Vom Scheuchen zum Herzblatt

  • Autor des Themas sunburst
  • Erstellungsdatum
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Heute hat mich kira doch sehr überrascht. Ich hatte besuch von Freunden und wärend ich in der küche war lies sich kira nicht nur von diesem streicheln sondern lief einem der beiden gäste auchnoch über den schoß. Und als dann noch die spielangel ausgepackt wurde
konnte man deutlich erkennen wie kira auch daran zumindest deutliches interesse signalisierte. Wir konnten es alle kaum glauben. Seit Jahren kennen sie kira schon und sahen den ein oder anderen Fortschritt auch mal mit eigenen Augen aber das...
Es muss Wendy sein, ich hab mir sonst keine andere Erklärung. Seit dem Moment als ich das häufchen elend zu der verschüchternden in die ecke gedrückte trauernde kira setzte veränderte sich kiras welt genauso plötzlich damals als garfield ihr eine runter haute.

Ich werde es nie vergessen wie ich wendy einen tag später erneut zu kira lies und diese auf dem bett auf ihren noch wackeligen beinchen auf kira zu lief. Genau in dem Moment kam die sonne vor als sich ihre köpfe berührten und mir die tränen kamen. Vor Rührung und vor trauer um meinen Sternenkater garfield.
20211024_103626.jpg
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Soharmonisch wie es am Wochenende aussah ist nun schlagartig gekippt und ich bin sehr traurig 😢
Nun kommt doch die phase die ich befürchtet habe. Wendy ist seit Montag so aufgedreht und verspielt. Schläft gefühlt garnichtmehr und hat nur sehr kurze ruhe Phasen. Alle versuche meinerseits sie auszupowern bringen leider so nichts.

Kira wirkt immer gestresster und ist nurnoch am fauchen und wendy meidet sie wieder komplett aus angst eine auf den deckel zu bekommen 😢

Habe echt Angst das das die heranwachsende beziehung zerstört und ich wendy nun doch ein passenderes zuhause suchen muss.

Eigentlich ist eine pflegekatze inplanung die zeit die das aber noch braucht bis diese kommen kan hielt ich für genau richtig. So das kira sich erstmal an die neue feste situation gewöhnen kann und in ihren Fortschritten gefestigt genug ist.
Dann soll eine pflegekatze dazu kommen die über winter dringend ins warme sollte und je nach entwicklung dann ein zuhause für sie suchen möchte. Diese könnte vielleicht mit wendy toben und kira wäre nicht nur rntlastet sondern kann auch sehen wie das funktioniert denn auch da zeigte sie schon minimale ansätze aber war völlig überfordert da sie sichtlich nicht wusste was wendy von ihr erwartet.
Sonntag ist sie sogar von sich aus zum spielen gekommen als wendy noch schlief.
Es sah wirklich so gut aus und nun diese schlagartige wendung. 😞
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
16.575
Reaktionen
4.782
Die Fotos sehen ja ganz süß aus. Aber anscheinend wurden sie aufgenommen, bevor es die neuen Probleme gab. Bei Kira und Wendy zeigt sich, dass eine erwachsene, sehr vorsichtige Katze und ein einzelnes Kitten, das beginnt, die Welt zu entdecken und jede Menge Energie hat, zumindest in dieser Phase nicht gut zusammenpassen.

Kira braucht wohl eine ruhige Partnerin, die sich ihr aber auch unterordnet, dann würde sie wohl auch gerne kuscheln. Wendy möchte kuscheln, bemuttert werden, spielen, raufen. Ihr tut Kira gut, um sie noch etwas zu erziehen und zu bemuttern, aber sie ihr kann keine äquivalente Spiel- und Tobe-Partnerin sein.

Vielleicht würde eine dritte Katze, die für Wendy Ruhe reinbringt, die aber auch Kira auspowert, beiden guttun. Ich hoffe, dass du die passende Pflegekatze findest, die dann vielleicht dauerhaft deine Katzengruppe vervollständigen kann.
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Danke mennemaus für deine Antwort. So sehe ich das auch und hatte ich auch schon die ganze zeit befürchtet.
Deshalb ware ich auch verhalten wendy fix zu behalten zu wollen und weiter auf der suche nach einer älteren katze. Aber nun fällt es mir auch schwer sie zu trennen nach dem sie schon so zusammengewachsen sind.
Eine Pflegekatze war von Anfang an geplant damit sich sozusagen kira ihre Partnerin aussuchen kann aber da spielte das Schicksal nochmals anders rein.
Natürlich spiele ich auch mit dem Gedanken einer dritten katze aber da ich gerne im tierschutz tätig bin und auch gerne weiterhin Pflegekatzen aufnehmen möchte weis ich das meine Kapazität mit 3 katzen bereits erschöpft wäre da ich allen gerecht werden möchte...
Ein Dilemma

Jedenfalls ist vor einer halben stunde endlich ruhe eingekehrt. Gefühlt schläft wendy seit montag das erste mal wieder. Davor war sie durchgängig am toben und kam einfach nicht zur ruhe. Sie hat sich auch zaghaft doch nochmal zu kira getraut die sie sofort freudig und überschwänglich empfangen hat:love:

Eine lösung muß auf jedenfall her.

Hab auch nochmal viel nachgedacht und alte bilder durchforstet. Es stimmte nicht. Garfield hatte damals sehr wohl an kira Interesse. Nur war die zusammenführung 4 jahrelang nie abgeschlossen da kira sich erst nach und nach zu einer katze entwickelt hat. Sprich so tehmen wie dosi teilen kam erst nach 2 Jahren auf. Nach 3 futterverteidigung etc.
Und als kira vollständig katze war (wenn auch noch lange nicht normal) wurde Garfield krank und kämpfte 1 jahr seinen eigenen kampf. Traurig das er es nie erleben durfte was nun wendy erlebt. Sie hat ihm viel zu verdanken.

So nun die kleine ist wach. Weiter gehts mit bespaßung.🙈
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Geht weiterhin aufregend in kiras leben zu.
Langeweile kommt zwar schon wieder in Ansätzen auf aber weit nicht das was es vor garfields tod war.

Habe letzten Sonntag bettchen vom kratzbaum umgenäht. Jetzt ist es gemütlicher und größer aber ansich habe ich lediglich die innenfüllung anders verteilt. Kira hat jetzt noch damit zu kämpfen. Desweiteren habe ich mein schlafzimmer endlich geschafft nach dem es zum pflegezimmer wurde wieder in den ursprungszustand zu versetzen. Auch das muss die süße maus erstmal verdauen. Aber es wird langsam.

Wendy habe ich zu chibi umgetauft (war lange unschlüssig und der erste name sorgte für Verwirrung).
Tsja und die kleine chibi wird langsam vom baby zum Teenie. An das muss sich nicht nur kira gewöhnen.
Suche jetzt aktiv und händeringend nach einer pflegemieze um hoffentlich etwas entspannung rein bringen zu können.
Durch die ganzen veränderungen ist kira momentan sehr angespannt was chibi zu spüren bekommt aber inzwischen ganz gut umgehen gelernt hat damit.
Was kira noch nicht versteht ist das sie chibi damit verkrault. Hoffe sie lernt es noch das sie selbst schuld daran ist dann plötzlich allein da zu stehen.
Chibi ist zwar wieder ruhiger geworden aber slles in allem bräuchte sie schon nen spielpartner. Zumindest würde das vieles erleichtern und chibi in der jetzigen lebensphase profitieren.

Mittwoch stand dann der zweite impftermin an. So entspannt war ich seit ich kira habe noch nie vor der ein"fang" aktion. Chibi inzwischen zutraulich genug (vor vier wochen war es noch deutlich schwieriger) und kira, kira war ein traum. Einfach box hin katze hoch und rein. Fertig. Himmlisch.
Bei der TÄ hat sie sich ebenfalls benommen wie ein Engel. Unvorstellbar vor 4 Jahren klebte sie der TÄ im gesicht und jetzt stellt euch mal vor, sie hatte vergessen kira fest zu halten. Die Maus lag einfach brav kauernd auf dem behandlungstisch und zuckte erst als versehendlich die kralle zu tief gestutzt wurde. Das tat mir im Herzen weh. Zum glück blutete es nicht aber weh tats ihr hinterher noch. Und was macht sie, sie zuckt nur und gab einen faucher von sich. Mehr nicht. So eine ein goldschatz ist sie geworden.

Und gestern zeigte sie das zweite mal seit ich sie habe wieder ansätze mit chibi spielen zu wollen. So süß unbeholfen und überfordert zu gleich.

Auf den schoß geht sie momentan leider garnichtmehr und aufs bett auch nichtmehr aber ich kenne das von ihr. Das braucht jetzt ein paar wochen/monate und danach wird nochmal kurz angetestet und dann zum standart programm hinzugefügt. Die zweit dazwischen braucht es wohl um vielleicht zu verarbeiten und mit dem neuartigen glücksgefühl klar zu kommen bevor sie wirklich bereit ist einen neuen schritt ins normale katzenleben zu starten.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.007
Reaktionen
3.221
🍀🍀🍀 toll das du Geduld hast 👍
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Da kommt eine Sache und schon ist es aus bei der Maus :cry:
Habe kira sehr lange nichtmehr so erlebt. Mir blutet das Herz.
Chibi ist in ihren 5 Minuten den kratzbaum hoch gehechtet wie ne wilde und hat nicht gesehen das kira oben lag. Ist voll auf sie drauf.
Wie das ausging könnt ihr euch ja denken. Bin froh das chibi sich nicht ernsthaft verletzt hat aber die pfote tat erstmal schon weh. Sich auchnoch mehr.

Aber kira hat es heftig erwischt. Der schreck sitzt. Denn sie hat wieder den verstörten blick, ist nicht ansprechbar und sitzt wie versteinert da. Völlig weg getrifftet von der welt. Nichtmal streicheln hilft und das hilft ihr eigentlich immer. Wie ich so schon zu sagen pflege bei ihr "mut anstreicheln". Aber sie bekommt es garnicht mit. Sie ist wieder ganz weit weg.
So ein sch...
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
16.575
Reaktionen
4.782
Das war sicherlich eine dumme Situation, aber ich denke, dass Kira mittlerweile schon eine gute Entwicklung gemacht hat und dass sie das nicht dauerhaft zurück werfen wird. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das schon morgen wieder anders / besser aussieht. 🍀

Vielleicht kannst du ihr ja auch dabei helfen, indem du zuversichtlich bleibst. Unsere eigenen Ängste und Sorgen übertragen sich auf unsere Tiere, wenn wir selber positiv gestimmt sind, überträgt sich das auch. :)
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Hier kommt ein Weihnachtsupdate von Kira :)

Danke für deine aufmunternden worte @mennemaus.
In einer Hinsicht hast du recht. Kira braucht zwar ihre zeit aber nach einer woche kann ich sagen das sie wieder auf einem sehr guten weg ist. Am nächsten Tag sah die welt allerdings noch düster aus und auch jetzt ist sie noch nicht wieder ganz auf dem Stand vor dem Vorfall.

Was chibi betrifft hat es leider einen radikalen cut gegeben:cry:
Chibi hat richtig sehnsucht nach kira aber diese hat regelrecht angst vor und wirkt gestresst sobald diese wieder herum flitzt was sie altersentsprechend natürlich oft tut.

Kuscheln ist garnichtmehr drin. Putzen nur ab und an ein kurzer lecker. Aber hauptsächlich faucht kira sie weg.
Chibi sucht daher immer mehr nähe zu mir. Was an für sich natürlich schön ist aber nicht auf hinblick den grundes. Sie leidet gerade sichtlich und dabei kann sie garnichts dafür. Sie wäre niemals absichtlich auf kira gehechte.

An heilig abend hab ich dann erstmal ne panikattake bekommen. Völlig grundlos zum nächst besten noch geöffneten Tierarzt gerast und ich muss sagen. Ja ich gehe in notfällen da schon wieder hin aber eben nur in notfällen.
Ist immer das gleiche da wird man so rassant abgefertigt das man erst als man mit leichtem geldbeutel vor der tür steht realisiert was jetzt eigentlich los war.
In dem fall wars völlig für die katz aber im sprichwörtlichen sinn🙈

Kiras wunde am bein war pure einbildung. Und das röntgen schön und gut um mal ein bild von ihrer wirbelsäule zu haben aber auch wiederum völlig unnötig da es keine neuen erkenntnise brachte.
Die kortisonspritze war auch unnötig. Aber nun ist sie drin und schaden kanns nicht. Vielleicht hilft es ihr tatsächlich sich schmerzfreier zu bewegen. Auch wenn ich nichts an ihrem verhalten ausmachen kann.

Naja auf jedenfall war kira erstaunlich. Ich durfte nicht mit zum röntgen aber scheinbar hat sie es ohne murren mitgemacht und lag brav still. Ganz ohne Narkose.
Auch die 1 stündige autofahrt hat sie braf mitgemacht. Hinzus auf dem Rücksitz wars bischen schwierig. Auf dem weg zurück hatte ich sie neben mir das schaffte ihr erleichterung.

Was ich immernoch feier ist das ich sie inzwischen so problemfrei hochnehmen und in den katzenkorb setzen kann. Das sie bei tierärzten so kooperativ geworden ist kann ich wiederum noch immer nicht glauben😅

Ich weis noch das erste mal kurz nach dem ich sie bei mir hatte. Die zähne mussten teils entfernt werden und erst der dritte termin hat geklappt weil ich keine chance hatte sie in den korb zu bekommen. Erst bei termin 3 wo es hieß ich könne sie irgendwann im laufe des tages bringen und soll mir keinen stress machen. Da hatt es mit innerer ruhe und viel geduld gegen 13 uhr geklappt. In der praxis angekommen hätte sie noch warten müssen aber wurde do zusagen als Notfall dazwischen geschoben weil sie im korb randalierte. Spritze setzen war nur im käfig mit viel handtücher gegen die gitterstäbe quetschen möglich.
Auch vor 1,5 jahren weis ich noch als sie sich mit covid-19 infizierte (jup beide meiner miezen hatten es nachweislich). Das erste mal wo sie so krank war. Sie lies alles mit sich machen auch tierarzt war kein problem. 2 wochen später als sie sich wieder fitter frühlte, keine chance. War nicht dazu zu bewegen in den korb zu gehen🙈

Und jetzt...so eine heftige wandlung. Ich kann es nur mit chibi erklären eine ander Erklärung habe ich nicht.
Die letzten beiden male hab ich sie zusammen mit chibi in einen korb. Gestern war sie allein auf großer Reise und wiederum chibi das erste mal allein zuhause. Die hat das übriges auch gut gemeistert obwohl ich bestimmt gut 2,5 stunden weg war.
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Kira hat gerade richtig Spaß 😅

Endlich hat sich einer der katzen zurück in den Garten getraut. Garfield hatte gegen ende alles markiert und als sein revier abgesteckt. Schon daran war zu erkennen das er nichtmehr er selbst war:cry:

Jedenfalls haben bei meinem einzug die nachbarskatzen sich zusammen geschlossen und auch meine beiden herzlich empfangen. Ich nannte sie immer die katzengang. Und die hat regelmäßig meine beiden abgeholt und die gegend unsicher gemacht. Kira hatte sich leider nie mitgetraut aber dafür gabs gartenpartys:c035:
Bei den Streifzügen ist nur garfiel mit.

Leider hat mit dem markieren das ganze aufgehört und da kira sich nicht aus dem Garten traut...und nun kam einer der kater zurück. Ihr könnt euch nicht vorstellen was draußen gerade los ist. Kira völlig aufgebracht am rum flitzen. Hoffe der kater sagt dem rest bescheid das sie wieder herzlich willkommen sind.

Ist ja schon dunkel und ich hab keine ahnung was die da machen aber das kira schon ne halbe stunde draußen ist ist sehr ungewohnt.

Aber auch gestern hatte sie die freude ihres lebens. Mir kommen vor rührung noch immer die tränen.
Hab chibi am geschirr mit nach draußen genommen und chibi war natürlich überfordert mit allem aber kira fand es richtig toll. Erst wollte sie chibi alles zeigen und als das nicht klappen wollte hatte sie die ersten 5 minuten ihres lebens. Ungefähr wie jetzt nur das sie dabei noch anfing mit allem zu spielen was bespielbar war. So mega süß, sie freute sich so unglaublich das die kleine mit draußen war und die stand nur da und hatte mit sich zu tun😅

Alles in allem ist sie wieder ganz die alte aber momentan richtig genervt weil chibi an ihr klebt wie ein schatten. An das getobe scheint sie sich jedoch inzwischen gewöhnt zu haben und ganz langsam kommen auch wieder zarte kuschelversuche zurück.

Das kortison scheint tatsächlich bischen was gebracht zu haben. Sie wirkt alles in allem aufgeschlossener und geht nichtmehr so buckelig wie gewöhnlich.

So jetzt hol ich sie aber rein. Sonst erkältet sie sich noch. Wäre nicht das erste mal🙈
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Das war jetzt vielleicht ne diskusion aber sie lies sich überzeugen. So unglaublich süß. Eine unterhaltung hab ich seit garfield... schon lange nichtmehr mit ihr geführt. Sie ist wirklich sehr gut drauf die letzten tage. Vielleicht doch das kortison. Muss ich mal beobachten. Aber das das sind so normale Momente mit ihr, für mich jedesmal ein geschenk.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
16.575
Reaktionen
4.782
Das freut mich sehr für dich und für Kira, dass sie gerade so aufblüht und ihre Freude am Draußensein wieder für sich entdeckt hat. Ich habe den Eindruck, dass Kira dich jetzt häufiger überrascht, weil sie sich doch viel positiver entwickelt, als du es erwartet hast. :)
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Die letzten tage ist kira von chibi wieder sehr gestresst. Ich hatte ihr dann die schlafzimmertür dauerhaft aufgelassen aber gemerkt das sie wirder durch ihren rückzug in Depressionen rutscht. Nun ist seit gestern wieder zu und sie kämpft mit sich aber es wird.
Leider kam der kater nichtmehr zu besuch. Kira sucht noch immer nach ihm aber leider ohne erfolg.

Aber so mega süß, an Silvester wollte ich nicht mit chibi raus. War mir zu gefährlich. Kira hat das nicht eingehen. Sie saß protestierend an der tür 😅 half nur leider nix, also entschied sie sich auch drin zu bleiben.

Außerdem hab ich mich nun fix entschieden. Eine kleine spanierin wird bald mit bei uns einziehen:)
Hoffe sie ergänzt das duo.
Leider hat kira sich nie erholt von dem Unfall und genießt chibi noch immer mit Vorsicht. Trotzdem möchte ich sie ungern trennen.

Mein weiterer Gedanke ist das ich bisher immer das selbe Dilemma hatte. 1 katze stirbt und die jüngere bleibt allein zurück. Als ich damals schonmal 3 katzen hatte konnte ich mich meiner trauer wenigstens hingeben und musste mir nicht noch um die verbliebenen katzen sorgen machen. Bin gespannt wie kira mit 2 zurecht kommt.

Jedenfalls musste ich als Vorkontrollenersatz heute ein Video schicken. Das hat kira ganzschön zugesetzt. Kaum zu glauben aber das ich mit dem handy herum laufe und dabei quasle hat sie ganzschön mitgenommen. Musste sie erstmal ne halbe stunde lang beruhigen 🙈
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Heute habe ich das erste mal wieder das gefühl das kira wieder auf dem stand ist auf dem sie ein paar tage vor dem Vorfall war. Sie fängt an mit chibi bischen zu spielen und kümmert sich wieder mehr um sie. Auch zu mir ist sie wieder zutraulicher und übt seit 3 Tagen wieder das schoß überqueren.

Kann es kaum erwarten denn am Sonntag kommt der spanische zuwachs :)
Chibi braucht den dringend. Sie entwickelt langsam verhaltensauffäligkeiten durch den mangelnden spielpartner.

Ja und dann war da noch die sache die kiras beziehung zu chibi überhaupt erneut ins rollen brachte😅🙈
Hab mir leider flöhe eingefangen und musste zu spoton greifen.
Hab mir schon Gedanken gemacht wegen des gegenseitigen putzens aber dachte dann das chibi kira bisher sowieso noch nie geputzt hat sondern immer sich putzen lässt. Also spoton auf kira was schonmal im desaster endete da vertrauensbruch und ich bin so ungeschick an den nacken gekommen das die hälfte am fell herunter lief.
Bei chibi dachte ich in der nacht sei die beste zeit. Den die beiden haben die nacht noch bie nie nie zusammen verbracht. Ganz im gegenteil, beide haben sie immer in unterschiedlichen räumen geschlafen. Morgens war dann immer kuschelzeit. Da wollte ich rechtzeitig eingreifen.
Äber räumliche trennung über die nacht dachte uch auch kurz nach aber brachte es nicht übers herz.

Es kam natürlich wie es kommen musste. Wache um 1 uhr nacht von schleck geräuschen und lautem schnurren auf. Sitzen beide auf dem sofa und chibie lief der speichel nur so am fell runter. Kira daneben hatte ganze arbeit geleistet.
Erstmal hatte ich total panik aber ist wohl nicht giftig nur sehr bitter (was den übermäßigen speichelfluss von kira erklärt).
Seit dem lässt kira chibi nichtmehr aus den augen. Ist wohl dochnoch ein baby und kaum guckt man nicht hin macht sie sich dreckig. Geht natürlich garnicht. Also mit aller Gewalt das bittere zeug runter und ab jetzt ist aufpassen angesagt😂

Tsja und chibi genießt ihren babystatus noch sehr. Aber so war sie auch schon mit 4 Wochen als sie zu mir kam. Ihre Geschwister haben sich völlig normal entwickelt. Sie brauchte noch bis zur 10 woche die flasche und auch generell immer 2 wochen länger für alles was ihre Geschwister bereits beherrschten oder sich begangen zu interessieren.

Dann wird kira noch ne weile brauchen brauchen bis sie sie groß hat😅

Die spanierin ist ca. 1,5 jahre alt. Hoffe mit ihr kann sie dann auch erwachsen kram mache.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
16.575
Reaktionen
4.782
Schön, dass Kira sich wieder gefangen hat. :)

Das mit dem Spot-on ist zwar nicht optimal gelaufen, aber es ist doch rührend, wie Kira sich um Chibi kümmert.

Ich bin gespannt, was du demnächst von eurem Neuzugang berichten wirst und drücke die Daumen, dass die drei sich gut verstehen und dein Plan aufgeht, dass sie dass Bindeglied zwischen Kira und Chibi wird. 🍀
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Danke. Ich bin auch schon ganz aufgeregt
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Für kira beginnt jetzt eine aufregende zeit. Die spanierin coco ist seit einer woche im schlafzimmer einquartiert.
Leider ständig unterm bett. Nun habe ich beschlossen die tür auszulassen. Wird schon gut gehen.

Kira hat schwer zu verdauen an der neuen Situation aber sie macht es bis jetzt gut. Ich versuche natürlich zu unterstützen wo es geht.
Außerdem beherberge ich seit Jahren zahlende gäste die urlaub machen, in der nähe für paar tage arbeiten oder auf der Durchreise sind.
Im winter ist es immer sehr ruhig. Seit chibi kann aich an die letzten gäste garnichtmehr erinnern. Da war sie noch zu klein.
Kira hilft es tatsächlich das nun wieder einer da ist. Diese gewohnte routine gibt ihr unerwartet aber sichtlich sicherheit. Die braucht sie jetzt auch dringend.

Habe nicht unberechtigt angst das die neue situation zu stressig für sie werden könnte und dich das wieder auf die gesundheit nieder schlägt und/oder chibi drunter leiden muss.

Chibi findet hingegen alles mega aufregend und flitzt seit gast da und tür auf ist nurnoch gurrend herum. Kira scheint das diesmal garnicht zu stören. Als wolle sie ihr sagen das sie einen mega wissensvorspung habe und mega gelangweilt ist von. Eine coole Socke sein 😅
Also mal nicht unterschätzen das luder haut manchel dinger raus da glaubst du im Leben nicht dran. Von wegen unschuldige kira.

Aber sozial ist sie echt😍 coco fauch und grummelt bis jetzt als einzige von den dreien. Kira verunsichert das aber zieht sich eher zurück als das sie konter gibt. Wobei sie das auch kann wenns zu doll wird aber dann aus übermächtig werdender Unsicherheit.
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Kira kämpft schwer aber es wird langsam wieder richtung besserung.
Bis die zusammenführung mit coco abgeschlossen ist wird vermutlich noch lange dauern und so lange bleibt leider auch anspannung.

Chibi ist jetzt auch wieder ganz doof. Wobei zeitgleich das verlangen nach zusammen kuschel in kira wächst. Ein Dilemma aus dem ich ihr leider nicht helfen kann. Nur hoffen das sie die zeit gut übersteht.

Da ich ja leider flöhe hab musste ich jetzt nochmal das spoton wiederholen. Diesmal hab ich es besser gelöst bekommen aber kira ist erstmal wieder misstrauisch gegenüber meiner hand 🙈

Hoffe das ich diesmal gut genug getroffen hab und es mit der gabe nun erledigt ist.
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Achso und die sonne heute hat kira sehr genossen. Lag stundenlang auf der terasse ausgestreckt und hat darin gebadet. Dabei hat sie auch nichts aus der ruhe gebracht
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen