Willkommen in der Sesamstraße...

  • Autor des Themas MamaDosi
  • Erstellungsdatum
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
8.668
Reaktionen
249
@MamaDosi Vielleicht hatte er ja nur wieder das Halsband verloren und ist/war schon längst auf dem Weg nach Hause.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass Bert bald wieder heimkommt oder noch besser, dass er jetzt schon zuhause ist und mit dir kuschelt.
 
Sylle

Sylle

Beiträge
2.655
Reaktionen
48
@MamaDosi ist Bert noch immer nicht zurück? Ich drücke ganz feste Daumen. 🍀🍀🍀🍀🍀
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.258
Reaktionen
687
Ich hoffe auch, er ist längst daheim!?
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.012
Reaktionen
179
Hier sind auch alle Daumen und Pfoten gedrückt.
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
3.530
Reaktionen
524
Hoffentlich ist Bert wieder wohlbehalten zu Hause, wir drücken alle Daumen und Pfoten!
 
MamaDosi

MamaDosi

Beiträge
4.315
Reaktionen
372
Er ist heut Nacht heim gekommen. Sogar mit Halsband... Um 6 hat er dann angefangen mich anzubrüllen weil er wieder raus wollte. Da ist er jetzt auch wieder. Er ist einfach so eine "Draußen"-Katze....
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.258
Reaktionen
687
Falls Du was hast rumpeln hören....... ich bin total erleichtert dass der kleine Streuner heil wieder aufgetaucht ist. Ja, es gibt katzen, die sich einfach draußen wohler fühlen.
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
3.530
Reaktionen
524
Gott sei Dank Entwarnung! Dann wünsche ich jetzt einen erholsamen Sonntag ohne jegliche Aufregung! 😊
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
17.676
Reaktionen
1.176
Also in Duisburg und Umgebung gab es gerade ein starkes Erdbeben.
Das war der Felsen, der mir vom Herzen gepoltert ist. :f050:
 
Sylle

Sylle

Beiträge
2.655
Reaktionen
48
Hier in Schermbeck Gahlen hat es jetzt auch Gerümpel. Gott sei Dank ist alles gut und er ist gesund und munter wieder Zuhause gewesen. 😍
 
Noira

Noira

Beiträge
2.304
Reaktionen
166
Also mal ganz ehrlich... und bitte nicht böse nehmen, da es nur eine Meinung ist...
Wenn das jedes Mal so dramatisch ist, von wegen halber Herzkasper, Ängste, Sorgen, Aufregung usw...
Dann ja dann denke ich doch manchmal an die Konstellation, daß Bert einen richtig guten Freigänger Platz bekommen hätte und Ihr Leyla und einer weiteren zu findenden Freundin ein schönes Wohnungskatzen Daheim geschenkt hättet zum Wohle aller Beteiligten.
Ich habe durchaus Verständnis und Anerkennung für das Hausrecht von Bert, da er ja schon länger da ist, aber so wie es jetzt ist, reibt es Euch doch auch ständig auf... seufz
 
MamaDosi

MamaDosi

Beiträge
4.315
Reaktionen
372
Eigentlich ist das hier ein Freigänger Platz sonst hätten sie ihn und ja nicht vermittelt. Wir haben in zwei Richtungen tolle Wiesen und Feldern. Und gestern war er ja auch nicht an der Straße sondern in den Gärten unterwegs. Ich kann ihn halt nicht zwingen in welche Richtung er gehen soll. Und ein "richtiger Freigänger Platz" a la Stallkatze wäre auch nix für ihn weil er will ja tagsüber doch gern auf dem Sofa schlafen.

Sobald wir umziehen ist in zwei Richtungen Wald und noch mehr Abstand zu Schnellstraßen.

Außerdem kann er auch bei einem "richtigen Freigänger Platz" vergiftet oder geklaut werden und ggf überfahren denn Straßen sind überall egal wie unbefahren sie eigentlich sind, kann das passieren.

Und noch ein weiterer Punkt: hätte, wäre, wenn.... Leyla ist beim TH seit Wochen und vll sogar schon wieder vermittelt (man gibt uns keine Auskunft) damit hat sich das eh alles erledigt.

Und es ist nicht jedes Mal so. Hab ja auch schon eine ganze Weile nicht mehr darüber geschrieben, dass er weg ist und ich Angst hab. Zumindest erinnere ich mich nicht in letzter Zeit Mal sowas geschrieben zu haben. Es war nur gestern so weil er sonst spätestens um 10 rum auftaucht. (Meist kassiere ich ihn schon um 7/8 abends ein wenn ich schon Zuhause bin, wenn ich nicht Zuhause bin geht das natürlich nicht. Und nein ich brauche jetzt nicht nochmal die Diskussion über die Chip Klappe mit App Steuerung)

Und was könnte ich Leyla+Freundin bieten? Keinen gesicherten Garten, keinen gesicherten Balkon und mich und Göga die wir täglich 10-12h nicht Zuhause sind. Und im Neuen Haus wird es sogar nicht möglich sein Richtung Haustür hin vor "Flucht"abzusichern.
 
Noira

Noira

Beiträge
2.304
Reaktionen
166
Soviel mehr Vorteile habe ich auch nicht, wohne im 3. Stock, also schon mal kein Freigang trotz guter Gegend.
Habe keinen Garten zum Absichern, also fällt das auch flach, nur kleinen gesicherten Balkon, der aber eh kaum genutzt wird.
Ok, momentan bin ich wegen Krankheit zuhause, fahre aber auch immer mal wieder für paar Tage weg.
Sicherlich haben die Jungs bei mir nicht das optimale El Dorado Paradies, das man für Katzen erschaffen könnte, aber dennoch habe ich keinerlei Gewissensbisse. Mit einem ungewissen Leben auf der Straße, wo sie geboren wurden, hätten sie es definitiv schlechter als bei mir.
Inzwischen schätzen sie den gemütlichen Platz in der Wärme, viel kuscheln und keine Sorgen mehr um die täglichen Mahlzeiten.
Beide haben nicht ein einziges Mal vor der Tür oder so gesessen und Ausgang begehrt, es sind echte Stubentiger geworden, die einen zufriedenen Eindruck machen.
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
17.676
Reaktionen
1.176
Wenn ich mich mal einschalten darf.
Es gibt ja immer wieder Diskussionen um das Für und Wider des Freiganges.
Die Angst ist natürlich bei jedem Freigang dabei.

Bert ist ja Freigang gewöhnt und fordert ihn ja auch massiv ein. Es ist ja auch immer eine Gratwanderung und dessen ist sich Theresa ja auch bewusst. Ganz ehrlich? Ich hätte Bert auch nicht abgegeben, was ja auch überhaupt nicht zur Diskussion stand.
Außerdem hat ja Theresas Mann da auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Ich freue mich für dich, dass deine schwarzen Panther so zufriedene Wohnungskatzen geworden sind.
 
MamaDosi

MamaDosi

Beiträge
4.315
Reaktionen
372
Leyla war nur 2 Monate bei uns und wenn die Haustüre auf ging saß sie neugierig am Gitter. Wenn das Fenster offen war saß sie am Fenstergitter... Früher oder später hätte auch da zu Frust und im neuen Haus ggf Flucht geführt
 

Ähnliche Themen