Plötzlicher Krieg zwischen meinen Katern

  • Autor des Themas Emil
  • Erstellungsdatum
Emil

Emil

Beiträge
27.150
Reaktionen
493
Ich habe eben mit den Beiden gespielt. Emil fing nämlich schon wieder mit der Quietscherei an. Habe sie mit der Angel abgelenkt. Als ich kurz das Zimmer verlassen habe war die Angel auf einmal verschwunden o_O Dann sah ich den schwarzen Stab an der Sofalehne herunterhängen. Emil hatte sich das Teil geschnappt und mit aufs Sofa genommen :ROFLMAO:
 
Emil

Emil

Beiträge
27.150
Reaktionen
493
Letzte Nacht musste ich Rasmus nach einem eigentlich friedlichen Abend leider mal wieder aussperren. Beide Jungs lagen vorher noch dicht aneinander bei mir im Bett. Als ich Licht ausmachte verschwanden sie. Ich dachte sie wären zum Futtern. Nach 10 Minuten rief mich Göga aus dem Keller und meinte ich müsste die Beiden wohl trennen. Emil war auf Klo und Rasmus lauerte mal wieder um die Ecke. Emil lag völlig verängstigt beim Katzenklo. Göga hat dann Rasmus die Treppe hochgetrieben während ich den verstörten Emil nach oben locken musste. Heute ist wieder Alles so, als ob nichts war.
Wie gewöhne ich Rasmus diese neue Klo-Mobbing wieder ab ? Er macht eigentlich nichts weiter als dort zu liegen und auf Emil zu lauern. Aber Emil scheint wirklich Angst zu haben einfach an Rasmus vorbei zu laufen. Er bleibt einfach liegen und wartet.

Ich bin froh, dass Göga dies jetzt auch mal mitbekommen hat. Komischerweise ist Rasmus auch sofort die Treppe hochgelaufen als Göga ihn dazu aufgefordert hat.
Bei mir bleibt er stur liegen und zeigt mir die Mittelkralle :mad: Ich soll jetzt Göga Bescheid sagen, wenn die Situation wieder eintritt. ( wenn er dann gerade greifbar ist ) Mich nimmt der Bursche anscheinend nicht für voll.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tinaho

Tinaho

Beiträge
17.732
Reaktionen
1.185
Vielleicht kann dir ja @Geek einen Rat geben.
 
Geek

Geek

Beiträge
2.803
Reaktionen
191
Hi und sorry,
oft genug probiert, was neues fällt mit auch nicht mehr ein.
Da müßte ich ein Video sehen, das speziell zeigt was du bei einer Konfliktsituation machst und wie die Katzis reagieren.
 
Ovi

Ovi

Beiträge
834
Reaktionen
25
Wo lauert er denn? Du schreibst "um die Ecke"- um die Wandecke oder hinter diesem orangen Vorhang, den man auf den Bildern sehen kann?
 
Emil

Emil

Beiträge
27.150
Reaktionen
493
Hi und sorry,
oft genug probiert, was neues fällt mit auch nicht mehr ein.
Da müßte ich ein Video sehen, das speziell zeigt was du bei einer Konfliktsituation machst und wie die Katzis reagieren.
Ich versuche Rasmus die Treppe hochzuschicken, worauf er aber nicht reagiert.
Bei Göga hat es geklappt. Er hat Rasmus energisch angesprochen und dann Richtung Treppe geschoben ( aber ohne ihn hochzunehmen ) Emil kommt erst wieder nach oben, wenn Rasmus außer Sichtweite ist. Er wirkt dann ziemlich verängstigt. Aber oben verhalten sich Beide meistens wieder normal.

Ich bekomme hier leider keine Videos eingestellt. Auf meinem Läppi kann ich sie gucken.
Ergänzung ()

Wo lauert er denn? Du schreibst "um die Ecke"- um die Wandecke oder hinter diesem orangen Vorhang, den man auf den Bildern sehen kann?
Um die Ecke hinter dem Vorhang. Er liegt da solange bis Emil vorbei will und jagt ihn dann die Treppe hoch. ( Zumindest dann, wenn Emil sich überhaupt vom Fleck bewegt )
Manchmal lauert er auch auf dem oberen Treppenabsatz. Das ist jetzt neu. Hat er früher nie gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.019
Reaktionen
180
Ist hier ähnlich. ;) Unsere beiden kabbeln sich ja oft hinter meinem Rücken, wenn ich in der Küche stehe. Wenn es zu schlimm wird, klatsche ich dann mal in die Hände oder sage tadelnd "Hej" oder so. Dann halten beide Katzis inne, schauen mich groß an .... und machen weiter. 🙈 Da sind sie bei meinem GöGa auch folgsamer. ;)
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.291
Reaktionen
690
Ich werde nie die Kollegin vergessen, die monatelang über ihren "unerziehbaren" Hundewelpen gejammert hat. Wir waren dann mal mittags gemeinsam spazieren, Hundi immerzu am machen was ihm einfiel, abhauen etc. Sie die ganze Zeit am rumflöten ob er nicht vielleicht unter Umständen eventuell herkommen wollte. Irgendwann ist mir der Kragen geplatzt und Hundi war in Sekunden bei Fuß :ROFLMAO: . Gelingt mir bei den Katzen auch nur, wenn ich richtig sauer bin. DAS verstehen sie dann aber sehr wohl, dann werden die Ohren angelegt und sich brav getrollt, die Pfoten aus meinem Essen genommen etc.
 
Emil

Emil

Beiträge
27.150
Reaktionen
493
Zu der Hundegeschichte fällt mir gerade wieder etwas ein, worüber ich auch nach Jahren grinsen muss. Wir waren mit der ersten Riesenschnauzerhündin meiner Eltern Hiska in der Stadt und trafen dort einen türkischen Bekannten mit seinem Dobermann. Der Bekannte ist ein netter Kerl kann aber angeben wie ein Haufen Affen und ist total von sich selbst überzeugt. Beide Hunde waren nicht angeleint und dort befindet sich so eine Art Teich ( Bach ? ) auf dem auch Enten sind. Der Dobermann hatte diese schon im Visier. Sein Herrchen : der rennt nicht weg und gehorcht aufs Wort :giggle: Kaum ausgesprochen raste der Hund los ( Hiska hinterher ) Oktay wollte nun also vorführen wie gut sein Hund gehorcht und stieß einen lauten Pfiff aus. Aber komisch, der Rüde war schlagartig taub, sprang ins Wasser und jagte die armen Enten. Stattdessen bremste unsere Hiska abrupt ab, drehte um, kam zurück gelaufen und saß bei Fuß neben dem anderen Herrchen. Der guckte ziemlich verdattert aus der Wäsche und meinte mit hochrotem Kopf : Du warst doch gar nicht gemeint :ROFLMAO: Sein Hund war übrigens immer noch im Wasser als wir uns bereits verabschiedet hatten.
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.019
Reaktionen
180
Ich weiß schon, warum ich keinen Hund hab .... ;)
 
Emil

Emil

Beiträge
27.150
Reaktionen
493
Eines bleibt mir nach wie vor rätselhaft. Tagsüber geht alles ziemlich friedlich ab.
Erst am Abend ( so gegen 23:00 Uhr ) brennt die Luft. Man kann förmlich beobachten, wie Rasmus sich dann bereit macht Emil zu belauern. Gestern z.B. sind die Beiden sich im Flur begegnet und Emil kam auf einmal wie angestochen ins Wohnzimmer gerannt und versteckte sich unter der Couch. Rasmus natürlich hinterher und guckte , wo er war.
Ich habe es aber nur beobachtet und abgewartet. Irgendwann kam Emil dann vor und lief quietschend an Rasmus vorbei. Der lag dann mindestens 30 Minuten unter dem großen Tisch und bewegte sich nicht von der Stelle. Meistens dauert es dann nicht lange, bis sie sich gegenseitig anfauchen oder jagen. Damit ich wenigstens ein paar Stunden schlafen kann sperre ich Rasmus meistens in der Nacht noch aus. Am nächsten Morgen sind die Jungs dann aber absolut friedlich, gehen gemeinsam futtern und bis auf das Klo-Mobbing läuft es ganz gut. Ich spiele jetzt meistens noch vor dem Schlafen gehen mit den Jungs in der Hoffnung, dass Rasmus dann genügend ausgepowert ist und sich freiwillig zum Schlafen auf einen seiner Plätze begibt. Manchmal klappt es und manchmal nicht.
Ich frage mich, warum geraten die Beiden meistens erst nach Einbruch der Dunkelheit in Streit :unsure:
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
17.732
Reaktionen
1.185
Das ist hier aber oft auch so. Sherlock dreht auf wenn ich das Licht ausmache und ins Bett gehe. Meistens ist mein Sohn aber länger auf als ich und wenn es Justus zu viel wird geht er auf den Dachboden
 
Emil

Emil

Beiträge
27.150
Reaktionen
493
Ich hoffe, dass Göga im Frühjahr schnellstens die Terrasse erweitert und überdacht.
Dann lasse ich nachts die Tür auf und die Jungs können sich draußen amüsieren oder auch schlafen wenn sie wollen. Katzenklappe geht hier leider nicht oder nur mit großem Aufwand. Zum Glück ist unsere Gegend aber ziemlich einbruchssicher und die Nachbarn alle sehr aufmerksam.
 
Emil

Emil

Beiträge
27.150
Reaktionen
493
So, ich werde hier vermutlich nicht weiter berichten. Ich habe angefragt, ob ich die Erlaubnis erhalte hier im Forum einen ( oder zwei ) Vermittlungs-Threads zu erstellen.
Wir /bzw. ich haben uns entschlossen für die Jungs ( oder einen der Beiden ) ein neues Zuhause zu suchen. Es ist heute trotz Besuch meiner Freundin und ihres Gögas vorhin wieder eskaliert. Ich schaffe es nervlich einfach nicht mehr und ich denke auf Dauer wird es mit den Beiden nicht mehr funktionieren.
 
Miezenvogel

Miezenvogel

Beiträge
4.208
Reaktionen
336
Oh Mann Bea🥰
Das tut mir echt leid für dich/ euch!
Das ist schon eine schwerwiegende Entscheidung! Bitte überstürze jetzt nichts, was dir hinterher leid tut.
Was ist denn jetzt passiert?? Du hattest das doch jetzt ganz gut im Griff, aber wenn es dich wieder nervlich so sehr belastet, ist das natürlich schlimm!
Ich wünsche euch ganz viel Kraft und drück die Daumen für die richtige Entscheidung!
LG. 🌺🌺Gabi🐈🐈
 
Isis Bastet

Isis Bastet

Beiträge
2.551
Reaktionen
253
Warum Deine 2 so agieren wie sie es nun tun kann ich nicht erklären. Aber eins ist mir gewiss – wenn sie freien, unbeschränkten Zugang zur „Draußenwelt“ haben, wird sich ihr Verhalten ändern. Man kann sich bequem aus dem Weg gehen, wenn man denn nur möchte und es keinen vierbeinigen Türsteher gibt. Katz ist sogar froh, wenn sie wieder drin ist und auf den wohl bekannten Genossen treffen kann (eigene Erfahrung).

Ich würde den Einbau einer Katzenklappe erst mal versuchen, auch wenn es mit Schwierigkeiten verbunden ist. Möglich ist es irgendwie immer, im Extremfall sogar über eine am Haus installierte „Katzentreppe“ (hab ich ein Bild von, leider irgendwo in den Tiefen meiner diversen, chaotisch organisierten Speicher).
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen