Dakota und Dario sind Zuhause

  • Autor des Themas Goldkind
  • Erstellungsdatum
Tinaho

Tinaho

13.097
218
Schöne Fotos.:-D

Was
hast du denn gebaut?
 
Goldkind

Goldkind

4.831
10
ich hab einen neuen Schreibtisch aus Holz zusammen gebaut. Der alte war aus Metall und Glas, das wurde mir zu gefährlich als die drei anfingen herum zu toben.
 
Mascha04

Mascha04

3.361
36
Und ich dachte schon sie haben noch einen Kratzbaum bekommen. :p Der vorhandene reicht auch für alle drei. Wann darf Dario denn raus, vermisst er das nicht?
 
Goldkind

Goldkind

4.831
10
Für noch einen KB hätte ich auch gar keinen Platz! Es hat jeder einen und auf dem Balkon steht auch noch einer, das sollte reichen :g035:
Dakota nutzt außerdem das Bücherregal und manchmal auch das Bett! Gestern früh lag sie sogar drin, obwohl ich noch da war!
Dario kommt lieber morgens zum kuscheln mal rein :d078:
Danny achtet eifersüchtig darauf, dass keiner mehr Aufmerksamkeit bekommt als er :roll:
Draußen war Dario noch nicht wieder, ich glaube auch nicht, dass es ihm wirklich was ausmacht. Er tobt mit Bällchen durch die Gegend wie verrückt :lol: Und ich glaube, manchmal ist er ganz froh wenn Danny draußen ist und er seine Ruhe vor ihm hat.

Hier gibt es gleich zum aller ersten Mal Hühnerschenkel! Ich bin ja schon sooo gespannt was die drei dazu sagen!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Emil

Emil

24.136
148
Das wundert mich wirklich, dass es bei Euch keinerlei Probleme damit gibt, dass zwei Kater draußen sein können und Dario und Dakota nicht. Ich denke, das würde hier nicht funktionieren. Emil würde durchdrehen, wenn er nicht mit raus dürfte.
Eigentlich wäre unser neuer Gartengast Katti bei Dir gut aufgehoben. Er könnte rein, wenn er wollte, aber auch draußen sein mit Kumpels. Am liebsten würde ich ihn einfangen und zu Euch bringen :mrgreen:

Ist die Hütte draußen eigentlich beheizt ? Oder reicht es im Winter auch aus, wenn man sie entsprechend warm ausstattet ? Und wenn ja, wie hast Du das gemacht ?
 
Goldkind

Goldkind

4.831
10
Das wundert mich wirklich, dass es bei Euch keinerlei Probleme damit gibt, dass zwei Kater draußen sein können und Dario und Dakota nicht. Ich denke, das würde hier nicht funktionieren. Emil würde durchdrehen, wenn er nicht mit raus dürfte.
Eigentlich wäre unser neuer Gartengast Katti bei Dir gut aufgehoben. Er könnte rein, wenn er wollte, aber auch draußen sein mit Kumpels. Am liebsten würde ich ihn einfangen und zu Euch bringen :mrgreen:

Ist die Hütte draußen eigentlich beheizt ? Oder reicht es im Winter auch aus, wenn man sie entsprechend warm ausstattet ? Und wenn ja, wie hast Du das gemacht ?
Sie kennen es ja gar nicht anders!
Als Dario letztes Jahr ausgebüxt war, hat Diego angeschleppt. Aber als Diego sich drinnen von seiner OP erholt hat, durften Dario und Dakota noch nicht in den Keller. Diego ist ein echter Wildkater und er war auf Grund der Schmerzen und des gefangen-seins ziemlich aggressiv. Außerdem ist er FIV positiv, so dass ich einfach Angst um die beiden anderen hatte. Er lebt draußen, kommt niemals rein.

Ich habe die Hütte von FN:

Terrasse 09.05 074.jpg

Sie ist innen mit Styropor isoliert, vor dem Styropor sind dünne Holzplatten, damit es nicht zerlegt werden kann. Im Sommer lege ich nur ein großes Badehandtuch rein, im Winter eine dicke Kuscheldecke.
Ich hab die Hütte windgeschützt an die Hauswand gestellt, so dass Wind und Regen oder Schnee die Temperatur nicht senken können.
Die Hütte zu beheizen habe ich mir auch schon überlegt, aber eine Heizdecke unbeaufsichtig die ganze Nacht laufen zu lassen, ist mir zu gefährlich. Was, wenn das Kabel angeknabbert wird, oder die Decke durchbrennt? Ich würde es ja nicht merken und Diego könnte verletzt werden.

Was Katti betrifft: Führe mich nicht in Versuchung! Eine weitere Katze würde der Liebste nicht erlauben. Er findet Danny schon "einer zu viel", war sich aber bewußt, dass ich ihn nicht hätte ins TH bringen können. Inzwischen ist Danny sein Liebling :lol:
Diego blendet er meistens aus, denn zu ihm hat er gar keine Beziehung.

@ Brigitte, bitte sei dir sicher, dass es Dario gut geht! Er zeigt nie an, dass er raus will, indem er an der Terrassentüre oder den Fenstern kratzt oder jammert. Natürlich liegt er gerne am Fenster und guckt, aber er starrt nicht stundenlang sehnsüchtig raus. Auch die offene Balkontüre nutzt er nicht immer, oft legt er sich lieber auf das Bett am offenen Fenster oder legt sich auf einen der KB. Er ist ausgeglichen und freundlich, kuschelt gerne und frißt noch lieber :mrgreen:
Die Balkontüre oder das Fenster zum Balkon sind übrigens 16-18 Stunden am Tag offen!
 
Emil

Emil

24.136
148
Ich habe diese Hütte bestellt:
https://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenbetten_katzenkissen/katzenhaus/outdoor_katzenhaus/631583

Mir kommen bloß die Eingänge sehr klein vor. Geplant hatte ich als Unterlage Zeitungen ( statt Styropor ) zu verwenden und natürlich schöne dicke warme Kuscheldecken :mrgreen:
Die Hütte steht im Schuppen dann an der Wand und ist geschützt vor Wind und Regen. Eventuell hänge ich einfach noch eine dicke Wolldecke ( davon habe ich mehr als genug) über die Hütte rüber. Von einem Heizkissen oder Ähnlichem halte ich auch nichts. Da hätte ich zu viel Angst, dass etwas passieren könnte. Ich hoffe, dass Katti die Hütte benutzen wird.
Seine Futterstelle habe ich schon direkt neben dem geplanten Platz eingerichtet und der Napf ist jeden Morgen blitzeblank. Gestern Abend hat der Bursche anscheinend schon auf uns gewartet. Wir waren etwas später zu Hause und er hockte bereits an der gewohnten Stelle :lol:

Sie kennen es ja gar nicht anders!
Als Dario letztes Jahr ausgebüxt war, hat Diego angeschleppt. Aber als Diego sich drinnen von seiner OP erholt hat, durften Dario und Dakota noch nicht in den Keller. Diego ist ein echter Wildkater und er war auf Grund der Schmerzen und des gefangen-seins ziemlich aggressiv. Außerdem ist er FIV positiv, so dass ich einfach Angst um die beiden anderen hatte. Er lebt draußen, kommt niemals rein.


QUOTE]

Da Katti wohl von einem Bauernhof stammt und sein Leben lang draußen gelebt hat würde unsere Tierheimleiterin ihn gerne auf alle möglichen Krankheiten testen lassen. Sie hat die Erfahrung gemacht, dass viele der Bauernhofkatzen FIV positiv sind, was aber im Normalfall nicht unbedingt ein Problem darstellen muss. Ich denke, ein großes Blutbild wäre zur Sicherheit aber nicht schlecht, auch um Nierenwerte etc. zu erfahren.
Kastriert wurde der Kater natürlich vor ca. 3 Jahren umgehend, nachdem er hier in der Siedlung aufgetaucht ist. Warum damals anscheinend nicht gleich ein BB gemacht wurde weiß ich leider nicht. Vermutlich, um das arme Tier nicht zu sehr zu stressen.Als echten Wildkater würde ich Katti aber nicht ansehen. Er lässt sich von unserer Tierheimleiterin anfassen und auch von der anderen Nachbarin. Bei mir läuft er weg, wenn ich zu nahe an ihn ran komme. Aber er scheint definitiv menschlichen Kontakt zu suchen und er soll andere Katzen mögen.
 
Elvira B.

Elvira B.

1.882
35
Das ist Ellis Hütte



ich hab die innen dann mit ner Isomatte isoliert und für den Winder habe ich dann noch ne körpereigene wärmereflektierende Decke drinne. Kommts ganz Dicke, mach ich auch ne ne warme Decke rein, Elli schläft ja nachts immer draußen.
 
Emil

Emil

24.136
148
Isomatte ist auch eine gute Idee. Ich glaube, hier liegen noch irgendwo welche rum, falls ich die noch nicht entsorgt habe. Die Hütte kommt jetzt laut Sendungsauskunft morgen.
Ich hoffe, Göga baut sie dann nach der Arbeit gleich zusammen.

Will Elli gar nicht rein ? Auch nicht im Winter ?
 
Elvira B.

Elvira B.

1.882
35
Will Elli gar nicht rein ? Auch nicht im Winter ?
...doch, aber nur tagsüber, sobald wir ins Bett gehen, verschwindet sie nach draußen. Sie kommt zwar noch ne kurze Zeit mit ins Schlafzimmer, aber dann will sie doch raus.

Ich hab ihr jetzt noch ein Katzenhaus fürs Schlafzimmer gekauft, in die jetzige Hütte geht sie nich rein.

Mal sehen ob das lockt

https://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenbetten_katzenkissen/katzenhaus/outdoor_katzenhaus/99487
 
Mascha04

Mascha04

3.361
36
Einige dieser Hütten habe ich auch für meine Streuner und sie werden gerne angenommen. Ich schwöre bei der Einlage für draussen auf Stroh, es gibt nichts besseres. Es hält warm durch die Luftpolster und absobiert die Nässe wenn die Katzen nass in die Hütte kommen. Heizkissen o. ä. brauchen sie nicht. Sie gewöhnen sich an die Kälte und bekommen ein dickes plüschiges Fell durch das die Nässe nicht auf die Haut kommt.

Was sie brauchen, ist mehr Futter. Ihr Energiebedarf steigt an. Die Menge musst du austesten. Im Winter wird von vielen Katzen auch laktosefreie warme Vollmilch gerne genommen.

Wenn Dario so zufrieden ist, ist es doch gut. Bei mir waren es evtl. auch andere Umstände. Fast jede Katze zeigt noch mal andere Seiten im neuen Zuhause.
 
Emil

Emil

24.136
148
Legst Du nur das Stroh in die Hütten ? Oder darauf oder darunter dann Decken ?
Mit Stroh dürfte es hier kein Problem geben. Könnte ich mir garantiert beim Bauern an der Ecke besorgen:grin: Hauptsache, unser neuer Gartenbewohner hat es genügend warm und trocken. Das mit dem erhöhten Futterbedarf scheint zuzutreffen. Der Bursche haut ganz ordentlich was weg und bekommt ja auch noch bei zwei Nachbarn etwas hingestellt :shock: Um das unter Kontrolle zu haben wurde seine Futterstelle erhöht, damit wir sicher sein können, dass die Igel nicht ran kommen. Die haben nämlich auch sehr guten Appetit :mrgreen: Das mit der laktosefreien warmen Milch werde ich mal im Auge behalten. Die muss dann aber wohl auch so stehen, dass die Igel sie nicht erreichen können.
Die vertragen soweit ich weiß gar keine Milch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mascha04

Mascha04

3.361
36
Ja, nur Stroh. Keine Decken, die werden feucht. In einer Holzhütte kann man zur Isolierung noch eine Styroporplatte oder Karton drunter legen. Die Hütten dann möglichst auf eine Palette oder ähnliches stellen.

Ich hoffe, du fütterst die Igel extra. Sie haben es in diesem Jahr sehr schwer. Ich habe an meinen Futterstellen auch einige Igel und sie freuen sich über das Katzenfutter. Milch sollten sie nicht bekommen aber sie brauchen dringend Wasser.
 
Emil

Emil

24.136
148
Ja, nur Stroh. Keine Decken, die werden feucht. In einer Holzhütte kann man zur Isolierung noch eine Styroporplatte oder Karton drunter legen. Die Hütten dann möglichst auf eine Palette oder ähnliches stellen.

Ich hoffe, du fütterst die Igel extra. Sie haben es in diesem Jahr sehr schwer. Ich habe an meinen Futterstellen auch einige Igel und sie freuen sich über das Katzenfutter. Milch sollten sie nicht bekommen aber sie brauchen dringend Wasser.
Dann werde ich mir am Wochenende mal irgendwo Stroh besorgen.
Die bestellte Hütte hat ja Füße, so dass sie schon etwas erhöht steht. Bis vor kurzem hatten wir auch noch Paletten im Carport stehen, die Göga leider gerade entsorgt hat :-?
Aber da könnte er eine aus der Firma mitbringen.
Die Igel und Piepmätze bekommen schon seit Monaten Futter, aber ich kann leider nicht immer sehen, wer sich am Teller für die Igel bedient. Deshalb habe ich die zweite erhöhte Futterstelle extra im Schuppen hin gestellt. Für die Igel ( und auch die Vögel ) stehen auch immer noch mehrere Wasserschüsseln parat. Fütterst Du die Igel auch im Winter noch weiter ?
Nicht, dass die ihren Winterschlaf verpassen. Gut genährt sehen unsere Gartenigel zum Glück aus. Das Gewicht müsste bei allen drei ( oder vielleicht sogar vier ) ausreichen.
 
Mascha04

Mascha04

3.361
36
Nein, im Winter sehe ich keine Igel. Hatte im Frühjahr aber einige gesehen, die sich nicht mehr zusammen rollten. Sie haben sich erholt und sind auch noch gewachsen. Leider findet man sehr kranke Igel nur selten, sie verkriechen sich. Vögel fressen bei mir auch mit, vor allem die Amseln, aber auch Elstern.

Eine Palette ist kein Muss wenn das Holzhäuschen auf Fliesen steht. Bei mir würden die auf Erde stehen und dann verrotten die Beine sehr schnell.
 
Goldkind

Goldkind

4.831
10
Ein herzliches Hallo an Alle! Nach 4 Monaten Abwesenheit gibt es eine Menge zu erzählen.
Diego ist immernoch nur draußen. Er kommt nachts zum Fressen, aber das war es auch schon. Mit der Wildkamera gucke ich immer, wie es ihm geht. Er sieht gut aus und scheint sich auf der Terrasse Zuhause zu fühlen.

Danny ist immernoch das Nesthäkchen - und der einzige Freigänger. Er ist neugierig, sehr liebebedürftig und eifersüchtig. Immer ht er Angst, dass er zu kurz kommen könnte. Außerdem schläft er jetzt fast jede Nacht bei mir im Bett am Fußende.
Den ersten Schnee fand er erst ziemlich gruselig, aber ein paar Tage später dann doch nicht mehr sooo schlimm.
Kamera bis 04.02 069.JPG

Dakota sucht inzwischen sehr oft meine Nähe. Sie läßt sich gerne streicheln und schnurrt laut dabei. Überhaupt ist mein Mädchen sehr gesprächig. Wenn sie mit einem Spielzeug tobt, wird sie sogar richtig laut. Am liebsten mag sie es, wenn wir beide alleine im Katzenzimmer sind und ich sie bürste und streichele. Aber sie hat auch die übrigen Zimmer als Zuhause akzeptiert. Sie legt sich zu mir auf die Couch - aber genau mit soviel Abstand, dass ich sie nicht überraschen berühren kann. Aber sie fühlt sich so sicher, dass sie auch dort schläft.
Kamera bis 04.02 023.JPG

Kamera bis 04.02 051.JPG

... natürlich dürfen Katzen nicht auf den Tisch..... oder in der Küche helfen....

Handy bis 04.05 044.jpg

Dario ist auch aufgeblüht, genau wie seine Schwester. Er läßt sich gerne streicheln, fordert es sogar manchmal richtig ein! Er gibt Köpfchen und manchmal schnurrt er auch ganz leise dabei. Er ist neugierig und tobt mit Danny durch die Bude, dass es eine wahre Freude ist. Manchmal kommt er auch zu mir ins Bett, aber da muß er aufpassen dass er Danny nicht zu nah kommt. Der möchte den Bettplatz nachts alleine haben. Er hat mit sogar bei der Adventsbastelei geholfen:
Kamera bis 04.02 006.JPG
... geht natürlich niemals auf den Tisch....

Kamera bis 04.02 032.JPG

Die Kerze ist natürlich nicht echt, sondern ein LED Licht!

Wenn Dario alles erkundet hat, chillt er mit seinem Kumpel:

20180726_172350.jpg

Im Frühjahr ist es endlich so weit, dass die beiden großen auch raus dürfen. Ich bin mir jetzt endlich sicher, dass sie angekommen sind und wieder zurück kommen werden. Sobald es wärmer wird, werde ich mir Urlaub nehmen und den Freigang erlauben - auch wenn ich jetzt schon bei dem Gedanken Schmetterlinge im Bauch habe, aber ich denke, es ist das Richtige.
 
yodetta

yodetta

Moderator
28.321
536
Hallo Melanie!

Schön, dass es Euch so gut geht und wohl Alle angekommen sind.:D

Das Foto von Danny finde ich wahnsinnig schön.:love::love:(y)
Der Ausdruck und das Lichtspiel ist genial.

Cool, dass Deine Katzen auch nicht auf den Tisch dürfen.
Es soll ja Leute geben, die sowas erlauben.o_O:LOL:

Also danke, für Deinen Bericht!
Ich werde fleißig weiterhin mitlesen und bin schon gespannt, wie die zwei Großen auf den Freigang reagieren werden.

Liebe Grüße
Melanie
 
Emil

Emil

24.136
148
Ich bin auch sehr gespannt. Da meine Jungs leider seit ein paar Tagen erneut im Kriegszustand sind ( wegen dem fremden Kater auf unserem Grundstück ) und sie zur Zeit wieder mit Gittertür leben müssen hatte ich auch schon kurz überlegt, den Beiden vielleicht doch Freigang zu gewähren. Aber dazu kann ich mich dann doch nicht aufraffen, da ich dann wohl ständig im Nervenstress wäre. Zudem sind Beide zahnlos und durch den Calici auch anfälliger für alle möglichen Geschichten. Ich hoffe, sie vertragen sich diesmal auch wieder. Ansonsten muss Rasmus ( von dem der Stress definitiv ausgeht ) eventuell in ein neues Zuhause. Wir möchten auf Dauer keine verfeindeten unglücklichen Einzelkater haben. Damit tun wir ihnen und uns keinen Gefallen. Aber ich hoffe, es renkt sich wieder ein wie beim ersten Mal und bevor wir an eine Trennung denken wird zuerst Rasmus auch noch tierärztlich untersucht, um eine eventuelle gesundheitliche Ursache für seinen Aggro/Angstzustand ausschließen zu können.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen