anjulis Pflegekatzen international - echte Berliner und ihre Freunde (Cats at Andros e.V.)

  • Autor des Themas anjuli
  • Erstellungsdatum
anjuli

anjuli

623
18
Ich komme im Moment kaum dazu forentechnisch was zu schreiben - ich habe gerade sehr viel um die Ohren.

Den Pflegis geht
es gut.

Die Kuscheljungs Vincent und Pi


Valentine und Augustinus



Von einigen ehemaligen Pflegis, jetzt im neuen Zuhause, habe ich Nachricht bekommen.
Star geht es blendend.


Yuna und Panda lassen es sich ebenfalls gut gehen.


Weniger gute Nachrichten gibt es von den Minis in Athen. Sie haben blutigen Durchfall, waren über eine Woche in der Klinik. Es wurde besser, nun sind sie aber schon wieder krank. Mich belastet das sehr.
 
Strexe

Strexe

7.225
46
Oh, menno, die armen Minis. Meine allerbesten Genesungswünsche für die kleine Bande.
 
Tinaho

Tinaho

12.513
166
Hier sind auch Daumen und Pfötchen für die Mini-Griechen gedrückt.
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

5.493
23
Für so kranke Minis hängen die Kleinen aber doch recht agil im Gitter. Dann hoffen wir mal das Beste für die Truppe und drücken die Daumen.
Ich war jetzt auch ganz angetan von Augustinus, er hat so einen besonderen Blick, finde ich.
 
Miezenvogel

Miezenvogel

2.630
26
Schön, daß es Star so gut geht. ♥

Und wie schön und zufrieden er aussieht, im Gegensatz zu früher. Es ist immer wieder toll mit anzusehen, wie sich die Miezen verändern, sobald es Ihnen gut geht undgeliebt werden.

Bei Yuna und Panda ganz genauso, schön, daß sie zusammenbleiben konnten.

Nur bei den kleinen Griechen muß man noch feste die Daumen drücken! Ich hab schon mal angefangen! ???VIEL GLÜCK???

LG. Gabi??
 
anjuli

anjuli

623
18
Danke für die guten Wünsche für die Mini-Athener. Ich plane die nächste Reise nach Griechenland, in einem Monat bin ich wieder da und hole sie direkt ab.

Heute liefere ich Fotos von Aslan nach. Der Knirps hat sich echt rausgemacht. Am Montag hat er seinen Kastra-Termin und kann danach umziehen. Heute bekommt er Besuch - ansonsten geht er am Wochenende offiziell in die Vermittlung.



Beim Kuscheln mit Pi


Vincent putzt Aslan


Pi ist ein verspielter unbefangener junger Kater geworden


Und arbeitet am Robben-Eisbär-Status ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
anjuli

anjuli

623
18
Hier kommt ein buntes Fotoupdate vom Wochenende:

Alle kuscheln mit allen - hier Vincent und Pi


Nochmal Vincent und Pi



Aslan, Valentine und Augustinus


Aslan und Augustinus


Valentine ist ein fotogener Knopf




Augustinus und Pi verstehen sich gut, kuscheln miteinander und sind auch spielerisch auf einem Level - auch die beiden sind ein gutes Duo zum Zusammenvermitteln



Ergänzung ()

Aslan hat die Kastra problemlos überstanden und ist fit und natürlich hungrig im Pflegizimmer gelandet. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
anjuli

anjuli

623
18
Es gibt eine Reihe von neuen Nachrichten und Entwicklungen mit gemischten Inhalten - Gutes und Schlimmes.

Vincent und Pi haben sich phänomenal gut entwickelt - hier eine Rückschau und der Jetzt-Vergleich:

Pi Ende Juni und jetzt 4 Monate später


Vincent ebenfalls Ende Juni und Ende Oktober.

Kastration, Parasitenbehandlung, Antibiotika und viel, viel Futter machen den Unterschied.


A. hat zwei Hunde in einem kleinen Käfig gefunden, ca. 2-3 Jahre alt. Beide sind aufgeschlossen und verspielt, erstaunlicherweise stecken diese Tiere solche Haltungsbedingungen mit wenig psychischen Schäden weg.



Das ist der Schäferhund, der auf dem Bild oben ein Stück Pappe zum Spielen zu A. trägt.


A. hat die Haltungsbedingungen der Polizei gemeldet und sucht natürlich einen Platz für die beiden. Der Verein, der Louise und Mogli übernommen hat, kann sie nicht aufnehmen. Wenn ihr gute Plätze wisst, meldet euch.

Gerade gestern hat A. noch einen jungen Streuner gefunden, der jetzt übergangsweise bei ihr auf der Terasse sitzt. Auch dieses Kerlchen (Rüde oder Hündin, kann ich bei Interesse gerne erfragen) sucht ein Zuhause. Die Vermittlungschancen für Hunde an gute Plätze auf Andros sind bekanntermaßen schwierig.



Das ist Sofi, die Mutter von Nubi und Narnia (den Ns), die in Berlin ein wunderbares neues Zuhause gefunden haben. Sofi wurde von A. im Sommer 2017 schwerverletzt mit drei Kitten aufgefunden, ein Vorderbein musste amputiert werden. Sofi blieb bei Anna und hat nun ein gesundheitliches Problem - sie kann nicht mehr sehen - das auf Andros nicht ausreichend behandelt und diagnostiziert werden kann. Sofi verkriecht sich und hat anscheinend Schmerzen (das Bild ist aus der Zeit, als sie noch gesund war) und A. fragt, ob ich sie mit nach Berlin zur Diagnostik (und dann Vermittlung) nehmen kann.



Nun sind meine Pflegeplätze voll ausgebucht und ich habe keinen Platz, um sie aufzunehmen, aber ich würde gerne A.s Bitte nachkommen, denn sie tut vor Ort so unglaublich viel und es ist belastend für sie, ihre Katze leiden zu sehen. Ich hoffe also, dass noch einige der aktuellen Pflegis bis Dezember vermittelt werden können, wobei ich bei der Vermittlung eben auch keine Abstriche mache.

Es gibt eine weitere Nachricht, über die ich nur schwer berichten kann. Auf Andros wurden in mehreren Dörfern Katzen vergiftet, auch an meiner neuen Futterstelle, bei der ich das letzte Mal überwiegend kastriert habe. A. hat die Katzen gefunden und Fotos gemacht, auch dies wird der Polizei gemeldet (wenn auch mit wahrscheinlich wenig Konsequenzen).
Dies ist eine der toten Katzen von der Futterstelle.

Ich habe von vielen Menschen gehört, dass Katzen vergiftet werden, ich habe es aber noch nicht persönlich mitbekommen.

Bei dieser entsetzlichen Nachricht ist es mir für mich ein tröstender Gedanke, dass zwei der Katzen der neuen Futterstelle bei A. (der Person von Futterstelle 2 - auf Privatgelände und daher sicher) untergekommen sind. Bisou kam direkt nach ihrer Kastration im Sommer 2018 dorthin (sie ist auf einem Video vom September zu sehen, bei Interesse suche ich es raus - und sie sieht absolut toll aus, ich habe sie kaum wieder erkannt).
Und A. hat dieses kleine Kitten gerade noch rechtzeitig von der Futterstelle geholt. Wir haben erst überlegt, ob wir es dort lassen, denn es gab eine (scheue) Mutterkatze dazu, dann hat A. es aber mit Blick auf den Winter und die schwierigen Lebensbedingungen der Katzen an dieser Futterstelle (direkt an einer viel befahrenen Straße, sehr öffentlich gelegen, viele Menschen von "außen", also entsprechend ungeschützt) mitgenommen - das wird dem Kleinteil wohl das Leben gerettet haben.
So sah sie direkt nach Ankunft an Futterstelle 2 aus.


Das ist ein aktuelles Bild.



Den Katzen an Futterstelle 1, der ersten von mir eingerichteten Futterstelle, geht es gut. Sie sind gesund, profitieren von Kastration, Parasitenbehandlung, der im Sommer erfolgten Antibiose gegen Katzenschnupfen und der regelmäßigen Fütterung. Die Futterstelle liegt geschützter eher in der Dorfmitte und es ist im ganzen Dorf bekannt, dass diese Katzen kastriert sind und gefüttert werden. Ich hoffe, dass dies einen Schutz für sie darstellt.




Sania&Ylvi kommen zurück zu mir und suchen damit erneut ein schönes Zuhause.

Im jetzigen Zuhause haben sie gesicherten Freigang kennen und lieben gelernt, brauchen das also wieder bzw. können in sicherer Gegend auch in unbegrenzten Freigang gehen. Wenn ihr für die beiden einen schönen Platz wisst, sagt gerne Bescheid. Es wäre schön, wenn sie nicht lange im Pflegizimmer sitzen müssten, es ist für Rückkehrer, wenn sie schonmal viel Platz und Familienleben kennengelernt haben, keine leichte Umstellung.

Und gerade kam die Nachricht von der Athener PS, dass klein Rot-Kurzhaar einen "Zusammenbruch" (viel mehr weiß ich nicht) hatte. Ich habe sie gebeten ihn in die Klinik zu bringen, zur Behandlung oder zur Erlösung, je nachdem wie es um ihn steht und welche Chancen es gibt.

Im Dezember reise ich wieder nach Griechenland.
Ergänzung ()

Der kleine Knopf ist in der Klinik und wird behandelt

Ergänzung ()

Der kleine Knopf hat es nicht geschafft...
 
Zuletzt bearbeitet:
Paule

Paule

4.049
64
Freud und Leid liegen so dicht beieinander im Süden. Es tut mir leid für den kleinen Knopf, er hatte sein Leben doch noch vor sich.
R.I.P. kleiner Mann.

PS: Sania und Ylvi baue ich ein.
 
Miriquidius

Miriquidius

30
0
Damit er nicht namenlos zu den Sternen reisen muß, haben wir ihn Miko genannt. Leb wohl, Miko!
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

8.564
193
es ist schön das Miko nun nicht namenlos geblieben ist. Erinnerungen bleiben haften , wenn man auch einen Namen hat Er hat gekämpft, aber sein kleiner Körper konnte nicht mehr.

lg
Verena
 
Ilvy

Ilvy

6.340
122
Es sind so wundervolle Katzen, die du uns zeigst; jede ist so ausdrucksstark.
Danke vielmals, wie ihr ihnen beisteht und euch für sich einsetzt.
Das Bild des vergifteten Kätzchens ist so traurig- schlimm.
Miko, gute Reise...Wie geht's den anderen kleinen kranken Mäusen denn?
Arslan ist ja übrigens auch ein ganz ganz Süßer.
Und deine Vorher- nachher- Bilder sind der beste Beweis, wie viel Glück und Lebensfreude möglich sind, wenn Sicherheit und Liebe da ist-
Liebe Grüße, Maja
Ergänzung ()

Sorry, Aslan heißt er...
Und natürlich denke ich bei den Vorher- nachher- Bildern auch daran, was medizinisch für die Katzen durch euch getan wird.
 
anjuli

anjuli

623
18
Viele von euch fragen hinter den Kulissen, wie es den drei verbliebenen Minis geht. Im Moment sind sie nicht akut krank, wenn auch weiterhin angeschlagen. Anfang Dezember hole ich sie ab.

Wer findet sie raus?
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

5.493
23
Das ist ja eine süße Truppe. Da finde ich "deine" echt nicht raus.
Die Armen hatten einfach einen miesen Start und das hängt dann ewig hinterher, da kann man nichts machen. Du versuchst ja alles.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

7.494
293
Ein kuschelklumpen! Zu schön!
Weiterhin alles gute für die Zwerge!!!!
 
Tinaho

Tinaho

12.513
166
OmG, bei dem Foto bekomme ich einen Zuckerschock.
Ich wünsche auch alles gute für die Zwerge.
 
Malli86

Malli86

1.068
2
:love::love::love: Wie süss ist denn dieser Katzenhaufen???? Also ich kann weder zählen, wieviel Katzen überhaupt in diesem Haufen versteckt sind noch deine ruasfiltern...
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

8.564
193
Nun es dürften die Kleinsten sein....alle hatten ja etwas mit Rot.... mir geht mein Herzelein auf.

Alles gute für die drei
 

Schlagworte

Sunny Sheu [email protected] mail

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen