reagieren würde.
Tierarztbesuche waren ansonsten noch nie ein Problem. Das gab es früher nur bei Sternchen Joschi, der den weißen Rambo anschließend 2-3 Tage nur angefaucht hat. Hat Rambo aber nie gestört. Er hat es aufgrund seiner Taubheit ja auch nicht gehört.
Ergänzung ()

...ein guter Vorschlag!
So gibt es anschließend wenigstens keinen "Krieg" weil Rasmus nach TA-Praxis riecht.
Gab zum Glück noch nie Krieg nach Tierarztbesuchen. Eher im Gegenteil. Der jeweilige zu Hause gebliebene Kater hat sich anschließend sehr liebevoll um seinen Kumpel gekümmert.
 
Emil

Emil

24.748
175
Ich überlege gerade, ob es nicht besser wäre Rasmus für ca. 2 Tage oben im Haus komplett abzuschotten. Die Gittertür ist zwar noch zugehängt, aber er bekommt trotzdem sofort mit, wenn Emil auf der anderen Seite liegt oder sitzt. Dann dreht er umgehend wieder durch. Er hört zwar auf solange ich mich hinstelle und Nein etc. sage, aber sobald ich mich wegbewege fängt er sofort erneut an.
( und Emil weint ganz kläglich ) Ich habe gedacht, bis Montag nach oben und dann versuchen die Tür aufzumachen. Falls er dann immer noch durchdreht für Dienstag Termin bei der Tierärztin machen.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

9.368
497
Mach doch den Termin beim TA ohne abzuwarten..... wenn doch was gesundheitliches dahinter steckt.... zögert sich alles nur raus. Eine Forine schrieb eine ihrer Katzen wäre richtig schlecht drauf und kratzbürstig, da hat sich rausgestellt das es der Katz nicht gut ging. Problem erkannt Problem gebannt
 
Emil

Emil

24.748
175
Meinst Du auch wenn eventuell ab Montag wieder alles gut wäre ? Termin machen geht ja sowieso erst ab Montag. Und dann am besten Dienstag wegen nüchtern hinbringen.
Beide Kater machen auch nicht den Eindruck, als ob sie etwas hätten. Verdauung normal, Futterverhalten ebenso und Rasmus kuschelt und spielt mit uns, wenn er einen zu fassen bekommt.
 
rina2102

rina2102

2.167
61
Ich würde auf jedenfall zum TA. Unsere Lieblinge können sehr viel verbergen. Wir denken dann es ist nichts, sie benehmen sich beim futtern beim klogang wie immer. Meine Loona zum Beispiel hatte ein Problem was auf den ersten Blick nicht ersichtlich war. Sie fing an ihr großes Geschäft nicht mehr im Klo zu machen, benahm sich sonst völlig normal. Beim TA kam raus das sie ein Darminfekt hatte.
 
Emil

Emil

24.748
175
Emil war ja erst vor kurzem dort. Er hatte auch einen Magen-und Darminfekt mit Fieber und anscheinend eine Blasenentzündung.
Bei ihm merkt man sofort, wenn er kränkelt, da er dann apathisch ist und sich zurück zieht.
Wenn , tippe ich eher auf Rasmus. Mit Beiden gleichzeitig fahren wir auf keinen Fall. Höchstens nacheinander. Rasmus halte ich im Moment für vorrangig. Mal schauen, was die TÄ sagt. Wenn sie vorsichtshalber Emil auch noch sehen möchte muss der Panikkater da wohl durch.
 
Nelly12

Nelly12

2.196
220
Ihr habt aber wirklich Stress mit euren Beiden. Ich würde auch zum TA gehen um sicher zu sein, dass keine Erkrankung Ursache für das Verhalten ist.
Deine Schilderung legt indes die Vermutung nahe, dass der Tigerkater der „Stein des Anstoßes“ für Rasmus ist. Denn bevor er ihn gesehen hat, war er doch normal.
Wenn nun gesundheitlich alles ok ist, wie könnte man es dann vermeiden, dass Rasmus den Tigerkater sieht? Du kannst doch nicht alles zukleben.
Ist das eine schwierige Situation.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

9.368
497
Mhhhh tippen ist nicht wissen....
manch eine Krankheit merkt und sieht man nicht.
 
Emil

Emil

24.748
175
Ihr habt aber wirklich Stress mit euren Beiden. Ich würde auch zum TA gehen um sicher zu sein, dass keine Erkrankung Ursache für das Verhalten ist.
Deine Schilderung legt indes die Vermutung nahe, dass der Tigerkater der „Stein des Anstoßes“ für Rasmus ist. Denn bevor er ihn gesehen hat, war er doch normal.
Wenn nun gesundheitlich alles ok ist, wie könnte man es dann vermeiden, dass Rasmus den Tigerkater sieht? Du kannst doch nicht alles zukleben.
Ist das eine schwierige Situation.

Ja, das ist erst aufgetreten seit der Tigerkater hier aufgetaucht ist. Vorher waren ja auch schon andere Katzen da. Gerade die Bande meiner Tierheimleiter liebt unseren Garten. Da hat sich aber keiner direkt mit der Nase an das Terrassenfenster gesetzt. Die halten immer einen gebührenden Sicherheitsabstand ein. Der dicke Mops leider nicht. Der wollte nicht einmal abhauen, als ich gegen die Scheibe geklopft habe, sondern hat mich nur mit großen Kulleraugen angeguckt. Das Einzige, was wirklich helfen würde wäre, wenn man bei Dunkelheit das Terrassenfenster komplett blickdicht machen könnte. Also am besten mit Außenjalousie. Innen können wir keine Rollos anbringen, da Rasmus die wahrscheinlich in kürzester Zeit zu Kleinmaterial verarbeiten würde. Wir hatten früher diese Lamellen-Rollos, aber die hatte dann der weiße Rambo völlig zerfetzt. Bringt also nichts.
 

Schlagworte

krieg zwischenkater und katze

,

krieg zwischenkater und katze

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen