Wenn Tierliebe zur Krankheit wird: Animal Hoarding

Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Verwahrlost, verhungert, verdurstet, Druse: 39 Pferde mussten eingeschläfert werden


Aabenraa/Stepping/Kolding (aho) – Am Mittwoch*abend mussten in Dänemark auf einem Hof in
der Nähe von Stepping 39 ausgehungerte Pferde eingeschläfert werden. Sechs Ponys waren bereits verendet. Wie die Zeitung „Nordschleswiger“ berichtet, waren Polizei und Mitarbeitern der Veterinärbehörde in Hadersleben bei einem Kontrollbesuch auf die Tragödie gestoßen........

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Kadaver von Artgenossen angefressen: 49 Hunde standen im eigenen Kot


St. Pölten (aho) – Einer Tierhalterin im Waldviertel (Niederösterreich) wurden am Dienstag von der Polizei und dem Amtstierarzt 49 Hunde abgenommen. Die Hunde waren laut Polizei ausgehungert und standen im eigenen Kot. Die Frau betreibt nach Polizeiangaben den Verein “Welpen in Not ” und beherbergte insgesamt 43 erwachsene Hunde und 6 Welpen......

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Bestialischer Gestank, Kot, fensterlose Räume: Veterinäramt befreit Tiere aus der Gewalt eines Hundezüchters


Siegburg (aho) – Am gestrigen Montag (07.02.) konnten aufgrund eines Hinweises durch Tierfreunde und dem engagierten Einsatz von drei Mitarbeiterinnen des Kreisveterinäramtes, zahlreiche Tiere aus einer katastrophalen Haltung in Hennef (Rhein-Sieg-Kreis) befreit werden. Bei der Überprüfung des Hundezüchters bot sich das Bild einer erschreckend verwahrlosten Tierhaltung. Insgesamt 14 Hunde, darunter 4 Welpen, eine Katze, rund 50 Kaninchen, sowie etwa 20 Meerschweinchen und Hamster lebten in fensterlosen, abgedunkelten und vollkommen verkoteten Räumen ohne Belüftung und artgerechte Versorgung mit Futter und Wasser. In den Räumen herrschte ein kaum zu ertragender, atemraubender Gestank...........

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Überall Kadaver, kein Futter, ekelhafter Gestank: Bauer lässt Schweine und Rinder jämmerlich verenden


Koblenz (aho) – Aufgrund eines anonymen Hinweises an die Polizei Cochem (Kreis Cochem-Zell) wurden auf dem Hof eines Landwirtes und in einem angrenzenden Waldstück mehr als 60 teilweise skelettierte Tierkadaver entdeckt. Wie die in Koblenz erscheinende Rhein-Zeitung berichtet, hatte der Landwirt seine Rinder und Schweine nicht mehr gefüttert. Selbst für hart gesottene Polizeibeamte und Veterinäre war das ein Schock, so die Zeitung in einem Bericht.........

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Hundedrama im Zietlow-Anwesen: Angebliche „Hundeexpertin“ muss sich vor Gericht verantworten


Daun (aho) – Vor dem Amtsgericht Daun beginnt heute das Verfahren gegen eine „Tierschützerin“ und “Hundeexpertin”, die in einem Haus der Fernsehmoderatorin Sonja Zietlow in Üxheim-Nollenbachin (Eifel) eine Begegnungsstätte für Hunde und Menschen etablieren wollte. Das Projekt endete in einem Desaster. Die Tierschützerin kümmerte sich offensichtlich wenig um die 30 bis 50 Hunde, die das Haus verwüsteten und mit ihren Exkrementen unbewohnbar machten.......

Quelle & kompletter Bericht mit VIDEO

 
Layastin

Layastin

Beiträge
1.595
Reaktionen
17
Die Armen Dinger.

Aber da sieht man, auch Promies bleiben nicht verschohnt.
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Wunden, Parasiten, unkontrollierte Vermehrung: Betreiber einer Kaninchen-Auffangstation verurteilt


Langenfeld (aho) – Das Amtsgericht Langenfeld hat zwei Betreiber der sogenannten „Rabbit-Notstation“ wegen Tierquälerei jeweils zu einer Geldstrafe in Höhe von 600 Euro verurteilt. Die Angeklagten hatten ab Dezember 2006 in Langenfeld auf einen 400 Quadratmeter großen Grundstück eine Auffangstation für „gequälte Kaninchen“ betrieben........

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Sechs Hunde von überforderter Züchterin befreit


Eingesperrt, verwahrlost, von Kot und Urin umgeben: So finden Aktive der privaten „Tierhilfe KiMa“ und von „die Tierfreunde e.V.“ sechs Hunde der Rasse Mittelspitz auf einem Grundstück in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein vor. Durch einen anonymen Hinweis wurden die Tierschützer auf den Fall aufmerksam und zögerten nicht, direkt vor Ort aktiv zu werden. Die Hunde konnten befreit werden und suchen nun ein neues Zuhause.....

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Katastrophale Bedingungen in Schäferhundzucht im Westerwald


Bitzen im Westerwald / Gerlingen, 08.05.2011: Nachdem die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. erst Ende April massive Tierquälerei in einer Schäferhundzucht in Tettnang (Bodenseekreis) aufgedeckt hatte, folgt jetzt ein weiterer Tierschutzskandal.......

Quelle & kompletter Bericht

 
Layastin

Layastin

Beiträge
1.595
Reaktionen
17
Es geht wohl immer wieder schlimmer was?
 
streunerhof

streunerhof

Beiträge
8.212
Reaktionen
3
Und, wo sind die Berichte von den 160 Katzen auf 100m² oder die 130 Katzen auf 80m²?
Die Fälle, wo einige von uns hier direkt oder indirekt mit zu kämpfen haben/hatten?
 
mmk

mmk

Beiträge
10.993
Reaktionen
27
[ironie]
Eva, ihr seid ja auch nicht PETA
[/ironie]

Ihr steckt eure ganze Energie und euer Geld in die Tiere, denen ihr damit helft und nicht in schlagzeilenträchtige Aktionen. Danke dafür.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
180
Und, wo sind die Berichte von den 160 Katzen auf 100m² oder die 130 Katzen auf 80m²?
Die Fälle, wo einige von uns hier direkt oder indirekt mit zu kämpfen haben/hatten?

Berichte?. ich frag mich seit Jahren wo denn endlich eine echte Tierschutzaktion ist, die von Peta finanziell unterstützt wird, aber das wäre wohl nicht interessant genug für Schlagzeilen :x
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Messi-Hof mit Tierkadavern


Skellettierte Kadaver verwesten in den Ställen, mehr als 70 Pferde, Schafe und Kleintiere wurden lebend gerettet - das Ordnungsamt hat einen Bauernhof in Hummelfeld geräumt......

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

160 Schweinekadaver, Schweine und Rinder mangelernährt: Anklage gegen Landwirt erhoben


Koblenz (aho) – Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat Anklage wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen einen 44jährigen Landwirtschaftsmeister aus Forst (Hunsrück) zum Amtsgericht Cochem erhoben. (2040 Js 9757/11 StA Koblenz)

Die Anklageschrift wirft dem Landwirt vor, in dem Zeitraum vom 01.01.2011 bis zum 16.02.2011 insgesamt 160 Schweine aus seinem Schweinemastbetrieb verhungern gelassen zu haben, obwohl er als Betreiber des Betriebes für seine Tiere verantwortlich war.......

Quelle & kompletter Bericht

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Kot- und Müllgeruch: Verwahrloste Tiere aus Wohnung befreit; Halterin abgetaucht


Celle (aho) – Nach Hinweisen aus der Bevölkerung hat die Polizei Celle am Dienstag verwahrloste Tiere in einer Wohnung in der Celler Neustadt entdeckt. Die Wohnungsbesitzerin war dort seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen worden. Durch die anhaltend warme Wetterlage forcierte sich unerträglicher Kot- und Müllgeruch aus der betroffenen Wohnung. Die Wohnung wurde durch die Polizeibeamte geöffnet, drei Katzen und ein Hund befreit und an den Tierschutz übergeben. Die Tierhalterin hat mit einem Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutz zu rechnen, so die Polizeiinspektion Celle.

Quelle

 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10

Psychisch krank statt vermeintlich tierlieb


Animal Horading: Unsachgemäße Massenhaltung von Tieren nimmt zu

Mit vermeintlicher Tierliebe gehe laut Amtstierärztin Simone Nowak ein signifikantes Problem einher: Animal Hoarding, auf Deutsch „Tiere horten“. Experten bezeichnen so ein Symptom von Zwangskrankheiten, bei dem Betroffene große Mengen Tieren halten und die Vermehrung sowie die artgerechte Haltung nicht mehr unter Kontrolle haben.....

Quelle & kompletter Bericht

 
Jodas Tante

Jodas Tante

Beiträge
8.029
Reaktionen
17
Das Schlimme ist, dass glaube ich jeder von uns hier zwei bis drei solcher Fälle kennt. Und diese Menschen sind nicht böse, keine Sadisten, sondern lieben ihre Tiere und glauben, das Beste für sie zu tun. Sie sind sehr krank. Eine alte, sehr liebe Frau hatte in ihrer kleinen 50 qm-Wohnung auch bis zu 12 Katzen, viele Streuner, hat außerdem die Tauben wegen des Fütterverbots in ihrem Hof gefüttert. Alles voller Taubendreck, und die Katzen waren auch alle krank. Und weil sie so alt war, konnte sie auch nicht mehr für die Hygiene in angemessener Weise sorgen. Sie hat es nie verstanden, dass das den Tieren nicht gut tut, auch nicht nachdem der Tierschutz die Tiere abgeholt hat. Ich glaube, den Kummer über den Verlust ihrer Tiere hat sie nie überwunden. Es ist sehr tragisch.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen